suv-cars.de - Alle SUV Modelle & Geländewagen - Alle Modelle & Generationen!
Geschrieben von suVCar

Ganzjahresreifen für SUVs: Alles, was du wissen musst

Ganzjahresreifen
Foto © bei Lena_Zajchikova/Shotshop.com

Du fährst einen SUV und möchtest wissen, ob Ganzjahresreifen für dich die richtige Wahl sind. Ganzjahresreifen sind Reifen, die sowohl im Sommer als auch im Winter gefahren werden können, ohne dass du sie wechseln musst. Sie sollen dir bei allen Wetterbedingungen eine gute Leistung und Sicherheit bieten. Aber sind sie wirklich so gut wie sie klingen? Und welche Marken und Modelle sind die besten für deinen SUV? In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Ganzjahresreifen für SUVs wissen musst.

 

 

 

Was sind Ganzjahresreifen?

Was ist ein Ganzjahresreifen
Foto © by zigmunds/Shotshop.com

Ganzjahresreifen (auch Allwetterreifen genannt) sind Reifen, die eine Gummimischung und ein Profil haben, die bei Temperaturen zwischen minus 30 und plus 40 Grad funktionieren sollen. Das bedeutet, dass sie weder zu hart noch zu weich werden sollen. Außerdem haben sie ein Profil, das sowohl bei Schnee als auch bei Nässe und Trockenheit haften soll. Das bedeutet, dass sie weder zu tief noch zu flach sein sollen.

Ganzjahresreifen haben das Alpine-Symbol, das einen Berg mit einer Schneeflocke zeigt. Dieses Symbol garantiert dir eine Mindestleistung bei Schnee und Eis. Damit erfüllen sie die gesetzlichen Anforderungen für Winterreifen, die in einigen Ländern vorgeschrieben sind.

 

Für wen sind Ganzjahresreifen geeignet?

Ganzjahresreifen sind für Fahrer geeignet, die sich den Aufwand eines Reifenwechsels sparen wollen oder nur selten mit extremen Wetterbedingungen konfrontiert sind. Das heißt, wenn du in einer Region mit milden Wintern lebst oder nur gelegentlich in schneebedeckte Gebiete fährst, kannst du mit Ganzjahresreifen das ganze Jahr über fahren, ohne dir Sorgen zu machen, ob du die richtigen Reifen hast.

Allwetterreifen sind jedoch nicht für Fahrer geeignet, die viel Wert auf Sicherheit, Komfort und Fahrspaß legen oder die häufig mit hohen oder niedrigen Temperaturen zu tun haben. Das heißt, wenn du in einer Region mit starken Wintern lebst oder oft in Gebirgsregionen fährst, solltest du lieber auf saisonale Reifen setzen, die bei Schnee und Eis eine bessere Leistung und eine längere Lebensdauer bieten. Außerdem solltest du beachten, dass Ganzjahresreifen meist teurer in der Anschaffung und schneller im Verschleiß sind als Sommer- oder Winterreifen.

 

Was sind die Vor- und Nachteile von Allwetterreifen für SUVs?

Allwetterreifen für SUVs haben einige Vorteile, aber auch einige Nachteile, die du abwägen solltest.

 

daumen hoch Vorteile Allwetterreifen:

  • Du sparst Zeit und Geld, da du keinen Reifenwechsel zweimal im Jahr brauchst.
  • Du bist flexibel und kannst bei unterschiedlichen Wetterbedingungen fahren.
  • Du erfüllst die gesetzlichen Anforderungen für Winterreifen und bietest daher auch bei Schnee noch ausreichend Sicherheit.

 

daumen runter Nachteile Allwetterreifen:

  • Sie sind ein Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen und können daher nicht mit der optimalen Leistung von spezialisierten Reifen mithalten.
  • Sie haben ein schlechteres Fahrverhalten auf schneebedeckter Fahrbahn als Winterreifen, da sie weniger Lamellen haben.
  • Sie haben ein schlechteres Fahrverhalten auf warmem Asphalt als Sommerreifen, da sie eine härtere Gummimischung haben.
  • Sie haben einen höheren Verschleiß als Sommer- oder Winterreifen, da sie das ganze Jahr über gefahren werden.
  • Sie sind nicht billig. Für besonders hochwertige Produkte zahlt man in der Regel auch hohe Preise.

 

Das ist der Unterschied zwischen den beiden Reifen

Wie groß ist der Unterschied zwischen einem Allwetterreifen und einem Winterreifen aber auch im Vergleich zum Sommerreifen im Bremsweg im Winter , Sommer und auf nasser Straße?

Der Unterschied liegt im Bremsweg
Foto © by destinacigdem/Shotshop.com

Um diese Frage zu beantworten, muss man sich die verschiedenen Eigenschaften der Reifentypen anschauen. Allwetterreifen haben eine Gummimischung, die bei Temperaturen zwischen minus 30 und plus 40 Grad funktionieren muss. Das bedeutet, dass sie weder zu hart noch zu weich werden sollen. Außerdem haben sie ein Profil, das sowohl bei Schnee als auch bei Nässe und Trockenheit haften soll. Das bedeutet, dass sie weder zu tief noch zu flach sein sollen.

Winterreifen haben eine weichere Gummimischung, die bei niedrigen Temperaturen besser haftet und weniger spröde wird. Außerdem haben sie ein tiefes Profil mit vielen Lamellen, die sich in den Schnee krallen sollen. Das bedeutet, dass sie bei Schnee eine bessere Traktion haben als Allwetterreifen.

Sommerreifen haben eine härtere Gummimischung, die bei hohen Temperaturen nicht zu weich wird und somit mehr Stabilität bietet. Außerdem haben sie ein flaches Profil mit großen Kontaktflächen, die sich an den trockenen oder nassen Asphalt schmiegen sollen. Das bedeutet, dass sie bei Nässe und Trockenheit eine bessere Haftung haben als Allwetterreifen.

Diese Unterschiede machen sich vor allem beim Bremsweg bemerkbar. Der Bremsweg ist die Strecke, die ein Fahrzeug von einer bestimmten Geschwindigkeit bis zum Stillstand zurücklegt. Je kürzer der Bremsweg, desto besser ist die Bremsleistung des Reifens.

Der Bremsweg hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Geschwindigkeit, dem Fahrzeuggewicht, dem Straßenzustand und der Reaktion des Fahrers. Um einen fairen Vergleich zu ermöglichen, muss man also diese Faktoren konstant halten und nur den Reifentyp variieren.

 

Laut verschiedenen Tests von Fachzeitschriften und Reifenherstellern sind die durchschnittlichen Bremswege der verschiedenen Reifentypen bei einer Ausgangsgeschwindigkeit von 100 km/h auf verschiedenen Fahrbahnen wie folgt:

  • Auf trockener Fahrbahn: Sommerreifen ca. 38 m, Allwetterreifen ca. 40 m, Winterreifen ca. 43 m
  • Auf nasser Fahrbahn: Sommerreifen ca. 47 m, Allwetterreifen ca. 49 m, Winterreifen ca. 53 m
  • Auf schneebedeckter Fahrbahn: Winterreifen ca. 31 m, Allwetterreifen ca. 43 m, Sommerreifen ca. 62 m

Man kann also sehen, dass der Unterschied zwischen den Reifentypen je nach Fahrbahnzustand erheblich sein kann. Im Winter können Winterreifen bis zu 31 m kürzer bremsen als Sommerreifen und bis zu 12 m kürzer als Allwetterreifen. Im Sommer können Sommerreifen bis zu 5 m kürzer bremsen als Allwetterreifen und bis zu 8 m kürzer als Winterreifen.

 

Welche Marken und Modelle sind die besten für Ganzjahresreifen für SUVs?

Es gibt viele Marken und Modelle von Ganzjahresreifen für SUVs auf dem Markt, aber nicht alle sind gleich gut. Um die besten Ganzjahresreifen für deinen SUV zu finden, solltest du dich an renommierte Marken wie Continental, Michelin oder Goodyear halten, die hohe Qualitätsstandards haben und gute Testergebnisse erzielen. Hier sind einige Beispiele von bekannten und empfehlenswerten Marken und Modellen:

  • Continental: Der Continental CrossContact LX20 with EcoPlus Technology ist ein sehr beliebter Allwetterreifen für SUVs, der eine gute Performance bei allen Witterungen bietet. Er hat eine umweltfreundliche Gummimischung, die den Kraftstoffverbrauch senkt und den Verschleiß reduziert.
  • Michelin: Der Michelin Defender LTX M/S ist ein sehr guter Allwetterreifen für SUVs, der eine hohe Laufleistung und eine gute Traktion bei allen Wetterbedingungen bietet. Er hat eine gute Seitenführung und ein präzises Lenkverhalten.
  • Goodyear: Der Goodyear Assurance WeatherReady ist ein sehr guter Allwetterreifen für SUVs, der eine hohe Sicherheit und eine gute Haftung bei allen Wetterbedingungen bietet. Er hat eine gute Aquaplaningsicherheit und einen geringen Verschleiß.

 

Was kosten Ganzjahresreifen im Vergleich zu Winterreifen?

Reifenpreise

Die Kosten für Ganzjahresreifen hängen von der Größe und dem Hersteller des Reifens ab. Im Durchschnitt sind Ganzjahresreifen aber etwas teurer als Winterreifen. Laut einer Studie von Auto Bild kostet ein Satz Ganzjahresreifen in der Dimension 205/55 R16 etwa 350  bis 400 Euro, während ein Satz Winterreifen in derselben Größe etwa 300 Euro kostet. Das liegt daran, dass Ganzjahresreifen eine höhere technische Anforderung haben und daher mehr Entwicklungskosten verursachen.

Allerdings muss man bei den Kosten auch berücksichtigen, dass man mit Ganzjahresreifen keinen Reifenwechsel zweimal im Jahr braucht und somit Geld für die Montage und die Einlagerung spart. Außerdem muss man keinen zweiten Satz Reifen kaufen, was ebenfalls Geld spart. Die Kostenersparnis hängt aber auch davon ab, wie viel man fährt und wie lange die Reifen halten. Wenn man viel fährt und die Ganzjahresreifen schnell verschleißen, kann es sein, dass man am Ende mehr Geld ausgibt als mit Sommer- und Winterreifen.

 

Wie lange halten Ganzjahresreifen im Vergleich zu Winterreifen?

Die Lebensdauer von Ganzjahresreifen hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Qualität des Reifens, der Laufleistung, dem Fahrstil und dem Reifenalter. Generell kann man aber sagen, dass Ganzjahresreifen eine deutlich geringere Lebenserwartung als Sommer- oder Winterreifen haben. Schon nach durchschnittlich 35.000 km (oder 2-4 Jahren) sind sie nicht mehr zu empfehlen. Das liegt daran, dass sie das ganze Jahr über gefahren werden und somit mehr Abrieb und Verschleiß ausgesetzt sind. Außerdem müssen sie eine Gummimischung haben, die bei Temperaturen zwischen minus 30 und plus 40 Grad funktionieren muss, was zu Lasten der Haltbarkeit geht.

Winterreifen hingegen haben eine längere Lebensdauer, da sie nur in der kalten Jahreszeit gefahren werden und somit weniger Abrieb und Verschleiß haben. Außerdem haben sie eine weichere Gummimischung, die bei niedrigen Temperaturen besser haftet und weniger spröde wird. Die Lebensdauer von Winterreifen hängt aber auch von der Profiltiefe ab, die mindestens 4 mm betragen sollte. Je nach Qualität des Reifens und Laufleistung kann ein Winterreifen bis zu 6 Jahre halten.

 

Fazit: Echte Winterreifen - meist die deutlich bessere Wahl

Ganzjahresreifen für SUVs sind eine praktische Lösung für Fahrer, die sich den Aufwand eines Reifenwechsels sparen wollen oder nur selten mit extremen Wetterbedingungen konfrontiert sind. Sie bieten eine gute Performance bei allen Witterungen und erfüllen die gesetzlichen Vorgaben für Winterreifen. 

Allerdings sind sie kein Ersatz für spezialisierte Sommer- oder Winterreifen, die bei hohen oder niedrigen Temperaturen eine bessere Leistung und eine längere Lebensdauer bieten. Außerdem sind sie meist teurer in der Anschaffung und haben einen höheren Verschleiß. Wer also viel Wert auf Sicherheit, Komfort und Fahrspaß legt, sollte lieber auf saisonale Reifen setzen.

Um die besten Ganzjahresreifen für deinen SUV zu finden, solltest du dich an renommierte Marken wie Continental, Michelin oder Goodyear halten, die hohe Qualitätsstandards haben und gute Testergebnisse erzielen. Du solltest aber auch immer die Größe, den Geschwindigkeitsindex und den Lastindex deiner Reifen beachten und regelmäßig den Reifendruck und die Profiltiefe überprüfen. So kannst du sicherstellen, dass du das Beste aus deinen Ganzjahresreifen für SUVs herausholst.

   

 

Quellen:

Welches sind die besten Ganzjahresreifen für SUV? | MICHELIN. (n.d.). Retrieved October 30, 2022, from https://www.michelin.de/auto/tipps/leitfaden-suv-reifen/ganzjahresreifen-suv

Ganzjahresreifen Test 2022: Alle Reifengrößen im Überblick | ADAC. (n.d.). Retrieved October 30, 2022, from https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/ausstattung-technik-zubehoer/reifen/reifentest/ganzjahresreifen/

Ganzjahresreifen-Test 2022/2023: 225/50 R 18 - AUTOBILD.DE. (2022, September 28). Retrieved October 30, 2022, from https://www.autobild.de/artikel/ganzjahresreifen-test-2022-225-50-r-18-22169473.html

 

Ratgeberartikel

Wie kann ich mein Wunsch-SUV finanzieren?

Wie kann ich mein Wunsch-SUV finanzieren?

Montag, 27 Januar 2014 20:18

Wer darüber nachdenkt, sich einen neuen SUV anzuschaffen, steht automatisch vor der Frage, ob er das Auto leasen oder kaufen sollte. Lange waren dies die beiden einzigen Optionen, doch inzwischen...

Eine gute Autowerkstatt finden - 10 nützliche Tipps

Eine gute Autowerkstatt finden - 10 nützliche Tipps

Samstag, 18 Dezember 2021 15:41

Was tun wenn bei deinem SUV Reparaturen anfallen? Welcher Werkstatt sollte man vertrauen: der Vertragswerkstatt des Herstellers oder einer freien Werkstatt? Wir schauen uns den Unterschied an und...

Motorschaden - das Aus für dein Auto?

Motorschaden - das Aus für dein Auto?

Dienstag, 24 Januar 2023 11:53

Ein Motorschaden gehört zu den schwerwiegendsten Defekten, die ein Fahrzeug ereilen kann. Ein Vehikel ohne Motor ist quasi nicht denkbar. Ein Motorschaden ist folglich elementar. Und noch seltener...