Modell-Verzeichnis

 

 

SUV Marktübersicht - Alle aktuellen Modelle!

Runde 130 Modelle von 30 Marken werden aktuell angeboten! Hier schnell und einfach den Überblick holen - Alle aktuellen SUV Modelle, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind!

SUV Marktübersicht

SUV haben sich durchgesetzt und das trotz der Kritik die immer noch von allen Seiten kommen! Mit über 20 Prozent Marktanteil ist das "SUV-Segment" heute ein wichtiger Zweig für einen Hersteller. Welche, die keine Fahrzeuge in dieser Sparte anbieten laufen Gefahr, überrollt zu werden!

 

>> Zur Marktübersicht

 

SUVs im direkten Vergleich

SUV Vergleich

Das SUV Segment boomt weiterhin, aktuell gibt es rund 130 SUV Modelle von rund 30 verschiedenen Marken! Hier kannst du die Fahrzeuge schnell und einfach vergleichen!
Hol dir hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle, die Neupreise, die Motoren und Daten! Die SUV-Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / Mittelklasse / Kompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

>> zum SUV - Vergleich

 

Anzeige:

 

 

SUV-Letter
Trag dich hier in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhälst du eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Ein modernes SUV aus Tschechien - Skoda Kodiaq

SKODA KODIAQ 2017 Frontperspektive

Der tschechische Autohersteller Skoda brachte den Kodiaq im März 2017 auf den Markt. Einen Ausblick auf den Kodiaiq erhielten Besucher des Genfer Auto Salons erstmals als Konzeptfahrzeug "VisionS" im Frühjahr 2016.

Der Kodiaq war das zweite SUV Modell des Herstellers. Dieser baut, wie auch der VW TIguan II, der Audi Q3 und der Seat Ateca auf dem modularen Querbaukasten des Volkswagenkonzerns auf. Die Technik, sowie zahlreiche Assistenzsysteme sind schon in den Schwestermodellen bekannt und auf dem aktuellen Stand. Daher gibt es auch keinen großen Preisunterschied zu dem Schwestermodellen des Mutterkonzerns VW, genauer gesagt dem Tiguan II.

 

 

Ein Skoda SUV mit einem modernen Design

 SKODA KODIAQ 2017 Seitenansicht in der Kurve

Das Design ist sehr modern und entspricht eigentlich gar nicht dem typischen Design dieses Herstellers Skoda. Daher versetzt das Design den Betrachter sofort in Erstaunen. Es wirkt modern und sportlich. Schon die Front wirkt sehr beeindruckend. Der dreidimensionale Kühlergrill ist bereits aus dem Superb bekannt. Die Scheinwerfer weisen eine Keilform auf. Darin befindet sich eine moderne LED-Beleuchtung. Selbstverständlich ist auch ein Tagfahrlicht vorhanden.

Die Länge des Fahrzeugs beträgt 4,70 Meter. Daher bietet der Innenraum so viel Platz, dass bei Bedarf eine dritte Sitzreihe eingebaut werden kann. Dann bietet das Skoda SUV bis zu sieben Personen Platz. Falls keine dritte Sitzreihe gewünscht wird, steht ein großer Laderaum zur Verfügung. Neben den obligatorischen fünf Sitzplätzen steht ein Laderaumvolumen von 720 Litern zur Verfügung. Wird die Rücksitzbank umgeklappt, erhöht sich der Laderaum auf 2065 Liter. Damit hat der Skoda Kodiaq den größten Laderaum in seiner Klasse.

 

Drei Ausstattungsvarianten beim Skoda Kodiaq

SKODA KODIAQ 2017 Siebensitzer

Das neue Skoda SUV ist in vier unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Diese beziehen sich in erster Linie auf die Ausstattungen. Die einfachste und damit auch günstigste Ausführung heißt "Active".

Sie beinhaltet unter anderem ein Lenkrad, das sowohl in der Höhe als auch in der Tiefe einstellbar ist. Der Schalthebel sowie der Handbremshebel sind mit einem Lederbezug ausgestattet. Des Weiteren gehören zur serienmäßigen Ausstattung elektrische Fensterheber, getönte Scheiben und eine Klimaanlage. Ein Soundsystem mit Aux-Buchse und USB-Port gehört ebenfalls dazu.

Die Variante "Ambiente" beinhaltet zusätzlich eine Zweizonen-Klimaautomatik, einen Tempomat und Parksensoren am Heck des Fahrzeugs. Zur Ausstattungslinie "Ambiente" gehört zudem ein modernes Multifunktionslenkrad. Damit die Passagiere auf der Rücksitzbank ebenfalls komfortabel reisen, befindet sich dort eine Mittelarmlehne, die sogar mit Becherhaltern ausgestattet ist. Genauso wie in der Ausstattungsvariante "Active" sind bei der Linie Ambiente 17-Zoll-Leichtmetallfelgen vorhanden. Die relativ großen Räder erhöhen den Fahrkomfort im erheblichen Maße.

18-Zoll-Leichtmetallfelgen gibt es bei der besten und auch teuersten Linie "Style". Zusätzlich sind bei dieser Ausstattungslinie auch vordere Parksensoren vorhanden. Des Weiteren gehören zur Ausstattungslinie "Style" beheizte Vordersitze sowie ein Entertainmentsystem mit einem acht Zoll großen Display. Bei den Ausstattungslinien "Active" und "Ambiente" beträgt die Diagonale des Displays lediglich 6,5 Zoll. Aber auch das ist schon beachtlich.

Die vierte Ausstattungslinien mit den Namen "L&K" hat neben den zahlreichen Helferlein der anderen Ausstattungsvarianten noch standartmäßig eine elektrische Heckklappenbedienung, eine Rückfahrkamera mit Waschdüse in Verbindung mit Infotainment- oder Businesspaket und eine 360°-Umgebungskamera (Area View) mit an Bord!

 

Moderne Assistenzsysteme halten Einzug in den Kodiaq

Nicht nur dass die Instrumente im Skoda Kodiaq digital sind, sondern es halten auch die modernsten Assistenzsysteme Einzug in diesen SUV. Im Grunde genommen können sämtliche Assistenzsysteme, die für Modelle von Volkswagen verfügbar sind, auch für den Kodiaq geordert werden. Es stehen aber noch weitere Neuerungen zur Wahl.

SKODA KODIAQ 2017 Cockpit

Neben den üblichen Systemen, wie ASR, ESP und ABS gibt es ein System namens Area View. Dieses System besteht aus Kameras, die an der Front, am Heck und in den Außenspiegeln angebracht sind. Damit kann die gesamte Umgebung des Fahrzeugs überwacht werden. Die Kameras übertragen die Bilder direkt auf das Display in der Mittelkonsole. Die Kameras ermöglichen sogar eine virtuelle Draufsicht auf das Fahrzeug. Diese Einrichtung trägt auch zur Sicherheit bei.

Auf Wunsch ist auch eine Anhängerkupplung verfügbar. Auf Knopfdruck schwenkt sie aus, falls ein Anhänger gezogen werden soll. Es ist eine Anhängerlast von bis zu 2,5 Tonnen möglich. Bei Nichtgebrauch lässt sie sich wieder einschwenken, sodass sie bei der Be- und Entladung des Kofferraums nicht stört. Um die Rückwärtsfahrt mit einem Anhänger zu erleichtern, kann ein Anhänger-Rangierassistent geordert werden. Bei einer Rückwärtsfahrt mit einer geringen Geschwindigkeit rangiert dieser Assistent den Anhänger, ohne dass der Fahrer eingreifen muss. Diese Einrichtung ist insbesondere für alle Autfahrer interessant, die häufig einen Anhänger oder einen Wohnwagen bewegen.

Das Entertainmentsystem wird direkt über das Display bedient. Neben dem Empfang von Radiosendern besteht auch die Möglichkeit, das Smartphone mit diesem System zu verbinden. Gegen Aufpreis ist auch ein WLAN-Hotspot erhältlich. Damit besteht an jedem beliebigen Ort Zugriff auf das Internet. Wichtige Verkehrsdaten sind somit in Echtzeit verfügbar. Dieses System bietet aber noch weitere Vorteile. Bei einem Unfall wird automatisch ein Notruf in Verbindung mit den jeweiligen GPS-Daten abgesetzt. Zudem können die nächsten Wartungstermine für das Fahrzeug dank dieses Systems automatisch vereinbart werden.

 

Die modernen Motoren im Skoda Kodiaq sind sparsam

Für diesen Skoda SUV stehen zwei Benzinmotoren mit 1,5 oder 2,0 Liter Hubraum zur Wahl. Der Leistungsbereich liegt zwischen 150 und 190 PS. Damit lässt es sich schon recht zügig fahren.

Dieselmotoren stehen mit einem Hubraum von 2,0 Litern zur Wahl. Bei den Dieselaggregaten ist der Leistungsbereich nicht ganz so groß. Er liegt zwischen 150 und 240 PS. Sämtliche Motorvarianten sind kraftvoll und trotzdem recht sparsam. Der Grund für die Sparsamkeit ist die innovative Technik.

Die Modelle mit Ottomotoren sind serienmäßig mit einer Start-Stopp-Automatik sowie einer Energierückgewinnung ausgestattet. Des Weiteren ist eine Zylinderabschaltung integriert. Im Falle eines geringen Leistungsbedarfs schalten zwei Zylinder ab. Der Motor arbeitet dann nur mit dem ersten und dem vierten Zylinder. Daher benötigt er nur sehr wenig Kraftstoff. Aufgrund der modernen Motorentechnik erreichen alle Ausführungen vom Skoda Kodiaq die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Eine Ausführung mit einem Hybridantrieb ist derzeit noch nicht verfügbar. Von Seiten des Herstellers ist sie jedoch bereits in Planung. Voraussichtlich sollten die ersten Kodiaqs mit Hyridantrieb im Jahre 2020 auf den Markt kommen.

 

Ein Skoda SUV mit bis zu sieben Gängen

Bei der Antriebstechnik im Skoda Kodiaq gibt es ebenfalls interessante Neuigkeiten. Bis auf die leistungsschwächste Variante mit dem 125 PS leistenden Benzinmotor sind alle anderen Modelle mit einem Allradantrieb erhältlich. Die Zuschaltung des Allradantriebs sowie die Kraftverteilung auf die Räder erfolgt elektronisch. Der Fahrer braucht nicht manuell eingreifen.

Bei der Schalttechnik kann der Kunde zwischen zwei unterschiedlichen Techniken auswählen. Neben einem manuellen Sechsganggetriebe steht auch ein Siebengang-DSG-Getriebe zur Wahl. Mit dem Doppelkupplungsgetriebe ist eine deutlich sportlichere Fahrweise möglich. Sowohl das DSG-Getriebe als auch der Allradantrieb sind jedoch nur gegen einen Aufpreis erhältlich. Trotzdem ist es erstaunlich, dass Skoda solche Techniken nun auch anbietet.

 

 

Skoda Kodiaq Bilder und Videos


Bilder: Skoda Kodiaq

 

  • SKODA-KODIAQ-2017-Cockpit
  • SKODA-KODIAQ-2017-Fontbereich
  • SKODA-KODIAQ-2017-Front

  • SKODA-KODIAQ-2017-Frontal
  • SKODA-KODIAQ-2017-Frontansicht
  • SKODA-KODIAQ-2017-Frontperspektive-Standbild

  • SKODA-KODIAQ-2017-Frontperspektive
  • SKODA-KODIAQ-2017-Frontscheinwerfer
  • SKODA-KODIAQ-2017-Grafik

Foto: © Audi


Videos: Skoda Kodiaq

 


 

Technische Daten zum Skoda Kodiaq

2.0 TDI​

Typ: Daten Leistung: Verbrauch Emission
Ottomotor:
1.5 TSI ACT (4x2/4x4)
(seit 11/2018)
4 Zylinder, 1498 cm³, 110 kW (150 PS), 250 Nm bei 1500–3500 min-¹ 6,1–6,8 l* 136–155 g/km*
Euro 6d-TEMP
2.0 TSI (4x4)
(seit 01/2019)
4 Zylinder, 1984 cm³, 140 kW (190 PS), 320 Nm bei 1500–4100 min-¹ 7,3-7,4 l* 168–170 g/km*
Euro 6d-TEMP
2.0 TSI (4x4)
(03/2017-09/2018)
4 Zylinder, 1984 cm³, 162 kW (220 PS), 350 Nm bei 1500–4400 min-¹ 8,3 l  Euro 6
1.4 TSI (4x2)
(03/2017-05/2018)
4 Zylinder, 1395 cm³, 92 kW (125 PS), 200 Nm bei 1400–4000 min-¹ 6,0–6,1 l* 137–139 g/km*
Euro 6
1.4 TSI (4x2/4x4)
(03/2017-05/2018)
4 Zylinder, 1395 cm³, 110 kW (150 PS), 250 Nm bei 1500–3500 min-¹ 6,2–7,1 l* 141–163 g/km*
Euro 6
2.0 TSI (4x4)
(03/2017-05/2018)
4 Zylinder, 1984 cm³, 132 kW (180 PS), 320 Nm bei 1500–3940 min-¹ 7,3–7,4 l* 168–170 g/km*
Euro 6
       
Dieselmotor:      
2.0 TDI SCR (4x2/4x4)
(seit 09/2018)
4 Zylinder, 1968 cm³, 110 kW (150 PS), 340 Nm bei 1750–3000 min-¹ 4,9–5,7 l* 128–149 g/km*
Euro 6d-TEMP
2.0 TDI SCR (4x4)
(seit 09/2018)
4 Zylinder, 1968 cm³, 140 kW (190 PS), 400 Nm bei 1750–3250 min-¹ 5,5-5,8 l* 146-152 g/km
Euro 6d-TEMP
2.0 TDI RS (4x4)
(seit 12/2018)
4 Zylinder, 1968 cm³, 167 kW (240 PS), 500 Nm bei 1750–2500 min-¹ 6,2-6,4 l 163-167 g/km
Euro 6d-TEMP
2.0 TDI SCR (4x2/4x4)
(03/2017-09/2018)
4 Zylinder, 1968 cm³, 110 kW (150 PS), 340 Nm bei 1750–3000 min-¹ 4,9–5,7 l* 128–149 g/km*
Euro 6
2.0 TDI SCR (4x4)
(03/2017-09/2018)
4 Zylinder, 1968 cm³, 140 kW (190 PS), 400 Nm bei 1750–3250 min-¹ 5,5-5,8 l* 146-152 g/km
Euro 6

 * Je nach Antriebsart oder Getriebewahl

>> Datenblätter, Preislisten und Broschüren zum Skoda Kodiaq

 

Was kostet der Skoda Kodiaq

Der günstigste Preis für das Kompakt SUV Skoda Kodiaq mit dem 1.5 Liter TSI Motor und 110 kW (150 PS) liegt bei 28.200,- Euro in der Ausstattungslinie "Active"!

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

Pfad: