Google Website Translater

Facebook Like Button

Hauptmenü

Bewertungen zu suv-cars.de

 

Wer Wie Was?

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Der Orlando bietet viel Platz für wenig Geld

Chevrolet OrlandoDer Chevrolet Orlando gehört seit dem Jahr 2011 zum Segment der Großraumlimousinen auf dem europäischen Markt. Er überzeugt durch hohe Kraftstoffeffizienz und dem großzügigen Platzangebot eines Siebensitzers.
Chevrolet hat bei der Karosserie die mehrfach prämierte Chevrolet Cruze-Limousine zum Vorbild genommen. Diese erhielt unter anderen eine 5-Sterne-Bewertung im Euro NCAP-Crashtest.
Die Großraumlimousine ist vor allem als ideales Fahrzeug für Familien wie gemacht. Aber auch Vielreisenden bietet der Chevrolet Orlando genügend Platz für Gepäck und Sicherheitsfeatures, die über das normale Maß hinaus gehen.

 

 

Design und Ausstattung

Im Design des Orlando sehen Kenner sofort den Hersteller. Denn auch dieses Modell trägt das typische Chevrolet-Gesicht. Das heißt, der Frontgrill ist geteilt und auf dem Mittelsteg befindet sich das typische goldene Bow-tie- Logo. Die Dachlinie ist niedrig gehalten und die Radhäuser sind auffällig und markant. So fällt er auf, als ein Crossover, wie ihn nicht jeder hat.
Innenraum des Chevrolet OrlandoZwar ist die Dachlinie geschwungen, trotzdem bleibt aber genügend Platz, um die zweite und auch die dritte Reihe der Sitze recht hoch anzuordnen. Damit haben die Insassen in diesen Reihen beste Sicht zur Seite und nach vorn.
Je nachdem, für welche Ausstattungsvariante sich der Käufer entscheidet, gehören zur Ausstattung auch Räder im 16-, 17- oder 18-Zoll-Format.
Im Inneren des Chevrolet-SUV wurde das Dual-Cockpit, ähnlich wie das vom Sportwagen Corvette, verwendet. Die Mittelkonsole ist blau hinterleuchtet, was für ein behagliches Gefühl im Wagen sorgt.
Toll, besonders natürlich für Familien, sind die bequemen Sitze, die in drei Reihen aufgeteilt sind. Zudem gibt es jede Menge Platz im Laderaum und viele Staufächer und Ablagemöglichkeiten im Orlando.
Mit nur wenigen Handgriffen lassen sich die Sitze so konfigurieren, dass sich der Crossover ganz schnell in einen Transporter mit großem Raumangebot verwandeln lässt. Dann kann der Orlando auch gut mit jedem vollwertigen Transporter mithalten, was die Frachtkapazität betrifft. Seit dem Modelljahr 2013 kann auch der Beifahrersitz umgeklappt werden.
Beim Chevrolet Orlando werden sämtliche Raumreserven bestens genutzt und so gibt es eine Vielzahl verschiedener Staumöglichkeiten in diesem Fahrzeug. Beispielsweise finden sich in den Türverkleidungen und der Mittelkonsole Fächer von ganz unterschiedlicher Größe und Form. Darin lassen sich Flaschen, Lunchpakete, Zeitschriften oder auch Malzeug für die Kleinen gut und sicher verstauen.
Ein weiteres, verstecktes Staufach verbirgt sich hinter der Audio-Frontblende. Darin lassen sich kleinere Wertgegenstände oder Handys sicher und unauffällig verstauen.
Auch ein USB-Anschluss befindet sich in diesem innovativen Fach. So lassen sich hier iPod oder MP3-Player bequem während der Fahrt aufladen.
Wer den Chevrolet Orlando kauft, der kann zwischen drei Ausstattungsvarianten wählen.

Motoren

Motor des Chevrolet OrlandoFür den Chevrolet Orlando stehen wahlweise drei Antriebsprogramme zur Verfügung.
Als erste Variante steht ein 1,8-Liter-Benziner zur Wahl, der 104 kW/141 PS leistet. Wählen kann der Käufer aber auch den schon bewährten 2,0-Turbodieselmotor mit 120 kW/163 PS. Das Dieselaggregat absolviert den Sprint von null auf 100 km/h in 9,9 Sekunden und bringt eine Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h auf die Straße. Neu ab dem Modelljahr 2013 ist ein neuer 1,4-Liter-Turbo- Benziner mit einer Leistung von 103 kW/140 PS und einem maximalen Drehmoment von 200 Nm bei einer Drehzahlspanne zwischen 1850 und 4900 U/min. Im kombinierten Normzyklus überzeugt der neue Motor mit einem Verbrauch von 6,2 Liter Benzin auf 100 Kilometer und einer CO²-Emission von 144 g/km.

Weitere Daten siehe Tabelle.

Sicherheit

Serienmäßig sind beim Chevrolet Orlando viele wichtige Sicherheitsfeatures schon enthalten. So ist für einfaches und sicheres Rangieren eine Rückfahrkamera von Haus aus mit an Bord.
Eine elektronische Stabilitätskontrolle ist ebenfalls serienmäßig vorhanden, genau wie auch die elektrisch einstellbaren Außenspiegel.
Zudem ist der Orlando mit sechs Airbags ausgestattet, die die Insassen im Falle eines Aufpralls schützen.

Themenverwandte Links:
Orlando im Kompaktklasse-SUV-Vergleich
Chevrolet Orlando bei Wikipedia

 

 

Chevrolet Orlando Bilder und Video


Orlando Bilder

  • Chevrolet-Orlando-265722
  • Chevrolet-Orlando-265722.orig
  • Chevrolet-Orlando-265722_lnd_thumb

  • Chevrolet-Orlando-267250
  • Chevrolet-Orlando-267756
  • Chevrolet-Orlando-267758

  • Chevrolet-Orlando-267786
  • Chevrolet-Orlando-267787
  • Chevrolet-Orlando-267789

  • Chevrolet-Orlando-267791
  • Chevrolet-Orlando-267796
  • Chevrolet-Orlando-267796.orig

Foto © GM Company


Chevrolet Orlando Video

 


Technische Daten: Chevrolet Orlando Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment
Verbrauch CO2-Emissionen
 
Ottomotoren Schaltgetriebe (Automatik)
1.4 Turbo / 1.362 cm³ / 103 kW (140 PS) / 200 Nm 6,2 l / 100 km 144 g/km
1.8 / 1.796 cm³ / 104 kW (141 PS) / 176 Nm 7,0 (7,9) l / 100 km 164 (184) g/km
 
Dieselmotoren Schaltgetriebe (Automatik)
2.0 TD / 1.998 cm³ / 120 kW (163 PS) / 360 Nm 5,3 (6,4) l / 100 km 139 (169) g/km

>> ausführliche technische Daten des Chevrolet Orlando

 

Was kostet der Chevrolet Orlando?

Der Orlando kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 19.990 und 31.190 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Anzeigen:

suvCars.de auch in:

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]