SUV-Letter
Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

2018 - Die Zukunft bringt folgende SUV-Neuheiten

SUVs 2018 - Was dürfen wir erwarten?

Neue SUV 2018Trotz immenser Kritik, gerade in Bezug auf umweltrelevante Aspekte, erfreuen sich SUV Modelle enormer Beliebtheit und werden auch Abseits des Mutterlandes dieser Fahrzeuge, den USA, global äußerst erfolgreich vertrieben. Viele namhafte Hersteller bringen immer mehr Modellvarianten auf den Markt und wetteifern hierbei mit der Präsentation von innovativer Technik, sportlicher Leistung und flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Auch neue Marken und Hersteller nutzen dieses Segment, um mit Designstudien sowie zukunftsträchtigen Entwicklungen Nischen am umkämpften Fahrzeugmarkt zu finden und sich zu etablieren. Hier die neuen Modelle und Generationen der SUV-Modelle ab Anfang des Jahres

Neue SUV 2018Audi Q3 - Zweite Generation

Der neue Q3 wird größer und breiter als das Vorgängermodell und soll noch 2018 auf den Markt kommen. Audi setzt bei den entscheidenden Änderungen ganz auf die Digitalisierung. Das Fahrzeug befindet sich bei Betrieb dauerhaft im „Online-Modus“, gängige Bedienungsknöpfe fallen komplett weg und alles wird per Touchscreen-Display gesteuert. Neben den Diesel-Motoren und einem noch leistungsstärkeren 252 PS-Benziner, soll auch ein Plug-in-Hybrid zur Verfügung stehen.

 

Audi Q8 ConceptAudi Q8

Schon 2018 soll der Q8 Audis Flaggschiff für die Q-Reihe darstellen und mit 5 Meter Länge etwas größer werden als die Konkurrenz von BMW und Mercedes. Technisch auf dem Q7 aufbauend, erhält das Topmodell eine schnittige, dynamische Linienführung und eine umfangreiche Serienausstattung. Als Standardmotorisierung dient zunächst vermutlich ein Dreiliter-TFSI-Benzinmotor mit 333 PS.

Foto: Audi

>> Mehr Infos zum Audi Q8

 

Audi Q2 SUV Modell 2016 Audi A2Q:

A2Q ? Warum das Q verdrehen? Ganz einfach der zum Fiat gehörende Hersteller Alfa Romeo besitzt die Namensrechte der Bezeichnung "Q2" deshalb tauschen die Ingolstädter einfach die Buchstaben. Bei dem Kompakt SUV soll es sich um ein Elektrofahrzeug handeln. Dabei soll die Batterie revolutionär sein, was dem Kleinen Elektro-Crossover eine beachtliche Reichweite von über 500 Kilometer spendieren soll. Erreicht wird dies aber auch durch den konsequenten Leichtbau, der durch steifere und leichtere Materialien ermöglicht wird. Das ist auch dringend Notwendig da immer mehr Systeme ins Auto gepackt werden. Das Audi A2 Concept-SUV wurde 2011 auf der IAA präsentiert und zeigt wie der Kleine Kompakte ausehen könnte!

Foto: Audi

 

Audi TT offroad ConceptAudi Q6 E-Tron Quattro

Audi will als erster Hersteller neben Tesla ein rein elektrisch betriebenes SUV auf dem Markt platzieren. Nach Planung der Ingolstädter soll die Einführung noch in diesem Jahr erfolgen, könnte sich allerdings auch auf 2019 verschieben. Der E-Tron Quattro mit einer Q6-Karrosserie baut auf dem Q5 auf und entstammt der typischen Designlinie von Marc Lichter. Die Stromaggregate sollen laut Audi Kapazitäten zwischen 70 und 105 Kilowattstunden besitzen und für Reichweiten von 400 bis 600 Kilometern sorgen.

Foto: © Audi

 

Audi SQ2 2018Audi SQ2, RS Q2

2018 will Audi die sportliche Topvariante des Q2, den SQ2 präsentieren. Große Lufteinlässe, breite Optik, weite Schweller und vier Auspuffendrohre prägen das S-Modell. Im Herzen wird vermutlich der 2 Liter TFSI-Motor aus dem Audi S3 seinen Dienst verrichten, der mit rund 230 PS für ausreichenden Vortrieb sorgen wird. Bereits in Planung soll sich auch eine RS-Variante des Q2 für das Jahr 2019 befinden, die dann vermutlich mit dem 5-Zylinder 2,5 Litertriebwerk vom Audi RS3 ausgestattet sein wird und über 310 PS Leistung verfügt.

