Geschrieben von suVCar

Ford Mustang Mach-E

Ford Mustang Mach-E AWD Frontperspektive

Daten zum Fahrzeug:

  • Ford - US Autohersteller
  • Produktionsstandort - Cuautitlan, Mexiko
  • Segment - Oberklasse-SUV
  • Bauzeit - 2020 bis Heute
  • Marktstart - 12/2020
  • Motoren: Elektroantrieb
  • Getriebe: Automatikgetriebe
  • Antrieb: Hinterrad- & Allradantrieb

 

 

Modellgeschichte

Der Ford Mustang Mach-E wurde zum ersten Mal am 17. November 2019 im kalifornischen Hawthorne vorgestellt, die Modellbezeichnung ist an den ab 1969 gebauten Ford Mustang Mach I angelehnt. Mit dem Mustang Mach-E hat sich Ford auf neues Terrain begeben. Es ist, auch wenn der Name anderes vermuten lässt, das erste SUV des Herstellers, das über einen rein elektrischem Antrieb verfügt. Auch wenn das Fahrzeug erst seit Dezember 2020 ausgeliefert wird, konnte es bereits am Tag der Vorstellung reserviert werden, noch vor Beginn des Jahres 2020 war die 30.000 Fahrzeuge umfassende First Edition ausreserviert. Im Jahr 2020 wurden in Deutschland 185 Mustang Mach-E zugelassen, dabei ist zu beachten, dass die Auslieferung erst gegen Jahresende begonnen hat. Für das erste vollständige Produktionsjahr sind 50.000 Exemplare geplant, von denen Ford etwa 60 % nach Europa zu liefern beabsichtigt. Für Sommer 2021 ist zudem eine Sportversion namens Mustang Mach-E GT angekündigt.

 

Design des Modells

Ford Mustang Mach-E AWD Seitenansicht

Optisch zeichnet sich der Mustang Mach-E durch eine für SUV-Verhältnisse recht sportliche Linienführung aus. Schaut man ihn von vorn an, blickt man in ein Paar LED-Scheinwerfer, die - wie für moderne Autos üblich - einen "fiesen" Blick suggerieren. Ansonsten ist die Front eher unspektakulär gestaltet. Der nur noch durch die angedeutete Form an einen solchen erinnernde "Kühlergrill", auf dem das namensgebende Mustang-Pferd prangt, vervollständigt das schnittig wirkende Gesamtbild.

Ford Mustang Mach-E AWD Heckperspektive

Blickt man auf dem Weg zum Heck an die Seite so bemerkt man, dass der Mustang Mach-E über keine klassischen Türgriffe verfügt. Für die Öffnung der Türen ist hier der Schlüssel, eine App oder ein unauffälliger Knopf in der B-Säule zuständig. Ist man schließlich am Heck angelangt, so fallen dem Betrachter besonders die je dreigeteilten, pfeilartig aussehenden Heckscheinwerfer ins Auge. Zusammen mit den ausgestellten hinteren Kotflügeln erinnern diese deutlich an den Mustang, das klassische Mustang-Coupé besitzt seit jeher dreigeteilte Rücklichter. Der CW Wert des SUV mit coupéartig abfallendem Dach liegt bei 0,25 und damit gleichauf mit dem Wert des Model X aus dem Hause Tesla.

 

Ford Mustang Mach-E Ausstattungsvarianten

Der Ford Mustang Mach-E wird in 2 Ausstattungslinien angeboten:

  • Mach-E
  • Mach-E AWD

 

Serienausstattung des Ford Mustang Mach-E

Ein Auszug der wichtigsten Serien-Ausstattungsmerkmale des Ford Mustang Mach-E:

 

Sonderausstattung des Ford Mustang Mach-E

Ein Auszug der wichtigsten Sonderausstattungsmerkmale des Ford Mustang Mach-E:

 

Im Innenraum vom Mustang Mach-E

Der Innenraum des Mustang Mach-E macht einen sehr aufgeräumten und hochwertigen Eindruck. Von den standardmäßig mit schwarzem Kunstleder gepolsterten Sitzen blickt man auf zwei Bildschirme. Der kleinere Bildschirm mit 25,9 cm Diagonale sitzt als Fahrerinformationssystem und Tacho hinter dem Lenkrad.

Ford Mustang Mach-E AWD Innenraum Cockpit

Der andere Bildschirm, ein Touchscreen mit 39,4 cm Diagonale sitzt vorn in der Mitte und dient als Bordcomputer. Unterhalb des Touchscreen befinden sich Ablageplatz und zwei Getränkehalter. Für manche ungewohnt dürfte der in der Mittelkonsole sitzende runde Knopf zur Wahl der Fahrstufe sein, den man auf den ersten Blick für einen Drehknopf zur Bedienung des Bordcomputers halten könnte. Der Rest des Innenraumes ist zurückhaltend gestaltet, über das Armaturenbrett und die Türen strecken sich dezente Zierleisten aus Aluminium.

Ford Mustang Mach-E AWD Innenraum

Die im Vergleich zum klassischen Mustang viel üppigeren Platzverhältnisse sorgen dafür, dass auch größere Passagiere hinten bequem Sitzen können. Mit einem Kofferraumvolumen von 402 Litern und bis zu 1.420 Litern bei umgeklappten Rücksitzen liegt der Mach-E in etwa gleichauf mit dem Ford Kuga. Der mangels Verbrennungsmotor freie Platz unter der Motorhaube bietet als "Frunk" (front trunk = vorderer Kofferraum) noch zusätzliche 100 Liter Stauraum.

Ford Mustang Mach-E AWD Kofferraum

Die Übersichtlichkeit des Mustang Mach-E ist - wie bei vielen SUVs - vor allem nach hinten nicht perfekt, vor allem nach hinten wird die Sicht durch die flach abfallende und damit schmal wirkende Heckscheibe erschwert. Wem allerdings das Technologiepaket 2.000 zusätzliche Euro wert sind, der bekommt einen aktiven Parkassistenten, eine 360-Grad-Kamera für perfekte Rundumsicht und weitere Assistenzsysteme.

 

Mustang Mach-E Motoren

In Sachen Leistung muss sich der Mustang Mach-E kaum hinter dem klassischen Mustang verstecken. Je nach Motorisierung ist er mit 269 bis 346 Elektro-PS ausgestattet. Den Standardsprint von 0 auf 100 km/h absolviert er - je nach Variante - in 5,1 bis 6,1 Sekunden; allen Modellen gemein ist die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h.

Ford Mustang Mach-E AWD Illustration

Bei Elektroautos besonders interessant ist natürlich immer die Reichweite. Nach EPA-Messverfahren liegt sie für die Standard Range-Varianten mit 75,7 kWh-Akku bei ca. 350 km, für die Extended Range-Varianten mit 98,8 kWh-Akku bei ca. 450 km. Der Stromverbrauch wird mit zwischen 16,5 und 19,5 kWh auf 100 km angegeben, die Ladezeit von 10 bis 80 % beträgt 38-45 Minuten - sofern mit maximaler Ladeleistung geladen werden kann. Natürlich hängt die Reichweite, bei Elektroautos noch stärker als bei Verbrennern, von der individuellen Fahrweise ab. Je mehr die sportlichen Fahrleistungen ausgenutzt werden, desto stärker sinkt die Reichweite.

Die ab Sommer 2021 erhältliche GT-Version wird mit zwei Motorisierungen erhältlich sein, eine "normale" mit 465 PS und eine "Performance"-Version mit 480 PS. Für den Standardsprint werden hier maximal 3,7 Sekunden nötig sein.

 

Die Lademöglichkeiten und -zeiten im Überblick

Ford Mustang Mach-E AWD Ladebuchse

 

Die Sicherheit im Mustang Mach-E

Als allgemein modernes Fahrzeug verfügt der Mustang Mach-E auch über ESP und ABS hinaus über zahlreiche aktive Sicherheitssysteme. Vor allem für die Autobahn geeignet ist der intelligente Tempomat, der selbst sowohl die Spur als auch den Abstand zum Vordermann einhält - und sogar im Stau automatisch anhalten und wieder weiterfahren kann. Ergänzt wird dies durch den Toter-Winkel-Assistent. Dieser beobachtet das Umfeld zur Seite und nach hinten und kann bei drohender Gefahr den Fahrer warnen und auch aktiv in die Lenkung eingreifen, um einen Unfall zu verhindern.

Abseits der Autobahn kommen Notbremsassistent und aktiver Parkassistent zur Geltung. Ersterer erkennt mögliche Kollisionen und warnt den Fahrer. Reagiert dieser nicht, löst das System selbst eine Notbremsung aus. Der Parkassistent macht genau das, was sein Name sagt - er parkt. Das System erkennt automatisch, ob eine Parklücke groß genug ist und manövriert das Fahrzeug automatisch hinein, solange der Fahrer den entsprechenden Knopf gedrückt hält. Vor allem in Städten ist dieses System sehr hilfreich, um zügig einparken zu können.

Die Sicherheitssysteme & - ausstattungen im Ford Mustang Mach-E:

 Fotos © by Ford

 

Motoren & Technische Daten: Ford Mustang Mach-E


 

Ford Mustang Mach-E Abmessungen

 Fahrzeug Abmessungen

Länge: 4.712 mm
Breite: 1.881 mm
Höhe: 1.597 mm
Radstand: 2.984 mm

Abmessungen aller SUVs

 

Ford Mustang Mach-E Kofferraumvolumen

Kofferraumvolumen

Ladevolumen normal: 402 Litern
Ladevolumen mit umgeklappten Sitzen: 1.420 Liter

SUVs nach Kofferraumgröße

 

Ford Mustang Mach-E - Gewicht & Anhängelast

Leergewicht: 1.969 - 2.200 kg

Anhaengelast

Zulässige Anhängelast (12%)
Ungebremst: 750 kg
Gebremst: 750 kg

Anhängelasten aller SUVs

 

Preis des Mustang Mach-E

Wem die Grundausstattung mit einer angetriebenen Achse ausreicht, der kann einen werksneuen Mach-E ab 46.900 € erwerben, mit Allradantrieb kostet er ab 54.000 €.
Damit liegt er preislich etwas über dem VW ID.4. Insgesamt lässt sich der Preis ins Mittelfeld der reinen Elektroautos einordnen. Über die Preise der GT und GT Performance-Varianten ist bislang noch nichts bekannt.

 

Das kosten die verschiedenen Typen & Modelle:

 

Auch interessant:

Alle SUVs ab 40.000,- Euro

 

Ford Mustang Mach-E - Technische Daten, Kataloge & Preislisten

Ford Mustang Mach-E - Daten, Preislisten & Broschüren

Hier finden Sie alle technischen Daten, Broschüren und Preislisten zum Downloaden über den Ford Mustang Mach-E!

Technische Daten, Preislisten und Kataloge

 

Ford Mustang Mach-E Bilder


Mit Klick auf ein Bild öffnet sich die Gallery!

  • Ford-Mustang-Mach-E-AWD-Innenraum-Detail-2Ford-Mustang-Mach-E-AWD-Innenraum-Detail-2
  • Ford-Mustang-Mach-E-AWD-LED-Frontscheinwerfer-Ford-Mustang-Mach-E-AWD-LED-Frontscheinwerfer-

Fotos © by Ford

Ford Mustang Mach-E Videos


 

 Interessante Beiträge:

Alle Elektro-SUVs

 

Weiterführende Webseiten zum Ford Mustang Mach-E:

Ford Mustang Mach-E bei Wikipedia
>> Ford Mustang Mach-E ADAC Test
>> Ford Mustang Mach-E Forum

 

SUV-Ranking - das sind die Besten SUVs

suv rankings xxs

SUVs nach verschiedene Kriterien sortiert. Die Bestenlisten im Überblick: Top der günstigsten SUVs; Top der sparsamsten Diesel & Top der sparsamsten Benziner-SUV; Topliste - SUVs nach Abmessungen / Größe; Topliste - SUVs nach Kofferraumgröße; Topliste Anhängelast - die besten Zugpferde; Wattiefe - Top SUV & Geländewagen;

>> Zu den SUV-Ranking's