Modell-Verzeichnis

 

 

SUV Marktübersicht - Alle aktuellen Modelle!

Runde 130 Modelle von 30 Marken werden aktuell angeboten! Hier schnell und einfach den Überblick holen - Alle aktuellen SUV Modelle, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind!

SUV Marktübersicht

SUV haben sich durchgesetzt und das trotz der Kritik die immer noch von allen Seiten kommen! Mit über 20 Prozent Marktanteil ist das "SUV-Segment" heute ein wichtiger Zweig für einen Hersteller. Welche, die keine Fahrzeuge in dieser Sparte anbieten laufen Gefahr, überrollt zu werden!

 

>> Zur Marktübersicht

 

SUVs im direkten Vergleich

SUV Vergleich

Das SUV Segment boomt weiterhin, aktuell gibt es rund 130 SUV Modelle von rund 30 verschiedenen Marken! Hier kannst du die Fahrzeuge schnell und einfach vergleichen!
Hol dir hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle, die Neupreise, die Motoren und Daten! Die SUV-Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / Mittelklasse / Kompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

>> zum SUV - Vergleich

 

Anzeige:

 

 

SUV-Letter
Trag dich hier in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhälst du eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Mazda CX-5 - sparsam durch SKYACTIV

Mazda CX-5 Bezeichnung

Der CX-5 ist ein Mittelklasse SUV des japanischen Autoherstellers Mazda. Er kam erstmals im April 2012 auf dem deutschen Markt und wurde im Februar 2017 durch die zweite Generation ersetzt.

Das Crossover-SUV, der Mazda CX-5 vereinte Fahrspaß, Sicherheit und Umweltbewusstsein in sich und so startete Mazda mit ihm zu neuen Zielen.

Der Gedanke von Mazda, die Einheit von Fahrzeug und Fahrer zu erreichen, das Jinba Ittai, wurde bei diesem Fahrzeug noch vertieft. So war der CX-5 das erste Modell von Mazda, welches mit der gesamten Bandbreite der neuen SKYACTIV Technologie ausgestattet war. Es gelang den Ingenieuren, einige Hürden zu knacken und Konflikte bei der Zielsetzung zu überwinden. Was für den Kunden dabei entstand, war ein Highlight in Sachen Fahrvergnügen und Effizienz.

 

 

Das Unternehmensziel, jedes neue Modell 100 Kilogramm leichter werden zu lassen, lies Entwickler und Ingenieure auf die Suche nach optimalen Lösungen gehen, was das Gewicht, aber auch die Steifigkeit und vor allem die Sicherheit des Fahrzeuges betraf. Dies gelang und so bot der Mazda CX-5 neben der überzeugenden passiven Sicherheit durch die neuen SKYACTIV Karosserie nun auch ganz neue, bisher nie da gewesene aktive Sicherheitssysteme, die man so bei den Mittel-SUVs vergeblich suchte.

Auch die Optik des CX-5 konnte sich sehen lassen. Die Grundlage hierfür schaffte die „KODO-Soul of Motion“ Designsprache von Mazda. Dieses Design verband das Konzept der Bewegung mit der Kraft und Schönheit der Natur.

Das erste Mal wurde Kodo im Jahr 2010 beim Konzeptfahrzeug, dem viertürigen Sportcoupè, Shinari gezeigt. Dem folgte dann 2011 das Crossover Konzeptfahrzeug Minagi. Dieser Minagi lieferte auch die Basis für die Serienversion des CX-5.

Im Inneren des Mazda CX-5 bestach sowohl die ansprechende Form, aber auch die durchdachte Funktionalität. Das Karakuri Sitzsystem mit dem so noch nie da gewesenen Klappmechanismus für die hinteren drei Sitze, sowie das intuitiv zu bedienende Infotainmentsystem und das leichte spritzige Handling sorgten dafür, dass sich der Mazda auf einem neuen Niveau in diesem Bereich bewegt. Das tat er aber auch in Sachen Kraftstoffverbrauch und CO2-Emission, denn hier erreichte er Bestwerte.

 

Design und Ausstattung

Mazda CX-5

Schaute man sich das sportliche Außendesign genauer an, so erkannte man, dass hier Form auf Funktion trifft und das in einem vollkommen gelungenen Maß. Denn dabei verlor der SUV nichts von dem kraftvollen Erscheinungsbild, wurde aber ergänzt durch das, für Mazda typische, dynamische und emotionale Styling.

Die markante Frontpartie wurde von mindestens genauso markanten Radhäusern geprägt. Das SUV war leicht nach vorn geneigt und erinnert an einem Sprinter kurz vor dem Start. Dagegen wurde die Fahrgastzelle weiter nach hinten gesetzt und erzeugte somit den Eindruck eines Raubtieres auf Beutezug. Dadurch entstand ein SUV, das sich von anderen durch seine athletisch hochwertige Figur unterschied.

Ausdruck des neuen Designs war auch der neue Kühlergrill. Der untere Lufteinlass war trapezförmig, die hinteren Radhäuser ausgestellt und die Oberflächen an der Heckklappe wurden scharfkantig gehalten. Dadurch gewann man beim Mazda den Eindruck eines zwar stämmigen, aber eben auch eleganten Fahrzeuges. Das zeigte sich auch in der Rückansicht des CX-5. Denn hier erinnerten die Heckleuchten an die Form der Frontscheinwerfer, während der Dachkantenspoiler nicht nur die Aerodynamik verbessert, sondern auch im Design sportliche Akzente setzte.

Dynamik und Geschwindigkeit vermittelte die Gesamtansicht besonders durch die durchgehenden Flächen und Linien. Die ausgeformten Karosserieseiten und die Radhäuser signalisierten Kraft. Ein großes Sichtfeld bekam der Fahrer durch die sportlich geneigten A-Säulen. Die C-Säulen und das schärfer geneigte Heckfenster trugen zum gelungenen Erscheinungsbild bei und sorgten zudem für einen hervorragenden Luftwiderstandsbeiwert von CW=0,33.

Der Käufer des Mazda CX-5 konnte aus sieben verschiedenen Außenlackierungen auswählen. Hier gab es erstmals zwei neue Farbtöne. Das waren das Vulcanusrot Metallic und das SKY Blau Metallic.

Innenraum des Mazda CX-5

Die Kabine des Mazda SUV war sehr geräumig und die Ergonomie durchdacht. In diesem Cockpit konnte sich der Fahrer einfach nur wohlfühlen. Lenkradspeichen und auch die Türgriffe waren mit einem Chrom-Finish versehen. Das Material der Oberflächen an der Armaturentafel und der Türinnenverkleidung waren weich und hochwertig.

Die Sitze waren aus einer neuen Struktur und so leichter als zuvor, boten einen hervorragenden Seitenhalt und waren auch bei Langstreckenfahrten bestens geeignet, da sie durch ihre Form Lendenwirbel und Hüfte schonten. Für die Sitze und die Innenverkleidung waren zwei unterschiedliche Stoffbezüge und eine Lederausstattung in Schwarz oder Sand verfügbar. In der höchsten Ausstattungslinie gab es die Lederausstattung mit schicken zweifarbig abgesetzten Nähten.

Schaute man sich die Armaturentafel an, so fühlte man sich an die Roadstar Legende MX-5 erinnert. Gleichzeitig war sie aber auch für eine SUV perfekt geeignet, da sie genug Robustheit ausstrahlte. Durch die Instrumente, welche übrigens weiß beleuchtet waren, verlor der Innenraum aber auch nichts von der Sportlichkeit des Mazdas. Denn ihr dezenter Glanz bildete einen perfekten Kontrast zu der Metalloptik der Anzeigennadeln.

Das Karakuri Sitz-und Verstausystem erlaubte ein einzelnes Umlegen der 40:20:40 geteilten Rücksitze. Über einen Hebel an der Oberseite des Gepäckabteils oder aber über Knöpfe am Sitz lies sich das Ganze leicht bedienen. So liesen sich die Sitze auch ganz schnell zu einer glatten Ladefläche umklappen. Der Bereich in der Mitte der hinteren Sitzbank konnte als fünfter Sitz genutzt werden oder aber auch als Armlehne mit eingebauten Becherhaltern. Türen und B-Säulen wurden durch die Entwickler so gestaltet, dass ein Ein-oder Ausstieg besonders leicht möglich war.

Der Kofferraum war sehr großzügig und funktionell, welches sicherlich durch die gewählte Kastenform so war. Das Ladevolumen betrug inklusive Unterbodenfach 503 Liter. Legt man die Rücksitze um, erhöhte sich das Fassungsvermögen auf 1620 Liter. Die Karakuri Kofferraumabdeckung öffnete sich zusammen mit der Heckklappe und wog lediglich zwei Kilogramm. Mit einem Handgriff konnte sie im Unterbodenfach verstaut werden.

Durch die Fahrzeugbreite von 1.840 mm und einem Radstand von 2.700 mm ist der CX-5 insgesamt absolut geräumig.

 

Motor und Antrieb

Motor des Mazda CX-5

Der Mazda CX-5 der ersten Generation konnte wahlweise mit einem von drei Vierzylinder-Motoren erworben werden. Das sind zwei Dieselmotoren und ein Benziner.

Der SKYACTIV Antrieb war ganz neu entwickelt worden und kam vorher in keinem anderen Mazda zum Einsatz. Dieser Antrieb sorgte durch die Drehmomentabgabe und den Drehmomentverlauf und durch die gleichmäßige Leistung trug dieses neue Triebwerk viel zum absoluten Fahrvergnügen bei.

Es gab den CX-5 wahlweise mit Sechsstufen-Automatik oder auch einem manuellen Sechsgang-Getriebe, auch gab es den Mazda mit Front-oder Allradantrieb. Das eigens von Mazda entwickelte iStop–Start-Stopp- System gehörte generell zum Serienumfang. Dadurch war der CX-5 sehr spritsparend und kam auch mit sehr niedrigen Emissionswerten daher.

Es gab den neuen 2,2-Liter SKYACTIV-D Dieselmotor in 2 Leistungsstufen. Einmal mit 110kW/150 PS bei 4 500 /min und einem maximalen Drehmoment von 380 Nm. Zum anderen die Variante ausschließlich für den Allradantrieb mit 129kW/175 PS bei 4 500/min und einem maximalen Drehmoment von 420 Nm. Diese Version beschleunigte in 8.8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und konnte eine Höchstgeschwindigkeit von 207 km/h erreichen.

Die Dieselvarianten waren sehr niedrig im Verbrauch und erfüllten die Grenzwerte der Abgasnorm Euro 6. Durch die vielen innovativen Technologien, wie beispielsweise den zweistufigen Turbolader, konnte auf eine teure Stickoxyd-Abgasnachbehandlung verzichtet werden. Diese Diesel hatten ein extrem geringes Verdichtungsverhältnis von gerademal 14, 0:1. Wie sparsam die Dieselversion wirklich war, zeigt ein durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch von 4,5 Litern auf 100 Kilometern bei der 150 PS Version. Das war absolute Spitzenklasse unter den europäischen Mittel-SUVs.

Auch der SKYACTIV-G Benzinmotor wurde in Leichtbauweise hergestellt und war zehn Prozent leichter als der 2.0 Liter MZR Motor. Der 2.0 Benziner arbeitete, wie auch der Diesel schon, mit einem einmaligen Verdichtungsverhältnis von 14,0:1. Durch das 4-2-1 Abgassystem konnte auch das lästige Klopfen abgestellt werden. Auch arbeitete der Benziner mit geringerer innerer Reibung bei mehr Drehmoment. Zudem war er deutlich sparsamer als die Mazda-Vorgänger.

Frontangetrieben hatte der 2.0 Liter SKYACTIV-G Benzinmotor eine Leistung von 121 kW/ 165 PS bei 6000/min und einem maximalen Drehmoment von 210 Nm bei 4000/min. Die Allradvariante bot 118kW/160PS und 208 Nm bei 4000/min. von 0 auf 100 km/h kam der frontangetriebene SUV in 9,2 Sekunden, er erreichte eine maximal Höchsgeschwindigkeit von 200 km/h. Der Verbrauch lag bei 6,0 Litern auf 100 Kilometer. Zu den Bestwerten seiner Klasse zählten die Emissionswerte von 139g/km.

Der Mazda CX-5 bot zwei neu entwickelte Getriebe. Ein Sechsgang-Schaltgetriebe SKYACTIV-MIT und das Automatikgetriebe SKYACTIV-Drive. Dabei vereinten sich die Spontanität und Direktheit eines Doppelkupplungs-Getriebes mit den Vorzügen der Wandlerautomatik. Es war für alle Allradmodelle und für die Dieselversion mit Frontantriebsversion in der Leistungsstufe mit 110 kW/ 150 PS erhältlich.

Beim manuellen Schalten erinnerte man sich durch die kurzen Schaltwege und das direkte und sportliche Schaltgefühl an den Roadster MX-5.

Beim CX-5 wurden sowohl die Radaufhängung und auch die Lenkung komplett überarbeitet. Dadurch aber konnte eine Fahrqualität geboten werden, die es bei SUVs zu dieser Zeit nur selten gab.

Die vorderen Radaufhängungen wurden in Leichtbaukonstruktion mit MacPherson-Federbeinen ausgestattet. Auch gab es eine Multilenker-Hinterachse, die für absolute Präzision und Berechenbarkeit in allen Fahrsituationen sorgte.

Die elektrische Servolenkung wurde mit Sensoren zur Messung von Lenkwirbel, Querbeschleunigung und Geschwindigkeit ausgestattet. Dadurch konnte sich die Lenkung sehr genau an die Fahrbedingungen anpassen.

Auch bei Allrad konnte der SUV absolut punkten. Die Effizienz der Allradeinheit wurde vergrößert, das Gewicht aber verringert, sodass eine perfekte Einheit aus Wirtschaftlichkeit und Leistung erzielt wurde. Durch eine elektronisch geregelte Mehrscheiben-Ölbadkupplung schaffte eine schlupfunabhängige variable Drehmomentsteuerung und sorgte für einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und eine perfekte Kraftverteilung.

 

Sicherheit

Auch wenn das Gewicht des SUVs verringert wurde, erreichte die Karosserie des Mazda CX-5 beste Ergebnisse in internationalen Crashtests.

Die Steifigkeit der Karosserie war eher der einer Premium-Limousine angepasst und wurde lokal sogar durch die Verstärkung an den Radaufhängungen und Motorbefestigungspunkten erhöht. Eine Doppelbügelstruktur der hinteren Dämpfer verbesserte die Torsionssteifigkeit und nahm zudem auch Vibrationen von der Radaufhängung.

Der CX-5 war das erste Fahrzeug mit Bauteilen aus Ultrahochfestem 1.800 MP-a-Stahl. Dieser Stahl wurde vor allem an den Querträgern der Stoßfänger verwendet. Dadurch wurde das Gewicht reduziert aber gleichzeitig die Festigkeit um 20 % erhöht.

 

 

Mazda CX-5 Bilder und Video


CX-5 Bilder

  • CX-5-design
  • CX-5-design.orig
  • CX-5-galerie

  • CX-5-galerie.orig
  • CX-5-innen
  • CX-5-innen.orig

  • CX-5-motor
  • CX-5-motor.orig
  • CX-5_2011_boot_int_12__jpg300

 

 Foto © by Mazda


Mazda CX-5 Video


Technische Daten: Mazda CX-5 Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen
& Abgasnorm
 
Ottomotor [Automatikgetriebe]
2.0 l FWD / R4 / 1998 cm³ / 121 kW (165 PS) / 210 Nm 6,0 l/100 km 139 g/km
Euro 5
(ab 2/2015 Euro 6)
2.0 l AWD / R4 / 1998 cm³ / 118 kW (160 PS) / 208 Nm 6,6 [6,6] l/100 km 155 [155] g/km
Euro 5
(ab 2/2015 Euro 6)
2.5 l AWD / R4 / 2488 cm³ / 141 kW (192 PS) / 256 Nm 7,2 l/100 km 165 g/km
Euro 6
     
Dieselmotor [Automatikgetriebe]
   
2.2 l FWD / R4 / 2.191 cm³ / 110 kW (150 PS) / 380 Nm 4,6 l/100 km 119 g/km
Euro 6
2.2 l AWD / R4 / 2.191 cm³ / 110 kW (150 PS) / 380 Nm 5,2 [5,5] l/100 km 136 [144] g/km
Euro 6
2.2 l AWD / R4 / 2.191 cm³ / 129 kW (175 PS) / 420 Nm 5,2 [5,5] l/100 km 136 [144] g/km
Euro 6

>> Alle Datenblätter, Preislisten & Broschüren zum Mazda CX-5

 

Was kostet der Mazda CX-5?

Der CX-5 kostete neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattungvariante, zwischen 23.990 und 37.790 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

Pfad: