Top 9 der sparsamen Benziner-SUV


SUV-Rankings - Benziner-Verbrauch!

Bei den Benzinmodellen dominiert in den meisten Fällen, das Modell mit der neuen Mild-Hybrid Technologie. Dabei handelt es sich um eine kostengünstige Modifikation um den Treibstoffverbrauch zu minimieren und weniger schädlichen Abgase zu produzieren. Beim anfahren des Fahrzeuges hilft ein sog. Startergenerator dem Verbrennungsmotor das Fahrzeug in Bewegung zu bringen. Gespeist wird dieser Elektromotor (was gleichzeitig auch ein Generator ist und die Lichtmaschine ersetzt) aus einer kleinen Batterie die oft nur wenig Ampere besitzt. Diese Batterie wird meist durch die Rückgewinnung von Energie, bspw. beim Bremsen, geladen. Die Technik kostet nicht viel Geld (Aufpreis bei Fiat 1.000 Euro) und spart aber bis zu einem Liter Sprit pro hundert Kilometer. Bei der Mini-SUV-Klasse bewegen sich die Verbrauchswerte zwischen 4,0 - 4,3 Liter, bei der Kompakt-Klasse zwischen 4,6 - 4,8 l und in der Mittelklasse liegt der Verbrauch bei 5,1 - 6,0 l auf 100 Kilometer*.

* (Kombinierter Verkehr/Herstellerangaben)

 

Top 3 - Sparsame Benziner aus der Mini-SUV-Klasse!


Bei den Top 3 der Benziner-City-SUVs dominieren die Autos mit Mild-Hybrid-Technik, sie sind fast immer bis zu einem Liter sparsamer als die ohne diese Technologie. Die Top SUVs in dieser Klasse sind der Fiat Panda, der Ford Puma und der Suzuki Ignis!

Fiat Panda 4x4

Fiat Panda, City Cross - Platz 1 - sparsamstes Benzin SUV!


Der kultige Fiat Panda, schon seit 1980 auf den Markt und kommt mittlerweile in der dritten Generation daher. Der Fiat Panda hat sich gemausert, der 4x4 & der City-Cross sind knuffige kleine City-SUVs, preiswert und sparsam! Verbrauchsärmster Motor ist der 3-Zylinder-1-l-Mild-Hybrid mit 51 kW (69 PS) Leistung und einen Verbrauch laut Hersteller von 4,0 l Super auf hundert Kilometer. Leider gibt es nur den Citycross mit Frontantrieb in dieser Kombination, ob der 4x4 zu einem späteren Zeitpunkt mit diesem Motor angeboten wird, ist nicht bekannt. Der City-Cross mit dem Mild Hybrid-Variante als Antrieb gibt es ab 13.490,- Euro.

>> Zur Fiat Panda 4x4 Modellbeschreibung

 

Ford Puma Frontperspektive

Neues sparsames SUV Modell - Ford Puma


Der Puma ist ein neues SUV Fahrzeug von Ford und erst seit Ende 2019 auf den deutschen Markt erhältlich. Auch Ford stattet seine Autos mit der neuen Mild-Hybrid-Technologie aus, so kommt es auch das Benzinmotoren mit 125 PS Leistung nur 4,2 Liter auf hundert Kilometer verbrauchen, das sind eigentlich die Attribute eines Diesels. Der Ford Puma ist eigentlich der absolute Sieger was den Verbrauch angeht, wenn der Preis nicht wäre. Der Einstiegspreis für das Puma-SUV mit dem sparsamen Mild-Hybriden beginnt bei 26.900,- Euro.

>> Zur Ford Puma Modellbeschreibung

 

Suzuki Ignis Micro SUV in Fahrt

Suzuki Igins Klein, Knuffig und sparsam!


Der SUZUKI Ignis ist schon seit 2016 in der SUV Form auf den Markt. Er bedient eigentlich das Segment der Micro-SUVs, nur wäre er hier recht einsam neben dem Fiat Panda 4x4, der Ignis ist klein, knuffig aber ein richtiger SUV. Und das wer will sogar mit permanenten Allradantrieb. Aktuell gibt es das Micro-SUV nur mit einen 66 kW 90 PS Benzinmotor, dieser allerdings auch mit der Mild-Hybrid-Technik. Hier verbraucht der kleine 4-Zylinder-1.2-l Dualjet-Benzinmotor gerade mal 4,3 Liter auf 100 Kilometer im kombinierten Verkehr! Der Einstiegspreis für den Ignis beginnt bei 12.740 Euro!

>> Zur Suzuki Igins Modellbeschreibung

 

 

Top 3 - Sparsame Benziner aus der SUV-Kompaktklasse


Die Top 3 Platzierungen der sparsamsten Benziner-SUVs aus der SUV Kompaktklasse belegen die Fahrzeuge Mazda CX-30, Peugeot 2008 und Citroen C5 Aircross, in dieser Reihenfolge!

 

Mazda CX-30 Frontperspektive

Mazda CX-30 - Sparsamer und sportlicher Crossover


Platz 1 der sparsamsten kompakten SUVs geht an den Mazda CX-30. Das schnittige SUV, das seit September 2019 auf den Markt ist, überzeugt mit seinen verbrauchsarmen Motoren. Bestes Modell ist der CX-30 mit dem Skyactive-X-2.0-Benzinmotor, die Besonderheit daran, es handelt sich um eine neue Technologie...er ist wie ein Dieselmotor und braucht keine Zündkerzen, sondern erreicht die Zündung durch eine höhere Kompression. Eine weitere Technologie die zu Reduzierung des Verbrauchs führt, ist auch hier die Mild-Hybrid-Technologie! Der 4-Zylinder-2-Liter-Motor leistet 132 kW (180 PS) und verbraucht laut Hersteller dabei gerade mal 4,6 Liter auf 100 km (nur mit Vorderradantrieb und dem 6-Gang-Schaltgetriebe). Der Einstiegspreis für das Modell beginnt bei 27.290,- Euro!

>> Zur Mazda CX-30 Modellbeschreibung

 

neuer Peugeot 2008

Peugeot 2008 - Modern - nicht nur das Design!


Das Franzosen-SUV, der 2008er überzeugt mit modernen Design, günstigen Preisen und vor allem sparsame Motoren. Schon in den sparsamsten Diesel belegt das 2008er SUV den Platz 1. Und auch bei den Benziner belegt er einen guten Platz, muss er sich doch nur den Mazda CX-30 geschlagen geben. Das Modell mit dem geringsten Verbrauch hat den 96 kW (131 PS) starken "PureTech 130" 3 Zylinder Benzinmotor verbaut. Mit diesem benötigt das Peugeot SUV, mit 6-Gang-Schaltgetriebe, gerade mal 4,5 Liter Super auf 100 Kilometer. Der Einstiegspreis für dieses Modell liegt hier bei 23.250,- Euro!

>> Zur Peugeot 2008 Modellbeschreibung

 

Citroen C5 Aircross

Citroen C5 Aircross - Kompakter Franzose


Auch dieses Kompakt-SUV der Franzosen reiht sich als sparsamster Benziner ein, Platz 3 für das C5 Aircross. Dieser benutzt das gleiche 3-Zylinder-Triebwerk "PureTech 130" wie der oben genannte Peugeot 2008, verbraucht hier etwas mehr, nämlich 4,8 Liter auf hundert Kilometer im kombinierten Verkehr. Kosten soll das seit Februar 2019 angeboten C5 Aircross, in der Basisausstattung 23.840,- Euro!

>> Zur C5 Aircross Modellbeschreibung

 

 

Top 3 - Sparsame Benziner aus der SUV-Mittelklasse


Die Top 3 Platzierungen der sparsamsten mit Benzin betriebenen SUVs aus der Mittelklasse belegen die Fahrzeuge Peugeot 5008, DS7 Crossback und SEAT Tarraco!

 

Peugeot 5008 SUV 2017 Frontperspektive

Peugeot 5008 - Der Gestaltenwandler


Der Peugeot 5008 ist schon seit 2009 auf den Markt, allerdings hatte die erste Generation nichts mit einem SUV zu tun. Der Familienvan wurde erst 2017, in der zweiten Generation zum SUV. Das Franzosen SUV überzeugt nicht nur vom Design, auch der Spritverbrauch kann sich sehen lassen. Die Motoren die Peugeot einsetzt sind auch bekannt von "Citroen" und "DS Automobiles". Das sparsamste 5008 Modell hat den 3-Zylinder "PureTech 130" Benzinmotor verbaut. Dieser leistet 96 kW (130 PS) und verbraucht mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe gerade mal 5,1 Liter Super auf 100 Kilometer im kombinierten Verkehr! Der Einstiegspreis für dieses Modell liegt bei 27.150 Euro!

>> Zur Peugeot 5008 Modellbeschreibung

 

DS7 Crossback

DS7 Crossback - exlusiver Franzose!


Auch dieser Franzose verwendet den "PurTech 130" Motor. Der DS7 Crossback ist seit 2018 auf den deutschen Markt und bietet aktuell gleich zwei sparsame Motoren an. Den oben genannten "PurTech 130" und den "PurTech 180". Wie die Bezeichnungen der Motoren verrät haben diese beiden Triebwerke 130 PS und 180 PS Leistung. Und das die Triebwerke der Franzosen nicht so durstig sind, wissen wir auch. So genehmigen beide Benzinmotoren nur 5,3 Liter Super auf 100 Kilometer. Der Einstiegspreis liegt beim 130 PS Motor 33.040,- Euro und beim 180 PS Aggregat 38.690,- Euro!

>> Zur DS7 Crossback Modellbeschreibung

 

SEAT Tarraco

SEAT Tarraco - Im Mittelfeld aber günstig


Der Seat Tarraco ist mit seinen 6 Liter Verbrauch auf 100 Kilometer nicht der einzige, sein Schwestermodell der VW Tiguan Allspace verbraucht nicht weniger oder mehr, wird diese Modelle doch auch mit den gleichen Motor "1.5 TSI ACT" mit 150 PS Leistung, angetrieben. Jedoch geht der dritte Platz an den Spanier, das liegt unter anderen daran das der Tarraco SUV das günstigere Modell von beiden ist. Der Einstiegspreis beginnt hier bei 30.380,- Euro, das sind gut 4.000 Euro unter dem Preis des Tiguan Allspace!

>> Zur Seat Tarraco Modellbeschreibung

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!