Warning: Class '\Joomla\CMS\Document\Renderer\Html\ModulesRenderer' not found in /homepages/5/d391696783/htdocs/Web2/libraries/loader.php on line 648
Modellbeschreibung über den BMW X1!

Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

X1 (F48): BMWs Kleinster auf neuer Plattform

BMW X1 mKnapp 730.000 mal wurde der BMW X1 bereits verkauft. Damit ist der Münchener ein echter Erfolgs-SUV. Mit der umfassenden Überarbeitung soll der X1 sogar noch bessere Chancen gegen seine Konkurrenten, allen voran den Audi Q3 und Mercedes GLA, haben.

Das fängt schon beim Äußeren an. Aufgrund von besseren Alternativen stand der kleine Sportoffroader bisher auf der Plattform des alten 3er BMW. Dies sorgte nicht nur für ein etwas seltsam anmutendes Design mit einer überlangen Motorhaube sondern durch eine weit hinten liegende Fahrgastzelle auch für vergleichsweise wenig Platz im Inneren. Dem neuen X1 verpassten die Entwickler die UKL2-Plattform, die auch beim 1er BMW zum Einsatz kommt und auf der UKL-Plattform für Mini und 2er Active Tourer basiert. Dadurch wirkt der Kompakt-SUV bulliger, erinnert stärker als sein Vorgänger an einen Offroader, ohne dabei seine sportliche Note zu verlieren.

 

 

Verbesserte Plätzverhältnisse im Inneren

Der BMW-SUV schrumpft in der Länge minimal und ist nunmehr 4,44 Meter lang. Das Platzangebot, vor allem im Fond, ist dank der neuen Plattform aber deutlich angewachsen und nun auch für Erwachsene auf längeren Fahrten geeignet.

Auch der Kofferraum profitiert und wächst um 70 auf 505 Liter. Die Rücksitze lassen sich im Verhältnis 40:20:40 umlegen und um bis zu 13 Zentimeter verschieben. So wächst das Gepäckabteil auf bis zu 1550 Liter. Wer besonders langes Frachtgut transportieren will kann sogar den Beifahrersitz umlegen. Auch die Neigung der Fondsitze lässt sich verstellen, sofern man diese Option ordert.

Innenraum BMW X1Im neuen X1 sitzt man nun höher, was die Übersicht über das Verkehrsgeschehen verbessern soll. Da das Fahrzeug gleichzeitig um fünf Zentimeter in die Höhe schoss muss man dabei keine Einbußen bei der Kopffreiheit machen. BMW wirbt trotz der "Höherlegung" mit einem noch sportlicherem Fahrverhalten als beim Vorgänger.
Dank der kompletten Überarbeitung nimmt der X1 60 Kilogramm ab.

Den BMW X1 gibt es in den Ausstattungsvarianten Basis, Sport und X-Line geben. Wer sich für die aufpreispflichtigen Varianten entscheidet bekommt jeweils ausschließlich für diese Modellreihen erhältliche Felgen. In der sportlich abgestimmten Version stehen neben einem auffälligen Auspuff auch Sportsitze zur Verfügung, während der X-Line unter anderem mit einer Teillederausstattung den Luxus betont.

Komplett neue Motoren

Dem neuen Kompakt-SUV stehen drei Benziner und drei Dieselaggregate zur Wahl.
Die beiden Einsteigermodelle verfügen serienmäßig über Vorderradantrieb, der als sDrive bezeichnet wird, alle anderen Modelle über den xDrive genannten Allradantrieb, dder die Antriebskraft je nach Fahrsituation individuell auf alle vier Räder verteilt.
BMW-typisch lassen die Namensbezeichnungen der Vierzylinder-Motoren inzwischen nicht mehr auf die Größe des Hubraums, sondern nur noch auf die Leistungsfähigkeit schließen. Die drei Benziner leisten 136 PS (sDrive18i), 192 PS (xDrive 20i), beziehungsweise 231 PS (xDrive 25i).
Auf der Dieselseite umfasst das Leistungsspektrum 150 PS (sDrive18d) bis 231 PS (xDrive 25d). Dank neuer Motorgeneration und dem neuen Antriebskonzept fährt die Neuauflage des X1 rund 17 Prozent sparsamer als sein Vorgängermodell.
Eine Topversion wie den bisher in den USA erhältlichen xDrive35i mit über 300 PS wird es zunächst nicht geben. Ob die Münchener den Kompakt-SUV später noch mal mit einem leistungsstarken Sechszylinder nachrüsten ist bisher nicht bekannt.

Weitere Daten siehe Tabelle

Cockpit BMW X1

Viele elektronische Helferlein an Bord

BMW spendierte dem X1 viele zusätzliche elektronische Helferlein, die dem Fahrer das Leben erleichtern sollen. So sind neben einem Tempomat auch ein Stauassistent, Spurverlassenswarnung oder eine Citynotbremsfunktion verfügbar. Alle X1 verfügen über LED-Scheinwerfer, eine elektrische Heckklappe und eine elektrische Parkbremse.

Die Serienausstattung umfasst ferner eine Klimaanlage, ein Audiosystem mit USB- und AUX-In-Anschluss sowie das Bediensystem iDrive mit einem 6,5 Zoll-Display. Dieses ist freistehend in die Armaturentafel integriert. Über verschiedene Apps lassen sich Komfort-, Navigations- und Infotainmentfunktionen je nach eigenem Geschmack erweitern.
Das aus größeren Modellen bereits bekannte Head-Up-Display projiziert fahrrelevante Informationen wie die aktuelle Geschwindigkeit auf die Windschutzscheibe, so dass der Fahrer sich besser auf den Verkehr konzentrieren kann.
Je nach Fahrertyp lässt sich der Kompakt-SUV über den von BMW bekannten Fahrerlebnisschalter auf einen normalen, sparsamen oder sportlichen Fahrmodi einstellen.

Themenverwandte Links:
BMW X1 im SUV-Kompaktklasse-Vergleich
Mehr Infos zum X1 in Wikipedia

 

 

 

 

BMW X1 Bilder und Video


X1 F48 Bilder

  • BMW-X1-F48-10
  • BMW-X1-F48-11
  • BMW-X1-F48-12

  • BMW-X1-F48-13
  • BMW-X1-F48-14
  • BMW-X1-F48-2

  • BMW-X1-F48-3
  • BMW-X1-F48-4
  • BMW-X1-F48-5

  • BMW-X1-F48-6
  • BMW-X1-F48-7
  • BMW-X1-F48-8

Foto © BMW AG


X1 F48 Video


 

Technische Daten: BMW X1 (F48) Modelle

Leistung:  Hubraum,PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen
 
Ottomotoren Schalltgetriebe (Automatik)
sDrive18i / R3 / 1.499 cm³ / 100 kW (136 PS) / 220 Nm 5,1 (5,3) l / 100 km 119 (124) g/km
xDrive20i / R4 / 1.998 cm³ / 141 kW (192 PS) / 280 Nm (6,3) l / 100 km (146) g/km
xDrive25i / R4 / 1.998 cm³ / 170 kW (231 PS) / 350 Nm (6,4) l / 100 km (149) g/km
 
DieselmotoreSchaltgetriebe (Automatik)
sDrive18d / R4 / 1.995 cm³ / 110 kW (150 PS) / 330 Nm 4,1 (4,3) l / 100 km 109 (114) g/km
xDrive18d / R4 / 1.995 cm³ / 110 kW (150 PS) / 330 Nm 4,7 (4,7) l / 100 km 124 (124) g/km
xDrive20d / 1.995 cm³ / R4 / 140 kW (190 PS) / 400 Nm 4,8 (4,9) l / 100 km 127 (129) g/km
xDrive25d / 1.995 cm³ / R4 / 170 kW (231 PS) / 450 Nm (5,1) l / 100 km (133) g/km

 

Was kostet der BMW X1?

Der X1 kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 30.300,- und 46.600,- Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

Vergleichstabellen:  BenzinerDiesel / Alternativ / CO² Emissionen / Preis

 

>> zum SUV - Vergleich

 

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.