SUV-Letter
Trag dich hier in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhälst du eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!
Modell-Verzeichnis

VW T-Cross - kleinstes SUV von VW

VW T-Cross Exterieur Frontperspektive

Daten zum Fahrzeug:

  • Volkswagen - deutscher Autohersteller
  • Interne Typenbezeichnung - C1
  • Produktionsstandort - Pamplona, Spanien
  • Segment - Mini-SUV-Klasse
  • Bauzeit - 2018 bis Heute
  • Markteinführung - 04/2019
  • Motoren: Benzin- & Dieselmotoren

 

 

Modellgeschichte

Volkswagens viertes SUV Modell ist in der Miniklasse angesiedelt. Die offizielle Markteinführung war im April 2019. Erstmals vorgestellt wurde das SUV auf der Polo Basis im März 2016 auf dem 86. Genfer Auto-Salon, seither wird der T-Cross für den europäischen Markt in Pamplona in Spanien produziert.

Der T-Cross wird auch auf anderen Märkten weltweit vertrieben, allerdings unter verschiedene Bezeichnungen. In China wird er als "Tacqua" bezeichnet, in Indien heist er "Taigun" und in Brasilien wird er als "Nivus" vermarktet.

 

Das Design des neuen Mini - SUV

Das Mini SUV bietet gemessen an seiner Größe viel Platz, verfügt über eine gute Ausstattung. Mit einer Länge von 4,11 Metern ist das VW SUV deutlich kürzer als zum Beispiel der VW Tiguan (4,43 Meter) und nur 5,4 Zentimeter länger als ein normaler VW Polo. Zudem besitzt es einige Elemente von beiden Fahrzeugen aus derselben Schmiede. Die Front ähnelt der des Tiguan und des Touaregs. So wirkt das VW SUV neu aber dennoch auch vertraut.

Die Nebelscheinwerfer sind in einer eckigen Einfassung versteckt und erinnern an die LED-Blinker des VW T-Cross. Die Markenverwandtschaft ist an mehreren Elementen zu erkennen. Wer das Mini SUV etwas genauer betrachtet, bemerkt schnell auch die schwarzen Radhausverkleidungen. Diese geben ein markantes und durchaus sehenswertes Bild ab. Der untere Bereich der Türverkleidung ist lediglich in der besten Ausstattung Style lackiert.

VW T-Cross Exterieur Heckperspektive

Auch wenn sich der Motor wie auch die Achsen des VW SUV an derselben Stelle befinden wie beim normalen Polo, gibt es dennoch einige Unterschiede zwischen den beiden Fahrzeugen. Da der T-Cross rund elf Zentimeter höher ist, hat er dementsprechend auch größere Türen mit üppigen Fenstern. Auch das Heck ist besonders. Denn die LED-Rückleuchten sind serienmäßig und sehr gekonnt von einer hochwertigen schwarzen Blende eingerahmt und mit einem Reflektorband miteinander verbunden.

Dieses Design hatte zuvor noch kein anderes Fahrzeug aus dem Hause VW. Der T-Cross verfügt serienmäßig zudem über einen schwarzen Dachkantenspoiler und einen mittig angebrachten T-Cross-Schriftzug. Die recht auffällige Modellkennzeichnung hatten auch bereits einige andere Fahrzeuge des Herstellers, wie zum Beispiel der Arteon, der T-Cross oder auch der Touareg.

 

Drei unterschiedliche Ausstattungslinien

In Deutschland waren bzw. sind folgende Varianten der Ausstattung verfügbar:

  • T-Cross
  • Life
  • Style

Der VW T-Cross ist in drei verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich. Die mittlere Variante mit dem Namen "Life" verfügt vorne wie auch hinten über eine praktische Einparkhilfe (Park Distance Control PDC). Zudem sind ein Multifunktionslenkrad, 16-Zoll-Alufelgen und eine Klimaanlage mit an Bord. Wer es noch hochwertiger mag, sollte die Ausstattungslinie "Style" wählen. Denn diese bietet den Fahrern gemütliche Sport-/Komfortsitze, eine Klimaautomatik und große 17-Zoll-Felgen.

Wenn gewünscht liefert VW das T-Cross SUV in den beiden besseren Ausstattungen (Life und Style) in besonderen Designpaketen. So ist es beispielsweise möglich, es in den Farben Orange oder Türkis mit bunten Felgen und einigen besonderen Akzenten im Cockpit zu erwerben.

Vom T-Cross gibt es zu den Standart-Ausstattungslinien auch noch folgende Sondermodelle: T-Cross-United & 1st Edition!

 

Die Serienausstattung des T-Cross SUVs

Das sind die wichtigsten Merkmale der Serienausstattung ab "T-Cross":

  • Automatische Fahrlichtschaltung mit Tagfahrlicht
  • Elektronisches Stabilisierungsprogramm mit Gegenlenkunterstützung, Antiblockiersystem mit Bremsassistent, Antriebsschlupfregelung, Elektronische Differenzialsperre, Motorschleppmomentregelung und Gespannstabilisierung
  • Elektrische Fensterheber
  • Elektronische Parkbremse inkl. Auto-Hold-Funktion
  • Fahrersitz mit Höheneinstellung
  • Gepäckraumboden in 2 Höhen einstellbar (ab Ausstattung "Life")
  • Heiz- und Frischluftsystem mit Aktiv-Kombifilter 4-stufigem Gebläse
  • Klimaanlage mit Aktiv-Kombifilter (ab Ausstattung "Life")
  • Klimaanlage „Climatronic“ mit Aktiv-Kombifilter und 2-Zonen-Temperaturregelung (ab Ausstattung "Style")
  • LED-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht (ab Ausstattung "Style")
  • Multifunktionsanzeige „Plus“ mit erweiterten Anzeigemöglichkeiten, z. B.: digitale Geschwindigkeitsanzeige, digitale Öltemperaturanzeige und Einstellungen für Sprache, Winterreifen, Licht und Sicht, Standheizung und -lüftung
  • Multifunktionskamera
  • Multifunktionslenkrad (ab Ausstattung "Life")
  • Multifunktions-Sportlenkrad in Leder (mit Schaltwippen für Modelle mit Doppelkupplungsgetriebe DSG) (ab Ausstattung "Style")
  • Nichtraucherausführung - Ablagefach und 12-V-Steckdose vorn
  • Nebelscheinwerfer und Abbiegelicht (ab Ausstattung "Style")
  • Reifenkontrollanzeige
  • Rücksitzbank ungeteilt, Lehne asymmetrisch geteilt und umklappbar
  • Rückleuchten in LED-Technik, dunkelrot (ab Ausstattung "Style")
  • Serienmäßige Sicherheitsausstattung (siehe Sicherheit)
  • Telefonschnittstelle
  • USB-C-Schnittstelle 2x
  • Vorbereitet für We Connect und We Connect Plus
  • Zentralverriegelung ohne Safe-Sicherung mit Funkfernbedienung und 2 Funkklappschlüsseln
  • u.v.m. (siehe Broschüren & Preislisten)

Die Serienausstattungen unterscheiden sich zum Teil und sind abhängig von der Wahl der angebotenen Ausstattungslinie.

 

Die Sonderausstattung des VW T-Cross

Zum Fahrzeug können verschiedene Sonderpakete und -ausstattungen dazugebucht werden.

