SUV-Letter
Trag dich hier in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhälst du eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!
Modell-Verzeichnis

VW T-Roc - Der Neue Junge!

VW SUV T-Roc 2017 Frontperspektive

Daten zum Fahrzeug:

  • VW - Deutscher Autohersteller
  • Produktionsstandort - Setubal, Portugal
  • Segment - Kompaktklasse
  • Bauzeit - 2017-Heute
  • Marktstart - 08/2017
  • Motoren: Diesel- & Benzinmotoren

Der VW T-Roc macht mit frischen Farben, modernen Formen und einer zeitgemäßen Technik auf sich aufmerksam. Neben seinem Bruder, dem VW Tiguan, ist er das zweite Kompakt-SUV den der Hersteller ins Rennen schickt. Ob er den Tiguan (meist gekaufte SUV in Deutschland) das Wasser reichen kann wird die Zeit beweisen, die Anlagen dazu hat das neue SUV allerdings!

 

 

Der T-Roc im Detail

Herbert Diess aus dem VW-Markenvorstand gab im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des VW T-Roc bekannt, dass sich Volkswagen in Zukunft verjüngen will. Das lässt sich bereits jetzt an dem neuen Modell erkennen. Denn der VW T-Roc sticht jedem Betrachter mit frischen Farben und frechen Kurven sofort ins Auge. Zudem kann er mit einer modernen Technik und vielen Assistenzsystemen punkten. Wer es böse mit ihm meint, könnte sagen, dass es sich um eine Art höher gelegten Golf handelt. Denn die Motoren und die Ausstattungen der beiden Modelle sind vergleichbar. Allerdings kann das VW SUV mit einer höheren Sitzposition punkten, die das trendige SUV-Gefühl vermittelt.

 

Das T-Roc Design

VW SUV T-Roc 2017 Heckperspektive

Auch das Design des neuen VW T-Rocs kann sich durchaus sehen lassen. Das Hinterteil erinnert etwas an das des VW Arteon. Hiermit sind vor allem die betonten Radhäuser und die Kunststoff-Verkleidungen gemeint. Allerdings scheint VW mit dem SUV neue Kunden ansprechen zu wollen, die die bisherigen Fahrzeuge zu schlicht und zu brav fanden. Darauf lässt zumindest die spezielle und kantige Karosserie mit der aktuell angesagten zweifarbigen Lackierung schließen. In dieser Hinsicht erinnert das VW SUV an den Audi Q2.

 

Maße und Platzangebot im T-Roc

Anders als viele andere Kompakt-SUVs macht der VW T-Roc nicht nur den Eindruck als verfüge er über ein großes Platzangebot, sondern bestätigt dies auch. Das gilt allerdings nur für die beiden vorderen Sitze. Große Passagiere, die auf der Rückbank Platz nehmen, könnten an den Knien über Platzmangel klagen. Bis zu 1,80 Meter große Menschen fühlen sich aber auch hinten im T-Roc wohl. Der Kofferraum hat ein Volumen von 445 Litern und damit 100 Liter mehr als der VW Golf.

VW SUV T-Roc 2017 Interieur - Kofferraum mit umgeklappten Sitzen

Das klingt zunächst einmal sehr gut, ist aber nur teilweise richtig. Denn bei einem Test des ADACs passten geraden einmal 245 Liter in den Kofferraum. Das lag aber daran, dass bei dem Fahrzeug ein Subwoofer in der Reserveradmulde verbaut war. Dadurch verhinderte er, dass der Gepäckraumboden abgesenkt werden konnte. Die Käufer müssen sich also zwischen einem guten Sound oder einem großen Kofferraum entscheiden. Ohne die Box und mit umgeklappten Sitzen, bietet das VW SUV sehr gute 1015 Liter Stauraum.

 

Interieur - gut strukturiertes Cockpit und viel Plastik im T-Roc

Der Einstieg gelingt beim T-Roc sehr leicht, ähnlich wie beim Golf Sportsvan. Im Innenraum wartet ein farbenfrohes Cockpit, das VW-typisch sehr gut strukturiert und einfach zu bedienen ist. Wie der aktuelle Polo verfügt auch das Kompakt-SUV über einen ungefähr acht Zoll großen Touchscreen. Zudem sind auch die beiden VW-typischen Drehregler vorhanden, mit dem der Bordcomputer bedient werden kann. Etwas kritisch muss die Haptik bewertet werden. Denn die zunächst hochwertig wirkenden Kunststoff-Teile sind in Wirklichkeit eben nur Hartplastik. Das sind die Kunden von VW eigentlich nicht gewohnt. Der Hersteller gibt aber an, dass die Kunststoff-Teile gut zu dem Fahrzeugkonzept passen. Kritiker sind dagegen der Meinung, dass für rund 20.000 Euro ein hochwertigeres Interieur verlangt werden kann.

VW SUV T-Roc 2017 Interieur

Das war aber auch der einzige Kritikpunkt, den es bezogen auf den Innenraum zu erwähnen gibt. Denn sonst überzeugt dieser auf ganzer Linie. Durch eine etwas zum Fahrer geneigte Mittelkonsole wird ein gutes Raumgefühl erzeugt und macht den mittig angebrachten Bildschirm gut ablesbar. Durch praktische Ausformungen am Dachhimmel haben auch etwas größere Menschen ausreichend Platz am Kopf, wenn das Panoramadach gerade geschlossen ist. Lediglich beim Einstieg muss dieser etwas eingezogen werden.

 

Sicherheit - viele nützliche Sicherheitssysteme

Der T-Roc verfügt über viele nützliche Sicherheitssysteme, wie zum Beispiel:

Frontairbags für Fahrer und Beifahrer
Gurtstraffer (auch hinten)
Gurtzugbegrenzer
seitliche Kopfairbags für vorne und hinten
Seitlicher Oberkörper-Airbag (nur vorne)
Seitlicher Beckenairbag (nur vorne)
Gurtwarner
Fußgänger-AEB (Notbremsautomatik)
Spurhalteassistent
AEB-City-Notbremsassistent
AEB-Notbremsassistent für außerorts
Auspark-Helfer
automatische Distanzregelung
Toter-Winkel-Warner
Stau- und Notfall-Assistenten

Viele dieser praktischen Helfer sind bereits serienmäßig mit an Bord. Einige Sicherheitssysteme müssen aber noch gegen Aufpreis nachgerüstet werden.

 

Motoren

VW SUV T-Roc 2017 Motor

Der T-Roc wird zunächst mit vier unterschiedlichen Motoren angeboten, wovon drei Benziner sind und einer ein Diesel. Der Einstiegsmotor, ein Einliter TSI, hat 115 PS. Der stärkste Benziner ist dagegen mit stolzen 190 PS, einem serienmäßigen Allradantrieb und einem 7-Gang-DSG-Getriebe ausgestattet. Der Diesel ist ein 2.0 TDI, der von 150 Pferdestärken gezogen wird. Alle Allrad-Varianten bieten dem Fahrer unterschiedliche Fahrprofile (Street, Snow, Onroad, Individual und Offroad. Alle Motoren finden Sie hier >> Motoren & Technische Daten)

 

Fazit

Unter dem Strich ist der T-Roc eine durchaus interessante Alternative zu den Kompakt-SUVs anderer Hersteller. Er richtet sich vor allem an junge und jung gebliebene Menschen. Aus diesem Grund kann er auch ganz nach den eigenen Wünschen gestaltet werden. Hierbei können die Interessenten und potenziellen Käufer aus elf teilweise recht auffälligen Außen- und vier unterschiedlichen Dachfarben wählen. Insgesamt sind 24 Kombinationen möglich. Wer will, kann auch im Innenraum für Farbe sorgen. Denn in der Ausstattungsversion Style verfügt der T-Roc über bunte Einfassungen, bunte Sitze und auch über ein buntes Armaturenbrett. Das SUV hat eine maximal zulässige Anhängelast von 1.500 bis 1.900 kg.

 

 

Bilder und Videos


VW T-Roc Bilder

Mit Klick auf ein Bild öffnet sich die Gallery!

  • VW-SUV-T-Roc-2017-Frontperspektive-Standbild-2VW-SUV-T-Roc-2017-Frontperspektive-Standbild-2
  • VW-SUV-T-Roc-2017-Frontperspektive-in-FahrtVW-SUV-T-Roc-2017-Frontperspektive-in-Fahrt

  • VW-SUV-T-Roc-2017-FrontperspektiveVW-SUV-T-Roc-2017-Frontperspektive
  • VW-SUV-T-Roc-2017-Heckperspektive-in-FahrtVW-SUV-T-Roc-2017-Heckperspektive-in-Fahrt

Fotos © : Volkswagen AG


VW T-Roc Video

 

Technischen Daten:


Typ & Bauzeit Motor, Hubraum, Leistung, Drehmoment, Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung, Getriebe, Antrieb Verbrauch Emission & Abgasnorm
Ottomotoren:
1.0 TSI OPF
(seit 8/2018)
3-Zylinder, 999 cm³, 85 kW (115 PS), 200 Nm, 187 km/h, 10,1-11,7 s, 6-Gang-Schaltgetriebe, Vorderradantrieb 5,2-5,4 l Super 119-123 g/km
Euro 6d-TEMP
1.0 TSI
(11/2017-8/2018)
3-Zylinder, 999 cm³, 85 kW (115 PS), 200 Nm, 187 km/h, 10,1 s, 6-Gang-Schaltgetriebe, Vorderradantrieb 5,1-5,2 l Super 116-118 g/km
Euro 6
1.5 TSI OPF 4Motion
(seit 11/2018)
4-Zylinder, 1498 cm³, 110 kW (150 PS), 250 Nm, 200 km/h, 8,4 s, 7-Gang-Direktschaltgetriebe, Allradantrieb 6,3-6,4 l Super 143-145 g/km
Euro 6d-TEMP
1.5 TSI OPF
(seit 10/2018)
4-Zylinder, 1498 cm³, 110 kW (150 PS), 250 Nm, 205 km/h, 8,4-9,6 s, 6-Gang-Schaltgetriebe o. 7-Gang-Direktschaltgetriebe, Vorderradantrieb 5,3-5,6 l Super 121-127 g/km
Euro 6d-TEMP
1.5 TSI
(11/2017-8/2018)
4-Zylinder, 1498 cm³, 110 kW (150 PS), 250 Nm, 205 km/h, 8,4 s, 6-Gang-Schaltgetriebe o. 7-Gang-Direktschaltgetriebe, Vorderradantrieb 5,3-5,5 l Super 120-124 g/km
Euro 6
2.0 TSI OPF 4Motion
(seit 11/2018)
4-Zylinder, 1984 cm³, 140 kW (190 PS), 320 Nm, 216 km/h, 7,2 s, 7-Gang-Direktschaltgetriebe, Allradantrieb 6,7 l Super 153 g/km
Euro 6
2.0 TSI 4Motion
(11/2017-8/2018)
4-Zylinder, 1984 cm³, 140 kW (190 PS), 320 Nm, 216 km/h, 7,2 s, 7-Gang-Direktschaltgetriebe, Allradantrieb 6,7-6,8 l Super 153-155 g/km
Euro 6d-TEMP
R 4Motion
(seit 8/2019)
4-Zylinder, 1984 cm³, 221 kW (300 PS), 400 Nm, 250 km/h, 4,8 s, 7-Gang-Direktschaltgetriebe, Allradantrieb 7,5 l Super 171 g/km
Euro 6d-TEMP
Dieselmotoren:
1.6 TDI
(seit 6/2018)
4-Zylinder, 1598 cm³, 85 kW (115 PS), 250 Nm, 187 km/h, 10,9 s, 6-Gang-Schaltgetriebe, Vorderradantrieb 4,3-4,4 l Diesel 113-115 g/km
Euro 6d-TEMP
2.0 TDI
(seit 11/2018)
4-Zylinder, 1968 cm³, 110 kW (150 PS), 340 Nm, 205 km/h, 8,8 s, 6-Gang-Schaltgetriebe o. 7-Gang-Direktschaltgetriebe, Vorderradantrieb 4,6 l Diesel 121-122 g/km
Euro 6d-TEMP
2.0 TDI 4Motion
(seit 11/2018)
4-Zylinder, 1968 cm³, 110 kW (150 PS), 340 Nm, 200 km/h, 8,4-8,7 s, 6-Gang-Schaltgetriebe o. 7-Gang-Direktschaltgetriebe, Allradantrieb 4,9-5,0 l Diesel 128-132 g/km
Euro 6d-TEMP
2.0 TDI 4Motion
(11/2017-8/2018)
4-Zylinder, 1968 cm³, 110 kW (150 PS), 340 Nm, 200 km/h, 8,4-8,7 s, 6-Gang-Schaltgetriebe o. 7-Gang-Direktschaltgetriebe, Allradantrieb 5,0-5,4 l Diesel 131-135 g/km
Euro 6
2.0 TDI 4Motion
(seit 8/2019)
4-Zylinder, 1968 cm³, 140 kW (190 PS), 400 Nm, 216 km/h, 7,2 s, 7-Gang-Direktschaltgetriebe, Allradantrieb 5,2 l Diesel 137 g/km
Euro 6d-TEMP

 

Was kostet der VW T-Roc?

Das Basis-Benziner Modell mit 115 PS und Sechsganggetriebe in der Ausstattungslinie "T-Roc" ist ab 21.820 Euro erhältlich. Wer sich allerdings mehr Leistung und einen Allradantrieb wünscht, muss deutlich mehr bezahlen.

VW T-Roc - Preislisten, Kataloge & Daten

Volkswagen T-Roc - Preislisten, Daten & Broschueren

Hier finden Sie alle technischen Datenblätter, Preislisten, Kataloge & Broschüren vom VW T-Roc zum Downloaden

>> Zu den Preislisten, Broschüren und Kataloge

 

SUV-Ranking - das sind die Besten SUVs

suv rankings xxsSUVs nach verschiedene Kriterien sortiert. Die Bestenlisten im Überblick: Top der günstigsten SUVs; Top der sparsamsten Diesel & Top der sparsamsten Benziner-SUV; Topliste - SUVs nach Abmessungen / Größe; Topliste - SUVs nach Kofferraumgröße; Topliste Anhängelast - die besten Zugpferde; Wattiefe - Top SUV & Geländewagen;

>> Zur SUV-Ranking Übersichtsseite

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!