Modell-Verzeichnis

 

 

SUV Marktübersicht - Alle aktuellen Modelle!

Runde 130 Modelle von 30 Marken werden aktuell angeboten! Hier schnell und einfach den Überblick holen - Alle aktuellen SUV Modelle, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind!

SUV Marktübersicht

SUV haben sich durchgesetzt und das trotz der Kritik die immer noch von allen Seiten kommen! Mit über 20 Prozent Marktanteil ist das "SUV-Segment" heute ein wichtiger Zweig für einen Hersteller. Welche, die keine Fahrzeuge in dieser Sparte anbieten laufen Gefahr, überrollt zu werden!

 

>> Zur Marktübersicht

 

SUVs im direkten Vergleich

SUV Vergleich

Das SUV Segment boomt weiterhin, aktuell gibt es rund 130 SUV Modelle von rund 30 verschiedenen Marken! Hier kannst du die Fahrzeuge schnell und einfach vergleichen!
Hol dir hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle, die Neupreise, die Motoren und Daten! Die SUV-Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / Mittelklasse / Kompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

>> zum SUV - Vergleich

 

SUV-Letter
Trag dich hier in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhälst du eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Hyundai Kona - Auch als Elektro-SUV

Hyundai Kona 2017 

Der Kona ist ein Mini SUV der südkoreanischen Hersteller Hyundai und kam im November 2017 auf den deutschen Markt! Aktuell gibt es den Kona mit  Benzin- und Dieselmotor, als Hybrid- und als reine Elektrovariante!

 

 

Hyundai Kona - keine Hemmungen und keine Hindernisse

Häufig ist zu lesen oder zu hören, dass der Name Kona nicht ganz jugendfrei sei. Was wir Deutschen zumeist nicht verstehen, wird klar, wenn das Wort in Portugal ausgesprochen wird. Denn dort ist „cona“ eine Bezeichnung für das weibliche Geschlechtsteil. Allerdings war dies sicherlich nicht die Absicht des Herstellers und zudem wird das Fahrzeug mit K und nicht C geschrieben.

Dennoch wird es sicherlich einige Portugiesen geben, die grinsen müssen, wenn ihr Nachbar ihnen erzählt, dass er sich dieses gekauft hat. Hierzulande spielt das allerdings keine Rolle, sodass wir uns auf das Wesentliche konzentrieren können. Der Kona ist rund 4,17 Meter lang, 1,55 Meter breit und 1,80 Meter hoch und die Achsen des Koreaners sind ungefähr 2,6 Meter voneinander getrennt. Dadurch ergibt sich im Innenraum ein durchaus sehenswertes Platzangebot.

 

Das Design des Kona's

Hyundai Kona 2017 Heckperspektive

Das Hyundai SUV verfügt über ein genopptes Lenkrad, das sehr gut in der Hand. Die Sitze des Kona sind schon in der Grundausstattung ideal gepolstert. Und ab der „Style-Serie“ stehen zahlreich Design-Pakete zur Verfügung. Mit diesen können die Käufer die Optik im Innenraum etwas aufpolieren und zusätzliche Funktionen nutzen. Unter anderem stehen edle und hochwertige Lederbezüge, farbige Ziernähte und Gurte und auch zahlreiche elektrische Einstellmöglichkeiten zur Auswahl.

Leider werden aber keine Sportsitze, die für mehr Seitenhalt sorgen, angeboten. Denn gerade diese stehen bei vielen Fahrern sehr weit oben auf der Wunschliste. Die Mittelkonsole bietet einige praktische Ablagefächer für die Schlüssel, das Smartphone oder andere Dinge. Das Handy kann zum Beladen auch auf eine induktive Ladefläche gelegt werden, die auf Wunsch und gegen einen Aufpreis nachgerüstet werden kann. Sehr praktisch ist auch, dass sich zudem auch über dem Rückspiegel ein Ablagefach befindet, indem zum Beispiel die Sonnenbrille abgelegt werden kann. Und an der Rückseite der Vordersitze sind Netze angebracht, die für weiteren Stauraum sorgen.

Von außen macht das Hyundai SUV einen flippigen Eindruck. Bei der Betrachtung fällt sofort der für die Marke typische Kaskaden-Kühlergrill auf. Flankiert wird dieser von schlanken und modern wirkenden LED-Scheinwerfen. Am Bug, am Heck und auch an den Radläufen und den Flanken sind Kunststoffbereiche zu sehen. Zudem verfügt der Kona vorne wie auch hinten über einige Unterfahrschutzelemente, die den robusten Look gekonnt abrunden. Am Heck fallen die schlanken Rückleuchten und ein Dachkantenspoiler auf. Interessenten können den Kona in zahlreichen Farbkombinationen erhalten, der mit 18-Zoll-Alufelgen auf die Straße gelassen wird.

 

Platzangebot im Mini SUV

Hyundai Kona 2017 Interieur

Durch das oben erwähnte großzügige Platzangebot gestaltet sich das Einsteigen sowohl vorne wie auch hinten sehr angenehm. In diesem Punkt lässt das Hyundai SUV daher keine Wünsche offen. Der einzige kleine Kritikpunkt ist, dass sich die Rückbank nicht in der Länge verstellen lässt. Allerdings gibt es das in der Klasse, in der sich auch der Hyundai Kona bewegt, eher selten. Dafür gehören die geteilten und umklappbaren Rücksitzlehnen zur Standardausrüstung. Durch diese kann der Stauraum von 361 Liter auf 1.143 Liter erweitert werden.

 

Interieur in fünf Ausstattungslinien

Hyundai Kona 2017 Interieur Fahrerbereich

Der Kona kann in fünf verschiedenen Ausstattungslinien geordert werden: "Pure", "Select", "Trend", "Style" und "Premium"!

Der Hyundai Kona bietet im Innenraum ausreichend Platz für den Fahrer wie auch für die Mitfahrer. Zudem verfügt er über ein stimmiges Bedienkonzept, wobei auf Knöpfe und Schalter gesetzt wird. Damit unterscheidet sich das SUV von vielen vergleichbaren Fahrzeugen der Konkurrenz. Denn der Trend geht auch bei Pkws klar zu Touch-Displays, die teilweise gänzlich ohne Knöpfe und Schalter auskommen. Dies kann aber in der Praxis schnell zu einem Problem werden, wenn das Bedienelement einen Fehler hat. Denn dann kann kein Knopf gedrückt werden, um es neu zu starten.

Des weiteren punktet der Hyundai Kona mit einer sehr guten Verarbeitungsqualität und einer umfangreichen Ausstattung. So verfügt er zum Beispiel schon in der Basisversion über elektrisch beheizbare Außenspiegel, eine Mittelarmlehne, eine praktische Bluetooth-Freisprecheinrichtung, viele Ablagefächer und ein RDS-Radio mit insgesamt sechs gut klingenden Lautsprechern. Ab der „Trend“-Linie ist dann ein 7-Zoll-Touchscreen mit einer praktischen Smartphone-Kopplung vorhanden.

 

Zukunftsorientierte Motoren

Hyundai Kona 2017 Motor

Der Kona wird aktuell mit zwei Benzin-Motoren, zwei Dieselmotoren, einen Hybrid und zwei Elektromotoren angeboten.

Die stärkere Benzin-Variante hat vier Zylinder und arbeitet mit 177 PS, wodurch sie in dieser Klasse überdurchschnittlich stark motorisiert ist. Dadurch wird das rund 1,4 Tonnen schwere Hyundai SUV kräftig nach vorne getrieben. Aber auch die etwas schwächere Dreizylinder-Variante muss sich nicht hinter der Konkurrenz verstecken. Denn diese verfügt immerhin noch über 120 PS und ist zudem auch rund 150 Kilogramm leichter als ihre große Schwester, da das schwächere Modell über keinen Allrad verfügt!

Die beiden Vierzylinder Dieselvarianten leisten 85 kW (115 PS) und 100 kW (136 PS) und begnügen sich mit 4,3 und 4,5 Liter auf 100 Kilometer im kombinierten Verbrauch. Auch hier verfügt nur die stärkere Variante über einen Allradantrieb!

Seit Sommer 2018 gibt es den Kona auch mit Elektromotor in zwei Leistungstufen: Die kleinere mit 99 kW (135 PS) und einer Batterie mit 39,2 kWh Kapazität hat eine Reichweite bis zu 289 km. Die stärkere Ausführung mit 150 kW (204 PS) und einer 64 kWh Batterie soll bis zu 449 Kilometer weit kommen. Beide Elektromodelle verfügen nur über Frontantrieb!

Seit August 2019 gibt es auch eine Hybridversion des Kona's, diese leistet 104 kW (141 PS) und verfügt ebenfalls nur über einen Frontantrieb!

 

 

Sicherheit im Kona

Zur Sicherheitsaustattung des Hyundai SUVs gehören unter anderem:

  • Notbremsassistent mit Fußgängererkennung
  • Spurhalteassistent
  • automatisches Fernlicht
  • Müdigkeitsalarm
  • Voll-LED-Scheinwerfer
  • Tot-Winkel-Warner und eine
  • Querverkehrswarnung

Zudem überzeugte der Kona im sogenannten Euro NCAP-Crashtest mit sehr guten Resultaten und erreichte zum Beispiel im Punkt Kinder- und Erwachsenen-Sicherheit volle Punktzahl (fünf von fünf Sternen).

 

 

Bilder und Videos


Hyundai Kona Bilder

  • Hyundai-Kona-2017-Detail
  • Hyundai-Kona-2017-Frontperspektive-2
  • Hyundai-Kona-2017-Frontperspektive-3

  • Hyundai-Kona-2017-Frontperspektive-in-Fahrt
  • Hyundai-Kona-2017-Frontperspektive
  • Hyundai-Kona-2017-Heckperspektive-2

  • Hyundai-Kona-2017-Heckperspektive-Standbild
  • Hyundai-Kona-2017-Heckperspektive-in-Fahrt-
  • Hyundai-Kona-2017-Interieur-

Fotos © : Hyundai


Hyundai Kona Video


 

Technischen Daten:

Typ: Daten Leistung: Verbrauch Emission
Ottomotor:

1.0 T-GDI
seit 06/2018

3 Zylinder, 998 cm³, 88 kW (120 PS) / 6000, 172 Nm / 1500–4000, (4x2)

5,7 l

129 g/km
Euro 6d-TEMP

1.6 T-GDI
seit 06/2018

4 Zylinder, 1591 cm³, 130 kW (177 PS) / 5500, 265 Nm / 1500–4500, (4x2 oder 4x4)

6,3-7,7 l*

144-160 g/km*
Euro 6d-TEMP

1.0 T-GDI
11/2017–06/2018

3 Zylinder, 998 cm³, 88 kW (120 PS) / 6200, 172 Nm / 1500–4000, (4x2)

5,2-5,4 l*

 117-125 g/km*
Euro 6

1.6 T-GDI
11/2017–06/2018

4 Zylinder, 1591 cm³, 130 kW (177 PS) / 5500, 265 Nm / 1500–4500, (4x4)

6,7 l

153 g/km
Euro 6

Hybridmotor      

Hybrid
seit 08/2019

4 Zylinder Ottomotor + Elektromotor, 1580 cm³, 104 kW (141 PS) / 5700, 265 Nm / 4000, (4x2)

4,3 l

99 g/km
Euro 6d-TEMP

Dieselmotor      

1.6 CRDI
seit 05/2018

4 Zylinder, 1589 cm³, 85 kW (115 PS) / 4000, 320 Nm / 1750–2250, (4x2)

4,3 l

113 g/km
Euro 6d-TEMP

1.6 CRDI
seit 05/2018

4 Zylinder, 1589 cm³, 100 kW (136 PS) / 4000, 320 Nm / 1750–2250, (4x2 oder 4x4)

4,5-4,9 l*

115-127 g/km*
Euro 6d-TEMP

Elektromotor   Stromverbrauch / 100 km:

Elektro
seit 02/2018

Permanenterregter Synchron-Elektromotor, 99 kW (135 PS), 395 Nm, Batterie: 39,2 kWh, Reichweite: 289 km, (4x2)

 14,8 kWh

Elektro
seit 02/2018

Permanenterregter Synchron-Elektromotor, 150 kW (204 PS), 395 Nm, Batterie: 64 kWh, Reichweite: 449 km, (4x2)

15,2 kWh

* Je nach Getriebewahl und Antriebsart

>> Technischen Daten, Preise & Kataloge zum Hyundai Kona!

 

Was kostet der Hyundai Kona?

Der Hyundai Kona ist in der Einsteigerversion „Pure“ mit dem 120 PS Benzinmotor ab 17.730 Euro erhältlich. Wer hingegen die stärkere Motor-Variante mit vier Zylindern, 177 PS, einem sogenannten Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb wünscht, muss zum Beispiel in der Ausstattung „Trend“ rund 27.030 Euro bezahlen. Für die Hybridvariante mit der Ausstattung "Trend" kostet 26.900 Euro. Die beiden Diesel gibt es ab 23.330 Euro für die 115 PS Version und 26.630 Euro für die 136 PS Variante. Die beiden Elektromodelle beginnen bei 34.600 Euro für 136 PS und 39.000 Euro für die stärkere Variante mit 204 PS!

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

 

Pfad:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!