SUV-Letter
Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!
Hyundai Santa Fe (3. Generation) - ab 31.090,- Euro

Hyundai Santa Fe - 3. Generation

Hyundai Santa Fe 3 Generation Frontperspektive

Der Santa Fe des südkoreanischen Herstellers Hyundai kam im September 2012 in der dritten Generation auf den deutschen Markt. Auch er wurde, wie sein Vorgänger im tschechischen Werk Nošovice produziert. Die Produktion endete im Frühjahr 2018, seit Februar 2018 wurde dieser durch die vierte Generation ersetzt.

Der Hyundai Santa Fe wurde komplett überarbeit so das die dritte Generation fast keine Gemeinsamkeiten zu seinen Vorgänger aufwies. Das SUV mauserte sich vom vormals unscheinbare Wagen zu einem komfortablen Reisebegleiter mit hohem Wiedererkennungswert.

 

Inhalt:
Beschreibung
Bilder und Videos
Technische Daten
Preis

 

Das koreanische Flaggschiff

Hyundai Santa Fe 3 GenerationStand Hyundai vormals für günstige und solide Autos mit langen Garantiezeiten, so zeigte Hyundai mit dem Santa Fe der dritten Generation, dass sie auch markant designte und hochwertige Premium-SUVs bauen können. Dabei wurde das Flaggschiff von Hyundai in seiner dritten Auflage 2012 komplett überarbeitet und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Im Jahr 2013 wurde die Produktpalette zudem um eine Langvariante, den Hyundai Grand Santa Fe, ergänzt.

Der 4,69 Meter lange Hyundai SUV glänzte dabei in seiner Neuauflage nicht nur durch seine umfangreiche Sicherheitsausstattung, seinen wuchtigen Kühlergrill und seine breiten Chromstreben, sondern auch durch seine hochwertige Innenausstattung und sein angenehmes Raumgefühl. Der Koreaner war zudem, wie es sich für einen richtigen SUV gehörte, auch mit Allradantrieb verfügbar und spielte damit in einer Liga mit dem BMW X3, dem Volvo X60 und dem Audi Q5.

 

Motorisierung – Weniger ist mehr

Die Motorenauswahl für den Hyundai Santa Fe war überschaubar. So standen dem potenziellen Kunden wahlweise zwei Dieselmotoren und ein Benziner zur Auswahl.
Der Benziner war ein 2.4 GDI mit 188 PS und einem Drehmoment von 241 Newtonmeter. Mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe waren dabei Spitzengeschwindigkeiten von bis 190 km/h möglich. Der angegebene Verbrauch lag bei 9,4 Liter im kombinierten Verkehr. Der Motor fällt somit bei der CO2-Effizienz nur in Klasse E.

Weitaus sparsamer waren die beiden angebotenen Dieselmotoren, bei den zwischen einem 2.0 CRDi mit 150 PS und einem 2.4 CRDi mit 200 PS gewählt werden konnte. Der schwächere Motor war dabei nur mit manueller Schaltung und als Frontantrieb verfügbar.

Wollte man eine Automatik, so musste man zum stärkeren Dieselmotor mit 2.199 cm² Hubraum und einem maximalen Drehmoment von 440 Newtonmeter greifen. Dieser verbrauchte auch nur sparsame 5,9 Liter auf 100 Kilometer und beschleunigte dabei in 9,4 Sekunden von 0 auf 100. Zudem verfügte die Automatikversion über einen zuschaltbaren Sportmodus und schaltete butterweich.

 

Design

Das Parademodell von Hyundai verfügte in seiner dritten Generation nicht nur über eine umfangreiche Serienausstattung, sondern auch über einen einzigartigen Look.

So stach der hexagonale Kühlergrill mit seinen wichtigen Chromverzierungen dem Käufer sofort ins Auge. Auch die optionalen 19 Zoll Leichtmetallfelgen trugen zum dynamischen Erscheinungsbild des Autos bei. Die breiten Scheinwerfer ergänzten das Äußere zusätzlich. Serienmäßig war der Santa Fe zudem mit leuchtstarken und langlebigen LED-Heckleuchten, Xenon Scheinwerfern und einem LED-Tagfahrlicht ausgestattet.

 

Fahrgefühl und Alltagstauglichkeit

Der Hyundai SUV bot seinen Passagieren durch seine erhöhte Sitzposition und die vergrößerte Bodenfreiheit einen komfortablen Einstieg und eine gute Übersicht im Straßenverkehr.

Auch wenn die Lenkung ein wenig gefühlsarm anmuten lies, so bot der Hyundai Santa Fe dennoch eine gute Straßenlage und auch Offroad einen ausgezeichneten Komfort. Der Allradantrieb aus dem Hause Magna bot dabei auch bei schlechtem Wetter eine gute Bodenhaftung. Dank des adaptiven Tempomaten und des automatischen Fernlichts gestalteten sich auch lange Reise auf der Autobahn sehr angenehm.

 

Interior – Viel Platz und Flxibilität im Innenraum

Hyundai Santa Fe 3 Generation InterieurDas wuchtige Konzept spiegelte sich auch im großzügigen Innenraum wieder. So war der SUV zwar um 20 Zentimeter kürzer als sein unmittelbarer Konkurrent, der BMW X3, doch vermittelte er seinen Insassen durch das Panoramadach und die hochwertige Verarbeitung ein angenehmeres Raumgefühl.

Im Innenraum wurde zudem auf die Auswahl der Materialien und eine hochwertige Verarbeitung besonderes Augenmerk gelegt. Die angenehmen Sitze mit integrierter Memory-Funktion boten auch auf langen Reisen ausreichend Komfort und die Ablageflächen waren sowohl im Vorderraum als auch in der zweiten Sitzreihe mehr als ausreichend. Die Sitze waren natürlich auch in Leder erhältlich und verfügten optional über eine Sitzheizung.

Die Plätze auf er Rückbank waren zudem längs verstellbar und auch teilbar. Man konnte sie dabei im Verhältnis 60:40 oder auch im Verhältnis 40:20:20 umklappen, was zu einer flexiblen Gestaltung des Innenraums beitrug.

Hyundai Santa Fe 3 Generation FontbereichDas Herzstück des aufgeräumten Innenraums bildete der Touchscreen mit integriertem Navigationssystem und CD-Player. Die Passagiere kamen dabei nicht nur in den Genuss einer Zwei-Zonen-Klimaautomatik und eines guten Soundsystems, sondern wurden vom Santa Fe auch zu Beginn der Reise mit einer Willkommensmelodie begrüßt.

Der Santa Fe wurde in drei Ausstattungsvarianten angeboten: "Trend", "Style" und "Premium"! Selbst in der Basisausstattung "TrenD" verfügte das koreanische Flaggschiff über eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, eine Klimaautomatik und integrierte Licht- und Regensensoren. Zudem konnten die Außenspiegel elektronisch geheizt und eingeklappt werden.

Der Kofferraum fasste großzügige 543 Liter und wies keine Ladekante auf, was die Beladung des Kofferraums sehr angenehm machte. Das Fassungsvermögen konnte durch das Umklappen der Rücksitzbank auf maximal 1.680 Liter erhöht werden, wobei beim Umklappen eine komplett flache Ladeebene entstand.

 

Sicherheit

Der Santa Fe verfügte über eine hohe Sicherheitsausstattung, welche auf dem neuesten Stand der Technik war. So hatte das SUV neben ABS, ESS, HAC und ESP auch eine adaptive Geschwindigkeitsregelung und ein Notbremssystem mit an Bord.
Zusätzliche Sicherheit boten die 9 Airbags, welche an der Seite, in der Front und für den Fahrer auch im Kniebereich angebracht waren. Dank des Überschlagsensors wurden auch Kippbewegungen des Fahrzeugs erkannt, was wiederum die Airbags aktivierte.

Koreas Kampfansage verfügte zudem auch über eine 360-Grad-Kamera, welche dem Fahrer die gesamte Umgebung des Fahrzeugs zeigte. Dadurch wurde nicht nur jeder Parkvorgang, sondern auch das Manövrieren des Vehikels durch die Stadt zum Kinderspiel. Als zusätzliche Erleichterung beim Ausparken hatte Hyundai seinen Santa Fe zudem mit einer Querverkehrswarnung ausgestattet. Das RCTA nutzte dabei die Radarinfrastruktur des Tote-Winkel-Assistenten, um den Fahrer beim Ausparken vor querenden Pkws zu warnen.

Weitere zur Verfügung stehende Assistenzsystem des Wagens waren ein Vehicle Stability Management System (VSM) und eine akustische Einparkhilfe. Zudem konnte der Hyundai SUV auch mit abgedunkelten Scheiben ab der B-Säule bestellt werden.

 

 

Hyundai Santa Fe Bilder und Videos


Bilder: Hyundai Santa Fe

  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Cockpit
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Exterieur-Front
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Fontbereich
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Front-Perspektive

  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Front-in-Fahrt
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Frontperspektive-Standbild
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Frontperspektive
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Heck-in_Fahrt

  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Heckansicht-
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Heckansicht-Standbild
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Heckansicht-in-Fahrt
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Interieur

  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Kofferraum-umgeklappt
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Seite-Standbild
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-Seitenansicht
  • Hyundai-Santa-Fe-3-Generation-in-Fahrt-Front

Fotos: Hyundai


Videos: Hyundai Santa Fe

 


Technische Daten: Santa Fe

Typ: Daten Leistung: Verbrauch Emission
Ottomotor:
2.4 GDI
4x2
(2012-2015)
4 Zylinder, 2359 cm³; 141 kW (192 PS); 242 Nm bei 4250/min 8,7 l 202 g/km
Euro 5
2.4 GDI
4x2
(2015-2018)
4 Zylinder, 2359 cm³; 138 kW (188 PS); 241 Nm bei 4000/min 9,4 l 218 g/km
Euro 6
       
Dieselmotor:      
2.0 CRDi
4x2
(2012-2015)
4 Zylinder, 1995 cm³, 110 kW (150 PS); 383 Nm bei 1800–2500/min 6,1 l 159 g/km
Euro 5
2.0 CRDi Blue
4x2 o. 4x4
(2015-2018)
4 Zylinder, 1995 cm³, 110 kW (150 PS); 400 Nm bei 1750–2500/min 5,8-6,0 l* 154-159 g/km*
Euro 6
2.2 CRDi
4x2 o. 4x4
(2012-2015)
4 Zylinder, 2199 cm³; 145 kW (197 PS); 421 Nm bei 1800–2500/min 5,9-6,8 l* 155-178 g/km*
Euro 5
2.2 CRDi Blue
4x2 o. 4x4
(2015-2018)
4 Zylinder, 2199 cm³; 147 kW (200 PS); 440 Nm bei 1750–2750/min 5,9 l - 6,6 l* 155 - 174 g/km*
Euro 6

* Je nach Getriebe oder Antriebsart

>> Technische Daten, Preise und Prospekte zu allen Hyundai Santa Fe Modellen

 

Was kostet der Santa Fe?

Der Hyundai Santa Fe kostete in der Ausstattungslinie "Trend" mit dem 2.4 Liter Bezinmotor und 188 PS 31.090,-  Euro!

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!