Kia Niro – Neues Hybrid- Kompakt-SUV

Kia Niro Der Hersteller Kia präsentiert sein neues, besonders sparsames und umweltfreundliches Crossover-Hybridmodell (Kia Niro) auf dem Genfer Autosalon 2016.

Dieses Modell wurde von Kia erstmals über eine speziell auf Eco-Fahrzeuge zugeschnittene Plattform entwickelt.
Im Kia Niro finden verschiedene, umweltfreundliche Technologien und Antriebsstränge der nächsten Generation Einsatz.

 

Antrieb

Das System besteht aus dem 1,6-Liter-GDI-Benziner mit 105 PS und 147 Nm Drehmoment, einem E-Motor mit 32 kW, einem sechsstufigen Doppelkupplungsgetriebe (DCT) und einer Lithium-Ionen-Polymer-Batterie mit 1,56 Kilowattstunden. Die Batterie wiegt lediglich 33 Kilogramm. Als Systemleistung des Niro gibt Kia 141 PS und 264 Nm Drehomonent an.

Der Verbrauch liegt laut Hersteller wie folgt:
Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 4,1; außerorts 3,8; kombiniert 3,9; CO2-Emission: kombiniert 89 g/km

Beim Direktschaltgetriebe des Kia Niro hat der Fahrer die Wahl zwischen dem komfortablen Automatik-Modus und dem Sport-Modus, in dem das Getriebe per Hand geschaltet wird, was ein sehr dynamisches Fahrerlebnis ermöglicht.

 

Interieur

Im Innenraum der Serienversion des Niro gibt es ein Dreispeichen-Lenkrad, eine neu entwickelte Tachoeinheit und das UVO3 genannte Infotainmentsystem mit Sieben- oder Acht-Zoll-Display mit optionaler Navigation. Android Auto (erstmals in einem Kia erhältlich) und Apple CarPlay sind auch mit an Bord.

Trotz seiner kompakten Abmessungen verfügt der Kia Niro über einen großzügigen Innenraum mit umfassendem Komfort und hohem praktischem Nutzwert.

 

Sicherheit & Assistenzsysteme

Sieben Airbags und Isofix-Befestigungen für Kindersitze sind Serienmäßig mit an Bord. Assistenzsysteme wie die automatische Bremse mit Fußgängererkennung, ein adaptiver Tempomat sowe Spurhalteassistent, Totwinkelwarner und ein Ausparkassistent, der vor kreuzendem Verkehr hinter dem Fahrzeug warnt, helfen dem Fahrer.

 

Design

Der Kia Niro mit der markanten Kompakt-SUV-Form besticht durch geschmeidige, ausgewogene Proportionen, während die breite Spur auf die hohe Fahrstabilität und den tiefen Fahrzeugschwerpunkt hinweist. Durch die relativ lange Motorhaube, die kurzen Überhänge, die hoch positionierten Frontscheinwerfer und die ansteigende Schulterlinie zeigt der Neuling ein athletisches Auftreten, das ihn von anderen heutigen Hybridmodellen unterscheidet. Die zum Heck leicht abfallende Dachlinie wird durch einen dezenten Dachheckspoiler abgeschlossen, weitere prägende Elemente der Rückansicht sind die hoch platzierten Rückleuchten und der breite, kantige Heckstoßfänger. In Kombination mit den kraftvoll ausgestellten Radhäusern lässt dieses Design das Heck im Schulterbereich optisch besonders voluminös wirken.

Mit 4,36 Meter Länge, 1,80 Meter Breite und 1,54 Meter Höhe ist er kompakter als der neue Kia Sportage, zugleich aber größer als das Grundmodell des Kompaktwagens Kia cee’d. Der Kia Niro wird in Europa je nach Markt und Ausführung in sieben Karosseriefarben sowie mit 16- oder 18-Zoll-Leichtmetallfelgen angeboten.

In Deutschland soll das kompakte SUV bereits im Sommer 2016 starten. Über den Preis machte der Hersteller bisher noch keine Angaben, doch soll er deutlich günstiger ausfallen als seine Konkurrenten. Schätzungen gehen hierbei von rund 20.000 Euro aus, das wären fast 7.000 Euro weniger als der günstigste Prius.

Nicht zu vergessen ist auch die kostenlose 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie, die der Hersteller nicht nur Ceed, Rio und Co. angedeihen lässt, sondern auch dem neuen SUV-Hybriden.

 


Bilder von Kia Niro

  • kia_niro-interiorkia_niro-interior
  • kia_niro-heckkia_niro-heck

Fotos: © Kia


 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!