Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Mercedes-AMG GLC 63 SUV Modell 2017 Frontperspektive

Mercedes-Benz GLC - die drei Buchstaben stehen für solide SUV-Kost. Wer es sich leisten kann, entscheidet sich für das Premium-Modell (ab 45.315 Euro) der Stuttgarter statt eines noch praktischeren, aber prestigelosen Honda CR-V oder Mitsubishi Outlander.
Der GLC - schöner, aber nicht ganz so alltagstauglich wie der kantige Vorgänger GLK - ist trotzdem eine Entscheidung der Vernunft. Hier treffen sich brave typische Mercedes-Qualitäten mit gerade noch vertretbaren Kosten.

Doch es gibt eine Ausnahme: den bösen Mercedes-Benz GLC 63. Er löst aktuell den nicht ganz so bösen 43 AMG ab. Warum wird so etwas zu einem erschütternden Preis von mindestens 80.000 Euro angeboten? Klare Antwort: Weil es einen BMW X40i und einen Porsche Macan Turbo gibt.

 

AMG - die Edeltuner

AMG ist der Edeltuner der Stuttgarter - und das seit Jahrzehnten. Hier handelt es sich um ein höchst seriöses Unternehmen, von Mercedes adoptiert und mit den hauseigenen Garantien versehen.
Vergleichbar ist AMG mit dem Haustuner Alpina von BMW. Hohe Qualität bei hohen Preisen ist das Rezept von AMG. Und es geht auf. Nicht nur beim GLC, sondern quer durch die Modellpalette von Mwrcedes. Sogar der A-Klasse macht AMG Beine (ab 51.527 Euro) - und macht auch vor der Gelände-Ikone G-Modell nicht Halt (Zwölfzylinder für 275.723 Euro).
Für Insider hat der Name AMG einen magischen Klang. Mercedes? Ja bitte, aber nur mit diesen drei Buchstaben.

 

GLC 63S - 510 PS

Mercedes AMG GLC 63 SUV Modell 2017 Heckperspektive

Um gegen BMW M40i und Porsche Macan bestehen zu können, musste AMG tief in die PS-Kiste greifen. Und das haben sie getan. Im 63S zerren 510 PS und 700 Newtonmeter Drehmoment gnadenlos an den beiden angetriebenen Achsen.

Der Biturbo-V8 (Sorry, BMW und Porsche, da gibt es nur Sechszylinder) produziert fast unwirkliche Fahrleistungen. 3,8 Sekunden von Null auf 100 Stundenkilometer schaffen sonst höchstens noch Supersportwagen und Motorräder. Bei 250 Stundenkilometern wird der AMG abgeriegelt. Gut so. Natürlich kann er schneller - aber wozu? Der BMW lässt es ebenfalls dabei bewenden, nur der Porsche Macan liefert 272 km/h ab - ein eher akademischer Wert ohne Praxisbezug.
Die Kraftübertragung (hier kann man tatsächlich von "Kraft" sprechen) übernimmt beim GLC eine Neunstufenautomatik. Die Hinterachse ist deutlich breiter als bei den bürgerlichen Brüdern (die ja im schlimmsten Fall mit 170 PS auskommen müssen); sie stammt vom großen GLE-Modell.

Lobenswert: Der GLC-AMG kommt serienmäßig mit Luftfederung, die in drei Modi einstellbar ist. Natürlich ist der GLC auch in der "weichsten" Stufe keine Sänfte - Anflüge von Restkomfort sind aber durchaus vorhanden.

 

GLC im Muscle-Shirt

Dass dieses böse grollende SUV vom braven Mercedes-Benz GLC abstammt, wird erst auf den zweiten Blick deutlich. Zu bullig, zu aggressiv ist die Front, die mit ihrer Unzahl recht massiver, senkrechter Streben wohl an den Super-Sportwagen AMG GT erinnern soll. Was ihr auch gelingt.
Schon im Stand, wenn der Achtzylinder schweigt, wird klar: Dieses Auto hat nicht nur Muskeln, es zeigt sie auch gern.
Der immerhin 150 PS schwächere BMW M40i wirkt dagegen wie ein Hänfling vor dem Besuch im Fitness-Studio. Und der Porsche Macan? Hat 70 PS weniger und ist über 10.000 Euro teurer.

 

Mercedes-AMG GLC 63 Bilder

  • Mercedes-AMG-GLC-63-SUV-Modell-2017-Front-Seite
  • Mercedes-AMG-GLC-63-SUV-Modell-2017-Frontperspektive
  • Mercedes-AMG-GLC-63-SUV-Modell-2017-Heckansicht

  • Mercedes-AMG-GLC-63-SUV-Modell-2017-Heckperspektive-Standbild
  • Mercedes-AMG-GLC-63-SUV-Modell-2017-Heckperspektive
  • Mercedes-AMG-GLC-63-SUV-Modell-2017-Interieur-Cockpit

  • Mercedes-AMG-GLC-63-SUV-Modell-2017-Motor
  • Mercedes-AMG-GLC-63-SUV-Modell-2017-Schriftzug
  • Mercedes-AMG-GLC-63-SUV-Modell-2017-Seite-Heckpartie

  • Mercedes-AMG-GLC-63-SUV-Modell-2017-Seite-in-Fahrt

 

(Fotos: Mercedes-Benz)

Bedeutung "SUV"

Bedeutung SUV

"SUV" ist in aller Munde und aktuell das erfolgreichtste Fahrzeugsegment! Doch was bedeutet eigentlich die Abkürzung "SUV" und was macht ein "SUV" aus. Welche Unterschiede gibt es zum Geländewagen?

Hier erfahren Sie mehr "SUVs"

>> Bedeutung SUV

 

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

>> zum SUV - Vergleich

 

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.