Warning: Class '\Joomla\CMS\Document\Renderer\Html\ModulesRenderer' not found in /homepages/5/d391696783/htdocs/Web2/libraries/loader.php on line 648
Modellbeschreibung über den Hyundai ix55!

Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Der ix55 - Angriff auf den BMW X5 ?

Hyundai ix55Seit dem Frühsommer 2009 ist das SUV (Sports Utility Vehicle) ix55 von Hyundai auf dem Markt. Dabei hat Hyundai viele technische Lösungen verbaut, die es so erstmals bei Fahrzeugen der Marke in Deutschland gibt.
Premiere feierte zum Beispiel der speziell für Europa entwickelte Sechszylinder Diesel mit 3 Liter Hubraum. Die Common-Rail-Direkteinspritzung verfügt über Piezo-Injektoren. Auch wurde der ix35 als erster in Deutschland mit einer modernen Sechsstufenautomatik ausgerüstet. Es gibt beim ix55 zwei Ausstattungslinien:  Comfort und Premium. Zum anderen hat dieser 4,84 Meter lange Siebensitzer ein sehr großes Serien- und Sicherheitspaket im Gepäck. Das verspricht Fahrvergnügen und auch Fahrkomfort. Der große Familienwagen ist auch für Langstrecken bestens gerüstet.
Mit dem ix55 gibt Hyundai einen erfolgreichen Start in die SUV-Oberklasse bekannt und wird so neue Käuferkreise erschließen können.

Die Produktion des ix55 wurde Ende des Jahres 2011 eingestellt.

 

 

Design und Ausstattung

Mittelkonsole des Hyundai ix55Spätestens an dem schmalen Kühler mit Chromleiste ist zu erkennen, dass es sich bei diesem Wagen um einen Hyundai handelt. Unverkennbar natürlich auch das Hyundai-Logo an der Unterseite des Kühlers. Die darunterliegende Kühlluftöffnung wird nach oben hin enger und eine schwarze Kunststoffblende, welche seitlich in die Radausschnitte übergeht und dann entlang der Türen und Kotflügel weiter zum Heck verläuft, bildet den Abschluss. Durch die schnörkellose, in klaren Linien gehaltene Frontpartie wirkt die Karosserie sehr elegant.

Doch besonders besticht die Seitenansicht des ix55. Die Dachlinie steigt schwungvoll an, verläuft dann gerade unterhalb der Dachreling entlang zum Dachkantenspoiler und neigt sich dann wieder langsam der Erde zu. Der obere Fensterabschluss vollzieht dagegen einen dynamischen Bogen, wie man es eher bei Coupès kennt. Dieser Bogen fällt im Bereich der hinteren Tür ab und fällt durch die Chromumrandung der Fenster auf. Dadurch wirkt der ix55 nicht so kompakt und riesig, wie er es aber eigentlich ist. Schließlich gibt es in Inneren sogar eine dritte Sitzreihe und auch der Gepäckraum kann sich mit 598 Liter durchaus sehen lassen.

An der Heckpartie dominiert natürlich ganz klar die elektrische Heckklappe, welche die ganze Fahrzeugbreite einnimmt. Hierdurch lassen sich Einkäufe oder das Gepäck ganz bequem einladen, was zusätzlich durch die niedrige Ladekante begünstigt wird. Die Rückleuchten sind an das Design der Frontscheinwerfer angepasst.

Durch die seitlich im unteren Heckstoßfängerbereich angebrachten Auspuffrohre und die Leichtmetallfelgen von 17 Zoll bei der Comfortvariante oder 18 Zoll bei der Premiumvariante unterstreichen die Sportlichkeit des Wagens.