Foto: © Audi

 

neue SUV 2018Audi RS Q3

Die Planungen der Ingolstädter zukünftig wesentlich mehr Modelle in der RS-Topvariante am Markt zu platzieren, ist bereits für die Jahre 2018 und 2019 erkennbar. Mit dem RS Q3, der vermutlich Anfang des nächsten Jahres erscheint und dessen Triebwerk an die 420 PS leisten dürfte, will Audi jede noch seine kleine Lücke für das SUV-Angebot schließen.

Foto: © Audi

 

BMW X7 iPerformanceBMW X7

Im Premiumsegment präsentiert BMW den X7, der mit seinen kraftvollen, wuchtigen Stilelementen besonders auf dem US-amerikanischen Markt seine Käufer finden dürfte. Für den Antrieb sorgen die im Werk gängigen 6- sowie 8-Zylinder-Motoren. In der Hybridversion kommt das bekannte System aus dem X5 zum Einsatz.

Foto: © BMW

>> mehr zu diesen Thema finden Sie hier

 

Der neue BMW X2BMW X2

Bereits im März 2018 bringen die Bayern mit dem X2 eine Mischung aus Sportcoupé und SUV auf der Plattform des BMW X1, von dem auch zahlreiche Innenraumkomponenten übernommen werden. Der X2 wird zunächst mit zwei Dieselvarianten und einem Benzinmotormodell angeboten. Weitere Motorenoptionen und die Komponente S-Drive sowie X-Drive sollen den Kunden in wenigen Monaten zur Auswahl stehen.

>> Zur Modellbeschreibung

 Foto: © BMW

 

neue SUV 2018BMW iX3

Auf der Basis des X3 entsteht der erste Elektro-SUV der Bayern, dessen Prototyp sich bereits in der Testphase befinden soll. Die Batteriekapazitäten sollen bei rund 70 kWh liegen, wobei der vorn eingebaute E-Motor die Hinterräder antreibt. Die erwartete Reichweite könnte allerdings lediglich bei 250 Kilometern liegen. Sollten die Planungen und Test erfolgreich abgeschlossen werden, könnte der iX3 im Jahr 2020 auf den Markt kommen.

 

Neuer BMW X4 2018BMW X4 - Neue Generation

Im Sommer 2018 will BMW den neuen X4 vorstellen, der eine neue Heckpartie erhält, sonst an das Design des X3 anlehnt. Bei den Motoren greift BMW auf bewährte 4-Zylinder und 6-Zylinder Varianten zurück. Zu einem späteren Zeitpunkt soll es eine M-Version geben, die rund 400 PS leisten wird und auch hinsichtlich Elektromobilität entwickelt man ein eigenständiges Konzept unter Verwendung neuer Flachspeicherzellen. Der X4 wird über zahlreiche elektronische Komponenten verfügen sowie diverse Funktionen, welche durch stetige Update- und Upgrademöglichkeiten auf dem neusten Stand der Technik bleiben.

 Foto: © BMW

 

neue SUV 2018BMW X5

Die nächste Generation des X5 kommt noch 2018 zu den Händlern. Wichtigste Neuerungen sind extreme Gewichtsreduzierungen, die das Oberklassen-SUV dynamischer und sparsamer machen. Eine neue aktive Lenkung, eine elektronische Steuereinheit zum Ausgleich von Schwankungen und ein neues Bremssystem verbessern zusätzlich die Fahreigenschaften. Im Innenraum zeigt sich der X5 mit neuen Bedienkonzepten. Die Motorenpalette wurde komplett überarbeitet, ein Plug-in-Hybrid kombiniert den 4-Zylinder-Zweiliter-Benziner mit 184 PS sowie einen 70-kW-Elektromotor zu einer Gesamtsystemleistung von 280 PS.

 

Borgward BX5 2018Borgward BX 5

Der chinesische Hersteller Foton will ab April 2018 Fahrzeuge unter dem Markennamen Borgward auch in Europa vermarkten. Der Kompakt-SUV BX 5, der die ähnlichen Maße wie ein VW-Tiguan aufweist, erhielt bereits 2016 den „German Design Award“ und soll als reines Elektrofahrzeug mit Automatikgetriebe und optionalen Allradantrieb vertrieben werden. Denkbar ist auch eine Benzin-Motor-Variante mit 2 Liter Hubraum sowie 224 PS mit 300 Newtonmeter Drehmoment aus dem größeren BX 7 Modell, das ebenfalls in Europa Premiere feiern soll.

 Foto: © Borgward

 

neue SUV 2018Citroën C5 Aircross

Mit dem C5 Aircross präsentieren die Franzosen 2018 ein kompaktes SUV auf der gängigen Konzernplattform. Das 4,50 Meter lange Fahrzeug weist unter anderem durch eine Federung mit hydraulischem Anschlag, einige technische Neuerungen auf. Neben den im PSA-Unternehmen üblichen Benzin- und Dieselmotoren soll auch ein Plug-in-Hybrid zum Einsatz kommen.

 

Dacia Duster 2018 SUVDacia Duster II

Konzernmutter Renault hat dem Dacia Duster neben leichten Designänderungen auch diverse technische Neuerungen spendiert. Neben Detailänderungen und neuer Innenraumgestaltung wurde vermehrt auf gute Verarbeitung und Steigerung der Qualität geachtet. Es stehen sieben Antriebsvarianten zur Verfügung und der Duster bleibt das preisgünstigste SUV-Fahrzeug.

>> Zur Modellbeschreibung

 Foto: © Dacia

 

neue SUV 2018DS Automobiles - DS 3 Crossback

Die Premiummarke der französischen PSA Group bringt mit dem DS 3 Crossback Anfang 2019 eine edle Variante des Peugeot 2008 auf den europäischen Markt. Optisch unterscheidet sich der DS 3 Crossback sehr deutlich von seinem Konzernbruder. Bei den Motoren stehen die üblichen im Konzern verwendeten Benzin- und Dieselaggregate zur Auswahl, allerdings soll der im DS 3 Crossback zum Einsatz kommende Elektroantrieb eine Reichweite bis zu 450 Kilometer erreichen und damit 100 Kilometer mehr als im Peugeot 2008.

 

DS 7 SUV Modell 2018 mDS mit ersten SUV - Der DS 7 Crossback

Bereits im März 2018 präsentiert DS Automobiles mit dem DS 7 Crossback sein neues, eigenständiges SUV im Premiumsegment. Avantgarde und jede Menge Innovationen, wie beispielsweise schwenkbaren Scheinwerferelementen, sollen die Kunden überzeugen. Zur Auswahl stehen drei Benzin- und zwei Dieselmotoren. Hybridantrieb und Elektrovariante sollen ab Frühjahr 2019 folgen.

 Foto: © PSA

> Zur Modellbeschreibung

 

FF 91Faraday Future - Produktion noch nicht gesichert

Ein absoluter Exot ist das vollelektrische SUV Faraday Future. Nach einem viel versprechenden Start ist die Firma in finanzielle Schwierigkeiten geraten; eine Serienproduktion scheint fraglich. 

 Foto: © FF

 

Hyundai Kona Elektro 2018Hyundai Kona Elektro

Der Kona Elektro dürfte sich optisch nicht wesentlich von seinen Brennstoffmotorenbrüdern unterscheiden. Wesentlich ist, dass die Koreaner das elektrisch angetriebene Klein-SUV bereits in diesem Jahr auf den Markt bringen wollen. Hyundai plant zwei Varianten mit unterschiedlichen Akkugrößen und einer vermutlichen Reichweite bis zu 470 Kilometern.

 Foto: © Hyundai

 

Hyundai Santa Fe 2018Hyundai Santa Fe

Der im Herbst 2018 erscheinende Santa Fe ist eine komplette Neuentwicklung. Zwar bedient sich der „Full-Size-SUV“ einiger Designelemente aus dem kleineren Kona, doch schafft Hyundai mit der 7-Sitzer-Version ein echtes Familien-SUV. Moderne Assistenzsysteme, wie Verkehrswarner bei Querverkehr oder „Safety Exit Assist“ und optionaler Allradantrieb machen den Koreaner fit für die Zukunft. Neben den Benzin- und Dieselmotoren soll es auch einen Plug-in-Hybrid geben.

 Foto: © Hyundai

 

Infiniti QX50 2018Infinity QX 50

Die Nobelmarke von Nissan wird 2018 mit dem Infinity QX 50 an den Start gehen, dessen Motor eine Revolution darstellt, an der sich bereits viele Hersteller versucht haben. Der VC-Turbo-2-Liter-Benziner ist der erste Motor mit einer variablen Verdichtung. Die Kompression der Brennstoff-Luft-Kombination wird hierbei der jeweiligen Fahrsituation angepasst und spart Kraftstoff. Ein neues CVT-Getriebe, zahlreiche Assistenzsysteme und ein dynamisches Design sollen den QX 50 für ein breiteres Kundenspektrum interessant machen.

 Foto: © Infinity

 

Jaguar I Pace ConceptJaguar I-Pace - Neues SUV Modell

Mit dem I-Pace, der bereits 2018 erscheinen soll, präsentiert die britische Autoschmiede ihr erstes vollelektrisches Fahrzeug. Das E-SUV kombiniert anspruchsvolles Design mit kraftvollen Fahreigenschaften und tritt damit in unmittelbare Konkurrenz zum Klassenprimus Tesla. Im I-Pace arbeiten zwei Elektroaggregate, die dem Fahrzeug rund 400 PS und 700 Newtonmeter bescheren. Die Reichweite gibt Jaguar mit rund 500 Kilometern an!

 Foto: © Jaguar

>> mehr über den Jaguar I-Pace erfahren

 

Jeep Cherokee 2018Jeep Wrangler

Im zweiten Halbjahr 2018 präsentiert Jeep den neuen Wrangler, den eigentlichen Ur-Vater der geländegängigen Freizeitautomobile. Der Offroader mit zwei oder vier Türen und unterschiedlichen Karosserievarianten soll deutlich komfortabler als sein Vorgänger werden. Für den europäischen Markt gibt es zunächst lediglich den neu entwickelten 2-Liter-Turbovierzylindermotor mit 270 PS.

 Foto: © Jeep

 

neue SUV 2018Lada XCode

Der russische Automobilhersteller AvtoVAZ ist Teil einer Renault-Nissan-Allianz und will in den nächsten Jahren unter der Marke Lada viele neu konzipierte Modelle auf den Markt bringen. Der XCode soll bereits 2018 als eigenständiges Mini-SUV im unteren Preissegment für Aufsehen sorgen. Modernes Design, geräumiger Innenraum und Automatikgetriebe prägen den neuen Auftritt, der sich zum größten Teil der Technik sowie der Motoren von Dacia bedienen dürfte.

 

Lamborghini UrusLuxuriöser SUV von Lamborghini

In der Luxusklasse der Sport Utility Vehicle wird das Jahr 2018 ebenfalls viel zu bieten haben. Erwähnenswert ist hier in jedem Fall der neue SUV der Marke Lamborghini mit der Bezeichnung Urus. Das Konzept hat bereits 2012 das Licht der Welt erblickt, ab 2018 soll es dann endlich soweit sein. Beeindruckend sind auf jeden Fall die Leistungsdaten, wie sie sich auf dem Papier lesen: So soll der Urus eine Motorleistung von 650 PS PS bieten und damit erheblichen Eindruck auf die Konkurrenz machen.

>> Zur Modellbechreibung

Foto: Lamborghini

 

LynkCo 01 2018Lynk & Co. 01

Die chinesische Volvo-Mutter Geely startet mit dem Lynk & Co. 01 eine völlig neue Konzeption unter den Mittelklasse-SUVs. Die Fahrzeuge basierend auf der Plattform und Technik des Volvo XC 40 und einer unverkennbaren optischen Anlehnung an den Porsche Macan, sollen ab dem Frühjahr 2018 weltweit und ausschließlich über das Internet vertrieben werden. Zur Auswahl stehen ein Benzin- und ein Dieselmotor sowie zu einem späteren Zeitpunkt ein Plug-in-Hybrid.

Foto: Lynk & Co

 

Land Rover DC100Neuauflage einer Legende: der Land Rover Defender

Ende 2018 soll die Präsentation erfolgen, mit der Markteinführung des neuen Defender ist 2019 zu rechnen. Land Rover erneuert sein legendäres Geländefahrzeug und führt eine selbsttragende Alukarosse sowie eine Einzelradaufhängung ein. Um die Umwelt zu schonen, können Käufer sich für eine Plug-in-Hybrid-Variante entscheiden. Insgesamt soll das neue Fahrzeug mehr Komfort bieten und in Hinblick auf die Geländegängigkeit auf die Tugenden des alten Modells setzen. Wer glaubt, dass der Komfort mit weniger Geländetauglichkeit erkauft werden soll, liegt also falsch. (So könnte er aussehen: Concept des Defender - der Land Rover DC100)

Foto: Land Rover

 

Mercedes GLS 2018Mercedes mit neuem Fahrzeug in der Oberklasse

Mercedes wird im Jahr 2018 mit einem weiteren Fahrzeug der GLS-Reihe sein neues Flaggschiff in der Klasse der SUV vorstellen. Eine Besonderheit der GLS ist die Luxusausstattung: Das Geländefahrzeug soll praktisch alle S-Klasse-Extras bieten. Dazu wird auch der Autobahnpilot gehören. Der GLS wird sieben Sitze bieten, die neue Sitzanlage wird aber schlanker und leichter ausfallen. Daraus resultiert insgesamt eine erhebliche Gewichtseinsparung beim neuen Fahrzeug. Eventuell soll der GLS sogar unter dem Maybach-Label vertrieben werden.

 

Neue SUV 2018Mercedes führt neuen GLE ein

Mit dem GLE geht der M-Klasse Nachfolger bereits 2018 an den Start und ähnelt dem Design des GLC, nur dem größeren Typ entsprechend mit differenzierter Säulenoptik. Durch die Verbreiterung der Spur und einen längeren Radstand gewinnt der GLE einen größeren Innenraum. Ausstattungen und Extraoptionen leiten sich von der E-Klasse ab. Um die Reichweite für den Plug-in-Hybrid zu erhöhen, kommen beim GLE zukünftig 4-Zylinder- sowie 6-Zylinder-Motoren im Zusammenwirken mit einem 90-kW-Elektroaggregat zum Einsatz. Wieder im Motorenprogramm ist der Mercedes-Dreiliter-Reihensechszylinder als Benzin- und Dieselvariante.

 

neue G-KlasseMercedes G-Klasse

In diesem Jahr präsentiert Mercedes ein neues G-Modell. Der Klassiker wird seine Grundform und das kantige Ur-Design beibehalten, wird jedoch rund 10 Zentimeter breiter als sein Vorgänger. Verbesserungen gibt es im Bereich Lenkung und Fahrwerk, die komplett ersetzt werden. Die Motorisierungen werden von der S-Klasse übernommen, genau wie zahlreiche Assistenzsysteme. Im Innenraum des Oberklasse-SUVs halten damit Moderne und Luxus Einzug.

Foto: Mercedes-Benz

 

Neue SUV 2018Nissan Qashqai mit teilautonomer Fahrfunktion

Nissan erneuert 2017 seine Modellpalette, wovon auch der Qashqai betroffen ist. Die Neuauflage des beliebten Sport Utility Vehicle ist kein Facelift, sondern eine komplette Neuentwicklung. Wesentlicher Bestandteil des neuen Fahrzeugs ist ein Fahrerassistenzpaket, das auf der Autobahn die Spur und den Abstand zum Vordermann hält. Bis 2020 soll dieses System dann vollautonomes Fahren ermöglichen. Der Fahrer soll so möglichst stark in verschiedenen Fahrsituationen entlastet werden. Mercedes führt den GLB neu ein.

 

Neue SUV 2018Peugeot 1008

Mit dem 1008, der noch 2018 erscheinen soll, schließt Peugeot die Lücke im Bereich der Mini-SUVs. Das im klassischen PSA-Design gezeichnete Fahrzeug wirkt markant und robust, erhält aber wie die anderen Konzernmodelle keinen Allradantrieb. Vorwiegendes Antriebsaggregat dürfte ein 3-Zylinder-Benzinmotor sein, der bis zu 90 PS leistet. Auch eine Getriebeautomatik wird es auf Wunsch geben.

 

Front Rolls Royce SUVRolls-Royce-SUV

Rolls-Royce-Chef Torsten Müller-Ötvös bestätigte bereits gegenüber verschiedenen Medien, dass man über einen SUV nachdenke.
Gerüchten zufolge ist dies jedoch schon beschlossene Sache.

(Foto:Rolls Royce)

 
 

Neue SUV 2018Seat Kompaktklasse-SUV

Für die Ende 2018 geplante spanische Antwort auf den Kodiaq von der Konzernschwester Skoda gibt es noch keine Modellbezeichnung. Gehandelt werden Namen wie Tarraco, Avila, Aranda oder Alboran. Technik und Plattform stammen vom Volkswagenmutterunternehmen, das Erscheinungsbild ist vom typischen Seat-Design geprägt. Eine technische Besonderheit bieten die neuen Dieselmotoren, welche die neue Euroabgasnorm 6d-Temp erreichen.

 

Neue SUV 2018Skoda tritt mit neuem Yeti auf

Mit dem Yeti ist Skoda bereits seit längerem gut bei den Sport- und Nutzfahrzeugen aufgestellt, bis 2018 soll der neue Yeti folgen. Das Fahrzeug wächst in der Länge um 15 Zentimeter und wirkt äußerlich nicht mehr ganz so markant wie noch der erste Yeti. Technisch basiert der Yeti II auf der gleichen Plattform wie der Octavia und der Superb. Trotz der größeren Abmessungen soll das neue Fahrzeug jedoch nicht schwerer werden als der Vorgänger.

 

Smart SUV

Smart Crosstown Laut Autobild soll der Hersteller Smart ebenfalls ein Kleinst-SUV auf den Markt bringen. Im Netz ist nichts brauchbares, bis auf den Artikel von Autobild, zu finden.

Wenn Smart wirklich einen kleinen Crossover bauen wird, so könnte er am an das Conceptfahrzeug  angelehnt sein, das 2005 auf der IAA präsentiert wurde.

(Foto: Autowallpaper.de)
Mehr Infos zum Smart Crosstown Concept

 

VW T Cross BreezeVW T-Cross - Neues Modell

Der neue T-Cross basiert auf dem Polo, dessen Plattform auch dem Seat Arona und dem Skoda Polar dient. Dennoch bewahrt sich der VW-Mini-SUV seine Eigenständigkeit und setzt optische Akzente. Ob und wann es die Cabriovariante wie die Studie "T-Cross Breeze" zeigt geben wird, ist nich nicht bekannt. Bei den Motoren setzt Volkswagen auf effiziente 3 und 4-Zylinder-Benziner. Für sportlich ambitionierte Kunden soll es auch eine GTi-Version mit 2-Liter-Motor und 200 PS geben. Ein Plug-in-Hybrid und eine Elektrovariante befinden sich in der Planung.

Foto: © VW AG

 

VW Touareg 3. Generation Exterieur White FrontansichtVolkswagen Touareg III

Noch in diesem Jahr geht der neue Touareq an den Start und wird größer und geräumiger als sein Vorgänger. Entstanden auf der Plattform des Audi Q7 soll der Touareg aber dennoch etwas kleiner gehalten werden, obgleich man den Kunden durch den Raumgewinn auch eine 7-Sitzer-Version anbieten will. Effizienz erhofft sich VW durch eine Gewichtsreduzierung von rund 200 Kilogramm. Highlights sind das neue große Digitalcockpit „Innovision-System“ und ein Programm zum halb automatisierten Fahrmodus. Bei den Motoren bleibt VW bei den gängigen Benzinerversionen und dem 3-Liter-V6-Diesel.

>> Zur Modellbeschreibung

Foto: © VW AG

 

VW T Roc RVolkswagen T-Roc R

Erst Ende letzten Jahres auf dem Markt erschienen plant Volkswagen für 2018 die Topvariante des T-Roc. Optisch setzen dezente Merkmale der R-Linie feine Unterschiede zur Standardversion. Der T-Roc R erhält vermutlich horizontale LED-Lichter und andere Tagfahrscheinwerfer. Am Heck thronen vier Auspuffendrohre. Der T-Roc R erhält entweder den 310 PS starken 2-Liter-Vierzylinder aus dem Golf R oder einen 5-Zylinder-Benziner mit 400 PS von Audi.

Foto: © VW AG

 
0
0
0
s2sdefault
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz