SUV-Letter
Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

DS7 Crossback - ab 31.450,- Euro

 DS7 Crossback - Das erste SUV der neuen Marke für Europa

DS7 Crossback

Das neue DS SUV trägt den Namen DS7 Crossback. Das Fahrzeug wirkt sehr frisch und soll dem Hersteller laut eigener Aussage auf die nächste Stufe verhelfen. DS gehörte damals zu Citroën und soll nun eine eigenständige Marke werden. Das neue SUV kann eine ernst zunehmende Konkurrenz für den Audi Q5 und den Mercedes GLC darstellen.

 

Inhalt:
Beschreibung
Bilder und Videos
Technische Daten
Preis

 

Das Design

Auf den ersten Blick macht das DS SUV einen frischen und modernen Eindruck. Die klaren Kanten wechseln sich mit gelungenen Rundungen ab. Wer hinter diesem fährt, bemerkt sofort die kristallartigen Rücklichter. Von vorne fällt die Bauchbinde aus Kunststoff auf, die dem DS SUV zusammen mit dem wuchtigen Kühlergrill eine frische und moderne Frontansicht verleiht. Das leicht schräge Heck rundet die durchaus gelungene Karosserie gekonnt ab.

DS7 Crossback

Auch das Design des Innenraums lässt sich durchaus sehen. Hier fällt sofort die Mittelkonsole mit den wenigen Knöpfen, dem zwölf Zoll (30 Zentimeter) großen Display und dem Gangwechselhebel auf. Mithilfe eines praktischen Drehschalters lassen sich am Lenkrad unterschiedliche Modi auf dem Bildschirm einstellen. Der DS7 Crossback ist außen wie auch im Innenraum liebevoll gestaltet und teilweise detaillierter ausgearbeitet als einige SUVs der Premiumklasse.

Er ist in den Farben Grau, Schwarz und Weiß erhältlich, während der Innenraum in einem warmen Dunkelrot gehalten ist. Das SUV verfügt serienmäßig über 20-Zoll-Felgen.

 

Das Interieur

DS7 Crossback Interieur

Neben der sehr guten 3D-Navigation lassen sich auf dem Display das Fahrhilfe-Menü, die Verbrauchsdaten oder auch eine einfache Ansicht einstellen, die nur die Geschwindigkeit oder den gewählten Fahrmodus anzeigt. In der sogenannten „So chic“-Ausstattung verfügt das DS SUV über Sitze aus gestepptem Leder, das sehr edel wirkt. Und auch das Armaturenbrett und die Türverkleidung lassen einen Hauch von Luxus aufkommen. Die Klavierlack-Oberflächen wirken sehr klar und modern. Ein kleiner Nachteil ist, dass sie relativ anfällig für Staub und Fingerabdrücke sind. Wer sich daran nicht stört, kann sich über ein sehr hochwertig wirkendes Interieur freuen.

 

Die Abmessungen

Das DS SUV ist 4,57 Meter lang und 1,89 Meter breit. Diese üppigen Abmessungen sorgen für ein großes Platzangebot, vorne wie auch hinten. Auch etwas stämmigere Passagiere können problemlos einsteigen. Die Lehnen der Rücksitze lassen sich elektrisch neigen, um ein Kofferraumvolumen bis zu 628 Liter zu erzeugen oder eine bequemere Sitzposition einzustellen.

 

Sicherheit

DS7 Crossback Exterieur

Der DS7 Crossback verfügt über einige praktische Sicherheitssysteme. Eine Kamera scannt während der Fahrt die Straße auf Unebenheiten. Dadurch kann sich das Fahrwerk blitzschnell auf eventuelle Veränderungen des Untergrundes einstellen. So entsteht ein sehr gutes Fahrgefühl, egal ob das DS SUV gerade auf nassen, trockenen, unebenen oder ebenen Wegen unterwegs ist. Zudem ist eine automatische Abstandsregelung mit an Bord, die genauso wie die Panorama-Kamera, das Nachtsichtsystem und die Infrarotkamera, die den Fahrer vor einem drohenden Sekundenschlaf warnt, für zusätzliche Sicherheit sorgt.

 

Motoren

Der Marktstart des DS SUVs war im März des Jahres 2018. Der Hersteller bietet aktuell zwei Benziner (zwischen 180 PS und 225 PS) und zwei Diesel-Fahrzeuge (zwischen 130 PS und 177 PS) an. Lediglich die Einstiegsmotoren werden aktuell mit einer Sechsgang-Handschaltung ausgeliefert, alle anderen Fahrzeuge verfügen serienmäßig über eine Achtgang-Automatik. Im Frühjahr 2019 sollen zudem auch noch einige Hybrid- und Elektrovarianten auf den Markt kommen.

