Studie "Mazda Minagi"

Mazda Studie MinagiAuf dem Genfer Automobilsalon 2011 wurde erstmals das neue Konzeptfahrzeug von Mazda vorgestellt, der Mazda MINAGI.

Beweglich und zugleich elegant wie eine Raubkatze, ausgestattet mit jeder Menge bester und neuster SKYAKTIV Technologie, das ist der Neue MINAGI von Mazda. Er bietet diese Technologie als Erster seiner Art an, viele andere Mazda Modelle werden im Folgen. Die neue Technik betrifft das Fahrwerk, aber auch den Antrieb und die Karosserie.

Auch im Design hat er, dank der neuen Designsprache „KODO-Soul of Motion“ einiges zu bieten. Der MINAGI zeigt, was man von der neuen Mazda Generation zukünftig erwarten darf. Diesem Modell sieht meine seine Beweglichkeit schon äußerlich an und dabei strotz es sozusagen vor Energie. All das wird im neuen KODO Design lebhaft rübergebracht. So unterscheidet sich dieses kompakte Packaging um einiges vom Bild des SHINARI, es ist eine besondere Design-Version die trotzdem die Kraft und die Geschmeidigkeit des KODO Designs aufweisen kann.

Als die japanischen Designer dieses MINAGI Modell entwarfen, beobachteten sie, so sagen sie selbst, einen Geparden beim Jagen. So sahen sie sich beim ihm die Geschmeidigkeit in den Bewegungen, die Agilität und gleichzeitig auch die Anmut ab. Beim Geparden sahen sie wie dieser bei schnellem Tempo seine Richtung sicher wechselt. Der hält seinen Kopf hoch, seine Muskeln spielen und seine Beine sind elegant, aber voller Kraft und Geschwindigkeit. So gaben sie dem neuen MINAGI seinen Charakter. Denn auch ein beweglicher Crossover-SUV soll sich schnell aber elegant und souverän durch Innenstädte oder auf Landstraßen bewegen.

 

Was den neuen Mazda MINAGI so besonders und neu macht:

  • Die Kombination aus neuster SKYACTIV-Technik und dem KODO-Design
  • Fahrvergnügen, Kraft und Schnelligkeit verbunden mit besten Umwelteigenschaften und unter strengsten Sicherheitsaspekten
  • Dank neuer Designeigenschaften bewegt sich der MINAGI agil und ohne Hemmungen egal in welche Richtung

 

Das Design im Überblick:

  • Erinnert an einen Geparden bei der Jagd, der sich auf seine Beute stürzen möchte
  • Der MINAGI sieht kraftvoll aus uns ist zugleich geräumig
  • Die A-Säule wurde nach hinten verschoben, welches die Dynamik des Fahrzeuges noch unterstreicht
  • Die Fahrerkabine ist etwas weiter nach hinten geschoben, als es sonst bei SUVs üblich
  • Er ist sofort als Mazda erkennbar, dank der Frontmaske mit dem Flügelmotiv aus Chrom, das hat der MINAGI mit dem SHINARI gemeinsam
  • Der Kühlergrill ist nach unten angewinkelt, die Scheinwerfer streben nach oben
  • Durch die Form der Radhäuser hinten, werden automatisch die Blicke auf die Räder gerichtet
  • Die Flanken betonen das muskulöse Aussehen und geben ihm das Raubkatzengleiche Design
  • Von hinten sieht der MINAGI stabil und breit aus, das verdankt er dem Unterschied zwischen den weit ausgestellten Radhäusern hinten und den Linien im Heckbereich
  • Die Scheinwerfer
  • Der Flügel des Kühlergrills reicht, wie auch beim SHINARI schon zu sehen, bis in die Mitte des Scheinwerfergehäuses, das gibt dem Wagen den Blick eines Raubtieres
  • Scheinwerfer und Rückleuchten sind dreidimensional

 

Der Mazda MINAGI von innen:

Das Design der Fahrgastzelle und auch das auf den Fahrer zugeschnittene Cockpit zeugen von Stärke und die darin verarbeiteten Materialen sind von bester Qualität, sodass auch die Solidität unterstrichen wird
Insgesamt ist alles in schwarz gehalten, aber rote Akzente geben dem MINAGI das beeindruckende AussehenFOSTLA präsentiert neue Version des BMW E70 X5

 

Die Verarbeitung:

  • Feinstes Leder für Sitze und für die Verkleidung der Türen
  • Eine „schwarz-geräucherte Beschichtung in der Mitte des Armaturenbrettes weist auf die beeindruckende Qualität hin
  • Die Metallkomponenten sind aus Aluminium gefräst und wurden an den Oberflächen poliert

 

Die besonderen Eigenschaften des SUVs:FOSTLA präsentiert neue Version des BMW E70 X5

  • Mitfahrer bekommen ein Gefühl von Sicherheit, ausgelöst durch vier Chromstreben, die scheinbar die Instrumententafel stützen, die quasi eine Schwerelosigkeit vortäuschen
  • Um die Instrumente sind die Schalter angeordnet, dadurch sieht der MINAGI auch von innen sportlich, dynamisch aus.

Fotos Mazda Minagi:

Mit Klick auf ein Bild öffnet sich die Gallery!

  • Mazda_MinagiMazda_Minagi
  • Mazda_Minagi_2Mazda_Minagi_2

  • Mazda_Minagi_3Mazda_Minagi_3
  • Mazda_Minagi_4Mazda_Minagi_4

 Foto © Mazda


 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!