Modell-Verzeichnis

 

 

SUV Marktübersicht - Alle aktuellen Modelle!

Runde 130 Modelle von 30 Marken werden aktuell angeboten! Hier schnell und einfach den Überblick holen - Alle aktuellen SUV Modelle, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind!

SUV Marktübersicht

SUV haben sich durchgesetzt und das trotz der Kritik die immer noch von allen Seiten kommen! Mit über 20 Prozent Marktanteil ist das "SUV-Segment" heute ein wichtiger Zweig für einen Hersteller. Welche, die keine Fahrzeuge in dieser Sparte anbieten laufen Gefahr, überrollt zu werden!

 

>> Zur Marktübersicht

 

SUVs im direkten Vergleich

SUV Vergleich

Das SUV Segment boomt weiterhin, aktuell gibt es rund 130 SUV Modelle von rund 30 verschiedenen Marken! Hier kannst du die Fahrzeuge schnell und einfach vergleichen!
Hol dir hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle, die Neupreise, die Motoren und Daten! Die SUV-Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / Mittelklasse / Kompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

>> zum SUV - Vergleich

 

SUV-Letter
Trag dich hier in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhälst du eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

SUV Nummer 3 -  SEATs neues großes SUV "Tarraco"

SEAT Tarraco

Mehr als 140.000 Menschen konnten im Internet aus vier möglichen Namen für das neue SEAT SUV wählen und das Ergebnis war Tarraco. Hierbei soll es sich um eine katalanische Bezeichnung der Stadt Tarragona handeln, die sich in der Nähe der Metropole Barcelona befindet. Der SEAT Tarraco hat den VW Tiguan Allspace als Basis, der übrigens auch in derselben Produktionsstätte gefertigt wird. Beide Autos gehen in Wolfsburg vom Band und haben auch aus diesem Grund einige Ähnlichkeiten.

 

 

Das Design

SEAT Tarraco SUV Modell 2018

Das Tarraco SUV hat ein futuristisches Design und soll zeigen, wo es bei dem Hersteller in Zukunft hingehen soll. An der Front hat es einen sechseckigen Kühlergrill. Um diesen herum befindet sich ein breiter und sehr stilvoller Chromrand. Auch die Flügel, die bei diesem Seat SUV geschickt in die Kühlermaske eingelassen wurden, sind verchromt. Das Auto verfügt serienmäßig über Voll-LED-Leuchten, die von der Grundform her sehr stark an die des Seat Ateca erinnern.

An der Stoßstange sind die Nebelscheinwerfer in spezielle Kunststoffeinsätze verbaut. Wer hingegen die Seite genauer betrachtet, bemerkt wiederum die Verwandtschaft zum oben erwähnten VW Tiguan Allspace. Denn sowohl die Fensterform, die Dachlinie wie auch der Falz sind bei den beiden Fahrzeugen fast identisch.

 

Das Interieur

SEAT Tarraco Interieur

Das Interieur des Seat SUV wurde dagegen komplett neu gestaltet. Bislang setzte der Hersteller noch nicht auf edle Holzoptik im Innenraum. Dabei macht diese einiges her. Der Türverkleidungen sind mit einem stilvollen Stoff versehen, alle anderen Bereiche tragen in der Top-Ausstattung "Xcellence" edles Kunstleder oder sogenanntes Softtouch-Material. Das Lenkrad ist dagegen schlicht gehalten und wirkt daher auch vertraut.

Auch auf der Rückbank haben die Fahrgäste ausreichend Beinfreiheit. Wer dagegen größer als 1,80 Meter ist, stößt sich schnell den Kopf an der Decke. Somit ist dies ein erster kleiner Minuspunkt. Ansonsten ist der Sitzkomfort an allen Plätzen sehr gut. Der Seat Tarraco kann auch als Siebensitzer genutzt werden, wobei die Sitze auf der hintersten Sitzreihe eher als Notsitze dienen. Denn dort ist deutlich weniger Platz als auf den anderen Plätzen. Als Fünfsitzer hat das Auto einen Gepäckraum von rund 760 Litern, mit umgeklappter Rückbank dagegen ganze 1920 Liter.

 

Sicherheitssysteme & Connectivity

SEAT Tarraco Cockpit

Wie es sich für zeitgemäße Fahrzeuge gehört verfügt auch das Tarraco SUV über einige nützliche Sicherheitssysteme. Der sogenannte Pre-Crash-Assistent erkennt als kritischen Situationen im Straßenverkehr und kann dadurch viele Unfälle vermeiden. Kommt es zu einer solchen, strafft das System die Gurte und schließt komplett automatisch die Fenster. Wenn sich das Fahrzeug einmal überschlägt, aktiviert es zudem noch einige weitere Schutzmaßnahmen, wie zum Beispiel die Kopfairbags oder eCall. Letzteres ist eine Funktion, bei der in einer gefährlichen Situation ein Notruf abgesetzt wird. Das ist gerade dann sehr praktisch, wenn der Fahrer nicht mehr selber dazu in der Lage ist.

Mit an Bord ist auch ein sogenannter Front Assist. Dieser bremst das Fahrzeug automatisch ab, wenn ein Fußgänger oder ein Fahrradfahrer auf einmal vor diesem auftaucht. Gleiches gilt auch für den Fall, dass ein vorausfahrendes Auto plötzlich bremst. Wo ein Mensch oft nicht mehr schnell genug reagieren kann, ist dieses System sehr hilfreich. Auch auf der Autobahn stehen dem Fahrer einige praktische Hilfen zur Verfügung.

Der Stauassistent kann den Abstand zu allen anderen Fahrzeugen berechnen und anhand des Ergebnisses die Geschwindigkeit des SEAT Tarraco perfekt anpassen. Wenn es draußen sehr stark windig ist, fällt es vielen Autofahrern auf der Autobahn schwer, das kontrolliert auf einer Fahrbahn zu halten. Damit dies gelingt, ist auch ein Spurhalteassistent mit an Bord.

Ein Novum des Tarraco ist der der freistehende Achtzoll-Touchscreen. Mit diesem kann der Fahrer das komplette Infotainment steuern. Er ist freistehend und das gab es bei Seat noch nie. Praktisch ist, dass der Bildschirm auch ein wenig zum Fahrer geneigt ist. Er kann entweder per Touchscreen oder mit zwei Dreh-Drück-Schaltern bedient werden. Das System reagiert sehr flott und ist sehr gut verarbeitet.

 

Wie fährt sich das Seat SUV?

Der Tarraco fährt sich deutlich sportlicher als sein Verwandter der VW Tiguan Allspace. Die Lenkung ist deutlich direkter und sanfter. Durch den Allradantrieb der größeren Motorvariante kommt das Seat SUV auch sehr gut um steile Kurven. Das adaptive Fahrwerk ist im sogenannten Sportmodus zwar ein wenig straffer aber auf keinen Fall unkomfortabel. Trotzdem wäre es gut gewesen, die einzelnen Fahrprogramme noch weiter voneinander abzugrenzen. Denn beim Umstellen verändert sich lediglich die Federung. Zudem wird die Gasannahme etwas direkter, die Lenkung ist aber sehr ähnlich, sodass kein spürbarer Unterschied zu bemerken ist.

 

Zwei Ausstattungslinien für das Tarraco SUV

Der Hersteller bringt das SUV in den beiden Ausstattungslinien mit den Namen Style und Xcellence heraus. Zudem ist das Fahrzeug sowohl als Fünfsitzer wie auch als Siebensitzer erhältlich. Somit findet jeder Kunde das passende Modell für seine Bedürfnisse vor. Wer sich die sogenannte adaptive Fahrwerksregelung (DCC) wünscht, muss mit einem Aufpreis rechnen. Zudem stehen viele weitere zusätzliche Ausstattungs-Möglichkeiten zur Verfügung.

 

Fazit:

Der Seat Tarraco scheint eine rosige Zukunft vor sich zu haben. Denn wie oben erwähnt, setzt er sich in einigen Punkten von der Konkurrenz, wie zum Beispiel von dem VW Tiguan Allspace, deutlich ab. Das Design ist sehr gelungen und ähnelt dem gerade erwähnten Fahrzeug. Dennoch ist es stimmig und es gibt keine erwähnenswerten Kritikpunkte. Große Passagiere sitzen vorne sehr gut, könnten auf der Rückbank aber Probleme mit dem Kopf bekommen. Dafür können sie sich aber über eine ausgezeichnete Beinfreiheit freuen.

Zudem sind serienmäßig einige praktische Assistenzsysteme mit an Bord, wie zum Beispiel ein Spurhalteassistent, ein sogenannter Front Assist und eine Notbremsfunktion. Optional sind ein Totwinkelwarner und ein Stauassistent buchbar. Das Auto wird in acht unterschiedlichen Farben erhältlich sein, dazu gehört auch ein ganz besonderer Farbton mit dem Namen Dark Camouflage.

 

 

Bilder und Videos


SEAT Tarraco - Bilder

  • SEAT-Tarraco-Cockpit-
  • SEAT-Tarraco-Cockpit-2
  • SEAT-Tarraco-Cockpit-3

  • SEAT-Tarraco-Draufsicht
  • SEAT-Tarraco-Front-Detail
  • SEAT-Tarraco-Frontansicht

  • SEAT-Tarraco-Frontperspektive
  • SEAT-Tarraco-Heck-Detail
  • SEAT-Tarraco-Heck

Fotos ©: Seat


SEAT Tarraco - Video


Technischen Daten:

Benzinmodelle:

  • 1.5 TSI ACT: Antrieb: Frontantrieb, Motor: 4 Zylinder, Hubraum: 1498 cm³, Leistung: 110 kW (150 PS) bei 5000–6000 min-¹,Drehmoment: 250 Nm bei 1500–3500 min-¹, Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,6 l Super, Höchstgeschwindigkeit: 201 km/h, CO²-Emission: 152 g/km, Abgasnorm: Euro 6d-TEMP
  • 2.0 TSI: Antrieb: Allrad, Motor: 4 Zylinder, Hubraum: 1984 cm³, Leistung: 140 kW (190 PS) bei 4200–6000 min-¹,Drehmoment: 320 Nm bei 1500–4200 min-¹, Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,3 l Super, Höchstgeschwindigkeit: 211 km/h, CO²-Emission: 166 g/km, Abgasnorm: Euro 6d-TEMP

Dieselmodelle:

  •  2.0 TDI: Antrieb: Frontantrieb oder Allrad, Motor: 4 Zylinder, Hubraum: 1968 cm³, Leistung: 110 kW (150 PS) bei 3500–4000 min-¹,Drehmoment: 340 Nm bei 1750–3000 min-¹, Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,9-5,6 l Diesel, Höchstgeschwindigkeit: 198-202 km/h, CO²-Emission: 129-146 g/km, Abgasnorm: Euro 6d-TEMP
  • 2.0 TDI: (12/2018 - 06/2019) Antrieb: Allrad, Motor: 4 Zylinder, Hubraum: 1968 cm³, Leistung: 140 kW (190 PS) bei 3500–4000 min-¹,Drehmoment: 400 Nm bei 1750–3250 min-¹, Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,6 l Diesel, Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h, CO²-Emission: 147 g/km, Abgasnorm: Euro 6d-TEMP

>> zu den Broschüren, Datenblätter und Preislisten

 

Motoren und Preise

Der Tarraco wird aktuell drei Motoren angeboten (zwei Benziner und ein Diesel) erhältlich sein. Der 1.5 TSI hat 150 PS und der größere Ottomotor 2.0 TSI hat 190 PS. Die Diesel-Variante hat 150 PS, der zweite Diesel mit 190 PS wird seit Juni 2019 nicht mehr angeboten. Die stärkere Benziner-Variante ist mit einem praktischen Allrad-Antrieb und einem sogenannten DSG-Getriebe ausgestattet, bei den kleineren (Benziner & Diesel) Motoren nur über enen Frontantrieb und Sechsgang-Handschaltung, der kleine Diesel hingegen kann auch als Allradvariante bestellt werden. Der Basispreis des kleinen Benziners liegt bei rund 29.980 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

 

Pfad:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!