SUV-Letter
Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Kostenbewusst: Flottenmanager begeistern sich für Mazda-Modelle

Mazda CX-7Geringe Gesamtkosten und gute Restwerte, für Fuhrparkbetreiber ausschlaggebende Kriterien, lassen die Mazda-Modelle in der Gunst dieser Profis stetig steigen. Mazda CX-7 und Mazda 6 brachten es zu Flotten-Preisen, und der Mazda 3 siegte in puncto Kundenzufriedenheit.

Den Anfang machte im Frühjahr der Mazda 6: Ihm attestierten die Experten des Fachmagazins „Flottenmanagement“ alle Attribute eines erfolgreichen Flottenfahrzeugs. Im Kostenvergleich setzte sich der Mittelklasse-Kombi in der 2,2-Liter-Dieselvariante mit Exclusive-Ausstattung gegen alle Wettbewerber durch.

Der Mazda 6 Kombi überzeugte vor allem in den Kategorien Kosten und Nutzwert. In die Berechnung flossen u.a. Wartungskosten, Versicherungsprämien, Kraftstoffverbrauch und die daraus resultierenden Treibstoffkosten sowie Garantiebedingungen und Wartungsintervalle mit ein. Bei den Gesamtkosten erzielte der Mazda 6 Kombi 2.2 l MZR-CD bereits einen Podiumsplatz, in Kombination mit Bestwerten bei Kofferraumvolumen und Zuladung landete er schließlich auf Platz eins vor dem VW Passat 2.0 TDI Blue Motion und dem Toyota Avensis 2.0 D-4 D.

Dem sportlichen Crossover-SUV Mazda CX-7 wurde jüngst der Titel „Firmenauto des Jahres 2010“ verliehen. Die Zeitschrift „Firmenauto“ und die Sachverständigenorganisation Dekra würdigten in erster Linie die Wirtschaftlichkeit, aber auch das Fahrverhalten und den Komfort des CX-7 mit dem neuen 2,2-Liter MZR-CD Dieselmotor (127 kW/173 PS). Überzeugt hatte nicht nur sein Verbrauch von 7,5 Litern, sondern auch der Anschaffungspreis von 29.990 Euro. In der Importwertung der Kategorie „Große Geländewagen/SUV“ ließ er die Konkurrenz hinter sich.

Die Jury von Europas größtem Praxis-Vergleichstest besteht aus 150 erfahrenen Fuhrparkmanagern, die 55 aktuelle Fahrzeugmodelle zwei Tage lang testeten.

In der J.D.-Power-Kundenzufriedenheitsstudie 2010 ganz vorn reiht sich auch der Mazda 3 ein und siegt in der Kompaktklasse mit einem Zufriedenheitswert von 85,6 Prozent. In der größten deutschen Autofahrerumfrage wurde die Zufriedenheit von rund 16.500 Kfz-Besitzern anhand der vier Kategorien Qualität/Zuverlässigkeit, Attraktivität, Service und Unterhaltskosten ermittelt. In sieben von acht Unterkategorien gab es für den Mazda 3 die Maximalpunktzahl von fünf Punkten, u.a. auch in dem für Fuhrparkbetreiber wichtigen Bewertungsbereich „Unterhaltskosten“. (auto-reporter.net/arie)

Tags: Mazda, Mazda CX-7

0
0
0
s2sdefault
Neuste Artikel
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok