suv-cars.de - Alle SUV Modelle & Geländewagen - Alle Modelle & Generationen!
Geschrieben von suVCar

Motoröl ist (nicht) gleich Motoröl

welches Motoröl
Foto © by sobolev/Shotshop.com

Das Motoröl ist eines der wichtigsten Komponenten im Motorenbereich und hat die Funktion den Motor vor Abnutzung und Schäden zu schützen. Dieser Artikel gibt einen tieferen Einblick in das Thema Motoröl und warum es für den Betrieb und die Leistungsfähigkeit des eigenen SUV so wichtig ist.

 

Was ist Motoröl?

Motoröl ist ein wichtiger Bestandteil jedes Kraftfahrzeugs. Es sorgt für einen reibungslosen und effizienten Betrieb des Motors. Motoröl besteht aus einer Kombination aus mineralölbasierten Stoffen und chemischen Additiven.

Die Herstellung von Motoröl erfolgt durch Raffinieren von Rohöl, welches aus unterirdischen Ölfeldern gewonnen wird.

Es gibt auch synthetische Motoröle, die aus chemischen Verbindungen hergestellt werden.
Obwohl es viele verschiedene Marken und Typen von Motoröl auf dem Markt gibt, ist es wichtig zu wissen, dass nicht jedes Öl für jeden Motor geeignet ist. Ohne Motoröl funktioniert kein Verbrennungsmotor. Die verschiedenen Funktionen des Motoröls werden im nächsten Abschnitt erläutert.

 

Welche Funktion hat das Motoröl?

Funktion von Motoroel
Foto © by HT-Pix/Shotshop.com

Motoröl ist ein unverzichtbares Element für einen Motor, um richtig zu funktionieren. Es gibt drei Arten von Motoröl: synthetisch, halb synthetisch und mineralisch. Jede Art von Motoröl hat ihre spezifischen Vorteile, aber alle erfüllen die gleiche wichtige Funktion - die Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit und Langlebigkeit des Motors. Die Hauptaufgaben des Motoröls sind Schmierung, Versiegelung, Kühlung, Reinigung und Schutz gegen Korrosion.

 

Schmierung

Das Motoröl ist für die Schmierung der beweglichen Teile im Motor verantwortlich und verringert so die Reibung und den Verschleiß. Es muss bei niedrigen und hohen Temperaturen stabil bleiben und eine ausreichende Dicke haben, um alle wichtigen Teile, auch die kleinen Zwischenräume, zu schmieren.

Die Viskosität ist eine wichtige Eigenschaft des Motoröls, da es dünnflüssig sein sollte, um den Motor bei niedrigen Temperaturen leicht zu starten, darf aber auch unter Volllast nicht zu dünnflüssig werden, um den Schmierfilm intakt zu halten

 

Versiegelung

Besonders wichtig ist die Versiegelung, da eine schlechte Abdichtung zu einer schlechten Kompression und dadurch zu Leistungsverlust, Abgasproblemen und erhöhten Emissionen führen kann. Außerdem kann es auch zu einer Überhitzung und Beschädigung des Motors kommen, wenn Schmierstoffe entweichen. Motoröl dichtet den Motor, insbesondere Kolben und Zylinder, effizient ab.

 

Kühlung

Im Verbrennungsmotor kommt es durch die Reibung zu einem Temperaturanstieg der einzelnen Teile. Motoröl ist somit auch wichtig für die Kühlung, da es die Wärme durch die Schmierung der sich bewegenden Teile ableitet und so zur Verminderung der Temperatur beiträgt. Es ergänzt das Kühlmittel und unterstützt dadurch die Kühlung des Motors.

 

Schutz gegen Korrosion

Motoröl bietet Schutz gegen Korrosion, indem es die ätzenden Säuren, die bei der Kraftstoffverbrennung entstehen, abfängt und verlangsamt. Um jedoch eine maximale Schutzwirkung aufrechterhalten zu können, ist es wichtig, das Motoröl regelmäßig auszutauschen, da es mit der Zeit und durch den Kontakt mit Sauerstoff oxidieren und seine Schutzwirkung verlieren kann.

 

Reinigung

Motoröl hat auch eine reinigende Funktion. Mikroskopische Ablagerungen aus Staub und Verbrennungsrückständen werden mithilfe des Öls zum Ölfilter transportiert und verhindert dadurch ein Verstopfen des Motors. Es ist also wichtig, das Motoröl in regelmäßigen Intervallen zu wechseln, um eine optimale Reinigung und Schutz des Motors zu gewährleisten.

 

Weiterführende Themen zu diesen Kapitel

Wer hier mehr wissen möchte kann sich auf den folgenden Seiten weiter informieren.

Infos über über die typischen Viskositätsklassen wie etwa 0W-20, 5W-30 oder 5W-40:

Motoröle für Kraftfahrzeuge werden in Sommer- und Winteröle unterteilt. Das ist historisch zu verstehen, da früher Motoröle je nach Jahreszeit gewechselt wurden. Heute sind Mehrbereichsöle üblich, die Eigenschaften von Sommer- und Winteröl in sich vereinen...

  • Sommeröle erhalten nach der SAE J300 (Stand Januar 2015) eine der Viskositätsklassen 8 (sehr dünnflüssig), 12, 16, 20, 30, 40, 50 oder 60 (sehr dickflüssig).
  • Winteröle erhalten nach der SAE J300 eine der Viskositätsklassen 0W (sehr dünnflüssig), 5W, 10W, 15W, 20W oder 25W, wobei das „W“ für „Wintereignung“ steht.

Zitiert aus der Wikipedia

Informationen rund um die Schmierstoffe für Kraftfahrzeuge / Kapitel 1. Motorenöle:
https://motorang.com/bucheli-projekt/XX.pdf

 

Ist es egal, welches Öl für meinen SUV nehme?

Nein, es ist nicht egal welches Öl für das Auto verwendet wird. Jeder Hersteller hat spezifische Anforderungen für das Öl seiner Motoren, diese werden in den Bedienungsanleitungen detailliert beschrieben.

Benzinmotoren: Diese Motoren werden häufig in kleineren und mittelgroßen Fahrzeugen eingesetzt und erfordern normalerweise ein leichtes Mineralöl oder Synthetiköl.

Dieselmotoren: Dieselmotoren sind in größeren SUVs und Geländewagen üblich und erfordern in der Regel ein robustes Schmieröl, das mit hohen Temperaturen und Druckbelastungen umgehen kann.

Hybridmotoren: Hybrid-SUVs haben sowohl einen Benzin- als auch einen Elektromotor und erfordern in der Regel ein spezielles Öl (niedrigviskose Öle), das die Anforderungen beider Motoren erfüllt.

Elektromotoren: Elektrische SUVs haben keinen Verbrennungsmotor und brauchen daher kein Öl.

 

Ist die Marke egal oder gibt es Unterschiede?

Motoroel Marke
Foto © by HT-Pix/Shotshop.com

Obwohl es viele verschiedene Marken von Motoröl gibt, gibt es in der Tat nur geringe Unterschiede zwischen ihnen. Wichtiger ist, dass das Motoröl den spezifischen Anforderungen des Motors entspricht, in der Regel sind diese in den Handbüchern des Fahrzeugherstellers festgelegt.

Teurere Öle haben in der Regel bessere Reinigungs- und Schmierfähigkeiten sowie eine höhere Haltbarkeit und können somit den Motor besser schützen und die Lebensdauer verlängern.

Allerdings bedeutet dies nicht, dass günstigere Öle nicht auch die Anforderungen erfüllen können. Man kann durchaus ein günstiges Motoröle kaufen, die den gleichen oder ähnlichen Standard haben wie teurere Öle.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Marke des Öls nicht die wichtigste Rolle spielt, sondern vielmehr darauf geachtet werden sollte, dass das gewählte Öl die Qualitätsanforderung des Motors erfüllt.

 

Was passiert, wenn ich falsches Öl verwende?

Das Verwenden des falschen Motoröls kann zu ernsthaften Problemen führen, die den Betrieb und die Leistung des Motors beeinträchtigen können.

Hier sind einige mögliche Konsequenzen:

Motorschäden: Ein falsches Öl kann nicht die richtige Schmierung für den Motor gewährleisten, was zu Reibung und Überhitzung führen kann. Dies kann langfristige Schäden, wie z.B. Motorschäden oder bei Turbomotoren Schäden am Turbo verursachen.

Ölverunreinigungen: Ein falsches Öl kann unerwünschte Partikel oder Ablagerungen im Motor hinterlassen, was die Leistung des Motors beeinträchtigen kann.

Ölverschlechterung: Ein falsches Öl kann auch schneller Altern und seine Schmierfähigkeit verlieren, was eine frühzeitige Erneuerung des Öls erforderlich macht.

Engine-Check-Lampen: Ein falsches Öl kann auch die Engine-Check-Lampen im Auto auslösen, was darauf hinweist, dass es Probleme mit dem Motor gibt.

 

Weiterführende Themen zu diesen Kapitel

Wer hier mehr wissen möchte kann sich auf der folgenden Seiten weiter informieren.

Von Motorschaden bis zum Garantieverlust - Turbomotoren reagieren empfindlich - Falsches Motoröl kann teuer werden - Auf die Freigabe des Hersteller achten:

https://www.kfz-bayern.de/presse/publikationen/promotor/archiv/falsches-motoroel-kann-teuer-werden.html

 

 

Wie finde ich heraus, welches Motoröl mein SUV braucht?

Um herauszufinden, welches Motoröl geeignet ist, kann die Herstellernummer im Fahrzeugschein nachgeschlagen oder im Betriebshandbuch nachgeschaut werden. Im Motorraum ist ebenfalls vermerkt, welche Anforderungen an das benötigte Öl bestehen. Außerdem gibt der Hersteller des Fahrzeugs Auskunft über das zu verwendende Motoröl.

Ein erfahrener Mechaniker weiß ebenfalls Bescheid, welches Öl für das Fahrzeug geeignet ist.

 

Fazit:

Motoröl ist wesentlich für den Betrieb von Kraftfahrzeugen. Es verringert die Reibung zwischen den einzelnen Komponenten, reinigt den gesamten Motor und verhindert dadurch, dass dieser verstopft oder beschädigt wird. Generell wirkt es sich positiv auf die Lebensdauer des Motors und die Haltbarkeit der Mechanik aus.

Ein weiterer Vorteil von Motoröl ist, dass es die Kraftstoffeffizienz verbessert, indem es den Verbrauch minimiert. Zusammenfassend bietet Motoröl eine effektive Schmierung und schützt somit den Motor. Es ist unerlässlich, dass das Motoröl in regelmäßigen Intervallen gewechselt wird, um sicherzustellen, dass es seine Aufgaben gut erfüllen kann.

 

Ratgeberartikel

Kfz-Versicherung für SUVs – ein Ratgeber

Kfz-Versicherung für SUVs – ein Ratgeber

Montag, 05 September 2022 10:09

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist in Deutschland für jedes Kraftfahrzeug bindend. Die jeweiligen Verträge laufen meist bis zum Jahresende und enthalten Kündigungsfristen von etwa einem Monat. Wer...

Die richtigen Reifen für mein SUV - spezielle Reifenwahl beim SUV

Die richtigen Reifen für mein SUV - spezielle Reifenwahl beim SUV

Montag, 20 Dezember 2021 14:46

Die Reifen sind die einzige Verbindung zwischen deinem Auto und dem Untergrund. Ein paar Quadratzentimeter Gummi für die Sicherheit und eine passende Performance. Mehr als "normale" PKW verlangen...

Mit einem SUV-Auto Kfz-Steuern sparen

Mit einem SUV-Auto Kfz-Steuern sparen

Montag, 23 November 2015 15:48

Die Kfz-Steuer ist die viertgrößte Einnahmequelle der Zollverwaltung. Jährlich nimmt sie mit der Autosteuer über 9 Milliarden (2020 waren es 9,53 Milliarden ) Euro ein. Die Kfz-Steuer muss jeder...