 

Die Qualität

Der DS7 Crossback punktet mit hochwertigen Materialien und einer sehr guten Verarbeitung. Viele vergleichbare Autos, die deutlich teurer sind, weisen eine schlechtere Qualität auf. Im DS7 Crossback sind hochwertige Alcantara-Sportsitze verbaut, die nicht nur sehr gut aussehen, sondern vor allem auch bequem sind. Zudem lassen sie sich verstellen und bieten einen ordentlichen Halt. Die Sitzflächenlänge kann gewählt werden (zwischen 51 cm und 56 cm). Vorne wie hinten haben die Passagiere im DS7 Crossback genug Platz, was längst nicht bei allen SUVs der Fall ist. Sehr praktisch ist auch die sogenannte Gestensteuerung der elektronischen Heckklappe. Letztere öffnet sich automatisch, wenn sich der Fahrer nähert. Dadurch muss dieser beispielsweise keine Einkaufstüten erst auf dem Boden abstellen, um den Kofferraum zu öffnen.

 

Fazit

Wer das DS SUV zum ersten Mal zu Gesicht bekommt, dem fällt sicherlich direkt das außergewöhnliche aber durchaus gelungene Design auf. Damit sind die Karosserie wie auch der Innenraum gemeint. Wenn die Scheinwerfer eingeschaltet werden, drehen sich jeweils drei Leuchtwürfel nacheinander um rund 180 Grad und zurück. Im Innenraum finden die Passagiere ausreichend Platz vor. Die gemütlichen Massagesitze und die sogenannte Ambiente-Beleuchtung machen jede Fahrt zu einem echten Erlebnis. Hierbei kann der Fahrer aus zwei verschiedenen Wohlfühlprofilen wählen, um alle Komfortsysteme des DS7 Crossbacks auf die Vorlieben der Passagiere ideal anzupassen.

Da das Auto nur mit einem Vorderradantrieb ausgestattet ist, eignet es sich nur bedingt für Fahrten im Gelände. Es ist aber geplant, im Jahr 2019 ein Hybrid-SUV mit Allrad auf den Markt zu bringen. Durchschnittlich verbraucht der DS7 Crossback ungefähr 4,9 Liter auf 100 Kilometern. Je nachdem, auf welchem Untergrund und ob eher in der Stadt oder auf Landstraßen/Autobahnen gefahren wird, kann dieser Wert etwas höher oder niedriger ausfallen.

Der DS7 ist ein würdiger Neuzugang in der immer größer werdenden SUV-Liga. Im Gegensatz zu vielen Modellen der Konkurrenz punktet er mit einem geringen NOx-Ausstoß. Vorteilhaft sind auch die vielen hilfreichen Sicherheitssysteme, die mit an Bord sind, wie zum Beispiel eine Kamera, die den Boden auf Unebenheiten scannt, die automatische Abstandsregelung, die Panorama-Kamera, das Nachtsichtsystem und die Infrarotkamera, die den Fahrer warnt, bevor es zu einem Sekundenschlaf kommt.

 

Werbung:

 

Bilder und Videos


DS7 Crossback Bilder

  • DS7-Crossback-SUV-Modell-2018-Exterieur-Detail-Heckleuchte
  • DS7-Crossback-SUV-Modell-2018-Exterieur-Front
  • DS7-Crossback-SUV-Modell-2018-Exterieur-Frontal

  • DS7-Crossback-SUV-Modell-2018-Exterieur-Frontperspektive-2
  • DS7-Crossback-SUV-Modell-2018-Exterieur-Frontperspektive
  • DS7-Crossback-SUV-Modell-2018-Exterieur-Heckansicht

  • DS7-Crossback-SUV-Modell-2018-Exterieur-Seite
  • DS7-Crossback-SUV-Modell-2018-Exterieur-Seitenansicht-2
  • DS7-Crossback-SUV-Modell-2018-Exterieur-Seitenperspektive

  • DS7-Crossback-SUV-Modell-2018-Interieur-
  • DS7-Crossback-SUV-Modell-2018-Interieur-Cockpit

Fotos ©: DS Automobiles


DS7 Crossback Video


Technischen Daten:

  • Ottomotoren:

    PureTech 180, 4 Zylinder, 1598 cm³, 133 kW (180 PS) bei 5500/min, 250 Nm bei 1650/min, 5,9 l Super, 134 g/km
    PureTech 225, 4 Zylinder, 1598 cm³, 165 kW (225 PS) bei 5500/min, 300 Nm bei 1900/min, 5,8 l Super, 135 g/km

  • Dieselmotoren:

    1.5 BlueHDi 130, 4 Zylinder, 1499 cm³, 96 kW (130 PS) bei 3750/min, 300 Nm bei 1750/min, 4,0-4,1 l Diesel, 104-107 g/km
    2.0 BlueHDi 180, 4 Zylinder, 1997 cm³, 130 kW (177 PS) bei 3750/min, 400 Nm bei 2000/min, 4,9 l Diesel, 128 g/km

>> mehr technische Daten

 

Was kostet der DS7 Crossback?

Preislich orientiert sich der DS7 am Audi Q3 und dem BMW M1. In der Standardausstattung „Chic“ werden 31.450 Euro verlangt, in der „Performance Line“ 41.490 Euro und das Sondermodell „La Premiere“ kostet 52.990 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

Tags: Kompaktklasse SUV, Land - Französiche Fahrzeuge, DS7 Crossback, DS Automobiles, Bj 2018, SUVs ab 30.000 Euro

0
0
0
s2sdefault
Neuste Artikel
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz