SUV-Letter
Trag dich hier in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhälst du eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!
Modell-Verzeichnis

Der VW Touareg II - Mit Schwung in die Oberklasse!

VW Touareg II

 Daten zum Fahrzeug:

  • Volkswagen - deutscher Autohersteller
  • Interne Typenbezeichnung - 7P
  • Produktionsstandort - Bratislava, Slovakia
  • Segment - Oberklasse
  • Bauzeit - 2010 bis 2018
  • Markteinführung - 05/2010
  • Motoren: Hybrid-, Benzin- & Dieselmotoren

 

 

Modellgeschichte

Der VW Touareg ist ein Oberklasse SUV und kam erstmals im Herbst 2002 auf den Markt. Benannt wurde das Fahrzeug nach dem in der afrikanischen Sahare lebende Volk Tuareg. Die Markteinführung der zweiten Generation erfolgte im Mai 2010.

Wie auch schon der Vorgänger nutz der Touareg II mit dem Porsche Cayenne und dem Audi Q7 eine gemeinsame Plattform. Produziert wird der Touareg II ebenfalls wie auch schon die erste Generation im VW-Werk in Bratislava in der Slowakai.

Der VW Touareg erhielt im Oktober 2014 eine Modellpflege mit dem Ziel das Fahrzeug dem aktuellen Markendesign anzupassen. (mehr Infos zum Facelift 2014)

 

Das Touareg II Design - mehr sportliche Eleganz und Luxus

Die zweite Generation ist gegenüber dem Vorgängermodell sowohl in der Breite als auch in der Länge gewachen, nur in der Höhe ist das neue Modell niedriger. Optisch beeindruckende 20-Zoll-Leichtmetallräder sowie größere Scheinwerfer betonen noch deutlicher die neue Breite des VW Touareg. Dieser Eindruck wird durch die neuen Linien an der Front des Fahrzeuges unterstützt. Die Front wirkt nun moderner und nicht mehr so schlicht wie beim Vorgängermodell. Die Gesichtszüge zeigen einen sportlicheren Touareg, dafür sorgen neue aerodynamische Stoßfänger und ein neu gestalteter Kühlergrill. Durch die Abrundungen der Außenspiegelkappen wurden weitere Verbesserungen der Aerodynamik vorgenommen.

VW Touareg II

Der Heckbereich des Fahrzeuges sieht ebenfalls moderner aus: Das Heck wirkt runder und wie aus einem Stück gegossen. Grund dafür ist auch die neue Schürze mit eingearbeitetem Diffusor, dieser sorgt für einen ansprechenden sportlichen Look. Ein R-Line-Sportpaket mit verchromten Auspuff-Endrohren war als Sonderausstattung verfügbar.

 

Die Ausstattungslinien des Touareg SUVs

In Deutschland waren bzw. sind folgende Varianten der Ausstattung verfügbar:

  • Touareg
  • Exclusiv

Vom Touareg gab bzw. gibt es zu den Standart-Ausstattungslinien auch noch folgende Sondermodelle wie etwa: Touareg "Edition X" und "Executive Edition"!

 

Die Serienausstattung des Touareg SUVs

Das sind die wichtigsten Merkmale der Serienausstattung:

  • 12-V-Steckdose in der Mittelkonsole vorn und hinten, in der Mittelarmlehne vorn und im Gepäckraum
  • Außenspiegel elektrisch anklapp-, einstell- und separat beheizbar, automatisch abblendend mit Memory-Funktion (ab Ausstattung "Exclusiv")
  • Fensterheber vorn und hinten elektrisch
  • Fußraumbeleuchtung & Leseleuchten vorn und hinten
  • Geschwindigkeitsregelanlage (speichert und hält die vom Fahrer gewählte Geschwindigkeit)
  • Klimaanlage „Climatronic“ mit 2-Zonen-Temperaturregelung
  • Lenksäule mit Höhen- und Längseinstellung
  • Multifunktionslenkrad in Leder, beheizbar (ab Ausstattung "Exclusiv")
  • Multifunktionsanzeige „Plus“ mit erweiterten Anzeigemöglichkeiten
  • Permanenter Allradantrieb „4MOTION“ (mit asymmetrisch-dynamischer Antriebsmomentverteilung, selbstsperrendem Zentraldifferenzial und Freilauf)
  • Rücksitzbank längs verschiebbar (Rücksitzlehne asymmetrisch umklappbar, mit Lehnenneigungseinstellung und Mittelarmlehne mit 2 Becherhaltern)
  • Rücksitzlehne per Fernentriegelung asymmetrisch umklappbar (ab Ausstattung "Exclusiv")
  • Serienmäßige Sicherheitsausstattung (siehe Sicherheit)
  • Servotronic-Lenkung (geschwindigkeitsabhängig geregelt)
  • Sitzlehnenwangen elektro-pneumatisch einstellbar (ab Ausstattung "Exclusiv")
  • Scheibenwaschdüsen vorn automatisch beheizt (ab Ausstattung "Exclusiv")
  • Start-Stopp-System mit Bremsenergie-Rückgewinnung
  • Tagfahrlicht
  • Vordersitze mit Höheneinstellung
  • Vordersitze beheizbar (ab Ausstattung "Exclusiv")
  • Vordersitze mit elektrischer 14-Wege-Einstellung (ab Ausstattung "Exclusiv")
  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung (Innenschalter und Crashsensor für automatische Öffnung)
  • u.v.m. (siehe Broschüren & Preislisten)

Die Serienausstattungen unterscheiden sich zum Teil und sind abhängig von der Wahl der angebotenen Ausstattungslinie.

 

Die Sonderausstattung des VW Touareg

Zum Fahrzeug können verschiedene Sonderpakete und -ausstattungen dazugebucht werden.

Das sind die wichtigsten Merkmale der Sonderausstattung:

  • „Active Lighting System“ (dynamisches Bi-Xenon-Scheinwerfer und Kurvenfahrlicht, LED-Tagfahrlicht, dynamische Leuchtweitenregulierung, Scheinwerfer-Reinigungsanlage, Dynamische Fernlichtregulierung „Dynamic Light Assist“)
  • Airbag (Knie-Airbag für Fahrersitz, Seitenairbags und Gurtstraffer hinten)
  • Ambientepaket (Leseleuchten und Fußraumbeleuchtung in LED-Technik, Türbeleuchtung innen, Türwarnleuchten hinten)
  • Anhängevorrichtung (anklappbar &elektrische Entriegelung)
  • Aufpreispflichtige Assistenzsysteme (siehe Touareg Sicherheit)
  • Design-Paket „Chrome & Style“ (verschiedene Elemente in Chrome wie etwa: Endrohre, Chromeinfassung und -leiste von Kühler, Lufteinlässe, Trittstufe, Stoßfängern, Schwellern und
    Seitenfenstern, Ladekantenschutz in Edelstahl, uvm.)
  • Fahrdynamikpaket mit adaptivem Wankausgleich
  • Fahrwerk sportlich abgestimmt
  • Gepäckraumklappe mit elektrischer Öffnung und Schließung
  • „Easy Open“-Gepäckraumklappe mit sensorgesteuerter Öffnung und elektrischer Schließung (berührungslose Öffnung der Gepäckraumklappe mittels Fußbewegung unter dem hinteren Stoßfänger)
  • Klimaanlage „Climatronic“ als Doppelklimaanlage (4-Zonen-Temperaturregelung mit indirektem Belüftungsmodus)
  • Luftfederung mit automatischer Niveauregelung und Höheneinstellung sowie elektronischer Dämpferregelung, Fahrzeugheck absenkbar
  • Memory-Paket (Außenspiegel elektrisch anklapp-, einstell- und separat beheizbar, mit Beifahrerspiegelabsenkung und Memory-Funktion, Fahrersitz mit Memory-Funktion)
  • Memory-Paket „Premium“ (Außenspiegel elektrisch anklapp-, einstell- und separat beheizbar, mit Beifahrerspiegelabsenkung und Memory-Funktion, Lenksäule mit elektrischer Höhen- und Längseinstellung sowie Memory-Funktion; Fahrer- und Beifahrersitz mit Memory-Funktion)
  • Panorama-Ausstell-/Schiebedach mit Panoramadach hinten
  • R-Line „Exterieur“ (4 Reifen auf Leichtmetallräder „Salvador“ 8,5 J x 19 in Grau Metallic, verchromte eckige Endrohre, schwarz glänzende Dachpfostenverkleidung, Heckspoiler, „R-Line“-Logo im Kühlergrill, Schwellerverbreiterungen in Wagenfarbe, Stoßfänger vorn und hinten im „R“-Styling)
  • R-Line „Interieur“ (Dekoreinlagen „Silver Lane“ für Instrumententafel, Türverkleidungen und Mittelkonsole, Einstiegleisten in Edelstahl mit „R-Line“-Logo; R-Line Multifunktionslenkrad in Leder mit Schaltwippen, beheizbar Pedale in gebürsten Edelstahl; Wählhebel in Leder mit Dekoreinlagen in Aluminium)
  • Rücksitzlehne per Fernentriegelung asymmetrisch im Verhältnis 40:60 umklappbar
  • Rückleuchten in LED-Technik
  • Schlüsselloses Schließ- und Startsystem „Keyless Access“ mit Safe-Sicherung
  • Vordersitze mit aktiver Klimatisierung
  • u.v.m. (siehe Broschüren & Preislisten)

 

Der Touareg Innenraum

Der Innenraum wirkt wie gewohnt in dieser Klasse sehr hochwertig und edel. Im Angebot waren verschiedene Dekore und eine Auswahl an Lederfarben, diese schafften noch zusätzlich einen Mehrwert im Fahrzeuginnern.

Der Ein- und Ausstieg gestaltet sich beim Touareg recht einfach und bequem. Geschuldet ist dies natürlich der erhöhten Karosserie und der höheren Sitzposition. Die Rundumsicht ist gut bis ausreichend, der Blick nach hinten stören die Kopfstüzten, die hier leider nicht versenkbar sind. Das Raumgefühl ist aufgrund der Breite des Fahrzeuges großzügig.

VW Touareg II Interieur

Das Cockpit wirkt aufgeräumt und die Bedienelemente für Klimatisierung, Radio und Navigation sind ergonomisch gut angebracht. VW Typisch sind alle Bedienelemente selbsterklärend und bedarf keiner längeren Einlernphase.

Das Multimedia-Navigationssystem bietet zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten, die bedienfreundliche Touchscreen-Version wurde durch zusätzliche Tasten vervollständigt. Das System ist mit einer Bluetootheinrichtung für das Handy kombinierbar und das Display ermöglicht eine 3-D-Darstellung sowie Videowiedergabe. Ein leistungsstarker Prozessor sorgt für die schnelle Berechnung einer Route und eine farbige Kartendarstellung. Eine Erweiterung mit einem TV-Tuner war auch möglich. Eine nützliche Erweiterung der Orientierungshilfen stellen die mobilen Online-Dienste dar: Verkehrsinformationen online, Sonderzielsuche und Google Street View sowie Google Earth.

VW Touareg II Innenraum

Einen angenehmen Komfort bieten die Sitze mit großzügiger Kopf- und Beinfreiheit für bis zu 1.95 Meter große Fahrer.  Auch für große (bis 2 Meter) Passagiere im Fondbereich ist ausreichend Platz vorhanden. Auf der Rücksitzbank können drei Personen bequem sitzen, bei drei erwachsenen Passagieren könnte es aber eng werden.

Der geräumige Kofferraum bietet ebenfalls ausreichende Raumkapazitäten für den Bedarf einer großen Familie. Das Normvolumen beträgt 697 Liter, bei umgeklappten Rücksitzen, gemessen bis zur Dachkante sind es sogar 1.642 Liter!

 

Die kraftvollen Motoren des SUV gewährleisten exzellente Fahrleistungen

Zum Marktstart standen drei Diesel- und drei Bezinmotoren für den achtgängigen SUV zur Verfügung. Die beiden Benzinerein VR6- und ein V8-Motor und leisten 206 kW (280 PS) und 265 kW (360 PS). Die drei Dieselaggregate V6- und V8-Motoren decken ein Leistungsspektrum von 150 kW (204 PS) bis 250 kW (340 PS) ab. Zusätzlich bot Volkswagen den Touareg Hybrid mit einer Systemleistung von 279 kW (380 PS) an. (alle Motoren siehe Tabelle)

 

Der Touareg 3.0 V6 TSI Hybrid

Mit der Markteinführung kam auch das erste Hybridauto von VW auf den Markt. Der VW Touareg 3.0 V6 TSI Hybrid wird gleichzeitig von einem Kompressor aufgeladenen V6-Ottomotor mit 245 kW (333 PS) und einen 34,3 kW (46 PS) starken Elektromotor angetrieben. Das System arbeitet parallel, d.h. das der der Ottomotor, der Elektromotor und das Automatikgetriebe auf einer Welle liegen. Dieses Antriebskonzept nennt sich Voll-Hybrid.

VW Touareg II Hybrid Schema

Der Elektromotor dient dabei gleichzeitig als Generator, der beim Bremsen Energie zurückgewinnt und in die Batterie einspeist. Die Kapazität der Hochvolt-Batterie liegt bei 14,1 kWh, verbaut wurde diese im Kofferraum, da wo normalerweise das Reserverad zu finden ist.

VW Touareg II Hybrid Batterie

Die Systemleistung des Hybriden liegt bei 279 kW (380 PS). Die 100 km/h Marke schafft das Hybrid-SUV mit 580 Nm in 6,5 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 240 Km/h. Rein elektrisch allerdings fährt das Fahrzeug nur bis zu 50 km/h und auch das nur bei zaghaftem anfahren. Sobald mehr Leistung abgerufen oder die 50 km/h überschritten wird, schaltet der Verbrennermotor dazu. Die rein elektrische Reichweite liegt bei rund 2 Kilometer.

VW Touareg II Hybrid Motor

Das 8-Gang-Automatikgetriebe ist mit einer Trennkupplung ausgestattet, diese ermöglicht unter anderen auch das sog. Segeln. Die Kupplung trennt dabei das Getriebe zur Antriebswelle um Schleppmomentverluste zu vermeiden. Dadurch soll weiter Kraftstoff eingespart werden.
Die Verbrauchswerte liegen laut Hersteller bei 8,2 Liter auf 100 Kilometer (kombinierten Verkehr), allerdings zeigen zahlreiche Erfahrungsberichte das dieser wohl eher bei 11-12 Liter liegt. Trotz allem ist es bei der Leistung des Fahrzeuges ein akzeptabler Wert. Der Touareg Hybrid kostete zum Markstart 2010 in der Basis 73.500,- Euro.

Der Touareg Hybrid hat die gleiche Anhängelast wie die Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren. Es dürfen auch hier gebremste Anhänger bis 3.500 kg gezogen werden.

 

VW Touareg - mehr Plus für Komfort und Fahreigenschaften

Durch Verbesserungen am serienmäßigen Stahlfeder-Fahrwerk sind ein agileres Lenkverhalten sowie mehr Komfort gegeben. Optional war auch eine Luftfederung erhältlich, damit kann die Bodenfreiheit auf bis zu 30 Zentimeter erhöht werden.

 

VW Touareg Sicherheit, Assistenzsysteme und innovative Multimediafunktionen

Zahlreiche Assistenzsysteme gestalten das Fahren noch sicherer und komfortabler. Die automatische Distanzregelung ACC "stop&go" mit sensorgesteuerter Notbremsschaltung senkt das Unfallrisiko deutlich. In Kombination mit der Parkdistanzkontrolle garantiert die Rückfahrkamera für eine ausreichende Sicht nach hinten. Der Spurhalteassistent "Lane Assist" sowie der Spurwechselassistent "Side Assist" sorgen für eine sichere Beibehaltung der Fahrspur.

Schulterblick und Rückspiegel werden vom Spurwechselassistent „Side Assist“ sinnvoll ergänzt: Zwei Radarsysteme im Heck überwachen den Bereich bis ungefähr 50 Meter hinter dem VW Touareg sowie den toten Winkel daneben. Bei den Anzeichen für einen Spurwechsel trotz eines anderen vorhandenen Fahrzeuges im nicht einsehbaren Bereich, warnt eine Anzeige im Außenspiegel. Wird trotzdem der Blinker betätigt, blinkt die betreffende LED-Leuchte mit erhöhter Helligkeit und macht dadurch auf die Gefahr verstärkt aufmerksam.

Neben den Assistenzsystemen sorgt auch die Multikollisionsbremse für mehr Sicherheit. Nach einem Unfall mit Auslösen der Airbags aktiviert sich die Bremse automatisch, um mögliche weitere Kollisionen zu verhindern. Beim verbesserten ABS entsteht durch eine Schlupfregelung ein Bremskeil vor dem kurzzeitig blockierenden Rad. Dadurch kann der Bremsweg auf losem Untergrund deutlich verringert werden.

 

Die Sicherheits- und Assistenzsysteme im Überblick (Stand 11/2017):

  • 3 Dreipunkt-Automatiksicherheitsgurte hinten
  • Airbags (Airbag für Fahrer und Beifahrer, mit Beifahrerairbag-Deaktivierung)
  • Airbags optinal (Knie-Airbag für Fahrersitz, Seitenairbags und Gurtstraffer hinten)
  • Antiblockiersystem mit Bremsassistent
  • Antriebsschlupfregelung
  • Antiblockiersystem inkl. Bremsassistent, Antriebsschlupfregelung, Elektronische Differenzialsperre, Motorschleppmomentregelung
  • Auto-Hold-Funktion
  • Automatische Distanzregelung ACC und  Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ (Optional)
  • Bergabfahrassistent (sorgt bei Geländefahrten durch Abregelung der Motordrehzahl und Bremseingriff für sicheres und kontrolliertes Bergabfahren)
  • Berganfahrassistent (verhindert beim Anfahren an Steigungen ein Zurückrollen des Fahrzeugs)
  • Dreipunkt-Automatiksicherheitsgurte vorn mit Höheneinstellung und Gurtstraffer
  • Elektronisches Stabilisierungsprogramm mit Gegenlenkunterstützung
  • Fahrerassistenzpaket (Optional)
  • Gespannstabilisierung
  • Innenspiegel automatisch abblendend
  • ISOFIX-Halteösen (Vorrichtung zur Befestigung von 2 Kindersitzen auf der Rücksitzbank)
  • Multikollisionsbremse
  • Müdigkeitserkennung (erkennt aufgrund charakteristischen Lenkverhaltens, Tageszeit und Fahrdauer Anzeichen einer eventuellen Müdigkeit des Fahrers und gibt eine optische und akustische Warnung aus)
  • Nebelscheinwerfer inkl. Abbiegelicht
  • Parkdistanzkontrolle (Optional)
  • Regensensor
  • Reifendruck-Kontrollsystem
  • Rückfahrkamera „Rear View“ (Optional)
  • Sicherheitsoptimierte Kopfstützen vorn
  • Sicherheitsoptimierte Kopfstützen vorn längs- und höheneinstellbar (ab Ausstattung "Exclusiv")
  • Spurwechselassistent „Side Assist“ und Spurhalteassistent „Lane Assist“ (Optional)
  • Umgebungsansicht „Area View“ inkl. Rückfahrkamera „Rear View“ und Parkdistanzkontrolle (Optional)
  • Warnblinkautomatik bei Vollbremsung
  • u.v.m. (siehe Broschüren & Preislisten)

 

VW Touareg II Modellpflege 2014

Das facegliftete Fahrzeug kam im Oktober 2014 auf den Markt. Neben dem Exterieur und wurde auch das Getriebe und die V6 Motoren überarbeitet. Der Innenraum hingegen wurde nur dezent verändert.

Die Front des Fahrzeuges wurde dem damaligen aktuellen Familiendesign angepasst und mit serienmäßige Bi-Xenonscheinwerfer ausgestattet. Der Kühlergrill hat nun vier anstatt zwei horizontale Chromstreben.

Das neu überarbeitete Doppelkupplungsgetriebe kann nun auch Segeln. Dabei erfolgt eine Trennung des Motors vom Getriebe und den Rädern, wodurch sich diese freier drehen können und so Kraftstoff sparen können. Diese Funktion war bisher ausschließlich dem Hybridmodell vorbehalten.

