SUV-Letter
Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Ist das noch ein Jaguar? - der neue E-Pace

Jaguar E-Pace 2018 neues SUV Modell  

Ein klassischer Jaguar ist ziemlich lang, flach und breit. Und außerdem ziemlich unpraktisch. Die Motoren steigen bei sechs Zylindern ein; es dürfen aber auch gern acht oder zwölf sein.
Und außerdem hat ein Jaguar in erster Linie schön und schnell zu sein. Und teuer. Bis vor einigen Jahren war das tatsächlich so. Dann kam der X-Type, ein umgestrickter Ford Mondeo. Shocking! Dann kam der Frontantrieb für die englische Katze, dann ein Diesel, dann sogar ein Kombi. Die Jaguar-Welt stand Kopf. Und dann kam das erste SUV - der hoch gelobte und sehr gelungene F-Pace. Bei seinem Erscheinen war das stattliche SUV der praktischste Jaguar aller Zeiten. Doch jetzt hat der F-Pace Konkurrenz aus eigenem Haus bekommen, den E-Pace. Ist das überhaupt noch ein Jaguar?

 

Ein ganz neues Jaguar-Format

Nur 4,40 Meter ist der neue Jaguar E-Pace lang - und damit der kürzeste Viertürer der Jaguar-Historie. Trotzdem beträgt der Radstand erstaunliche 2,68 Meter. Extrem kurze Überhänge sorgen damit für reichlich Platz im Innenraum. Löst der neue Kleine damit etwa den großen F-Pace als praktischsten Jaguar aller Zeiten ab?
Ganz so abwegig ist dieser Gedanke nicht: Die über 30 Zentimeter, die dem Neuen auf den großen Bruder fehlen, sind im Innenraum spürbar, aber längst nicht so sehr wie die Zahlen vermuten lassen. Der Kofferraum schluckt mit 557 Litern knapp 100 Liter weniger als der des F-Pace, ist aber deutlich größer als beispielsweise der eines gleich langen Audi Q3 (460 Liter).
Der Jaguar E-Pace ist naturgemäß handlicher als der Jaguar F-Pace, beansprucht weniger Parkraum. Einstieg und Sitzposition sind perfekt, auch wenn die flotte Designlinie nicht danach aussieht. Erstaunlicherweise steigen Personen unter 1,75 Meter Körpergröße wegen der geringeren Gesamthöhe in den E-Pace noch bequemer ein als in den F-Pace - und in die meisten anderen SUV.

 

Bekannte Technik

Die E-Pace-Welt beginnt mit einem Fronttriebler und 150 Diesel-PS. So weit, so gut. Das Aggregat gibt es auch mit 180 PS und - doppelt aufgeladen - mit 240 PS. Allradantrieb und Automatik ist gegen Aufpreis erhältlich.
Wer in seinem Jaguar lieber einen Benziner sieht, kann zwischen zwei Motoren mit 250 PS und 300 PS wählen. Die machen wenig Sinn, aber viel Spaß - und passen perfekt zum kleinen Jaguar-SUV. Der stärkste F-Pace beschleunigt in 6,4 Sekunden auf 100 Stundenkilometer und erreicht 248 km/h Spitze. Der kleine Praktiker ist also doch noch ein echter Jaguar!

 

Adliges Design - bürgerliche Preise

Chef-Designer Ian Callum muss einen besonders guten Tag gehabt haben, als er den neuen F-Pace gezeichnet hat. Heraus gekommen ist eines der schönsten SUV - aber auch eines der schönsten Jaguar-Modelle. Dagegen wirkt der F-Pace plump. Die Linien, typische Jaguar-Front, Seitenansicht - hier stimmt einfach alles. Vergleiche? Ein Audi Q3 wirkt dagegen irgendwie dicklich, ein VW Tiguan wie die Laubsägearbeit eines begabten Schülers. Der Mercedes GLA kommt dem E-Pace in den optischen Grundformen noch am nächsten, bietet aber nicht die praktischen Qualitäten des kleinen Engländers. Und ist natürlich deutlich teurer.
Der neue Jaguar E-Pace kann jetzt schon bestellt werden, die erste Auslieferungen beginnen im Januar 2018, die Preise starten bei 34.950 Euro - knapp 10.000 Euro unter dem F-Pace. (Foto: Jaguar)

Tags: Jaguar, Jaguar E-Pace, zukünftige SUV Modelle 2018

0
0
0
s2smodern
Neuste Artikel
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok