SUV-Letter
Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Audi Q3 kommt mit Fünfzylinder-Turbomotor

Audi Q3Nach dem Q7 (Markteinführung 2006) und dem Q5 (2008) präsentiert Audi in diesen Tagen den neuen Q3, der die SUV-Palette nach unten abrundet. Wahlweise mit zwei TFSI (2,0-Liter Vierzylinder mit 170 PS/125 kW oder 211 PS/155 kW) sowie TDI (140 PS/103 kW oder 177 PS/130 kW) startet der 4,39 Meter kurze Audi Q3 im Herbst zu Preisen ab 29.900 Euro. Neben diesen vier Varianten will Audi Ende 2012 einen besonders leistungsstarken Q3 anbieten, der mit seiner sportlichen Performance keine Wettbewerber im Premium-Segment der kompakten SUV zu fürchten braucht.

Dieser Q3 wird derzeit von der sportlichen Tochter quattro GmbH entwickelt, die sich für alle RS-Modelle, den R8 und auch den Q7 TDI V12 verantwortlich zeichnet. Mit dem Q3 haben sich die Ingenieure eine weitere Aufgabe gestellt, die bereits im Rahmen der Q3 Präsentation in der Schweiz enthüllt wurde. Audi hatte in der Hotel-Garage zwei von vier Q3-Prototypen stehen, die handgefertigt sind und für eine erste Ausfahrt zur Verfügung standen.

Unter der Motorhaube dieses Q3 Prototypen arbeitet der 2,5-Liter Fünfzylinder mit Turboaufladung und Direkteinspritzung, der auch im RS3 Sportback und im TT RS montiert ist. Dort leistet der Turbo-Fünfzylinder 340 PS (250 kW) und liefert ein maximales Drehmoment von 450 Nm zwischen 1600 und 5300 Umdrehungen/Minute. Im allradgetriebenen Q3 sind es derzeit rund 300 PS, die für eine kraftvolle Leistungsentfaltungen sorgen. Dies konnten wir während einer ersten Ausfahrt eindrucksvoll erleben. „Das ist der beste turboaufgeladene Motor der vergangenen Jahre. Dieses Aggregat bietet einfach alles, Drehmoment, Leistung und einen tollen Sound“, sagte Stephan Reil, Leiter Entwicklung bei der quattro GmbH. „Dieser Motor weckt Erinnerungen an den ersten quattro Rallye Motor.“ Natürlich spiegelt der Fünfyzlinder-Turbo auch eine schöne Tradition aus dem Hause Audi wider.

Die Hoffnung auf eine schnelle Markteinführung des rund 300 PS starken Q3 machte Ingenieur Reil nicht. Die Entwicklungsphase der Prototypen ist längs noch nicht abgeschlossen. Dennoch fühlte sich nach dem ersten Fahreindruck dieser Power-Q3 erstaunlich fertig an. Die Kraft wird sauber über das Doppelkupplungsgetriebe auf alle vier Räder übertragen. Die Fahrwerksabstimmung ist straff aber keinesfalls unkomfortabel hart.

Dieser Audi Q3 wird nicht das markentypische Kürzel RS erhalten. Schließlich ist der PS-starke Q3 kein Sportwagen sondern ein SUV, der den Anspruch auf Leistung aber nicht auf kompromisslose Sportlichkeit stellt – ähnlich wie es auch der Audi Q7 TDI V12 mit seinen 500 PS (368 kW) und dem Drehmoment von 1000 Nm ab 1750 Umdrehungen/Minute vermittelt.

(Auto-Reporter.NET/Peter Hartmann/Foto:wmd)