SUV-Letter
Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Kia zeigt fünf Premieren

Kia SorentoMit gleich fünf Welt- und Europapremieren wird Kia auf der IAA (17.-27.9.2009) in Frankfurt vertreten sein. Neben dem Facelift des Cee’d und dem neuen Sorento präsentiert der koreanische Hersteller erstmals den Venga. Sein Europadebüt gibt außerdem der Kia Forte LPI Hybrid. Vorgestellt wird auch das Umwelt-Label „Eco Dynamics“ für verbrauchsoptimierte Modellvarianten.Der in Europa entwickelte und designte Kia Venga ist eng an die Studie Kia No.3 angelehnt und als Kleinwagen-MPV (Multi Purpose Vehicle) positioniert. Der Radstand von 2,62 Metern und die Dachhöhe von 1,60 Meter sowie die Platz sparende Anordnung der technischen Komponenten sollen für ein Platzangebot sorgen, das sonst nur eine Fahrzeugklasse höher zu finden ist. Der Venga hat eine geteilte Rückbank, die sich so einklappen lässt, dass ein großzügiger Gepäckraum mit völlig ebener Ladefläche entsteht. Je nach Ausführung ist auch ein Panoramaglasdach mit elektrischem Schiebedach) verfügbar.


Der Kia Venga wird mit 75 bis 126 PS starken Benzin- und Dieselmotoren angeboten (1,4 und 1,6 Liter). Alle Motoren sind mit dem Start-Stopp-System ISG erhältlich und entsprechen der Abgasnorm Euro 5.

Der Kompaktwagen Cee’d, das meistverkaufte Kia-Modell in Europa, wurde unter Leitung von Kia-Chefdesigner Peter Schreyer umfassend überarbeitet. Die neue Designsprache der Marke mit dem prägnanten Kühlergrill als Erkennungszeichen prägt nun auch den Fünftürer und den Kombi. Der Dreitürer Pro-Cee’d ist außen unverändert, weist aber in Interieur und Technik die gleichen Neuerungen auf wie seine Schwester-Modelle. Dazu gehören das Vierspeichenlenkrad, der Schalthebel, die rot beleuchtete Armaturentafel, die Zentralkonsole. Hinzu kommen ein neues Audiosystem und eine Zweizonen-Klimaautomatik.

Deutlich reduziert wurde der Kraftstoffverbrauch, der im Durchschnitt aller Modellvarianten um fünf Prozent gesunken ist. Die schadstoffärmste Version, der neue Cee’d 1.6 CRDi 90, hat nach vorläufigen Messungen eine CO2-Emission von 110 g/km. Der Motor ist standardmäßig mit einem ebenfalls neuen Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt. Zu den weiteren technischen Neuerungen zählen das modifizierte Fahrwerk, das den Fahrkomfort und das Lenkgefühl verbessert, die Berganfahrhilfe als Bestandteil des serienmäßigen elektronischen Stabilitätsprogramms (ESC) sowie leistungsfähigere Projektionsscheinwerfer.

Völlig neu konzipiert wurde der Kia Sorento. Mit 4,69 Metern ist er zehn Zentimeter länger als der Vorgänger und bietet einen luxuriös-großzügigen Innenraum mit bis zu sieben Sitzen. Zu den neuen Ausstattungselementen gehören optional unter anderem ein Panoramaglasdach und eine Rückfahrkamera. (beides optional). Statt eines Leiterrahmen-Aufbaus verfügt das neue Modell über eine neue, selbsttragende Karosserie, die bis zu 215 Kilogramm Gewicht einspart und höheren Fahrkomfort bietet. Mit einem cW-Wert von 0,38 ist der neue Sorento deutlich windschnittiger als sein Vorgänger. Der Kia-SUV wird mit einem grundlegend überarbeiteten 2,4-Liter-Benziner und einem neuen 2,2-Liter-Turbodiesel mit 197 PS angeboten.

Seine Europa-Premiere feiert auf der IAA das neue Kia-Label „Eco Dynamics“. Diese Bezeichnung tragen künftig die jeweils umweltfreundlichsten Versionen der Kia-Modellreihen. Sie sind mit dem Start-Stopp-System ISG, einer energiesparenden Lichtmaschine, einer Gangwechselanzeige sowie mit Leichtlaufreifen von Michelin ausgerüstet. Ein Blick in die Zukunft wirft Kia mit dem Forte LPI Hybrid, dem Cee’d Hybrid und dem Sorento Hybrid. Der Kia Forte LPI Hybrid kombiniert Flüssigasantrieb mit einem Elektromotor. 2010 ist ein europaweiter Flottentest mit 36 Forte LPI Hybrid geplant.

Der Forte LPI Hybrid ist in Korea schon im Handel und verfügt über einen 114 PS starken, mit Flüssiggas betriebenen 1,6-Liter-Motor, der mit einem 15 kW (20 PS) starken Elektromotor mit 105 Nm Drehmoment kombiniert ist. Die CO2-Emission liegt bei 99 Gramm pro Kilometer.

Erstmals öffentlich präsentiert werden in Frankfurt als Konzeptfahrzeuge auch die Hybrid-Versionen des Kia Cee’d 1.6 CRDi und des neuen Kia Sorento, dessen CO2-Ausstoß bei lediglich 119 Gramm pro Kilometer liegen sollen. (ar)

 


Kia Bilder

  • Kia-Cee'd-Sporty-Wagon
  • Kia-Sorento
  • Kia-Venga

 

Tags: Kia

0
0
0
s2smodern
Neuste Artikel
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok