suv-cars.de - Alle SUV Modelle & Geländewagen - Alle Modelle & Generationen!
Geschrieben von suVCar

Toyota RAV4 1. Generation

Toyota RAV4 | 1. Generation

Die Toyota RAV4 1. Generation, ein Vorreiter im SUV-Segment, präsentiert ein wegweisendes Design, vielseitige Ausstattung und wegweisende Technologie. Dieses Fahrzeug markiert den Beginn einer neuen Mobilitätsära und hebt sich durch innovative Merkmale hervor. Die Pionierarbeit des RAV4 etablierte ihn als Meilenstein in der Automobilgeschichte.

Daten zum Fahrzeug:

  • Toyota - japanischer Autohersteller
  • Produktionsstandort - Nagoya, Japan
  • Segment - Kompakt-SUV
  • Interne Typenbezeichnung - SXA10/11/15/16
  • Nachfolgemodell - Rav4 ACA20/21/ZCA25/26
  • Vorgängermodell - keines
  • Bauzeit - 1994 bis 2000
  • Marktstart - 08/1994
  • Ottomotor(en): 94 kW (129 PS)
  • Getriebe: Fünfgang-Schaltgetriebe, Vierstufen-Automatik
  • Antrieb: Allradantrieb
  • Preis(ab): 17.450,- €  (Stand: 2000)
  • Markt: Deutschland / Europa

 

 

Toyota RAV4 - die Geburt des SUV

Die Idee, die Vorzüge von Pkw und Geländewagen in einem Crossover-SUV-Konzept zu vereinen, erwies sich für Toyota als unerwarteter Triumph. Die Geburt des SUVs, repräsentiert durch den Toyota RAV4 der 1. Generation im Jahr 1994, markierte einen revolutionären Schritt in der Automobilgeschichte. Als erster seiner Art schuf der RAV4 nicht nur ein neues Fahrzeugmodell, sondern auch eine völlig neue Fahrzeugklasse.

Die Automobilbranche stand vor einer Neudefinition, als Toyota das innovative Konzept des Sports Utility Vehicles (SUV) vorstellte. Der RAV4 kombinierte die Geländetauglichkeit eines Offroad-Fahrzeugs mit der Wendigkeit und dem Komfort eines Personenwagens. Diese neuartige Fusion brachte nicht nur ein Auto hervor, sondern einen neuen Lebensstil - eine Fahrzeugkategorie, die sich gleichermaßen im urbanen Dschungel bewährte und abseits der ausgetretenen Pfade Abenteuer ermöglichte.

Toyota Rav4 5-Türer 1996

Im Jahr 1994 wurde der RAV4 mit seiner vergleichsweise leichten, hochgesetzten, selbsttragenden Karosserie, dem permanenten Allradantrieb und einem kraftvollen 95 kW (129 PS) starken 2,0-Liter-16-Ventil-Ottomotor geboren. Diese bahnbrechende Kombination begeisterte sowohl die Automobilpresse als auch die Kundschaft und legte den Grundstein für den Erfolg von SUVs weltweit.

Der RAV4 war mehr als nur ein Auto; er war ein Pionier, der die Automobilwelt veränderte. Die Entscheidung von Toyota, diese innovative Idee zu realisieren, trug dazu bei, den Weg für eine neue Ära der Mobilität zu ebnen. In einer Zeit, in der Geländewagen schwer und unhandlich waren, schuf der RAV4 eine Revolution durch seine Wendigkeit, Vielseitigkeit und Urbanität.

Mit der Geburt des RAV4 wurde nicht nur ein Fahrzeugmodell eingeführt, sondern eine ganze Fahrzeugkategorie definiert. Er war nicht nur ein Auto, sondern der Auftakt zu einem neuen Kapitel in der Geschichte der Automobilindustrie - die Geburtsstunde des SUVs.

 

 

Exterieur

Das markante Exterieur des RAV4 zeichnete sich durch eine kantige Formgebung und kompakte Abmessungen aus. Die charakteristischen Klappscheinwerfer verliehen dem Fahrzeug einen futuristischen Touch, während die hohe Bodenfreiheit und das robuste Äußere auf seine Geländetauglichkeit hinwiesen. Ein Reserverad, auf der Heckklappe montiert, unterstrich den Abenteuergeist des Fahrzeugs.

Toyota Rav4 - 3 und 5 Türer

Karosserievarianten

Die Toyota RAV4 1. Generation wurde in verschiedenen Karosserievarianten angeboten, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden. Neben dem ursprünglichen Dreitürer-Modell, das im August 1994 eingeführt wurde, erweiterte Toyota im Februar 1995 das Angebot um den Fünftürer. Der Fünftürer bot ein deutlich verbessertes Platzangebot, bedingt durch den längeren Radstand. Diese Variante verbesserte nicht nur den Fahrkomfort, sondern trug auch zu einem ausgewogeneren Fahrverhalten bei. Beide Varianten zeichneten sich durch ihre Geländetauglichkeit und das charakteristische Design aus.

 

Innenausstattung und Platzverhältnisse

Der Innenraum des RAV4 wurde sorgfältig gestaltet, um Komfort und Funktionalität zu vereinen. Die großzügige Kopffreiheit und die aufrechte Sitzposition boten den Insassen eine hervorragende Übersicht. Die Materialien waren hochwertig und die solide Verarbeitung trugen zum angenehmen Fahrerlebnis bei. Die Rücksitze konnten bei Bedarf umgeklappt werden, um den Laderaum zu vergrößern und die Vielseitigkeit des Fahrzeugs zu betonen.

 

Ausstattungsoptionen

In der Grundausstattung war das SUV schon gut ausgestattet und bot zahlreiche Optionen für zusätzlichen Komfort und Technologie. Dazu gehörten beheizbare Sitze, Klimaanlage, elektrische Fensterheber und ein hochwertiges Audiosystem. Modelle der höheren Ausstattungslinien waren mit Features wie Ledersitzen, einem Sonnendach und einer verbesserten Audioanlage erhältlich.

 

 

Motoren

Der RAV4 wurde von verschiedenen Benzinmotoren angetrieben. Der 2,0-Liter-16-Ventil-Ottomotor leistete beeindruckende 95 kW (129 PS), was dem Fahrzeug eine ausgewogene Leistung und Effizienz verlieh. Die Motoren waren mit einem manuellen Schaltgetriebe oder einer automatischen Getriebewahl erhältlich, was die Anpassung an individuelle Vorlieben ermöglichte.

 

RAV4 EV: Elektrische Pionierarbeit und Herausforderungen

Ab Ende 1997 wagte Toyota einen wichtigen Schritt in Richtung Elektromobilität, indem sie eine vollelektrische Elektroauto-Version des RAV4 für den kalifornischen Markt präsentierten. Diese Entscheidung erfolgte als Reaktion auf die damaligen CARB-Gesetze, welche die Autohersteller verpflichteten, schrittweise sogenannte Null-Emissions-Fahrzeuge (ZEV) einzuführen. Die elektrischen RAV4-Fahrzeuge wurden ausschließlich geleast, und ein Kauf war zu dieser Zeit, wie auch bei anderen Elektrofahrzeug-Herstellern, nicht möglich.

Toyota Rav4 EV 5-Türer 1998

Die Ära der RAV4 EV fand jedoch ein vorläufiges Ende Ende 2003, als auf Druck der Automobilindustrie die strengen Abgasgesetze in Kalifornien gelockert wurden. In dieser Zeit versuchten die Autohersteller sogar, die bereits existierenden Elektrofahrzeuge komplett zu verschrotten.

Insgesamt wurden 1575 RAV4 EV produziert, von denen heute noch etwa 800 auf den Straßen unterwegs sind. Diese Fahrzeuge konnten durch Initiativen wie die "Don't Crush"-Kampagne vor der Verschrottung durch Toyota gerettet werden.

Die Entwicklungen rund um den RAV4 EV waren jedoch nicht nur von Erfolgen, sondern auch von Herausforderungen geprägt. Der Ölmulti Texaco (heute Chevron) erwarb die Patente zur Herstellung der NiMH-Batterien und beschränkte weltweit die Produktion großformatiger NiMH-Zellen. Diese Umstände führten zu rechtlichen Auseinandersetzungen, in denen Toyota/Panasonic und andere Akkuhersteller von Chevron verklagt wurden. Die historischen Zusammenhänge dieser Ereignisse wurden im 2006 erschienenen Dokumentarfilm "Warum das Elektroauto sterben musste" aufgezeigt.

Toyota Rav4 EV 5-Türer 1998

Der RAV4 EV erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 126 km/h (78 mph) und besaß eine beeindruckende Reichweite von 160 bis 190 km (100 bis 130 Meilen). Abgesehen vom elektrischen Antriebsstrang war der RAV4 EV identisch mit dem Modell mit Verbrennungsmotor ausgestattet. Elektromotoren wurden für die Bremskraftverstärkung, Servolenkung und Klimaanlage eingesetzt. Die Heizung erfolgte ebenfalls elektrisch.

Die Energieversorgung erfolgte durch 95Ah-NiMH-Zellen mit einer Gesamtkapazität von 27 kWh. Mehrere RAV4 EVs haben beeindruckende Laufleistungen von über 150.000 Meilen (240.000 km) mit der originalen Antriebsbatterie erreicht. Das Aufladen des RAV4 EV erfolgte durch das von General Motors entwickelte Magne-Charge-Ladesystem über ein induktives, berührungssicheres „Ladepaddel“. Dieses innovative Ladesystem wurde auch bei anderen Fahrzeugen aus dieser Zeit, wie dem GM EV1, eingesetzt.

 

 

Sicherheit

Die Sicherheit stand beim RAV4 im Fokus. Das Fahrzeug verfügte über fortschrittliche Sicherheitsfunktionen für seine Zeit, darunter Airbags für Fahrer und Beifahrer sowie Antiblockiersysteme (ABS). Die robuste Karosseriestruktur bot zusätzlichen Schutz bei Kollisionen, und die erhöhte Sitzposition verbesserte die Sichtbarkeit auf der Straße. Der RAV4 erfüllte oder übertraf die gängigen Sicherheitsstandards seiner Ära.

 

 

Erfolg und Vermächtnis

Der Toyota RAV4 der 1. Generation war ein Durchbruch für Toyota und trug zur Popularisierung von kompakten SUVs bei. Sein Erfolg legte den Grundstein für die folgenden Generationen des RAV4, die weiterhin die Maßstäbe in diesem Segment setzen.

Toyota Rav4 3-Türer 1996

Die Kombination aus einem robusten Design, einer komfortablen Innenausstattung und fortschrittlichen Sicherheitsmerkmalen machte den RAV4 zu einem beliebten Fahrzeug für Abenteuerlustige und Familien gleichermaßen.

 

Fazit:

Der RAV4 war ein Wegbereiter im Bereich kompakter SUVs, der durch sein innovatives Design, seine Vielseitigkeit und seine Sicherheitsmerkmale überzeugte. Seine Präsenz auf den Straßen und sein Einfluss auf die Automobilbranche sind ein bleibendes Vermächtnis, das die Entwicklung der SUV-Kategorie nachhaltig beeinflusst hat.

Fotos © by Toyota

 

Technische Daten zum Toyota RAV4 | 1. Generation

Abmessungen

Fahrzeug Abmessungen

RAV4 kurz und Langvariante:

Länge: 3720 - 4160 mm
Breite: 1695 - 1700 mm
Höhe: 1655 - 1660 mm
Radstand: 2200 - 2410 mm

RAV4 EV:

Länge: 3980 mm
Breite: 1694 mm
Höhe: 1636 mm
Radstand: 2410 mm

Abmessungen aller SUVs

 

Kofferraumvolumen

Kofferraumvolumen

Ladevolumen normal: 173 - 520 Liter
Ladevolumen bei umgeklappten Rücksitzen: 645 Liter

SUVs nach Kofferraumgröße

 

Gewicht & Anhängelast

Leergewicht: 1210 - 1260 kg

Anhaengelast

Zulässige Anhängelast (12%)
Ungebremst: 610 kg
Gebremst: 1.500 kg

Anhängelasten aller SUVs

 

Bilder zum Fahrzeug

  • Toyota-Rav4-3-Tuerer-1996-5
  • Toyota-Rav4-3-Tuerer-1996-3
  • Toyota-Rav4-3-Tuerer-1996-soft-top

  • Toyota-Rav4-5-Tuerer-1996-4
  • Toyota-Rav4-5-Tuerer-1996-3
  • Toyota-Rav4-3-Tuerer-1996-1

Fotos © by Toyota

 

Videos zum Fahrzeug

1995 Toyota RAV4 goes for a drive

Here's why the original Toyota RAV4 was so good

 

Weitere SUV Modelle

Mazda CX-3 | 1. Generation

Mazda CX-3 | 1. Generation

Sonntag, 25 Januar 2015 19:40

Der Mazda CX-3 ist ein kleines kompaktes SUV welches im Juni 2015 in dem deutschen Handel kam. Das Modell wird mit zahlreichen Motoren angeboten, auch beim Getriebe und den anzutreibenden Rädern hat...

Skoda Enyaq (SUV / Coupe) | 1. Generation

Skoda Enyaq (SUV / Coupe) | 1. Generation

Dienstag, 08 September 2020 17:03

Daten zum Fahrzeug: Skoda - tschechischer Autohersteller Segment - Mittelklasse Bauzeit - 2020 bis Heute Marktstart - 04/2021 Elektromotor(en): 109 kW (148 PS) bis 250 kW (340 PS) Getriebe:...

Subaru Outback | 4. Generation

Subaru Outback | 4. Generation

Freitag, 08 Februar 2013 19:34

Daten zum Fahrzeug: Subaru - japanischer Autohersteller Segment - Oberklasse Bauzeit - 2009 bis 2014 Marktstart - 09/2009 Benzinmotor(en): 123 kW ( 167 PS ) und 191 kW ( 260 PS ) Dieselmotor: 110 kW...

Mercedes-Benz GLC | C 254 (Coupe)

Mercedes-Benz GLC | C 254 (Coupe)

Montag, 27 März 2023 16:34

Das GLC Coupe mit interne Typenbezeichnung C 254 ist ein Mittelklasse-SUV welches im Juni 2022 vorgestellt wurde. Das basiert auf den X 254 SUV, welcher schon im März 2023 auf den Markt kam. Der GLC...

Ford Kuga | 1. Generation

Ford Kuga | 1. Generation

Dienstag, 05 April 2011 15:46

Der Hersteller brachte das kompakte Kuga SUV im Mai 2008 in den Handel. Den Kuga gab es mit Vorderrad- und Allradantrieb, er war mit einem Benzinmotor und mehreren Dieselmotor erhältlich. Als...

Subaru Outback | 5. Generation

Subaru Outback | 5. Generation

Samstag, 14 Januar 2017 09:15

Daten zum Fahrzeug: Subaru - japanischer Autohersteller Segment - Oberklasse Bauzeit - 2015 bis 2021 Marktstart - 03/2015 Benzinmotor(en): 129 kW ( 175 PS ) und 191 kW ( 260 PS ) Dieselmotor: 110 kW...