suv-cars.de - Alle SUV Modelle & Geländewagen - Alle Modelle & Generationen!
Geschrieben von suVCar

Renault Megane E-Tech

Renault Megane E-Tech | 5. Generation

Der Renault Megane E-Tech ist ein batterieelektrisch angetriebenes Fahrzeug von Renault, das seit 2021 produziert wird. Er gehört zur kleinen SUV Klasse und basiert auf der CMF-EV Plattform. Er bietet zwei Batteriegrößen und vier Ausstattungslinien an.

Daten zum Fahrzeug:

  • Renault - französischer Autohersteller
  • Produktionsstandort - Douai, Frankreich
  • Segment - Mini SUV
  • Interne Typenbezeichnung - k.A.
  • Vorgängermodell - Renault Megan 4. Gen.
  • Bauzeit - 2021 bis Heute
  • Marktstart - November 2022
  • Elektromotor(en): max. 96 kW (131 PS) - 160 kW (218 PS)
    Dauerleistung 55 kW 75 PS
  • Getriebe: Eingang-Untersetzungsgetriebe
  • Antrieb: Vorderradantrieb
  • Preis(ab): ab 42.000,- €  (Stand: 2023)
  • Markt: Deutschland / Europa

 

Renault Megane E-Tech: Ein elektrischer Kompaktwagen mit Stil und Reichweite

Seit 2021 produziert Renault den Megane E-Tech, sein neuestes Elektroauto. Er basiert auf der neuen CMF-EV Plattform, die auch von Nissan genutzt wird und bietet eine Reichweite von bis zu 470 km mit der 60-kWh-Batterie.

 

Exterieur: Ein sportlicher Crossover mit markantem Heck

Renault Megane E-Tech Exterieur

Ein auffälliges Design zeichnet den Renault Megane E-Tech aus, das sich von dem des herkömmlichen Megane unterscheidet. Mit 4,21 m ist er etwas kürzer, aber auch höher und breiter als sein Verbrenner-Bruder. Er wirkt dadurch bulliger und SUV-artiger, ohne jedoch die Crossover-Mode zu übertreiben.

Seine aerodynamischen Linien verleihen ihm ein dynamisches Aussehen, das durch die schmalen LED-Scheinwerfer, die ausgestellten Hüften und das knackige Heck mit den 3D-Leuchten unterstrichen wird. Die goldenen Chromakzente und die 20-Zoll-Räder (je nach Ausstattung) runden das Bild ab.

 

Interieur: Ein digitales Cockpit mit viel Platz und Komfort

Der Innenraum des Renault Megane E-Tech ist fahrerorientiert und bietet viel Platz und Komfort für die Insassen. Das Armaturenbrett ist mit dem OpenR-Bildschirm ausgestattet, der eines der größten eingebauten Digitaldisplays ist. Er hat eine Fläche von 774 cm2 und zeigt hochauflösende Bilder an.

Renault Megane E-Tech Interieur

Er ist in zwei Teile gegliedert: einen 12-Zoll-Bildschirm als Instrumententafel, der die wichtigsten Informationen wie Geschwindigkeit, Navigation und Ladezustand anzeigt und einen Touchscreen in der Mittelkonsole mit einer Diagonale von 9 oder 12,3 Zoll (je nach Ausstattung) für das Infotainment-System. Das System heißt OpenR Link und basiert auf Android Automotive. Es wurde in Zusammenarbeit mit Google entwickelt und bietet Zugang zu Google Maps, Google Assistant und Google Play.

Die Bedienelemente sind um das kompakte Lenkrad angebracht, um Platz zu schaffen und die Sicherheit beim Fahren zu erhöhen. Die elektrische Servolenkung und der niedrige Schwerpunkt machen das Fahren reaktionsschneller und präziser. Die Sitze sind bequem und bieten guten Seitenhalt. Die Materialien sind hochwertig und angenehm anzufassen. Die Verarbeitung ist solide und sauber.

Renault Megane E-Tech Kofferraum

Dank der neuen Plattform und der fehlenden Mittelkonsole gibt es mehr Beinfreiheit und Stauraum im Innenraum. Der Kofferraum hat ein Volumen von 440 Litern, was etwas weniger ist als bei einigen Konkurrenten, aber immer noch ausreichend für den Alltag. Die Rückbank lässt sich umklappen, um mehr Platz zu schaffen.

 

Ausstattungslinien: Vier Varianten für jeden Geschmack

Der Renault Megane E-Tech ist in vier Ausstattungslinien erhältlich: Equilibre, Evolution, R.S. Line und Iconic. Jede Variante hat ihre eigenen Besonderheiten und bietet verschiedene Optionen an.

Hier sind die wichtigsten Unterschiede:

  • Equilibre: Die Basisversion bietet bereits eine gute Serienausstattung, wie zum Beispiel 16-Zoll-Leichtmetallräder, LED-Scheinwerfer, Klimaautomatik, Tempomat, Spurhalteassistent, Notbremsassistent, Verkehrszeichenerkennung, Rückfahrkamera, OpenR Link mit 9-Zoll-Touchscreen und Google Services, Smartphone-Integration, Bluetooth, USB-Anschlüsse und DAB-Radio.
  • Evolution: Die nächsthöhere Version fügt einige Extras hinzu, wie zum Beispiel 18-Zoll-Leichtmetallräder, getönte Scheiben, Keyless-System, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Regen- und Lichtsensor, automatische Fernlichtschaltung, Einparkhilfe vorne und hinten, OpenR Link mit 12-Zoll-Touchscreen und kamerabasiertem Rückspiegel.
  • R.S. Line: Die sportliche Version hebt sich durch einige optische Akzente ab, wie zum Beispiel 20-Zoll-Leichtmetallräder im R.S.-Design, R.S.-Logo an der Front und am Heck, spezielle Stoßfänger und Schürzen, rote Bremssättel und Doppelrohrauspuff. Im Innenraum gibt es Sportsitze mit roten Ziernähten, ein Sportlenkrad mit perforiertem Leder und Aluminium-Pedale. Die Ausstattung entspricht der der Evolution-Version.
  • Iconic: Die luxuriöse Version bietet die höchste Ausstattung an, wie zum Beispiel Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer, Panorama-Glasdach, elektrisch verstellbare Vordersitze mit Memory-Funktion und Massagefunktion für den Fahrer, Lederpolsterung mit blauen Ziernähten, Head-up-Display, induktive Ladestation für Smartphones und Bose-Soundsystem. Die Ausstattung entspricht ebenfalls der der Evolution-Version.

 

Motoren: Zwei Leistungsstufen mit zwei Batteriegrößen

Mit zwei Leistungsstufen des Elektromotors ist der Renault Megane E-Tech erhältlich: 96 kW (130 PS) oder 160 kW (218 PS). Beide sind mit einem Eingang-Untersetzungsgetriebe ausgestattet und treiben die Vorderräder an. Der stärkere Motor bietet mehr Drehmoment (300 Nm statt 250 Nm) und eine höhere Höchstgeschwindigkeit (160 km/h statt 150 km/h). Er beschleunigt auch schneller von 0 auf 100 km/h (7,4 s statt 10 s).

Renault Megane E-Tech Exterieur

Der Elektromotor kann mit zwei Batteriegrößen kombiniert werden: 40 kWh oder 60 kWh. Die kleinere Batterie bietet eine Reichweite von bis zu 300 km nach WLTP-Norm, die größere von bis zu 470 km. Die Batterien haben eine NMC-Chemie (Nickel-Mangan-Kobalt) und sind flüssigkeitsgekühlt. Sie haben eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 km.

 

Lademöglichkeiten: Schnellladen mit bis zu 130 kW

Renault Megane E-Tech Ladebuchse

Der Renault Megane E-Tech kann sowohl an Wechselstrom- als auch an Gleichstrom-Ladestationen geladen werden. An einer Wechselstrom-Ladestation kann er mit bis zu 7 kW oder 22 kW laden (je nach Version). An einer Gleichstrom-Ladestation kann er mit bis zu 85 kW oder 130 kW laden (je nach Version).

Die Ladezeiten variieren je nach Batteriegröße und Ladeleistung. Hier sind einige Beispiele:

  • Mit der 40-kWh-Batterie dauert es etwa sechs Stunden an einer 7-kW-Ladestation oder zwei Stunden an einer 22-kW-Ladestation, um die Batterie von 0 auf 100 % zu laden. An einer Schnellladestation mit mindestens 85 kW dauert es etwa 38 Minuten, um die Batterie von 0 auf 80 % zu laden.
  • Mit der 60-kWh-Batterie dauert es etwa neun Stunden an einer 7-kW-Ladestation oder drei Stunden an einer 22-kW-Ladestation, um die Batterie von 0 auf 100 % zu laden. An einer Schnellladestation mit mindestens 130 kW dauert es etwa 42 Minuten, um die Batterie von 0 auf 80 % zu laden.

Der Renault Megane E-Tech verfügt über einen intelligenten Ladeassistenten, der die optimale Laderoute und die günstigsten Ladestationen vorschlägt. Er berücksichtigt dabei die Reichweite, den Verkehr, das Wetter und die Ladekosten. Der Fahrer kann auch über eine Smartphone-App den Ladezustand überprüfen, den Ladevorgang starten oder stoppen und die Klimaanlage vorheizen oder vorkühlen.

 

Sicherheit: Fünf Sterne im Euro NCAP-Crashtest

Der Renault Megane E-Tech hat im Januar 2022 den Euro NCAP-Crashtest absolviert und dabei fünf von fünf möglichen Sternen erhalten. Er erzielte gute Ergebnisse in allen Kategorien: Insassenschutz, Kinderschutz, Fußgängerschutz und Assistenzsysteme.

Er verfügt über eine Reihe von Sicherheitsausstattungen, wie zum Beispiel:

  • Airbags für Fahrer und Beifahrer, Seitenairbags vorne und hinten, Kopfairbags vorne und hinten und Knieairbag für den Fahrer
  • Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer für alle Sitzplätze
  • Isofix-Kindersitzbefestigungen auf den äußeren Rücksitzen
  • Notbremsassistent mit Fußgänger- und Radfahrererkennung
  • Spurhalteassistent mit aktiver Lenkunterstützung
  • Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner
  • Fernlichtassistent
  • Müdigkeitserkennung
  • Toter-Winkel-Warner
  • Querverkehrswarner
  • Einparkhilfe vorne und hinten
  • Rückfahrkamera mit kamerabasiertem Rückspiegel
  • Head-up-Display

 

Fazit: Ein gelungenes Elektroauto mit wenigen Schwächen

Der Renault Megane E-Tech ist ein gelungenes Elektroauto, das viele Stärken hat. Er bietet ein attraktives Design, ein digitales Cockpit, viel Platz und Komfort, eine gute Reichweite, schnelle Lademöglichkeiten und eine hohe Sicherheit. Er ist in vier Ausstattungslinien erhältlich, die für jeden Geschmack etwas bieten. Er ist auch preislich attraktiv, vor allem mit der staatlichen Förderung von 7.200 €.

Der Renault Megane E-Tech ist somit eine empfehlenswerte Alternative für alle, die ein modernes, praktisches und umweltfreundliches Elektroauto suchen. Er kann sich gut gegen seine Rivalen behaupten und zeigt, dass Renault viel Erfahrung und Kompetenz in der Elektromobilität hat.

 

Technische Daten zum Renault Megane E-Tech

Abmessungen

Fahrzeug Abmessungen

Länge: 4200 mm
Breite: 1780 mm
Höhe: 1505 mm
Radstand: 2685 mm

Abmessungen aller SUVs

 

Kofferraumvolumen

Kofferraumvolumen

Ladevolumen normal: 440 Liter
Ladevolumen bei umgeklappten Rücksitzen: 1.332 Liter

SUVs nach Kofferraumgröße

 

Gewicht & Anhängelast

Leergewicht: 1642-1783 kg

Anhaengelast

Zulässige Anhängelast (12%)
Ungebremst: 500 kg
Gebremst: 500 - 900 kg

Anhängelasten aller SUVs

 

Bilder zum Fahrzeug

  • Renault-Megane-E-Tech-Exterieur-4
  • Renault-Megane-E-Tech-Exterieur-2
  • Renault-Megane-E-Tech-Exterieur-3

  • Renault-Megane-E-Tech-Interieur-3
  • Renault-Megane-E-Tech-Interieur-4
  • Renault-Megane-E-Tech-Exterieur-6

Fotos © by Renault

 

Videos zum Fahrzeug

Renault Megane E-Tech: Darum wird es eng! E-Auto Supertest mit Alex Bloch | auto motor und sport

Renault Megane E-Tech Mega Test. Reale Winterreichweite Ladezeit Verbrauch.

 

Weitere SUV Modelle

BMW X6 | 2. Generation

BMW X6 | 2. Generation

Samstag, 30 Oktober 2021 16:34

Die 2. Generation des X6 wurde im Herbst 2014 vorgestellt und ist seitdem Erscheinen des ersten X6'ers im Jahre 2008 zu eines der beliebtesten SUVs in diesem Segment geworden. Das Coupe SUV wurde...

Audi e-tron GE | 1. Generation

Audi e-tron GE | 1. Generation

Samstag, 30 Oktober 2021 16:34

Deutscher Premium SUV der Spitzenklasse. Elektromotoren mit einer Leistung von bis zu 370 kW (503 PS) sorgen beim Antrieb für hohe Dynamik. Das zweistufig untersetzte Getriebe ermöglicht es, auch...

Audi SQ5 Sportback | 1. Generation

Audi SQ5 Sportback | 1. Generation

Samstag, 30 Oktober 2021 16:34

Daten zum Fahrzeug: Audi - deutscher Autohersteller Segment - Mittelklasse Bauzeit - 2020 bis Heute Marktstart - 11/2020 Benzinmotor: 260 kW ( 354 PS ) Dieselmotor(en): 251 kW ( 341 PS ) bis 255 kW...

Toyota Highlander | 4. Generation

Toyota Highlander | 4. Generation

Samstag, 30 Oktober 2021 16:34

Daten zum Fahrzeug: Toyota - japanischer Autohersteller Segment - Oberklasse Bauzeit - 2019 bis Heute Marktstart - 01/2021 Ottohybrid(en): 182 kW (247 PS) Getriebe: Stufenloses Getriebe Antrieb:...

Fiat Freemont | 1. Generation

Fiat Freemont | 1. Generation

Mittwoch, 20 Juni 2012 22:03

Ein fünftüriger Geländewagen, der Platz für bis zu sieben Personen bietet. Der Freemont wurde mit verschiedenen Motorisierungen angeboten, die sowohl Benzin- als auch Dieselmotoren umfassen. Die...

Opel Mokka | 2. Generation

Opel Mokka | 2. Generation

Montag, 12 Oktober 2020 10:47

Die Einführung der zweite Generation des Opel Mokka's, war im Januar 2021. Gut eineinhalb Jahre nach dem Einstellen des Verkaufs der ersten Generation. Der neue Opel Mokka wird mit Benzin- und...