Google Website Translater

Facebook Like Button

Hauptmenü

Bewertungen zu suv-cars.de

 

Wer Wie Was?

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Land Rover Discovery - ein waschechter Geländewagen

Land Rover DiscoveryDer Discovery ist ein Geländewagen des britischen Automobilherstellers Land Rover. Der erste Discovery wurde 1989 vorgestellt. Die Entwicklung des Discoverys begann bereits 1986 als das Unternehmen sich vornahm, einen Geländewagen auf den Markt zu bringen, der eine preiswerte Alternative zwischen dem Arbeitstier Defender und dem noblen Range Rover schuf und somit auch die japanischen Unternehmen, die sich immer mehr auf dem europäischen Geländewagenmarkt etablierten, auszustechen.

Die erste Generation des Land Rover Discovery wurde bis 1999 verkauft. Er war bis dahin das meistverkaufte Land Rover-Modell, was vor allem auch auf seine sehr guten Eigenschaften sowohl auf befestigten Straßen, als auch im Gelände zurückzuführen ist.

 

 

Mit neuen Motoren und einem serienmäßigen Allradantrieb kam der Discovery der zweiten Generation auf den Markt, der 2002 eine umfangreiche Modellpflege erhielt und bis 2004 hergestellt wurde. Der Discovery der dritten Generation wurde mit einer Länge von 4835 mm und einer Breite von 1885 mm insgesamt größer als seine Vorgängermodelle. Auch der Radstand wuchs um 345 mm auf 2885 mm. Seit 2009 ist die nun aktuelle, vierte Generation des beliebten Offroaders auf dem Markt.

 

Design und Ausstattung

Auch im Modelljahr 2012 hebt sich der Land Rover Discovery von seinen Mitbewerbern ab. Geometrische, markante Linien und eine betont klare Fahrzeugfront ohne verspielte Formen geben dem Discovery eine derbe, zugleich aber auch moderne Erscheinung.

Innenraum des Land Rover DiscoveryDer Innenraum bietet jede Menge Platz, welcher entweder durch eine dritte Reihe mit zwei weiteren Sitzen, oder eine große Laderaumfläche individuell genutzt werden kann. Eine hochwertige Materialwahl und eine edle Ausstattung, die stark an den Range Rover angelehnt ist, schaffen einen Komfort, den man sonst eher von Premium-PKW´s gewohnt ist.  Die maximale Ladekapazität des Discovery beträgt schon fast lieferwagenähnliche 2500 Liter und eine ungebremste Anhängelast von 3.500 kg machen den Discovery zum echten Arbeitstier.

 

Motor

Angetrieben wird der Discovery von einem extrem durchzugsstarken 3.0-Liter-Twinturbodiesel. Das Aggregat ist in zwei Leistungsstufen erhältlich:

Die Leistung des SDV6 wurde zum Modelljahr 2012 von 180 kW (245 PS) auf 188 kW (256 PS) gesteigert. Das maximale Drehmoment von 600 Nm stellt das Triebwerk bei schon 2000 Touren zur Verfügung. Ein Drehmomentanstieg von null auf 500 Nm in nur 500 Millisekunden sorgt für einen enormen Durchzug bei einem Durchschnittsverbrauch von 8,8 Liter. Der CO²-Ausstoß wurde durch die Überarbeitung von 244 auf 230 g/km reduziert.

Die TDV6-Version des 3,0-Liter-Dieselmotors leistet wie gewohnt 155 kW (211 PS) bei 4.000/min. Sein Drehmomentmaximum von 520 Nm liegt bei 2.000 Umdrehungen an. Der Turbodiesel verbraucht durchschnittlich 8,5 Liter, die CO²-Emissionen wurden gegenüber dem Vorgöngermodell von 244 auf 224 g/km reduziert. Kombiniert werden die beiden Common-Rail-Systeme mit dem neu entwickelten, hochmodernen 8HP70-Automatikgetriebe, das bereits im aktuellen Range Rover seine Premiere feierte.

Weitere Daten siehe Tabelle.

 

Geländegängigkeit

Land Rover Discovery im Gelände Im Discovery 4 bringt Land Rover seine gesamte, 60jährige Erfahrung in Sachen Offroad-Eigenschften zum Einsatz. Für die vierte Generation des Land Rover Discovery wurde der Allradantrieb nochmals verfeinert. Zudem verfügt der 2,6-Tonner über das mehrfach preisgekrönte „Terrain Response“-System, welches unter anderem über einen „Hill Start Assistent“ und „Gradient Acceleration Control“ verfügt. Die Berganfahrhilfe "Hill Start Assist" hält am Hang selbsttätig den vom Fahrer erzeugten Bremsdruck aufrecht und verhindert dadurch ein Zurückrollen des Fahrzeugs. Die Gefälle-Beschleunigungssteuerung "Gradient Acceleration Control" sorgt ebenfalls für mehr Sicherheit in Schräglage. Das System baut in der Bremsanlage Druck auf und verzögert so das Fahrzeug bis zu einer Grenze, die von der Gaspedalstellung bestimmt wird. Egal ob kniehoher Schlamm oder Wasser, das schon über die Motorhaube steigt- dank der Luftfederung, einer optimalen Geländeuntersetzung und einer Bodenfreiheit von bis zu 240 mm bringt der Discovery 4 seinen Fahrer auch durch die extremsten Regionen. Der Böschungswinkel des robusten Briten beträgt in der Geländeposition 36,2 Grad vorn und 29,6 Grad hinten.

Themenverwandte Artikel:

>> Der Land Rover Discovery mit dritter Sitzreihe
>> LR Discovery bei Wikipedia

 

 

Land Rover Discovery Bilder und Video


Discovery Bilder

  • Disco_2010_013_lt
  • Disco_2010_Snow_01_lt
  • Disco_Family_2010_03_lt

  • Discovery4_Armoured_20101217_lt
  • Discovery_MY_2011_08_lt
  • Discovery_MY_2012_10_lt

  • Discovery_MY_2012_11_lt
  • Discovery_MY_2012_5_lt
  • Discovery_MY_2012_7_lt

  • Discovery_MY_2012_8_lt
  • di_2007_0003_exts_lo
  • disco_2008_0001_fahr_lt

 Foto © Land Rover


Land Rover Discovery Video


Technische Daten: Land Rover Discovery Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen
 
Dieselmotor Automatik
3,0 l / TDV6 / 2.993 cm³ / 155 kW  (211 PS) /  520 Nm 8,5 l / 100 km 224 g/km
3.0 l / SDV6 / 2.993 cm³ / 188 kW  (256 PS) /  600 Nm 8,8 l / 100 km 230 g/km

 

Was kostet der Land Rover Discovery?

Der Discovery kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 44.600 und 62.100 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Anzeigen:

suvCars.de auch in:

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]