Das sind die SUVs mit Hybridantrieb!

Hybrid SUVEin Lob an die Autobauer! Es ist zwar bloß eine Brückentechnologie hin zum umweltfreundlichen Auto, doch der Hybridmarkt wächst! Immer mehr Hersteller bringen neue Hybridmodelle auf den Markt! Das ist erfreulich denn jetzt werden die SUVs noch sparsamer. Mittlerweile gibt es rund 25 SUV Modelle mit dem umweltfreundlicheren Antriebskonzept! Hier erhälst du den schnellen Überblick!

 

>> Hybrid-SUV

 

Das SUV Verzeichnis!

Sämtliche SUVs aller Generationen!

SUV VerzeichnisDas Modellverzeichnis beinhaltet alle aktuellen Autos des SUV Segments aber auch Modelle älterer Generationen die auf den deutschen Markt erhältlich waren bzw. sind! Im Verzeichnis sind auch Geländewagen zu finden, da heute eine klare Grenze nicht immer eindeutig gezogen werden kann. Zu allen Modellen gibt es ausführliche Beschreibungen mit Informationen zu Ausstattungen, Motoren mit technischen Daten, zahlreichen Bildern und Videos!

 

>> zum Verzeichnis

 

Anzeige:

 

 

SUV-Letter
Trag dich hier in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhälst du eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Vorstellung Audi Q7 3.0 TDI: Kraftvoller Saubermann

Audi Q7Nicht nur die Welt verändert sich mit hoher Geschwindigkeit, auch die technischen Entwicklung beim Auto ist im Wandel. Neben dem Verbrauch nimmt immer mehr der geringere CO2-Ausstoß an Bedeutung zu. Auch wenn derzeit viel über den Elektroantrieb berichtet wird, bleibt doch in absehbarer Zeit und darüber hinaus der TDI (Diesel) und TFSI (Benziner) die wichtigste Antriebsquellen im Pkw.

Audi folgt dem Trend des Downsizing auch beim Q7, dessen neuer Benzinmotor – der 3.0 TFSI – die hauseigene Philosophie unterstreicht: Aufladung ersetzt Hubraum. Den Kompressor-V6 gibt es in zwei Varianten: In der Basis leistet er 200 kW (272 PS), in der stärkeren Ausführung sind es 245 kW (333 PS). Die Preise starten mit 52.900 Euro für den Benziner 3.0 TFSI, den Diesel 3.0 TDI gibt es im Q7 ab 53.300 Euro.

Als konsequenter Langstreckenmotor, der Leistung mit Effizienz vorbildlich vereint, ist der neue 3.0 TDI erste Wahl. Audi setzt ihn im A8 und jetzt auch im Q7 ein. Er ist eine konsequente Weiterentwicklung: Vom Vorgängeraggregat sind lediglich der V-Winkel von 90 Grad, der Zylinderabstand von 90 Millimeter und der Hubraum von 3,0 Litern geblieben. Alle wichtigen Bauteile wurden neu entwickelt – vom Zylinderblock über die Kurbelwelle, die Schmiede-Pleuel und die Aluminiumkolben bis zu den Zylinderköpfen.

Der V6-Diesel will seine starke Performance mit vorbildlicher Effizienz vereinen: Der Audi Q7 TDI leistet 176 kW (240 PS) und stemmt zwischen 1.750 und 2.500 Umdrehungen pro Minute konstant 550 Newtonmeter Drehmoment auf die Kurbelwelle. Der Verbrauch sank um 1,7 Liter auf 7,4 Liter pro 100 Kilometer (195 g/km CO2). Wichtig bei der Weiterentwicklung des V6-TDI war die Reduzierung des Gewichts: Der nur 44 Zentimeter lange V6 wiegt nur noch 193 Kilo – stolze 25 Kilogramm weniger als sein Vorgänger. Ein Trick bei dieser Kur war, „dass etwa das Kurbelgehäuse aus Vermikulargraphitguss dank seiner hohen Festigkeit geringe Wandstärken erlaubt“, erklärt ein Audi-Motoreningenieur. Vorteil: Allein damit spart man acht Kilogramm Gewicht ein.

Audi bietet mit dem 3.0 TDI clean diesel die sauberste Dieseltechnologie der Welt, mit ihr erfüllt der V6 die Abgas-Limits in allen US-amerikanischen Bundesstaaten und auch schon die für 2014 angekündigten Euro-6-Grenzwerte. Zudem arbeitet dieser V6-Diesel, der auch für den Audi A4 lieferbar ist, hocheffizient: Im bulligen SUV begnügt er sich mit 8,4 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer. Die Aufpreise für die Clean-Diesel-Technologie beträgt 1.600 Euro.

Das Technologiepaket des 3.0 TDI clean diesel quattro umfasst den Motor und die Abgasnachbehandlung. Im Detail heißt dies, eine Common-Rail-Einspritzanlage, innovative Brennraumdrucksensoren und eine besonders leistungsfähige Abgasrückführungsanlage. Sie gemeinsam sorgen für eine hocheffiziente Verbrennung, bei der von vornherein niedrige Rohemissionen entstehen. Am Ende des Abgasstrangs befindet sich ein DeNox-Katalysator, der die Reduktion der Stickoxide auf chemischem Weg besorgt. Direkt vor ihm spritzt eine Pumpe ein wässriges Additiv mit der Bezeichnung AdBlue ein. Vorteil: Im heißen Abgasstrom zerfällt die Lösung zu Ammoniak, der die Stickoxide in Stickstoff und Wasser aufspaltet. Der Tank ist groß genug, dass der Fahrer sich um das Nachfüllen des Additivs nicht kümmern muss, das wird beim Service-Intervall übernommen.

Alle neuen Audi Q7 werden serienmäßig mit der hervorragenden Achtstufen-tiptronic angeboten, die nicht nur für guten Fahrkomfort sorgt, sondern auch den Kraftstoffverbrauch weiter senkt. Die acht Gänge der innovativen Automatik halten die Drehzahlsprünge beim Schalten klein, der Motor läuft stets nah an seinem idealen Betriebsbereich.

(auto-reporter.net/Peter Hartmann)


Audi Q7 Bilder

  • Audi-Q7-1
  • Audi-Q7

Audi Q7 Video

 

Verwandte Artikel:
Informationen, Daten, Bilder und Videos über alle Audi Q-Modelle 

Pfad: