Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

500L Trekking - ein wenig Offroadoptik für den kleinen Großstadthelden

Fiat 500L TrekkingIm Juni 2013 wird in Europa der Verkauf des 500L Trekking starten. In Italien ist der  Fiat 500 L bereits das meistverkaufte Modell der Mini Klasse und auf dem zweiten Platz in der Klasse der Dieselfahrzeuge.
Nun soll dieses neue Fiat-SUV die Ausweitung des Verkaufs und den Erfolg von Fiat europaweit ausbauen.
Der neue Fiat 500L Trekking ist besonders etwas für Fans von Sportlichkeit und Outdoor. Er kombiniert das markante Auftreten eines Offroaders mit der Antriebsschlupfregelung Traction+ und einem guten Platzangebot .

 

 

Design und Ausstattung

Durch verschiedene Design-Details unterscheidet sich der 500L  Trekking von der Basisversion. Stoßfänger mit Unterfahrschutz, profilierte Karosserieformteile, oder auch die Seitenschutzleisten aus gebürstetem Stahl geben dem Fiat-SUV ein agiles Erscheinungsbild.
Innenraum des Fiat 500L TrekkingFür das Innere des Wagens kann der Käufer aus zwei Sitzpolstervariationen wählen. Hierbei handelt es sich um ein Hightechgewebe mit Ökoleder-Einsätzen. Wählt man den Stoff in Magnesiograu und Leder in Naturfarben, so schafft man damit eine markant-rustikale Optik. Wer aber eher auf Metro-Schick steht, der sollte sich für die Variante mit schwarzem Stoff und weißen Ledereinsätzen entscheiden.
Für die Außenfarbe des Fiat 500L stehen sechs Farben zur Verfügung: White, Black, Dark Metallic Grey, Sand, Burgundy, Dark Metalliv Green sowie ganz neu das Sole Yellow. Das Dach ist dann jeweils in Schwarz oder Weiß lackiert.
Beim Fiat 500L Trekking gibt es drei neue Ausstattungsmerkmale: ein 520-Watt-HiFi-Audiosystem von Beats, ein Lavazza 500 Espresso Experience Kit und das City Brake Control Assistenzsystem.
Der 500L  ist, ganz typisch italienisch, als erstes Fahrzeug mit einer Espressomaschine mit A Modo Mio-Podsystem von Lavazza ausgestattet, die speziell für den Fiat 500L zusammen mit dem bekannten italienischen Kaffeeröster Lavazza entwickelt wurde. Sie ist optional für 249 Euro bestellbar.

Geländegängigkeit

Schalthebel des Fiat 500L TrekkingDie Stoßfänger mit dem Unterfahrschutz sind ganz speziell gestaltet und betonen den Offroadcharakter des 500L Trekking.
Durch die erhöhte Bodenfreiheit ist auch ein schwieriger und unebener Boden kein Problem mehr für den Fiat. Bestmögliche Traktion gewährleisten dabei die 17-Zoll-Felgen und die M+S Bereifung, die auch wintertauglich ist. Die Felgen wirken in ihrer Diamantoptik ganz sicher als Blickfang.
Zwar gibt’s bei dem Fiat 500L Trekking keinen Allradantrieb, aber durch die innovative Antriebsschlupfregelung Traction+ wird das Anfahren leichter und auch die Handlingeigenschaften, vor allem auf rutschigem Untergrund, konnten hierdurch ebenfalls verbessert werden.
Die Traction+, die mit einer Taste am Armaturenbrett aktiviert wird, kann bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h eingesetzt werden.
Wird durch die Steuereinheit Schlupf erkannt, so wird das betroffene Antriebsrad sofort gezielt abgebremst. Dadurch wird zusätzliches Drehmoment zum dem besser haftenden Rad umgeleitet, wodurch eine bestmögliche Fahrzeugkontrolle und Stabilität, egal bei welchen Bodenverhältnissen, gewährleistet wird.

Motorvarianten

Der Fiat 500L Trekking ist, je nach Markt, in zwei Benzin- und zwei Dieselvarianten erhältlich.
Als Benziner gibt es den 1.4 16 V mit einer Leistung von 70 kW/95 PS und den 0.9 Twin Air Turbo mit 77 kW/105 PS. Als Turbodieselversionen stehen der 1.6 Mulitjet II mit 77 kW und 105 PS, sowie der 1.3 Multijet II mit einer Leistung von 63 kW/ 85 PS zur Auswahl. Kombinierbar ist die Dieselversion jetzt auch mit einem automatisierten Schaltgetriebe, dem Dualogic.
Der 1.6 Multijet II verfügt über einen großen Aktionsradius, besticht durch geringe Betriebskosten und minimalen Wartungsbedarf. Mit ihm beschleunigt der 500L Trekking von null auf 100 km/h in 11,3 Sekunden und bringt eine Höchstgeschwindigkeit von 181 km/h auf die Straße. Die Verbrauchswerte liegen im kombinierten Zyklus bei 4,7 Liter und die Emissionswerte bei 122 g/km.
Der Verbrauch des kleineren 1.3 Multijet II-Diesel mit einer Leistung von 63 kW/85 PS verbraucht, kombiniert mit dem Dualogic-Getriebe, lediglich 4,2 l/100 km, die Emission liegt bei 109 g/km, jeweils im kombinierten Zyklus.
Durch diese Werte schafft es der Fiat 500L Trekking im Ranking der Dieselfahrzeuge mit an die Führungsspitze in seiner Klasse. Mit dem 0.9. TwinAir Turbo konnte er einen Spitzenwert von 119 g/km beim CO2-Ausstoß verzeichnen.

Weitere Daten siehe Tabelle.

Sicherheit

Cockpitansicht des Fiat 500L TrekkingDer Fiat 500 L gehört zu den sichersten Fahrzeugen und erhielt im Euro NCAP-Crashtest mit einer Quote von 83/100 ein Fünf-Sterne-Rating.
Neben dem sehr guten Passiv-Rundumschutz gibt es im Fiat 500L auch ein innovatives Aktiv-Sicherheitssystem. Dieses trägt den Namen City Brake Control. Es erkennt Hindernisse, die sich vor dem Fahrzeug befinden. Um Kollisionen vorzubeugen, wird das Fahrzeug dann automatisch abgebremst, sollte der Fahrer nicht rechtzeitig auf das Hindernis reagieren.
Dieses System wurde für den Stadtverkehr entwickelt und ist bis 30 km/h aktiv. Es erfasst Lenkwinkel, die Stellung des Gaspedals und die Betätigung des Pedals. So werden Kollisionen entweder ganz verhindert (Collision Avoidance) oder deren Folgen  weitmöglichst abgemildert (Collision Mitigation).
Zusätzlich beinhaltet das „City Break Control“ über das Notbremssystem Automatic Emergency Braking, kurz AEB, eine Bremsenvorspannung und einen Bremsassistenten. Das AEB wird erst dann aktiv, wenn der Fahrer, trotz einer drohenden Kollision, nicht reagiert. Die Vorspannfunktion legt die Bremsbeläge an und verkürzt dadurch die Ansprechzeit der Bremse. Der Bremsassistent sorgt indessen dafür, dass in heiklen Situationen mit akutem Verzögerungsbedarf ein maximaler Bremsdruck aufgebaut wird. Dabei spielt es keine Rolle, wie stark der Fahrer die Bremse betätigt.

Themenverwandte Links:
500 L Trekking im Mini SUV Vergleich
Mehr Infos zum 500L Trekking in Wikipedia

 

 

Fiat 500L Trekking Bilder und Video


500L Trekking Bilder

  • 130225_F_500L_T01_lnd_thumb
  • 130225_F_500L_T02
  • 130225_F_500L_T02.orig

  • 130225_F_500L_T03
  • 130225_F_500L_T04
  • 130225_F_500L_T04.orig

  • 130225_F_500L_T05
  • 130225_F_500L_T05.orig
  • 130225_F_500L_T06

  • 130225_F_500L_T06.orig
  • fiat-500l
  • fiat-500l.orig

Foto © Fiat


Fiat 500L Trekking Video


Technische Daten: Fiat 500L Trekking Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen 
Effizienzklasse
 
Ottomotor
1.4 16V / R4 / 1368 cm³ / 70 kW (95 PS) / 127 Nm 6,4 l / 100 km 149 g/km D
0.9 8V TwinAir / R2 / 875 cm³ / 77 kW (105 PS) / 145 Nm 5,1 l / 100 km 119 g/km B
       
Dieselmotor Schaltgetriebe (Automatik)
     
1.3 16V Multijet / R4 / 1248 cm³ / 63 kW (85 PS) / 200 Nm 4,3 (4,2) l / 100 km 114 (109) g/km A
1.6 16V Multijet / R4 / 1598 cm³ / 77 kW (105 PS) / 320 Nm 4,7 l / 100 km 122 g/km B

>> ausführliche technische Daten des Fiat 500L Trekking

 

Was kostet der Fiat 500L Trekking?

Der 500L Trekking kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 19.550 und 22.450 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Bedeutung "SUV"

Bedeutung SUV

"SUV" ist in aller Munde und aktuell das erfolgreichtste Fahrzeugsegment! Doch was bedeutet eigentlich die Abkürzung "SUV" und was macht ein "SUV" aus. Welche Unterschiede gibt es zum Geländewagen?

Hier erfahren Sie mehr "SUVs"

>> Bedeutung SUV

 

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

>> zum SUV - Vergleich

 

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.