SUV-Letter
Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

„Evolution der Revolution“: Toyota RAV4

Toyota RAV4Seit anderthalb Jahrzehnten ist das Kürzel ein Begriff: RAV4. Zuzuordnen weiß ihn jeder am automobilen Geschehen Interessierte, seitdem Toyotas kompaktes SUV, das dieses neue Segment 1994 begründete, auffällig Karriere macht. Offensichtlich entsprechen sein Auftritt und seine Eigenschaften genau der Wunschvorstellung vieler von einem automobilen Multitalent im Pkw-Format. Dass das spontan kaum deutbare Kürzel nicht am großen Erfolg hinderte, mag verwundern. Wer käme schon auf die Idee, das Kürzel RAV4 so zu deuten wie Toyota: Recreational Active Vehicle. Dass die Vier für Allradantrieb steht, lässt sich eher vermuten.

Avensis, Auris, Yaris, Prius, Aygo haben einfach Glück gehabt. Blieb der schmucklose Taufname „RAV4“ auch bis heute erhalten, so hat sich das Auto doch etappenweise verjüngt, zuerst im Jahr 2000, dann 2006, und nun setzt es 2010 dazu an, seine Karriere mit attraktivem neuem Outfit und mit zeitgemäßen Motorisierungen fortzusetzen. Immerhin: Drei Millionen RAV4-Besitzer gibt es weltweit bereits. Seit 15. Mai lässt sich das neue Modell des Bestsellers bei den deutschen Toyota-Vertragspartnern ordern (Basispreise: 23.800 Euro/Benziner bzw. 25.950 Euro/Diesel).

Toyota wertet den neuen RAV4 als „Evolution der damaligen Revolution“. Robustheit, Flexibilität und seine sportlichen Gene bewahre der Neue ebenso wie seine Zuverlässigkeit, von TÜV und Dekra wiederholt dokumentiert. Anliegen der Evolution sei, individuellen Käuferwünschen besser entsprechen zu können, mehr Kombinationsmöglichkeiten zu bieten und zeitgemäße Anforderungen an die Triebwerke überzeugend zu erfüllen. Entsprochen wird dem u.a. mit sechs verschiedenen Motorisierungen, Getriebe- und Antriebsvarianten. Noch einmal an Wertigkeit gewonnen hat auch der Innenraum.

Mittelpunkt der Bemühungen, mit möglichst wenig Kraftstoff auszukommen, ist Toyotas Eco-Konzept Optimal Drive, die Bündelung zahlreicher technischer Maßnahmen, die dazu beitragen, den Verbrauch zu senken und die Leistung zu steigern, als da sind Gewichtsreduktion, Minimierung der innermotorischen Reibung und effizientere Verbrennungsvorgänge. Vom Eco-Konzept profitieren alle Antriebe des neuen RAV4.

Hervor hebt Toyota das Integrated Active Drive System (IADS), „eines der modernsten und fahraktivsten Systeme, die es zurzeit gibt“. Dessen aktiver Allradtrieb als Herzstück überwacht und reguliert permanent die Verteilung der Antriebskräfte zwischen Vorder- und Hinterachse entsprechend der Fahrsituation. IADS macht möglich, die Antriebskraft zu 100 Prozent auf die Vorderräder zu lenken oder sie aber bis zu einem Verhältnis von 55:45 nach vorn und hinten zu verteilen. Das System ist mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm und der elektrischen Servolenkung vernetzt.

In diesem Jahr 5.600 RAV4 zu verkaufen, ist das erklärte Ziel der Toyota Deutschland GmbH.

(auto-reporter.net/Wolfram Riedel)


Toyota RAV4 Bilder

  • Toyota-RAV4-
  • Toyota-RAV4-1
  • Toyota-RAV4