Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Der neue BMW X3 der Dritte

BMW X3 2017 FrontperspektiveDer bayerische Automobilhersteller hat auf den verstärkten Wettbewerb seiner Markenkonkurrenten im Premiumsegment reagiert und die dritte Generation der X3-Linie mit dem neuen 265 kW starken Modell M40i M Performance gekrönt. Das Topmodell der X3-Baureihe soll den Rivalen Audi SQ5 und Mercedes-AMG GLC43 Paroli bieten. Dazu nutzt es die gleiche Motor-Getriebe-Kombination wie der kürzlich vorgestellte X4 M40i M Performance, die dem X3 eine Beschleunigungszeit von 4,8 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h verleiht.

Der BMW X3 für 2017 wurde umfassend überarbeitet und mit einer neuen Plattform ausgestattet, welche die Basis für eine schrittweise Vergrößerung der Abmessungen, eine größere Innenausstattung und eine Reduzierung des Leergewichtes gegenüber dem alten X3 der zweiten Generation bildet, der 2010 auf den Markt kam.

 

 

Entsprechende Upgrades der elektronischen Systeme des neuen BMW SUV beinhalten auch die Verfügbarkeit einer Reihe von zeitgenössischen Fahrerassistenzsystemen. Dazu zählen die neueste Generation des aktiven BMW Tempomats sowie des Fahrerassistenten, welcher sowohl einen Spurwechsel- als auch einen Spurhalteassistenten mit Seitenaufprallkontrolle beinhaltet.

Angeführt vom neuen M40i M Performance besteht die neue X3-Linie zunächst aus drei Modellen, darunter zwei Dieselmotoren in Form des xDrive20d und des xDrive30d. BMW plant die Ausweitung des Angebots um zusätzliche Benzinmodelle.

Weitere Varianten des neuen BMW SUV befinden sich ebenfalls in der Entwicklung, darunter ein neuer Plug-in Benzin-Elektro-Hybrid, der xDrive40e sowie ein vollelektrischer X3e - letzterer wird 2020 als Konkurrent zum kommenden Jaguar E-Pace und Tesla Modell X erscheinen.

 

Design

BMW X3 2017 HeckperspektiveFür das neue Erscheinungsbild des BMW X3 zeichnet Calvin Luk verantwortlich. Der junge Australier gestaltete bereits die zweite Generation des X1 und ist auch mit dem Design der kommenden dritten Generation des Z4 beauftragt. Laut seinen Aussagen war von Anfang an geplant, dem neuen Modell der X3-Reihe eine sportlichere Ausstrahlung zu verleihen und gleichzeitig die visuelle Formalität seines Vorgängers beizubehalten.

Mit 4716 mm Länge, 1897 mm Breite und 1676 mm Höhe ist der neue BMW X3 61 mm länger, 17 mm breiter und in seiner sportlichsten M40i M Performance Ausführung 16 mm höher als sein Vorgänger. Zum Vergleich: Der kürzlich vorgestellte neue Audi Q5 misst 4663 mm Länge, 1893 mm Breite und 1659 mm Höhe.

Laut des Designers Luk wurde die Zunahme der Abmessungen sowohl durch das Feedback der Kunden, welche vermehrt den Wunsch nach einem größeren Innenraum äußerten, als auch durch die Notwendigkeit, den neuen X3 vom kleineren X1 der zweiten Generation aus dem Jahr 2016 abzuheben, angetrieben.

So überzeugt der neue BMW X3 vor allem mit einer auffälligen Frontpartie mit dem markanten Nierengitter und einer stark konturierten Motorhaube mit größerer Strukturierung als beim Vorgängermodell.

 

Modellvarianten

Die Luxury-Line Variante des Premium SUV erhält serienmäßig LED-Scheinwerfer und Rückleuchten sowie eine Aluminium-Dachreling und 18-Zoll-Räder. Auf der nächst höheren Stufe befindet sich die xLine, die mit Aluminiumgrill-Highlights, robuster wirkenden Stoßfängern und geländegängigen 19-Zoll-Rädern bestückt ist. Der M Sport verfügt dagegen über ein einzigartiges Stoßfängerdesign, optional blau lackierte Bremssättel und sportlicher 19-Zoll-Räder.

Der M40i der Oberklasse erhält eine weitere Palette individuell gestalteter Außenteile sowie optionale 21-Zoll-Räder.

Basierend auf der CLAR-Plattform (Cluster-Architektur) von BMW erhält der neue BMW-SUV mit 2864 mm auch einen um 54 mm längeren Radstand als der X3 der zweiten Generation. Der längere Radstand hat zu einer subtilen Verschiebung der Gewichtsverteilung geführt, die nunmehr bei 50:50 liegt.

 

Aerodynamik und Gewicht

BMW X3 2017 SeitenansichtObwohl er in der Größe zugenommen hat, führte der zusätzliche Einsatz von Leichtmetallen und Legierungen, einschließlich warmgeformter hochfester Stähle in der Bodenplatte und anderen tragenden Bereichen der Karosseriestruktur sowie Aluminium für die Motorhaube und Türen zu einer Gewichtsreduzierung um 55 kg. Dies gilt jedoch unter Berücksichtigung des erhöhten Standard-Ausstattungsniveaus. So bringt das neue Einstiegslevel X3 xDrive20d etwa 1750 kg auf die Waage.

Trotz der Zunahme der Dimensionen, einschließlich einer größeren Frontfläche, behauptet BMW, dass umfangreiche Tests und Optimierungen im Windkanal dem neuen BMW X3 einen führenden Koeffizienten von 0,29 im Bereich der Widerstandsfähigkeit einbrachten - eine Verbesserung von 0,03 zum alten Modell, das einen Wert von 0,32 erreichte.

Zu den Maßnahmen zur Reduzierung des Luftwiderstandes gehören Lüftungsgitter-Lamellen, die sich je nach Kühlbedarf des Motors öffnen und schließen, eine vergrößerte Unterbodenverkleidung und ein großer Spoiler auf der Heckklappe, um einen gleichmäßigen Luftstrom über das Heck zu gewährleisten. Obwohl die neuen SUV-Lüftungselemente an der Hinterkante der Vorderradbögen sind, sind sie nur stilistisch wirksam und erfüllen keine aerodynamische Funktion.

Im Rahmen der Bestrebungen, den neuesten X3 mit noch mehr Qualitätsmerkmalen als seinen Vorgänger zu versehen, hat BMW auch seine Entwicklungsanstrengungen auf die Veredelung konzentriert. Das Modell 2017 erhält einerseits mehr schalldämmendes Material innerhalb seiner neuen Plattform. Auch eine Windschutzscheibe mit sogenanntem Akustikglas, das die Windgeräusche bei hoher Geschwindigkeit drastisch reduzieren soll, gehört zur Ausstattung Optional ist das gleiche Glas auch für die vorderen Seitenscheiben erhältlich.

 

Innenraum, Technik und Platzangebot

BMW X3 2017 Interieur Cockpit BeifahrerseiteInnen ist eine komplett neue Gestaltung erkennbar, bei der viele Elemente den Fokus auf hexagonale Formen und abgeschrägte Kanten legen, die auch von außen sichtbar sind. Im Vordergrund steht ein neues, hochwertiges Armaturenbrett, das sich eng an dem der 5er-Serie orientiert und erstmals mit einem freistehenden Infotainment-Monitor ausgestattet ist. Als Reaktion auf die Rückmeldungen der Kunden hat BMW zusätzliche Ablagemöglichkeiten für Kleinteile geschaffen, unter anderem durch die Verwendung größerer Behälter in der Mittelkonsole und Türfächer für Ein-Liter-Flaschen.

Zu den verfügbaren Ausstattungsoptionen gehören unter anderem eine 12,3-Zoll-Digitalinstrumentanzeige, eine Head-Up-Anzeigeeinheit mit Multicolor-Grafik und ein 10,2-Zoll-Infotainment-Monitor - letzterer mit Standard-Touch-Steuerung. Dieser kann aber auch mit Sprach- und Gestensteuerung bestellt werden.

Zusammen mit der zusätzlichen Beinfreiheit, die durch die Erhöhung des Radstandes verursacht wird, behautet BMW, dass der Komfort der Rücksitze durch eine um 20 mm erhöhte Sitzfläche profitiert hat.

Der Kofferrauminhalt bleibt unverändert bei 550 Litern und reicht bis 1600 Liter, wenn die serienmäßig konfigurierte teilbare Rückbank komplett umgeklappt wird.

 

Antrieb und Aufhängung

BMW hat bestätigt, dass der neue X3 ab Verkaufsstart in drei Modellen angeboten wird. Käufer haben die Wahl zwischen einem Benzin- und zwei Dieselmotoren. Diese sind wahlweise in Kombination mit einem serienmäßigen Sechsgang-Schalt- oder Achtstufen-Automatikgetriebe sowie der neuesten Version des xDrive-Vierradantriebs und der Driving Experience Control-Funktion von BMW erhältlich, mit welcher der Fahrer serienmäßig zwischen verschiedenen Fahrmodi wählen kann.

Die neu entwickelte Aufhängung wird durch eine Kombination aus Doppelquerlenkern vorne und einer Fünfgelenkanordnung hinten unterstützt. Durch den Einsatz von Aluminium-Gelenklagern und hohlen Stabilisatoren wurde versucht, die ungefederte Masse zu reduzieren. Weitere Änderungen konzentrieren sich auf das Allradantriebssystem xDrive, das eine stärker auf den Heckantrieb ausgerichtete Antriebsförderung erhält.

Die Käufer können sich im neuen X3 auch für ein Sportfahrwerk entscheiden, das Bestandteil des M-Sportpakets ist. Es bietet festere Federn und Dämpfer sowie verstärkte Stabilisatoren. Optional gibt es auch eine dynamische Variante mit elektronisch geregelten Dämpfern.

 

Motor

An der Spitze der Modellreihe liefert der X3 M40i's Turbo 3,0-Liter-Reihen-Sechszylinder-Benzinmotor 265 kW / 360 PS und 500 NM Drehmoment. Die Kombination mit einem serienmäßigen Achtgang-Automatikgetriebe mit Drehmomentwandler und einem xDrive-Allradantriebssystem mit einzigartigen Software-Einstellungen für die von BMW als Heckantrieb bezeichnete Antriebsabgabe ermöglicht beeindruckende Leistungen. So bietet der Mercedes-Benz GLC43 Rivale eine 0-100 km/h Zeit von 4,8 Sekunden und eine elektronisch regulierte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Diese Werte werden mit einem Verbrauch von 8,2 l/100 km und einem durchschnittlichen CO2-Ausstoß von 188 g/km erreicht.

Zu den Wettbewerbern für das neue leistungsorientierte X3-Modell zählt der Audi SQ5 mit einem aufgeladenen 3,0-Liter-V6-Ottomotor mit 260 kW und 500 Nm Drehmoment. Weitere Rivalen sind unter anderem der Mercedes-AMG GLC43, dessen aufgeladener 3,0-Liter-V6-Ottomotor mit Turbolader 270 kW und 520 Nm leistet.

Das neue X3 Anführermodell wird von Lieferbeginn an durch zwei Dieselmodelle ergänzt. Der X3 xDrive 20d ist mit dabei und bietet die neueste Weiterentwicklung des BMW 2,0-Liter-Vierzylinder-Common-Rail-Dieselmotors mit Turboaufladung in Verbindung mit einem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe und dem serienmäßigen Allradantrieb xDrive. Mit 140kW / 190 PS und 400NM Drehmoment ermöglicht auch er einen angemessenen Einstieg in die von Fahrfreude geprägte Welt des X3. Hier ist eine Beschleunigung von 0-100km/h in acht Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 213km/h bei einem kombinierten Verbrauch von 5,0 Litern auf 100 km und einem CO2-Ausstoß von 132g/km möglich.

Abgerundet wird die Palette der verfügbaren Modelle durch den X3 xDrive30d. Er erhält den BMW 3,0-Liter Reihen-Sechszylinder Common-Rail-Dieselmotor mit Turbolader, welcher eine Leistung von 195 kW / 260 PS und 620 NM Drehmoment bietet. Dies reicht für eine 0-100 km/h Zeit von 5,8 Sek. und 240 km/h Höchstgeschwindigkeit, bei einem Verbrauch von 5,7 l/100 km und durchschnittlichen Emissionen von 149 g/km.

Kurz nach der Markteinführung wird BMW auch einen weiteren Benzinmotor in die neue X3-Reihe aufnehmen. Der turboaufgeladene 2,0-Liter-Vierzylinder leistet 135 KW / 180 PS im X3 xDrive20i. Im X3 xDrive 30i liefert der Motor dagegen 185 KW / 250 PS und 350 NM. Der gleiche Motor ist auch für ein heckangetriebenes X3 sDrive20i Modell vorgesehen.

 

 

Bilder und Videos


BMW X3 Bilder

  • BMW-X3-2017-Front-Scheinwerfer
  • BMW-X3-2017-Front
  • BMW-X3-2017-Frontalansicht

  • BMW-X3-2017-Frontperspektive-
  • BMW-X3-2017-Frontperspektive-Draufsicht
  • BMW-X3-2017-Frontperspektive-Heck

  • BMW-X3-2017-Frontperspektive-Heckperspektive
  • BMW-X3-2017-Frontperspektive-bei-Nacht
  • BMW-X3-2017-Frontperspektive-im-Gelaende

  • BMW-X3-2017-Frontperspektive
  • BMW-X3-2017-Heckleuchten
  • BMW-X3-2017-Heckperspektive-im-Gelaende

Foto © BMW


BMW X3 Video

 

Technische Daten: BMW X3 3. Generation

Typ: Daten Leistung: Verbrauch Emission
Ottomotor:
xDrive20i 4 Zylinder, 1998 cm³, 135 kW (184 PS), 7,2 l 165 g/km
xDrive30i 4 Zylinder, 1998 cm³, 185 kW (252 PS), 7,4 l 168 g/km
M40i 6 Zylinder, 2998 cm³, 265 kW (360 PS), 8,2 - 8,4 l 188 - 193 g/km
       
Dieselmotor:      
xDrive20d 4 Zylinder, 1995 cm³, 140 kW (190 PS), 400 Nm bei 1750–2500/min 5,0-5,4 l  132-142 g/km
xDrive30d 6 Zylinder, 2993 cm³, 195 kW (265 PS), 620 Nm bei 2000–2500/min 5,7-6,0 l 149-158 g/km

>> alle technischen Daten

 

Was kostet der BMW X3

Das günstigste Modell, der kleinste Benziner xDrive20i mit der angebotenen Serienausstattung kosten 44.000 Euro!

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

Bedeutung "SUV"

Bedeutung SUV

"SUV" ist in aller Munde und aktuell das erfolgreichtste Fahrzeugsegment! Doch was bedeutet eigentlich die Abkürzung "SUV" und was macht ein "SUV" aus. Welche Unterschiede gibt es zum Geländewagen?

Hier erfahren Sie mehr "SUVs"

>> Bedeutung SUV

 

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

>> zum SUV - Vergleich

 

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.