Das Start-Stopp-System wurde ebenfalls modifiziert, es bewirkt die Rückgewinnung von Bremsenergie in verwertbare elektrische Energie. Dieses verbesserte System schaltet den Motor nun bereits beim Verzögern ab 7 km/h aus, nicht erst im Stand.

Auch die neuen zum Teil leistungsgesteigerten V6 TDI-Motoren erfüllen seit der Modellpflege die Abgasnorm Euro 6.

 

VW Touareg: Unterschiede der Modellpflege 2014


Touareg Front Modelljahr 2010-2014
Touareg Front ab Modelljahr 2015
VW Touareg Modelljahr 2010 bis 2014 Front VW Touareg ab Modelljahr 2015 Front
Touareg Heck Modelljahr 2010-2014
Touareg Heck ab Modelljahr 2015
VW Touareg Modelljahr 2010 bis 2014 Heck VW Touareg ab Modelljahr 2015 Heck

Fotos © by VW AG

 

 

Technische Daten: VW Touareg II


 

VW Touareg II Abmessungen

 Fahrzeug Abmessungen

Länge: 4.795 - 4.801 mm
Breite: 1.940 mm
Höhe: 1.709 mm
Radstand: 2.893 mm

>> Abmessungen aller SUVs

 

VW Touareg II Kofferraumvolumen

Kofferraumvolumen

Ladevolumen normal: 697 Liter
Ladevolumen bei umgeklappten Rücksitzen: 1.642 Liter

>> SUVs nach Kofferraumgröße

 

VW Touareg II - Gewicht & Anhängelast

Leergewicht: 2.103 kg - 2.315 kg

Anhaengelast

Zulässige Anhängelast (12%)
Ungebremst: 750 kg
Gebremst: 3.500 kg

>> Anhängelasten aller SUVs

 

Was kostet der VW Touareg II ?

Der günstigste Touareg kostete bei der Marteinführung in der Standardausführung mit dem 176 kW (240 PS) starken Dieselaggregat, mit Allradantrieb und 8-Gang-Automatikgetriebe 50.700,- Euro!

Das kosteten die verschiedenen Typen & Modelle:

Auch interessant:

>> Alle SUVs ab 40.000,- Euro

 

VW Touareg - Preislisten, Kataloge & Daten

Volkswagen Touareg - Preislisten, Daten & Broschueren

Hier finden Sie alle technischen Datenblätter, Preislisten, Kataloge & Broschüren vom VW Touareg zum Downloaden

>> Zu den Preislisten, Kataloge & Broschüren

 

VW Touareg II Bilder


Mit Klick auf ein Bild öffnet sich die Gallery!

  • vw-touareg-2-exterieur-7vw-touareg-2-exterieur-7
  • vw-touareg-2-exterieur-10vw-touareg-2-exterieur-10

Fotos © dpp-AutoReporter

VW Touareg II Videos


VW Touareg V6 TDI Kaufberatung & Fahrbericht

VW Touareg V6 3.0 TDI Blue Motion im Test 2014

 

 Interessante Beiträge:

>> Alle Oberklasse SUVs
>> Oberklasse Vergleich aktueller SUVs

 

Weiterführende Webseiten zum VW Touareg:

>> VW Touareg II bei Wikipedia
>> VW Touareg II ADAC Gebrauchtwagen-Test
>> VW Touareg 3.0 Hybrid Erfahrungsberichte
>> VW Touareg V6 TDI SCR BMT 4MOTION Tiptronic (08/14 - 02/18)
>> Bekannte Probleme beim VW Touareg II
>> VW Touareg Forum
>> Zubehör für den VW Touareg

 

SUV-Ranking - das sind die Besten SUVs

suv rankings xxsSUVs nach verschiedene Kriterien sortiert. Die Bestenlisten im Überblick: Top der günstigsten SUVs; Top der sparsamsten Diesel & Top der sparsamsten Benziner-SUV; Topliste - SUVs nach Abmessungen / Größe; Topliste - SUVs nach Kofferraumgröße; Topliste Anhängelast - die besten Zugpferde; Wattiefe - Top SUV & Geländewagen;

>> Zur SUV-Ranking Übersichtsseite

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!