Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Mazda CX-3 2017 Frontperspektive 

Seit 2014 ist Mazdas Kompakt-SUV auf dem Markt. Jetzt wurde der elegante Außenseiter umfassend erneuert. "Umfassend" ist hier relativ. Bei anderen Marken würden die Änderungen höchstens als zaghaftes Facelift durchgehen, bei Mazda mit seinen langen Modellzyklen kann man schon fast von einem neuen Auto sprechen. Aber was ist tatsächlich neu?

 

Gefälliges Design - alles wie gehabt

An der eleganten Außenlinie mit langer Motorhaube und coupéartigem Heck hat sich nahezu nichts geändert. Gut so. Mit einer Länge von 4,28 Metern ist der CX-3 exakt so lang wie ein Opel Mokka X, einen Zentimeter schmaler, jedoch ganze 12 Zentimeter flacher. Theoretisch müsste das kompakte Mazda-SUV deutlich weniger Platz bieten. Zumindest für den Kofferraum (350 zu 356 Liter) trifft das nicht zu. Spürbar wird das jedoch für die hinten Sitzenden, die weniger Knie- und Kopfraum haben.
Vorn sind die Platzverhältnisse ausgesprochen großzügig.

 

Mazda CX-3 - der Ausstattungskönig

Mazda CX-3 2017 Interieur

Unterm Blech hat sich tatsächlich einiges getan. Der Innenraum wurde penibel überarbeitet. Die schon vor dem Facelift hochwertige Verarbeitung hat noch einmal deutlich zugelegt. Das kompakte Mazda-SUV ist ein stimmiges Wohlfühl-Auto. Neu ist ein zehnfach einstellbarer elektrischer Fahrersitz, der sogar über eine Memory-Funktion verfügt. Das bietet nicht einmal der Audi Q2.
Auch neu: Das Head up-Display ist jetzt farbig. Wie gehabt sind die Innenverkleidungen weich gepolstert, geschmacksichere rote Ziernähte wirken luxuriös, aber unaufdringlich.

Auch die Sicherheitsausstattung hat noch einmal zugelegt. Ein "G-Vectoring Control" genanntes System sorgt für eine optimale Radlastverteilung, greift sogar vollkommen unauffällig in die Motorsteuerung ein.
Auch City-Notbremsassistent, Querverkehrswarner, Ausparkhilfe, Spurwechselassistent, aktiver Bremseingriff, Müdigkeits-, Verkehrsschild- und Fußgängererkennung sind in dieser Klasse keineswegs selbstverständlich. Vorbildlich.
Ebenfalls im Angebot: beheizbares Lenkrad, Soundsystem, Rückfahrkamera, LED-Scheinwerfer und alle anderen üblichen Ausstattungs-Features.

 

Turbo - nein danke

Nur der 105 PS-Diesel verfügt im Mazda CX-3 natürlich über einen Turbolader. Der für Vielfahrer lohnenswerte Selbstzünder lässt sich sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb bestellen - eine lobenswerte Option.
Besser zum Wohlfühl-CX-3 passen jedoch die Benzinmotoren. Und die bieten in der Tat etwas Besonderes. Die beiden Vierzylinder verfügen über zwei Liter Hubraum, ein Standardwert für deutlich größere SUV. Wo aber beispielsweise Volkswagen, Jaguar und Volvo ihre Zweiliter mittels Turbolader auf 280 bis über 300 PS aufblasen, verzichtet Mazda auf die anfällige Turbotechnik und belässt es bei 120 oder 150 PS. Die Vorteile sind sowohl beim Fahren als auch in der Brieftasche spürbar. Angenehme lineare Kraftentfaltung, kein Turboloch, kein unvermutet einsetzender "Turbobums", überragende Zuverlässigkeit, geringere Unterhaltskosten und ehrlichere Verbrauchsangaben.

 

Teuer, aber seinen Preis wert

Der CX-3-Einstieg beginnt unter 18.000 Euro. Dafür gibt es den 120 PS-Fronttriebler mit 120 PS. Ein sehr angenehmes Auto für alle Tage. Die Klimaanlage ist serienmäßig, Luxus sucht man ansonsten vergebens.
Der ist den besseren Ausstattungsvarianten vorbehalten - und die werden dem luxuriösen Wohlfühlcharakter eher gerecht.
Der sehr gut ausgestattete Allradler mit 150 PS kommt auf etwa 25.000 Euro und bietet damit einen höchst interessanten Gegenwert. Für 1.100 Euro mehr gibt es die "Sports-Line"-Version, die auch für den verwöhnten Geschmack kaum noch Wünsche offen lässt. Automatikgetriebe (etwa 1.500 Euro)? Nicht nötig - dafür ist die Handschaltung höchst exakt und Mazda-typisch knackig.

Fotos: Mazda

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

>> zum SUV - Vergleich

 

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.