Modell-Verzeichnis

 

 

SUV Marktübersicht - Alle aktuellen Modelle!

Runde 130 Modelle von 30 Marken werden aktuell angeboten! Hier schnell und einfach den Überblick holen - Alle aktuellen SUV Modelle, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind!

SUV Marktübersicht

SUV haben sich durchgesetzt und das trotz der Kritik die immer noch von allen Seiten kommen! Mit über 20 Prozent Marktanteil ist das "SUV-Segment" heute ein wichtiger Zweig für einen Hersteller. Welche, die keine Fahrzeuge in dieser Sparte anbieten laufen Gefahr, überrollt zu werden!

 

>> Zur Marktübersicht

 

SUVs im direkten Vergleich

SUV Vergleich

Das SUV Segment boomt weiterhin, aktuell gibt es rund 130 SUV Modelle von rund 30 verschiedenen Marken! Hier kannst du die Fahrzeuge schnell und einfach vergleichen!
Hol dir hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle, die Neupreise, die Motoren und Daten! Die SUV-Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / Mittelklasse / Kompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

>> zum SUV - Vergleich

 

SUV-Letter
Trag dich hier in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhälst du eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

BMW X6 (F16) - Zweite Generation

BMW X6

Das X6 (F16) SUV-Coupe kam Ende 2014 auf den Markt und löste den bis dato gebauten X6 (E71) ab. Im November 2019 wurde das X6 (F16) Modell durch die dritte Generation mit der internen Bezeichnung G06 abgelöst!

Als BMW 2008 den X6 vorstellte, wunderte sich nicht nur die Fachwelt über die merkwürdige Mischung aus Geländewagen und Sportcoupé. Auch das europäische Publikum blickte zunächst recht skeptisch auf das etwas exzentrische Konzept der Münchener. Auf den wichtigen Märkten in Nordamerika und in China erfreute sich der sportliche SUV jedoch von Anfang an großer Beliebtheit. Die Bedenken sind mittlerweile auch in der alten Welt der Anerkennung gewichen, die dazu geführt hatten, dass andere Autobauer ebenfalls SUV-Coupes nun anbieten.

 

 

Zweite Generation startete 2015

An der grundsätzlichen Linienführung des SUV-Coupés hatte sich dabei nur wenig geändert. Optisch erinnerte der X6 in vielen Details an seinen Bruder X5, der das klassische Geländewagensegment bediente. Im Frontbereich unterschieden sich die beiden nur geringfügig durch die größeren Lufteinlässe des sportlichen Geländecoupés. Deutlicher wurden die Unterschiede erwartungsgemäß am Heck, das sich bei der zweiten Generation des X6 sehr viel eleganter präsentierte als bei seinem Vorgänger. Die sanft abfallende Seitenlinie taugte aber nicht nur als optisches Unterscheidungsmerkmal zum X5, sondern sorgte auch für eine bessere Aerodynamik. Im Vergleich zur ersten Ausgabe des BMW X6 sollte dadurch eine deutliche Kraftstoffeinsparung erreicht werden. Nach Angaben der bayerischen Autobauer wurde dadurch eine bis zu 22 prozentigen Reduzierung des Verbrauchs erreicht. Dieser Wert wurde allerdings nicht nur mit dem neuen Design erreicht. Auch die verbesserten Motoren, die schon aus dem X5 bekannt waren, hatten daran entscheidenden Anteil.

 

Fünf leistungsstarke Motoren befeuern das SUV-Coupe

Motor BMW X6

Zur Auswahl standen drei Benziner und drei Dieseltriebwerke. Der kleinste Selbstzünder, der xDrive 30d, brachte es auf eine Leistung von 258 PS, die bei 4000 Umdrehungen pro Minute anlagen. Das Drehmoment des 3-Liter 6-Zylinder Motors betrug 560 Nm bei 1500 bis 3000 Um/min. Die Höchstgeschwindigkeit der Basismotorisierung gab BMW mit 230 km/h an. Die 100 km/h Marke wurde aus dem Stand bereits nach 6,7 Sekunden erreicht.

Wer derart sportlich unterwegs war, dürfte allerdings kaum mit den 6,0 Litern Diesel auf 100 Kilometer ausgekommen sein, die der Hersteller als Durchschnittsverbrauch versprach. Die stärkste Variante war der 575 PS starke V8 Benziner, der seine beeindruckende Kraft aus 4,4 Litern Hubraum schöpfte. In 4,2 Sekunden sprintete der BMW X6M von 0 auf 100 km/h. Dem Vortrieb wurde erst bei 250 km/h elektronisch Einhalt geboten.