Im Inneren des Wagens haben die Passagiere jede Menge Platz. Durch die Höhe von 1,80 Metern kann man bequem einsteigen und die hohe Sitzposition sorgt für einen guten Blick während der Fahrt. Klappt man die Lehne des rechten Sitzes um, so kippt der Sitz nach vorn und man hat freien Zugang zur dritten Sitzreihe. Diese lässt sich aber auch mit wenigen Handgriffen vollkommen im Boden versenken und bietet dann eine ebene Ladefläche und ein Gepäckraumvolumen von 1 746 Liter. Die Komfortausstattung und auch die Geräuschpegeldämmung sorgen für reines Mitfahrvergnügen.

Die Instrumente sind gut sichtbar angebracht und auch der Bordcomputer kann mit einem Blick vom Fahrer überprüft werden. Alles, auch der Wählhebel für die Automatik, ist leicht mit einer Hand erreichbar. Die Klimaanlage und auch die Audioanlage sind in der weit in den Innenraum gezogenen Mittelkonsole untergebracht. So können sowohl Fahrer als auch Beifahrer hier jederzeit Zugriff haben. Das ganze Design im Innenraum strahlt Hochwertigkeit und Eleganz aus.

Wie schon erwähnt gibt es den Hyundai ix55 in der Ausstattungsvariante Comfort oder Premium. Schon in der Comfort Version gibt es eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, eine Musikanlage mit 6 Lautsprechern, RDS-Radio, CD-Spieler. Auch gibt es serienmäßig eine Klimaanlage, die sich vorn und hinten getrennt steuern lässt. Es gibt ein gekühltes Fach in der Mittelarmlehne, rundum elektrische Fensterheber und vier Leselampen sowie ein beleuchteter Fußraum.

In der Premium-Version wird die umfangreiche Ausstattung noch durch das Smart-Key-System der Fernbedienung ergänzt. Zudem gibt es Ledersitze und eine Sitzheizung, bis zur zweiten Reihe. Das Lenkrad lässt sich per Knopfdruck verstellen. Das Memory-System des Fahrersitzes merkt sich die Einstellungen von Sitz, Lenkrad und Spiegel und stellt diese dann automatisch auf den Fahrer ein. Ebenso zur Ausstattung der Premium-Version gehört das PioneerF30 BT Navigationssystem.

Optional zur Ausstattung dazu buchen kann der Käufer acht verschiedene Metall-oder Mineraleffektlackierungen. Auch eine Rückfahrkamera oder ein Panorama Schiebe-oder Hubdach aus Sicherheitsglas ist lieferbar. Beim Comfort kann man zusätzlich noch Licht-Paket zu buchen.

Motor und Antrieb

Viele neue Entwicklungen und Lösungen finden sich in der Technik des ix55 3.0 V6 CRDi wieder.

Angetrieben wird der ix55 mit dem 3,0 Liter großen V6-Dieseldirekteinspritzer. Hier kommt auch erstmals die Common-Rail-Direkteinspritzung Piezo-Injektoren zum Einsatz. Die dort verwendeten Keramikelemente dehnen sich unter Spannung aus und öffnen so die Ventilnadel des Einspritzventils. Diese Injektoren arbeiten schneller als die sonst verwendeten Magnet-Injektoren und auch der Motor läuft ruhiger.

Der Diesel verfügt über Selbstzünder und ausgereifte Lösungen in Bezug auf Leistung und Ökonomie. So besticht er mit 184 kW/250 PS bei reduziertem Verbrauch. Der Turbolader besitzt die variable Schaufelgeometrie VGT und der Antrieb des Motors erfolgt über wartungsfreie Steuerketten.

Der Motor mit Leichtmetall-Zylinderkopf verfügt über einen Oxidationskatalysator und auch über einen Dieselpartikelfilter, welcher serienmäßig ist. So erfüllt er problemlos die Abgasnorm 5 und doch ist er gleichzeitig zügig und kraftvoll unterwegs. Er schafft eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 205 km/h. Auf 100 kommt er in flotten 9,2 Sekunden.

Beim Tanken bleibt der Oberklasse-SUV aber sehr bescheiden, er braucht nur 7,6 Liter Diesel auf 100 Kilometern. Außerhalb der Stadt sind es sogar nur 6,2 Liter. Der CO2-Ausstoß beträgt 199 Gramm pro Kilometer.

Das Sechsstufen-Automatikgetriebe überträgt die Kraft mithilfe einer zweiten manuellen Schaltgasse. Die adaptive Steuerung passt sich der Fahrweise des Fahrers an. Bei Bergaufpassagen oder schneller gefahrenen Straßenabschnitten erlauben es, vorprogrammierte Schaltprogramme spezielle Charakteristika zu nutzen. Durch den lang ausgelegten sechsten Gang kann der Fahrer bei größeren Distanzen auf der Autobahn den Verbrauch des Wagens weiter senken.

Auch beim Fahrwerk haben sich die Techniker absolut auf das hohe Niveau auf die hohen Anforderungen eines Oberklasse-SUVs eingestellt. So entstand ein SUV mit bestem Fahrkomfort, einem schnellen und kontrolliertem Handling und viel Sicherheit.

So wurden beispielsweise die Vorderräder an einer McPherson-Einzelradaufhängung geführt, welche mit einer Doppellenkerachse gekoppelt sind. Die vorderen Radaufhängungen sitzen auf einem extra Fahrschemel, sodass der Fahrgastraum gegen Erschütterungen abgeschirmt wird. Die L-förmigen unteren Lenker reagieren zusammen mit der leichtgängigen Servolenkung schnell und genau.

Spurtreue und Kurvensicherheit versprechen auch die Gasdruck-Stoßdämpfer und die Einzelradaufhängungen mit Schraubfedern. Das Komfort-Fahrwerk sorgt insgesamt für ein geruhsames Gleiten des Wagens. Der SUV hält auch bei ungünstigen Straßenbedingungen treu die Spur und reagiert immer agil und genau.

Weitere Daten siehe Tabelle

Sicherheit

Sicherheit des Hyundai ix55Selbstverständlich wird beim ix55 SUV die Sicherheit groß geschrieben. So gibt es das ESP mit dem Überschlagsschutz ROP und der Traktionskontrolle TCS, die für sicheres und präzises Fahren sorgen.

Auch die Karosserie ist, ganz Hyundai typisch, in der Struktur auf Sicherheit im Falle eines Crashs ausgelegt. Die Passagiere und der Fahrer sind so bestmöglich gegen einen Front-oder Seitenaufprall geschützt.

Selbstverständlich gibt es im ix55 Front-und Seitenairbags, sowie Vorhangairbag, die sich über den gesamten Innenraum vor den Fenstern aufspannen, sollte es zu einem Unfall oder Überschlag kommen. Die Dreipunktgurte sind vorn höhenverstellbar, wie es auch die Kopfstützen auf allen Sitzplätzen sind. Die Submatinings auf allen Plätzen sollen das Durchrutschen der Passagiere unter dem Gurt verhindern.

 

 

 

 

Hyundai ix55 Bilder und Video


ix55 Bilder

  • ix55-galerie
  • ix55-galerie.orig
  • ix55-innen

  • ix55-innen.orig
  • ix55-sicherheit
  • ix55-sicherheit.orig

  • ix55_300_03
  • ix55_300_03.orig
  • ix55_300_05

  • ix55_300_15
  • ix55_300_18
  • ix55_300_20

Foto © Hyundai


Hyundai ix55 Video


Technische Daten: Hyundai ix55 Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen
 
Dieselmotor  4x4
3.0 CRDi  / V6 / 2.995 cm³ / 184 kW (250 PS) / 471 Nm 7,6 l/100 km

199 g/km

>> ausführliche technische Daten des Hyundai ix55

Was kostet der Hyundai ix55?

Der ix kostete neu zwischen 42.290 - 50.990 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

Vergleichstabellen:  BenzinerDiesel / Alternativ / CO² Emissionen / Preis

 

>> zum SUV - Vergleich

 

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.