Das sind die wichtigsten Merkmale der Sonderausstattung:

  • Adaptive Fahrwerksregelung DCC
  • Anhängevorrichtung (abnehmbar)
  • Aufpreispflichtige Assistenzsysteme (siehe T-Cross Sicherheit)
  • Ausstattung- und Designpakete (Verschiedene Pakete wie "Bambus Garden Green, Energetic Orange, Schwarz, Energetic Orange, Penny Copper, R-Line & R-Line Exterieur")
  • Digital Cockpit Pro, mehrfarbig, verschiedene Info-Profile wählbar
  • Diebstahlwarnanlage (Zentralverriegelung mit Safe-Sicherung, Funkfernbedienung und 2 Funkschlüsseln)
  • Fahrprofilauswahl (Möglichkeit zur Einstellung verschiedener Fahrzeugabstimmungen: Comfort Normal, Sport, Eco und Individual)
  • Lederausstattungen
  • LED-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht; Leuchtweitenregulierung dynamisch
  • Multifunktionslenkrad in Leder, mit Schaltwippen, beheizbar
  • Mittelarmlehne vorn längs einstellbar, mit Ablagebox und 2 USB-Ladebuchsen hinten
  • Navigationssystem „Discover Media“ inkl. „Streaming & Internet“
  • Schlüsselloses Schließ- und Startsystem „Keyless Access“ mit Safe-Sicherung
  • Sprachbedienung
  • Telefonschnittstelle „Comfort“ mit induktiver Ladefunktion
  • Telefonschnittstelle mit induktiver Ladefunktion
  • u.v.m. (siehe Broschüren & Preislisten)

 

T-Cross Innenraum - Aufgeräumt & Stimmig

VW T-Cross Interieur Cockpit

Wie bereits erwähnt, hat das Miniklasse SUV recht große Türen. Dadurch können auch große Menschen problemlos ein- und aussteigen. Im Innenraum fällt sofort das klare und gut strukturierte Design auf. So fällt es auch Neulingen leicht, sich mit der Bedienung zurechtzufinden. Ein kleiner negativer Punkt ist die etwas zu tief angebrachte Klimaanlage. Wer sich ein digitales Cockpit wünscht, muss dafür einen Aufpreis bezahlen. Kritiker bemängeln, dass das Hartplastik im Innenraum (zum Beispiel am Armaturenbrett oder an den Türtafeln) recht billig wirkt.

VW T-Cross Interieur Cockpit

Dennoch wirkt der Innenraum sehr aufgeräumt und stimmig. Alle wichtigen Funktionen lassen sich einfach über das Multifunktionslenkrad einstellen und regeln. Geschmackssache sind dagegen die gemusterten Zierleisten. Letztere können aber in den verschiedenen Paketen und Ausstattungs-Varianten auch in knalligen Farben gehalten sein und dementsprechend auch eher junge Käufer ansprechen.

 

Verschiebbare Rücksitzbank

Neben dem Fahrgastraum bietet auch der Kofferraum des Miniklasse SUV erstaunlich viel Platz. Der T-Cross punktet mit einem vergleichsweise großen Stauraum. So packt er problemlos 385 Liter weg, was immerhin 34 Liter mehr sind als beim normalen Polo. Zudem lässt sich die Rückbank serienmäßig bis zu 14 Zentimeter verschieben. Dadurch ergibt sich dann ein durchaus beachtlicher Stauraum von 455 Litern. Allerdings können in dieser Einstellung nur zwei Personen auf der Rückbank sitzen. Die verschiebbare Rückbank ist aber kein Alleinstellungsmerkmal des T-Cross SUV. So hat unter anderem auch der Renault Captur eine solche.

VW T-Cross Interieur Kofferaum

Wenn beim T-Cross die Rücksitze umgeklappt werden, passen durchaus auch einige größere Gegenstände in den Kofferraum. Denn dann stehen stolze 1.281 Liter Stauraum zur Verfügung. Des Weiteren verfügt das T-Cross SUV optional über einen praktischen variablen (in 2 Höhen verstellbaren) Ladeboden.

 

Motorvarianten

VW T-Cross Motor

Zum Marktstart kam das T-Cross SUV mit drei unterschiedlichen Motoren auf den Markt. Davon sind zwei Benzinmotoren und einer ein Dieselaggregat. Die kleinste Motorvariante hat 95 PS und eine Fünfgang-Handschaltung. Die nächstgrößere Ausführung ist dagegen schon mit 115 PS ausgestattet und hat sechs Gänge. Dieser T-Cross schafft es in rund 9,9 Sekunden von 0 km/h auf 100 km/h. Die Topmotorisierung war ab November 2019 erhältlich und leistet 150 Pferdestärken. Der einzige Diesel hat dagegen 95 PS, ist aber seit Juli 2020 nicht mehr im Programm, genauso wie der 115 PS starke Benziner. An seiner Stelle tritt ein nur geringfügig schwächeres Aggregat mit 110 PS Leistung. Alle Ausführungen erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp.

 

Sicherheit - Bei VW schon immer groß!

Auch in der Kategorie Assistenz- und Sicherheitssysteme ist der VW T-Cross sehr gut aufgestellt und muss sich keineswegs hinter der Konkurrenz verstecken. Ab Werk kommt das SUV mit einigen praktischen Hilfen, wie zum Beispiel mit einer Fußgängererkennung, einer City-Notbremsfunktion, einem Spurhalteassistenten, einem Spruwechselassistenten und einer Ausparkhilfe. Optional können zudem auch noch einige weitere praktische Funktionen hinzugebucht werden.

Hierzu gehören unter anderem eine Müdigkeitserkennung und eine Abstandsregelung (ACC) die gerade auf der Autobahn sehr hilfreich sein kann. Der Hersteller gibt an, dass der T-Cross ausgezeichnete Crasheigenschaften hat und einen vorbildlichen Insassenschutz bietet. Dadurch soll er laut VW eines der sichersten Fahrzeuge in dieser Klasse sein, die derzeit auf dem Markt sind. Der Euro NCAP Crashtest bestätigt diese Behauptung mit der Höchstwertung von fünf Sternen.

Der T-Cross verfügt über viele nützliche Sicherheitssysteme, wie zum Beispiel:

  • Airbags (Frontairbags für Fahrer und Beifahrer, seitliche Kopfairbags für vorne)
  • Automatische Distanzregelung ACC und „Front Assist“ (Automatische Distanzregelung ACC „stop & go“, mit Geschwindigkeitsbegrenzer, mit Notbremsassistent „Front Assist“ für automatische Distanzregelung ACC bis 210 km/h) (Aufpreispflichtig)
  • Berganfahrassistent
  • „Blind Spot“-Sensor „Plus“ mit Ausparkassistent inkl. Spurhalteassistent „Lane Assist“ (ab Ausstattung "Life")
  • Elektronisches Stabilisierungsprogramm mit Gegenlenkunterstützung, Antiblockiersystem mit Bremsassistent, Antriebsschlupfregelung, Elektronische Differenzialsperre, Motorschleppmomentregelung und Gespannstabilisierung
  • Fußgänger- und Radfahrererkennung
  • Gurtstraffer (auch hinten), Gurtzugbegrenzer & Gurtwarner
  • ISOFIX-Halteösen (Vorrichtung zur Befestigung von 2 Kindersitzen auf der Rücksitzbank und dem Beifahrersitz, i-Size kompatibel)
  • Müdigkeitserkennung (ab Ausstattung "Style")
  • Notbremsassistent „Front Assist“ & Notruf-Service
  • Parklenkassistent „Park Assist“ inkl. Einparkhilfe (lenkt das Fahrzeug automatisch in Längs- und Querparklücken und parkt zudem aus Längsparklücken aus) (Aufpreispflichtig)
  • Proaktives Insassenschutzsystem in Verbindung mit „Front Assist“ (Aufpreispflichtig)
  • Start-Stopp-System mit Bremsenergie-Rückgewinnung
  • Spurhalteassistent „Lane Assist“
  • u.v.m. (siehe Broschüren & Preislisten)

 

EURO-NCAP-Crashtest


Der VW T-Cross erhielt beim Euro NCAP Crashtest 2019 von fünf Sterne.

Das Ergebnis im Einzelnen:

  • Insassenschutz - 36,9 Punkte (97 Prozent)
  • Kindersicherheit - 42,4 Punkte (86 Prozent)
  • Fußgängerschutz - 38,9 Punkte (81 Prozent)
  • Sicherheitsunterstützung - 10,4 Punkte (80 Prozent)

Quelle:
https://www.euroncap.com/de/results/vw/t-cross/35883

Fotos © by Volkswagen

 

 

Motoren & Technischen Daten zum VW T-Cross


 

VW T-Cross Abmessungen

 Fahrzeug Abmessungen

Länge: 4.108 - 4.218 mm
Breite: 1.760 mm
Höhe: 1.584 - 1.589 mm
Radstand: 2.551 - 2.651 mm

>> Abmessungen aller SUVs

 

VW T-Cross Kofferraumvolumen

Kofferraumvolumen

Ladevolumen normal: 385 - 455 Liter
Ladevolumen bei umgeklappten Rücksitzen: 1.281 Liter

>> SUVs nach Kofferraumgröße

 

VW T-Cross - Gewicht & Anhängelast

Leergewicht: 1.245 kg - 1.390 kg

Anhaengelast

Zulässige Anhängelast (12%)
Ungebremst: 620 kg - 690 kg
Gebremst: 1.000 kg - 1.100 kg

>> Anhängelasten aller SUVs

 

Was kostet der VW T-Cross?

Der T-Cross bringt dem Hersteller VW endlich Mal wieder positive Schlagzeilen. Denn das Mini-SUV könnte ein wahrer Verkaufsschlager werden. Er bietet im Innenraum sehr viel Platz und punktet zudem auch mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Einstiegspreis des VW T-Cross, mit dem kleinsten drei Zylinder-Benzinmotor und 95 PS, mit der 5 Gang Handschaltung und der Basis-Ausstattung "T-Cross" liegt bei 18.813,45 Euro!

Das kosteten die verschiedenen Typen & Modelle:

Auch interessant:

>> Alle SUVs ab 20.000,- Euro

 

VW T-Cross - Preislisten, Kataloge & Daten

Volkswagen T-Cross - Preislisten, Daten & Broschueren

Hier finden Sie alle technischen Datenblätter, Preislisten, Kataloge & Broschüren vom VW T-Cross zum Downloaden

>> Zu den Preislisten und Broschüren

 

VW T-Cross Bilder


Mit Klick auf ein Bild öffnet sich die Gallery!

  • VW-T-Cross-Interieur-Cockpit-VW-T-Cross-Interieur-Cockpit-
  • VW-T-Cross-Interieur-Kofferaum-2VW-T-Cross-Interieur-Kofferaum-2

Fotos © by Volkswagen

VW T-Cross Video


Der neue VW T-Cross im Test - Was kann das kleine SUV? Review Kaufberatung Fahrbericht

VW T-Cross 1.0 TSI (2019) - Wieder Mainstream aus Wolfsburg? Fahrbericht/Review | auto motor & sport

 

 Interessante Beiträge:

>> Alle Mini-Klasse SUVs
>> Mini-SUV Vergleich aktueller SUVs

 

Weiterführende Webseiten zum VW T-Cross:

>> VW T-Cross bei Wikipedia
>> VW T-Cross ADAC Test
>> Bekannte Probleme beim VW T-Cross
>> VW T-Cross Forum
>> Zubehör für den VW T-Cross

 

 

SUV-Ranking - das sind die Besten SUVs

suv rankings xxsSUVs nach verschiedene Kriterien sortiert. Die Bestenlisten im Überblick: Top der günstigsten SUVs; Top der sparsamsten Diesel & Top der sparsamsten Benziner-SUV; Topliste - SUVs nach Abmessungen / Größe; Topliste - SUVs nach Kofferraumgröße; Topliste Anhängelast - die besten Zugpferde; Wattiefe - Top SUV & Geländewagen;

>> Zur SUV-Ranking Übersichtsseite

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!