Geschrieben von suVCar

Die Top 15 der besten Elektro-SUVs

SUV Rankings - Elektro-SUVs

Elektrisch angetriebene SUVs werden immer beliebter. Neben den positiven SUV-Eigenschaften bieten die Fahrzeugkonzepte vor allem Platz für einen großen Akku. Hier präsentieren wir die Top 15 Elektro-SUV.

 

Platz 15

Lexus UX300e

Lexus UX

Foto © by Lexus

Der Lexus UX300e ist die vollelektrische Variante des Lexus UX. Damit erweitert die Edelmarke des Toyota-Konzerns seine Modellpalette um ein funktionelles Elektro-SUV. Der von Lexus verbaute Drehstromsynchronmotor leistet 150 kW, die an die Vorderräder weitergegeben werden. Ein Akku mit 54,3 kWh Batteriekapazität sorgt für ausreichend Energie. Die maximale Reichweite des UX300e wird herstellerseitig mit 305 bis 315 Kilometern angeführt. Wenngleich das Elektro-SUV von Lexus hierzulande nur im Leasing erhältlich ist, gibt der Hersteller den Fahrzeugpreis mit 43.540 Euro an.

 

Lexus UX300e – Ladezeiten und Lademöglichkeiten

Batteriekapazität: 54,3 kWh

  • Haushaltssteckdose 2,3 kW: 0 – 100 % in ca. 24 Stunden
  • Wallbox / Ladesäule AC max. 6,6 kW: 0 – 100 % in 8,25 Stunden
  • DC Ladesäule 50 kW: 0 – 80 % in 50 Minuten

Rankingfaktor = 11 Sterne

 

 

Platz 14

Volvo XC40 Recharge

Volvo XC40 Recharge

Foto © by Volvo

Mit dem XC40 Recharge hat auch Volvo ein kompaktes SUV mit vollelektrischem Antrieb im Programm. Die elektrifizierte Variante des Volvo XC40 ist in unterschiedlichen Ausführungen mit Vorderradantrieb oder Allradantrieb erhältlich, wobei sich auch die Kapazität des Akkus unterscheidet. Das Modell XC40 Recharge Twin verfügt eine Akkukapazität von 78 kWh und eine Systemleistung von 300 kW. Eine Reichweite von 418 Kilometern soll mit dieser Konfiguration möglich sein. Der Einstiegspreis für ein einfach ausgestattetes Modell liegt bei 48.650 Euro, während das gut ausgestattete Spitzenmodell Volvo XC40 Recharge Twin mit 64.900 Euro gelistet wird.

 

Volvo XC40 Recharge – Ladezeiten und Lademöglichkeiten

Batteriekapazität: 78 kWh

  • Haushaltssteckdose: 44 – 45 Stunden
  • Wallbox 11 kW: Circa 9 Stunden
  • Ladesäule 22 kW: 9 Stunden
  • DC Ladesäule bis zu 150 kW: 10 – 80 % in 33 Minuten

Rankingfaktor = 12 Sterne

 

 

Platz 13

Audi e-tron

Audi e-tron und Audi e-tron Sportback

Foto © by Audi

Mit dem e-tron stellt auch Audi seinen Kunden ein vollelektrisch angetriebenes Oberklasse-SUV zur Auswahl. Das sportliche Elektro-SUV ist dabei in verschiedenen Modellvarianten und mit unterschiedlichen Ausstattungen erhältlich. Abhängig von der Modellausführung stehen Akkus mit 71 kWh oder 95 kWh Batteriekapazität zur Verfügung. Das Spitzenmodell Audi e-tron S stellt eine Systemleistung von 370 kW bereit, was in Verbindung mit dem 95 kWh Akku für eine Reichweite von 364 Kilometern sorgen soll. Die Preise für den Audi e-tron beginnen bei 69.100 Euro, der Audi e-tron S wird mit 94.800 Euro gelistet.

 

Ladzeiten & Lademöglichkeiten Audio e-tron 55

Batterie 95 kWh (netto 83,6 kWh)

  • Haushaltssteckdose 100%: 48 h bei AC 2,3 kW,
  • 100%: 29 h bei AC 3,7 kW,
  • Wallbox 100%: 9 h 15 Min bei AC 11 kW,
  • Ladesäule 100%: 1 h 50 Min bei DC 50 kW,
  • Schnellladesäule: 100%: 50 Min bei DC 150 kW
  • Ladesäule 80%: 1 h 25 Min bei DC 50 kW
  • Schnellladesäule 80%: 30 Min bei DC 150 kW

Rankingfaktor = 12 Sterne

 

 

Platz 12

Mazda MX-30

Mazda MX-30

Foto © by Mazda

Mit dem MX-30 bietet Mazda ein vollelektrisch angetriebenes SUV, das gleich in mehrfacher Hinsicht neue Wege geht. Der Antrieb wurde mit einem 107 kW starkem AC-Synchronmotor realisiert, der von einem Akku mit 35,5 kWh Kapazität gespeist wird. Damit soll eine maximale Reichweite von 200 Kilometern im kombinierten Betrieb oder 265 Kilometern innerorts nach WLTP möglich sein. Äußerlich glänzt der MX-30 mit klaren Konturen und ansprechenden Linien. Besonders auffällig am Elektro-SUV von Mazda sind die gegenläufig öffnenden Türen im Fond, nebst fehlender B-Säule. Das erleichtert beispielsweise das Anschnallen des Nachwuchses auf der Rücksitzbank. Den Preis für den MX-30 gibt Mazda mit 34.490 Euro an.

 

Mazda MX-30 – Ladezeiten und Lademöglichkeiten

Batteriekapazität: 35,5 kWh

  • Haushaltssteckdose 2,3 kW: 20 – 80 % in 9 – 10 Stunden
  • Wallbox / AC-Ladesäule max. 6,6 kW: 20 – 80 % in 3 – 5 Stunden
  • DC Ladesäule min. 50 kW: 20 – 80 % in ca. 36 Minuten

Rankingfaktor = 13 Sterne

 

 

Platz 11

Skoda Enyaq iV

Skoda Enyaq iV Founders Edition Exterieur

Foto © by Skoda

Enyaq iV heißt das das Elektro-SUV der tschechischen Automarke Skoda. Unter dem Dach von Volkswagen entwickelt, teilt sich dieses SUV viele Komponenten mit den VW-Modellen. Der Skoda Enyaq iV wird in verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten, die sich hinsichtlich Antriebskonzept, Akkukapazität und Fahrleistung unterscheiden. In der höherwertigen Variante Enyaq iV 80X verfügt das Modell über eine Systemleistung von 195 kW und eine Batteriekapazität von 82 kWh, was für eine Reichweite von 496 Kilometern sorgen soll. Die Preise für den Skoda Enyaq iV beginnen bei 33.800 Euro, für die Modellvariante iV 80X werden 47.000 Euro fällig.

 

Ladezeiten vom Enyaq iV 80x Systemleistung 195 kW (265 PS)

Batteriekapazität 82 kWh

  • Normalen Haushaltsstrom 100 %: 24-26 h
  • Wallbox 100 %: 8-9 h bei AC 11 kW,
  • Ladesäule 100 %: 2-3 h bei DC 50 kW
  • Schnellladesäule 80 %: 30-40 Min bei DC 100 kW

Rankingfaktor = 13 Sterne

 

 

Platz 10

BMW iX3

BMW iX3

Foto © by BMW

Der BMW iX3 ist die Elektroversion des bewährten BMW X3, ein Elektroauto im klassischen Design. Das erste Elektro-SUV der bayerischen Autobauers verfügt über einen Motor mit 210 kW Leistung, womit eine Spitzengeschwindigkeit von 180 km/h erreicht werden kann. BMW-typisch verfügt der iX3 hierbei über einen Heckantrieb. Die Batteriekapazität wird mit 80 kWh angegeben, was für eine Reichweite von bis zu 461 Kilometern sorgen soll. Auch 750 Kilogramm Anhängelast darf das SUV von BMW ziehen. Ab 67.300 Euro ist das Elektro-SUV aus Bayern zu haben.

 

BMW iX3 – Ladezeiten und Lademöglichkeiten

Batteriekapazität: 80 kWh

  • Haushaltssteckdose: 38 – 39 Stunden
  • Wallbox / Ladesäule 11 kW: 0 – 100 % in ca. 7,5 Stunden
  • DC Ladesäule mit 150 kW: 0 – 80 % in 34 Minuten

Rankingfaktor = 13 Sterne

 

 

Platz 9

Hyundai Ioniq 5

Hyundai Ioniq 5

Foto © by Hyundai

Der Hyundai Ioniq 5 ist ein Elektro-SUV, das auf einer vollkommen eigenständigen Plattform aufbaut. Durch die Lademöglichkeit per 800-Volt-Technologie ergeben sich besonders kurze Ladezeiten. Hyundai bietet den Ioniq 5 in verschiedenen Varianten mit einem Einzelmotor und Heckantrieb an, oder mit zwei Motoren und Allradantrieb. Bei den Akkus kann zwischen einem kleinen Akku mit 58,0 kWh Batteriekapazität und einer größeren Version mit 72,6 kWh Batteriekapazität gewählt werden. Ein Modell mit Allradantrieb und großer Batterie kommt so auf eine Reichweite von maximal 462 Kilometern. Je nachdem, welcher Akku, welche Ausstattungslinie und welches Antriebskonzept gewählt werden, kostet der Ioniq 5 zwischen 41.900 Euro in der Basiskonfiguration und 60.750 Euro als gut ausgestattetes Spitzenmodell.

 

Hyundai Ioniq 5 – Ladezeiten und Lademöglichkeiten

Batteriekapazität: 72,6 kWh

  • Haushaltssteckdose 2,3 kW: 36,5 Stunden
  • Wallbox 11 kW: 7 Stunden und 18 Minuten
  • Ladesäule 22 kW: 7 Stunden und 16 Minuten
  • DC Ladesäule min. 220 kW: 10 – 80 % in 18 Minuten

Rankingfaktor = 13 Sterne

 

 

Platz 8

Ford Mustang Mach-E

Ford Mustang Mach-E AWD Frontperspektive

Foto © by Tesla

Mit dem Mustang Mach-E stellte der US-Autobauer Ford bereits 2019 sein erstes Elektro-SUV vor. Das fünftürige SUV wird inzwischen weltweit vertrieben, und wird in verschiedenen Varianten und mit unterschiedlichen Akkukapazitäten angeboten. Modelle mit einem Standard-Range-Akku verfügen über eine Batteriekapazität von 75,7 kWh, während Extended-Range-Modelle auf 98,8 kWh Batteriekapazität zurückgreifen können. Das Spitzenmodell Mustang Mach-E GT verfügt über eine Motorleistung von 342 kW und einen Allradantrieb. Bis zu 500 Kilometer Reichweite sollen beim GT-Modell dank serienmäßigem Extended-Akku realisierbar sein. Die Preise für den Ford Mustang Mach-E starten bei 47.500 Euro, der Mach-E GT ist ab 72.900 Euro zu haben.

 

Ford Mustang Mach-E – Ladezeiten und Lademöglichkeiten

Batteriekapazität: 98,8 kWh

  • Haushaltssteckdose: 45 – 46 Stunden
  • Wallbox / Ladesäule 11 kW: Circa 9 Stunden
  • DC Ladesäule mit 150 kW: 10 – 80 % in 45 Minuten

Rankingfaktor = 13 Sterne

 

 

Platz 7

Tesla Model X

Tesla Model X

Foto © by Tesla

Das Model X von Tesla gehört zweifellos zu den größeren Elektro-SUVs. Es ist in verschiedenen Ausführungen und Antriebsvarianten erhältlich. Dabei bietet bis zu sieben Personen Platz und verfügt im Fond über Flügeltüren. Als Topmodell „Plaid“ leistet der Tesla 750 kW, was umgerechnet etwa 1000 PS entspricht. Die Batteriekapazität bei diesem Modell beträgt 130 kWh, was für eine Reichweite von maximal 547 Kilometern sorgen soll. Das Elektro-SUV verfügt in allen Varianten über einen serienmäßigen Allrad-Antrieb. Auch eine belastbare Anhängerkupplung ist für das große SUV erhältlich, so dass selbst schwerere Wohnwagen problemlos angehängt und gezogen werden können. Der Tesla Model X ist zu Preisen zwischen 105.990 Euro und 116.990 Euro zu haben.

 

Tesla Model X – Ladezeiten und Lademöglichkeiten

  • Supercharger-Ladestation: Weitere 282 km Reichweite in 15 Minuten
  • Haushaltssteckdose oder Wallbox: Möglich, aber längere Ladezeit

Rankingfaktor = 13 Sterne

 

 

Platz 6

Opel Mokka-e

Opel Mokka Mj 2021 Exterieur Frontperspektive

Foto © by Opel

Das kompakte Elektro-SUV von Opel heißt Mokka-e. Es baut auf der Verbrennerversion des Opel Mokka auf, kann jedoch mit vielen eigenständigen Features aufwarten. Ausgestattet ist das Modell mit einem 100 kW starkem Elektromotor, der von einer Batterie mit 50 kWh Batteriekapazität gespeist wird. Ganze 324 Kilometer Reichweite sollen damit möglich sein. So kann der flotte Stadtflitzer auch einmal weitere Stecken zurücklegen, oder muss seltener nachgeladen werden. Preislich startet der Opel Mokka-e bei 34.110 Euro für die Basisausführung, ein Modell mit der höchsten Ausstattungslinie kostet 41.220 Euro.

 

Ladezeiten & Lademöglichkeiten vom Mokka-e

Batteriekapazität 50 kWh

  • Haushaltssteckdose (AC) bei 1,8 kW
    Ladezeit: ca. 31 Std 10 Min. (Vollladung 100 %)
  • Green' up Steckdose / Haushaltssteckdose (leistungsoptimiertes Ladekabel mit In-Kabel-Kontrollbox)
    Ladezeit: ca. 15 Stunden (Vollladung 100 %)
  • Universal Charger (DC) (1,8 kW - 22 kW, 3-phasig)
    Ladezeit: ca. 5 Std. 15 Min bis 7 Std 30 Min. (100 % der Batterie)
  • Wall Box (AC) Mode 3-Ladekabel bei ca. 11 kW
    Ladezeit: ca. 5 Std. 15 Min. (Vollladung 100 %)
  • Öffentliche Ladestation (DC) bei 50 kW
    Ladezeit: ca. 53 Min. (80 % der Batterie)
    Ladezeit: ca. 1 Std. 35 Min. (100 % der Batterie)
  • Öffentliche Ladestation (DC) bei 100 kW
    Ladezeit: ca. 30 Min. (80 % der Batterie)
    Ladezeit: ca. 1 Std. 13 Min. (100 % der Batterie)

Rankingfaktor = 14 Sterne

 

 

Platz 5

Aiways U5

Aiways U5

Foto © by Aiways

Der Aiways U5 ist das erste elektrisch angetriebene SUV des chinesischen Autobauers Aiways. Das Modell, das auch in Deutschland erhältlich ist, verfügt über einen Elektromotor mit 150 kW Leistung. Als Stromspeicher kommt ein Akku mit einer Kapazität von 63 kWh zum Einsatz. Circa 410 Kilometer Reichweite sollen so möglich sein, wobei dieses Elektro-SUV eine Spitzengeschwindigkeit von 150 km/h erreichen kann. Da Aiways in Deutschland kein eigenes Werkstättennetz besitzt, ist das Unternehmen eine Kooperation mit der Werkstättenkette ATU eingegangen. Besitzer von Aiways-SUVs können ihre Fahrzeuge in den ATU-Werkstätten von geschulten Mitarbeitern warten oder auch reparieren lassen. Ab 38.973 Euro soll das Modell hierzulande erhältlich sein.

 

Aiways U5 – Ladezeiten und Lademöglichkeiten

Batteriekapazität: 63 kWh

  • Haushaltssteckdose 2,3 kW: 30 – 31 Stunden
  • Wallbox 11 kW: 18,5 Stunden
  • Ladesäule 22 kW: 10,25 Stunden
  • DC Ladesäule min. 90 kW: 0 – 80 % in 45 Minuten

 

 

Platz 4

Hyundai Kona Elektro

Hyundai Kona

Foto © by Hyundai

Der Kona Elektro ist ein Elektro-SUVs aus dem Hause Hyundai. Er basiert auf dem Hyundai Kona und ist mit einem Synchron-Elektromotor ausgestattet. Verschiedene Varianten des Modells erlauben die Auswahl zwischen verschiedenen Motorleistungen und Akkus mit jeweils 64 kWh oder 39,2 kWh Batteriekapazität. Das Spitzenmodell ist mit dem 64 kWh Akku ausgestattet und verfügt über eine Motorleistung von 150 kW. Eine Reichweite von bis zu 484 Kilometern soll sich auf diese Weise realisieren lassen. Preislich schlägt der Hyundai Kona Elektro mit 35.650 Euro für das Basismodell und mit 48.450 Euro für ein gut ausgestattetes Spitzenmodell zu Buche.

 

Ladezeiten vom Kona Elektro

Kona Elektro 100 / Batteriekapazität 39,2 kWh

  • Schnellladegerät 100 %: 7,2 h bei AC 11 kW,
  • Öffentliche Schnellladesäule 80 %: 54 min bei DC 100 kW
  • Öffentliche Ladesäule 80 %: 57 min bei DC 50 kW

Kona Elektro 150 / Batteriekapazität 64 kWh

  • Schnellladegerät 100 %: 7,2 h bei AC 11 kW,
  • Öffentliche Schnellladesäule 80 %: 54 min bei DC 100 kW
  • Öffentliche Ladesäule 80 %: 1,15 h bei DC 50 kW

Rankingfaktor = 14 Sterne

 

 

Platz 3

Mercedes-Benz EQC

Mercedes Benz EQA

Foto © by Mercedes-Benz

Der Mercedes-Benz EQC stellt das erste Modell der vollelektrischen EQ-Reihe von Mercedes dar. Das Elektro-SUV basiert hierbei auf der Plattform des Mercedes GLC. Als EQC 400 4MATIC verfügt dieses Modell über zwei Asynchronmotoren, die eine Systemleistung von 300 kW bereitstellen. Der Akku mit einer Batteriekapazität 80 kWh soll laut Herstellerangaben eine Reichweite von bis zu 433 Kilometern ermöglichen. Auch eine Anhängerkupplung ist für das große SUV von Mercedes erhältlich, so dass dem Anhängerbetrieb nichts im Wege steht. Circa 70.000 Euro kostet der Mercedes-Benz EQC je nach Ausstattung.

 

Ladezeiten & Lademöglichkeiten für den Mercedes-Benz EQC

Batteriekapazität 80 kWh

  • Haushaltssteckdose (AC) bei 1,8 kW
    Ladezeit: ca. 24 Stunden (Vollladung 100 %)
  • Wall Box  AC bei 11 kW
    Ladezeit: ca. 7 Std. 31 Min. (Vollladung 100 %)
  • AC Ladstation  AC bei 11 kW
    Ladezeit: ca. 7 Std. 31 Min. (Vollladung 100 %)
  • Öffentliche Ladestation (DC) bei 50 kW
    Ladezeit: ca. 1 Std. 20 Min. (80 % der Batterie)
    Ladezeit: ca. 1 Std. 47 Min. (100 % der Batterie)
  • DC Schnellladestation (DC) bei 100 kW
    Ladezeit: ca. 40 Min. (80 % der Batterie)
    Ladezeit: ca. 1 Std. 03 Min. (100 % der Batterie)

Rankingfaktor = 14 Sterne

 

 

Platz 2

Dacia Spring

Dacia Spring Electric

Foto © by Dacia

Dacia Spring nennt sich das elektrisch angetriebene SUV des rumänischen Automobilbauers Dacia. Das erschwingliche Elektro-SUV verfügt über einen Permanentmagnet-Synchronmotor mit 33 kW Motorleistung. Dieser beschleunigt das Klein-SUV mit nur 970 kg Gewicht auf 125 km/h. Mit der standardmäßig verbauten 27,4 kWh Batterie verfügt der elektrische Dacia über eine Reichweite von bis zu 230 Kilometern. Der Dacia Spring gehört zu den günstigsten Elektroautos in Europa, dieses Modell ist bereits ab 20.490 Euro zu haben.

 

Dacia Spring - Ladezeiten und Lademöglichkeiten

Batteriekapazität: 27,4 kWh

  • Haushaltssteckdose 2,3 kW: 0 – 100 % in 13,5 Stunden
  • Wallbox 7,4 kW: 0 – 100 % in circa 5 Stunden
  • DC Ladesäule 125A: 0 – 80 % in 56 Minuten

Rankingfaktor = 15 Sterne

 

 

Platz 1

VW ID.4

VW ID.4

Foto © by VW

Aus dem Hause Volkswagen stammt mit dem VW ID.4 ein weiteres Elektro-SUV. Das Modell baut auf der modularen Elektro-Plattform des Volkswagen-Konzerns auf und wird weltweit verkauft. Das SUV ist mit unterschiedlichen Ausstattungen und in mehreren Varianten erhältlich. Die Akkus sind je nach Konfiguration mit 52 kWh oder 77 kWh Batteriekapazität zu haben. Als Modellkonfiguration „Pro“ mit großem Akku verfügt der ID.4 über eine Motorleistung von 128 kW, wobei eine Reichweite von 522 Kilometern möglich sein soll. Das Basismodell ist ab 37.415 Euro zu haben, ein gut ausgestattetes Pro-Modell kostet annähernd 50.000 Euro.

 

VW ID.4 Ladezeiten & Lademöglichkeiten

Das Laden an einer DC-Schnellladestation kann in 30 Minuten 320 Kilometer (125 kW nach WLTP) laden.

55 kWh-Akku / Ladezeiten (WLTP) bei:

  • Wallbox / Ladung bis zu 7,2 kW AC
    (0-100%) in Stunden 7,5 h
  • Öffentliche Ladestationen mit 50 kW DC (Gleichstrom)
    (5-80%) in 53 Minuten
  • Öffentliche Ladestationen mit 100 kW DC (Gleichstrom)
    (5-80%) in 38 Minuten

82 kWh-Akku / Ladezeiten (WLTP) bei:

  • Wallbox / Ladung mit 11 kW AC
    (0-100%) in Stunden 7,5 h
  • Öffentliche Ladestationen mit 125 kW DC (Gleichstrom)
    (5-80%) in 38 Minuten
    Ladedauer / Minuten für 100 Km 8 Minuten

Rankingfaktor = 15 Sterne

 

 

Fazit – 15 Top Elektro-SUV

Die Modellpalette bei vollelektrisch angetriebenen SUVs ist breit gefächert, so dass für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel ein passendes Elektro-SUV dabei ist. In puncto Reichweite und Alltagsnutzen können nicht nur die teuren Fahrzeuge überzeugen.

 

So wurde gewertet:

 

 

Auch interessant:

Alle Elektro SUVs

Es gibt mittlerweile schon zahlreiche Elektro-SUVs, einen Überblick über alle Fahrzeuge erhalten Sie hier!

zu den Elektro-SUVs

 

Elektro SUV mit Anhängelast

Immer mehr Elektro SUVs sind mit Anhängerkupplung orderbar! Diese Übersicht zeigt Elektro SUVs die einen Anhänger ziehen dürfen!

Elektro-SUV Anhängelast

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!