Zwischen diesen beiden Triebwerken reihten sich die Benziner xDrive 35i mit 306 PS und xDrive 50i mit 450 PS, sowie die beiden Diesel xDrive 40d mit 313 PS und der M50d mit 381 PS in die Modellpalette ein. Serienmäßig verfügten alle Versionen über einen permanenten Allradantrieb und ein 8-Gang-Automatikgetriebe. Das Handling des mindestens 2,1 Tonnen schweren Geländewagens konnte durch das neu abgestimmte Fahrwerk deutlich verbessert werden.

Weitere Daten siehe Tabelle.

 

Viel Platz und edle Materialien

BMW X6 Innenraum

Die neu gestaltete Karosserie des SUV-Coupés konnte im Vergleich zur ersten Generation nicht nur durch ihre stimmigere Linienführung überzeugen, sondern auch durch mehr Platz für Passagiere und Gepäck. Bei 4,91 Metern Länge und fast 2 Metern Breite durfte in diesem Punkt sicherlich auch einiges erwartet werden. Trotz seiner dynamischen Linie war der sportliche SUV schließlich immerhin noch stolze 1,70 m hoch.

Auch wenn Coupé-Fahrer in der Regel keinen gesteigerten Wert auf konsequente Raumausnutzung legten, werden sie die zusätzliche Bewegungsfreiheit für Fahrer und Beifahrer sicherlich begrüßen. Auch der Zuwachs beim Ladevolumen dürfte kaum auf Ablehnung gestoßen sein. Wurde die Rückbank umgelegt, fanden maximal 1.525 Liter Gepäck Platz in dem noblen Frachtraum. Das waren 75 Liter mehr als beim Vorgängermodell.

BMW X6 Innenraum

Zugelegt haben die Bayern beim X6 der zweiten Generation nicht nur bei den Motoren, beim Handling und dem Platzangebot, sondern auch bei den im Innenraum verbauten Materialien. Obwohl es in diesem Punkt schon bei der ersten Generation kaum etwas zu bemängeln gab, hat BMW hier noch Raum für Verbesserungen gefunden. Die wertige Anmutung der perfekt verarbeiteten Materialien wurde in allen Punkten noch einmal gesteigert.

 

Viele moderne Assistenzsysteme nur gegen Aufpreis

BMW X6 Cockpit

Wie bei einem Fahrzeug dieser Klasse nicht anders zu erwarten war, hatte der X6 (F16) alle wichtigen Sicherheitsfeatures serienmäßig an Bord. Stylische LED-Scheinwerfer und moderne Fahrassistenzsysteme, wie etwa ein Staupilot oder ein Nachtsichtsystem, lies sich BMW allerdings teuer extra bezahlen. Sogar der Parkassistent war im Grundpreis von 66.150 Euro für das Basismodel xDrive 35i noch nicht enthalten. Wer in der äußerst umfangreichen Ausstattungsliste stöberte, der wurde regelmäßig kräftig zur Kasse gebeten.

 

 

BMW X6 Bilder und Video


X6 F16 Bilder

  • BMW-X6-10
  • BMW-X6-11
  • BMW-X6-12

  • BMW-X6-13
  • BMW-X6-2
  • BMW-X6-3

  • BMW-X6-4
  • BMW-X6-5
  • BMW-X6-6

Foto © BMW AG


BMW X6 Video


Technische Daten: BMW X6 (F16) Modelle

Leistung: Hubraum, kW (PS) / max Drehmoment
Verbrauch (komb.) CO²-Emission Bauzeit
 
Ottomotoren 8-Gang Steptronic Sport-Getriebe
xDrive35i / 6 Zyl. / 2.979 cm³ / 225 (306) / 400 Nm 8,5 l/100 km 198 g/km (11/2014-5/2018)
xDrive50i / 8 Zyl. / 4.395 cm³ / 330 (450) / 650 Nm 9,7 l/100 km 225 g/km (11/2014-5/2018)
X6M (F86) / 8 Zyl. / 4.395 cm³ / 423 (575) / 750 Nm 11,1 l/100 km 258 g/km (3/2015-4/2018)
 
Dieselmotoren 8-Gang Steptronic Sport-Getriebe
xDrive30d / 6 Zyl. / 2.993 cm³ / 190 (258) / 560 Nm 6,7 / 5,5 / 6,0 l / 100 km 157 g / km (11/2015-7/2019)
xDrive40d / 6 Zyl. / 2.993 cm³ / 230 (313) / 630 Nm 7,0 / 5,7 / 6,2 l / 100 km 163 g / km (11/2015-7/2019)
M50d / 6 Zyl. / 2.993 cm³ / 280 (381) / 740 Nm 7,2 / 6,3 / 6,6 l / 100 km 174 g / km (11/2015-7/2019)

>> BMW X6 - Datenblätter, Broschüren und Preislisten

 

 Was kostet der BMW X6?

Der X6 kostete neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung zwischen 66.500 und 87.900 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Pfad: