Punkte in Flensburg – 7 Fakten zum Fahreignungsregister

Bei Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im Straßenverkehr drohen Punkte im Fahreignungsregister (FAER). Nimmt die Anzahl überhand, wird die Fahrerlaubnis eingezogen. Welches Fehlverhalten eine Eintragung nach sich zieht, wann Punkte gelöscht werden und wie sich der Punktestand senken lässt, hier im Fokus.

Strasse nachts

1. Was ist das FAER und was wird darin gespeichert?

Das Fahreignungsregister (früher Verkehrszentralregister) ist ein Sanktionssystem – umgangssprachlich auch als Verkehrssünderkartei betitelt. Darin werden verschiedene Daten gemäß § 28 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) gespeichert. Darunter Punkte, die für Ordnungswidrigkeiten und Straftaten vergeben werden. Auf jedes Vergehen, das laut Bußgeldkatalog eine Ahndung mit Punkten vorsieht, folgt eine Eintragung. Aber auch gerichtliche Entscheidungen und Entscheidungen nach der Fahrerlaubnis-Verordnung durch die Fahrerlaubnisbehörde werden vermerkt. So sind Punkte, Fahrerlaubnisentzug, Fahrverbote und die Teilnahme an Seminaren hinterlegt.

Geführt wird das FAER vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) mit Sitz in Flensburg. Daher auch der umgangssprachliche Ausdruck „Punkte in Flensburg“.

2. Strafen sind von der Schwere des Vergehens abhängig

Generell muss mit einem bis drei Punkte gerechnet werden. Wie viele Punkte in der Verkehrssünderkartei eingetragen werden, hängt von der Schwere der Zuwiderhandlung ab. Für besonders schwere Verletzungen der Vorschriften, die als Straftat gewertet werden und eine Entziehung der Fahrerlaubnis nach sich ziehen, gibt es drei Punkte. Besonders schwere Ordnungswidrigkeiten sehen zwei Punkte und schwere Ordnungswidrigkeiten einen Punkt vor. Unter anderem gibt es Punkte für folgende Verstöße gegen die StVO:

  • Überschreiten des Tempolimits
  • Überfahren roter Ampeln
  • Unterschreiten des Sicherheitsabstands
  • Alkohol am Steuer
  • Handy am Steuer genutzt
  • Missachtung des Überholverbots
  • Teilnehmen an illegalen Autorennen

Wer erfahren möchte, welche Eintragung im Einzelfall erfolgt, kann hier Punkte ausrechnen und Details erfahren. Die Internetpräsenz zum aktuellen Bußgeldkatalog gibt detailliert Auskunft und ermöglicht die konkrete Berechnung der Punkte entsprechend der Verkehrsdelikte.

suv autobahn

3. Lässt sich der Punktestand abfragen?

Wer sich unsicher ist, wie viele Punkte sich in Flensburg bereits angesammelt haben, kann direkt beim KBA einen Antrag stellen. Der Antrag auf Punkteauskunft ist kostenlos und online möglich. Dazu werden ein gültiger Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion, ein Kartenlesegerät (alternativ NFC-fähige Smartphones) und die AusweisApp2 des Bundes benötigt.

4. Was passiert bei steigendem Punktekonto?

Den Punktestand in Flensburg im Auge zu behalten, ist wichtig, weil bereits bei acht Punkten der Führerscheinentzug eintritt. Bei bis zu drei Punkten kommt es lediglich zur Vormerkung. Generell umfasst das Punktesystem insgesamt dreierlei Maßnahmenstufen:

 

Stufe 1 ­– Ermahnung Stufe 2 – Verwarnung Stufe 3 – Führerscheinentzug
  • 4-5 Punkte
  • schriftliche, kostenpflichtige Ermahnung
  • Abbau von einem Punkt durch freiwillige Teilnahme
    an einem Fahreignungsseminar möglich
  • 6-7 Punkte
  • es kommt zur Verwarnung
  • Punkteabbau ist jetzt nicht mehr möglich
  • ab 8 Punkten
  • Entzug der Fahrerlaubnis

 

5. Werden Punkte gelöscht?

Ja. Für die Löschung der Punkte gibt es festgelegte Tilgungsfristen. Die Fristen kommen für jeden Verstoß einzeln zur Anwendung. Das bedeutet, dass ältere Punkte auch dann bei Ablauf der jeweiligen Frist gelöscht werden, wenn in der Zwischenzeit neue Punkte hinzugekommen sind. Die Delikte beeinflussen sich dahingehend nicht gegenseitig. Details dazu hat ein Verbrauchermagazin im Video zusammengefasst:

6. Was kostet ein Fahreignungsseminar und wie lange dauert das?

Das Fahreignungsseminar (FeS) umfasst einen verkehrspsychologischen und einen verkehrspädagogischen Teil. Der verkehrspsychologische Teil besteht aus zwei Sitzungen von jeweils 75 Minuten. Zwischen den beiden Terminen müssen mindestens drei Wochen liegen. Der verkehrspädagogische Teil besteht ebenfalls aus zwei Terminen, allerdings dauern diese jeweils 90 Minuten. Der zeitliche Abstand beträgt hier Minimum eine Woche. Die Kosten für beide Teilbereiche können über 500 Euro liegen.

Die Teilnahme an einem FeS ist unter anderem bei DEKRA möglich. Wer mehr hierzu erfahren möchte, findet im Ratgeber zum Punkteabbau auf der offiziellen Internetseite der Prüfgesellschaft sowohl eine Standortsuche für regionale Begutachtungsstellen als auch eine informative Broschüre zum Thema.

7. Worum handelt es sich bei der MPU?

radar verkehrsschild

MPU ist die Abkürzung für die Medizinisch-Psychologische Untersuchung. Diese müssen Verkehrssünder beispielsweise bestehen, die acht Punkte angesammelt haben und ihren Führerschein zurück möchten. Aber auch bei Anzeichen des Missbrauchs von Drogen oder mehrfachem Entzug der Fahrerlaubnis, kann die gesetzlich geregelte Untersuchung angeordnet werden. Mit der MPU wird die Fahreignung von Verkehrsteilnehmern geklärt, die sich im Straßenverkehr auffällig verhalten haben. Teilnehmer müssen während der MPU beispielsweise erklären können, was sie ihrer Meinung nach falsch gemacht haben, warum das entsprechende Verhalten aufgetreten ist und wie sich eine Verhaltensänderung dauerhaft sicherstellen lässt. Neben einer schriftlichen Befragung nehmen Verkehrssünder an einer medizinischen Untersuchung, einem Leistungstestverfahren und einem psychologischen Gespräch teil. Die Kosten für die MPU tragen Teilnehmer – diese können weit über 1.000 Euro liegen. Wie teuer die einzelnen Posten sind, können die Begutachtungsstellen inzwischen selbst festlegen.

Bilder: Erdmann-Crew (Nachtfahrt); Sponchia (SUV); efes (Radarfalle) / Pixabay

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!