Warning: Class '\Joomla\CMS\Document\Renderer\Html\ModulesRenderer' not found in /homepages/5/d391696783/htdocs/Web2/libraries/loader.php on line 648
Modellbeschreibung über den Subaru Forester!

Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Forester - vom Nutzkombi zum modernen SUV

Subaru ForesterDer Forester der ersten Generation feierte seine Weltpremiere 1997 und eröffnete als geländegängiger Kombi bereits das künftige Genre eines „modernen Personen-SUV“. Der Offroader zeichnete sich durch hervorragende Fahreigenschaften, komfortable Nutzung und eine kombiähnliche Ausstattung aus.

Das Modelljahr 2002 brachte die verfeinerte, zweite Generation des Forester auf den Markt.
Die dritte Modellversion des bewährten Allradlers kam 2008 komplett überarbeitet zu den Kunden. Zwar hielt Subaru am Konzept der Vorgängermodelle fest, legte aber zudem Wert darauf, den Ansprüchen moderner und aktiver Familien gerecht zu werden. Auch entwickelte Subaru das erste, eigens auf den mit einem Partikelfilter (DPF) ausgerüsteten Dieselmotor abgestimmte, 6-Gang-Schaltgetriebe für den Forester, was besonders auf dem europäischen SUV-Markt gut ankam.

 

 

Im November 2012 präsentierte der Hersteller Fuji Heavy Industries schließlich den neuesten Subaru Forester der vierten Generation. Vorerst wurde dieses Modell nur auf dem japanischen Markt angeboten, wird aber ab März 2013, für einen Einstiegspreis von  28.900 Euro, auch in Deutschland erhältlich sein.
Die vierte Generation des Subaru-SUV ist in fünf Ausstattungsvarianten lieferbar: Active, Comfort, Exclusive, Platinum und Sport. Ein neuer, leistungsstarker 2.0XT Twin-Scroll-Turbo-Direkteinspritzer mit 177 kW/ 240 PS und einem maximalen Drehmoment von 350 Nm erweitert die Motorpalette der neuen Generation.

Design und Ausstattung

Kofferraum des Subaru ForesterVerglichen mit dem Vorgänger hat die aktuelle Generation in Sachen Länge, Höhe und Breite moderat zugelegt. Mit einer Gesamtlänge von 4,60 m und einer Breite von 1,80 m  bietet das Modell 2013 den Insassen ein großzügiges Platzangebot.
Wer in den neuen Subaru Forester einsteigt, egal ob als Fahrer oder Beifahrer, der nimmt, eine etwas erhöhte Sitzposition ein, die den Überblick deutlich verbessert. Auch das Innere des SUVś profitiert von den gewachsenen Massen.
Vergrößert wurde auch der Kofferraum; er fasst nun 505 Liter und ist – je nach Ausstattungsvariante – über eine elektrisch bedienbare Heckklappe erreichbar.

Motor und Antrieb

Seit März 2013 gibt es das Subaru SUV Forester mit drei verschiedenen Motorisierungen. Der bewährte Benziner 2.0X bringt eine Leistung von 110kW/150 PS. Er verfügt über eine Multipointeinspritzung und wird serienmäßig mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe kombiniert,  kann aber optional auch mit dem stufenlosen Automatikgetriebe Lineartronic. X-mode des Subaru ForesterDer überarbeitete 2.0D, ein Common-Rail-Diesel mit 108 kW/147 PS, ist ausschließlich mit Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich.

In der vierten Generation ganz neu dabei ist der leistungsstarke Twin-Scroll-Turbo-Direkteinspritzer 2.0XT. Mit einer Leistung von 177 kW / 240 PS und einem maximalen Drehmoment von 350 Nm bildet er die Spitzenmotorisierung des Forester. Den Sprint von null auf 100 km/h schafft der Turbo in 7,5 Sekunden und bringt eine Höchstgeschwindigkeit von 221 km/h auf die Straße. Alle Benziner ausser der Turbo, kommen mit Start-Stopp-Automatik auf den deutschen Markt. Dank der schon erwähnten Überarbeitung der Motoren ist der Forester ein wirklich sparsamer SUV mit günstigen Emissionswerten. Beispielsweise bringt es der Subaru Forester 2.0D bei 100 Kilometern auf einen Verbrauch von durchschnittlich 5,7 Liter und einen Co2-Ausstoß von 150g/km.

Weitere Daten siehe Tabelle

 

Geländetauglichkeit und Sicherheit

x-mode des Subaru ForesterIn der vierten Generation kommt zu dem schon bekannten, aber weiterentwickelten  Allradantrieb Symmetrical AWD der sogenannte X-Mode hinzu. In diesem Modus wird nicht nur die Bergan- und Bergabfahrhilfe aktiviert, sondern die Elektronik stellt sich auch auf schwere Geländebedingungen ein und sorgt für die bestmögliche Traktion ein. Das Multifunktionsdisplay informiert den Fahrer darüber, wie das Reglungssystem momentan gerade greift.

Ganz neu mit an Bord ist das Gespann-Stabilisierungssystem. Wer also mit Anhänger unterwegs ist, der kann sich im Forester sicher fühlen. Denn während des Zugbetriebs sorgt die elektronisch gesteuerte Fahrdynamikregelung dafür, dass der Anhänger nicht ins Schlingern kommt. Gleichzeitig wird das Gespann stabilisiert. Sollte es dennoch heikel werden, bringt ein Bremsassitent den Forester samt Anhänger sicher zum Stehen.

Auch auf die Sicherheit legte Subaru wieder viel Wert. So wurde zusätzlich zu den gängigen Sicherheitsfeatures noch die Karosseriestruktur verstärkt und der Insassenschutz somit noch weiter verbessert. Das Chassis ist deutlich steifer, wodurch nicht nur die Sicherheit verbessert wird, sondern auch ein höherer Fahrkomfort gegeben ist.

Themenverwandte Links: Wikipedia

 

 

 

 

Subaru Forester Bilder und Video


Forester Bilder

  • forester-2.0xt-mj-2013-aussenansicht-high-res 1
  • forester-2.0xt-mj-2013-aussenansicht-high-res
  • forester-2.0xt-mj-2013-aussenansicht-high-res.orig

  • forester-galerie
  • forester-galerie.orig
  • forester-innen

  • forester-innen.orig
  • forester-mj-2013-2.0x-aussenaufnahme-high-res-2
  • forester-mj-2013-2.0xt-aussenaufnahme-high-res-3

  • forester-mj-2013-2.0xt-aussenaufnahme-high-res-5
  • forester-mj-2013-elektrisch-oeffnende-heckklappe-low-res
  • forester-motor

Foto © Subaru


Subaru Forester Video


Technische Daten: Subaru Forester Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW, Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen
 
Ottomotor Schaltgetriebe [Automatik]
2.0X 4 Zylinder Boxer / 1995 cm³ / 110 kW (150 PS) / 198 Nm 7,5 [7,5] l /100 km 173 [174] g/km
 
Dieselmotor
2.0D 4 Zylinder Boxer / 1998 cm³ / 108 kW (147 PS) / 350 Nm 5,9 l /100 km 155 g/km

 

Was kostet der Subaru Forester?

Der Forester kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 28.900 und 43.000 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

Vergleichstabellen:  BenzinerDiesel / Alternativ / CO² Emissionen / Preis

 

>> zum SUV - Vergleich

 

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.