Modell-Verzeichnis

 

 

SUV Marktübersicht - Alle aktuellen Modelle!

Runde 130 Modelle von 30 Marken werden aktuell angeboten! Hier schnell und einfach den Überblick holen - Alle aktuellen SUV Modelle, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind!

SUV Marktübersicht

SUV haben sich durchgesetzt und das trotz der Kritik die immer noch von allen Seiten kommen! Mit über 20 Prozent Marktanteil ist das "SUV-Segment" heute ein wichtiger Zweig für einen Hersteller. Welche, die keine Fahrzeuge in dieser Sparte anbieten laufen Gefahr, überrollt zu werden!

 

>> Zur Marktübersicht

 

SUVs im direkten Vergleich

SUV Vergleich

Das SUV Segment boomt weiterhin, aktuell gibt es rund 130 SUV Modelle von rund 30 verschiedenen Marken! Hier kannst du die Fahrzeuge schnell und einfach vergleichen!
Hol dir hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle, die Neupreise, die Motoren und Daten! Die SUV-Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / Mittelklasse / Kompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

>> zum SUV - Vergleich

 

SUV-Letter
Trag dich hier in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhälst du eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

BMW X4 (F26) - 1. Generation

BMW X4

Der BMW X4 (F26) ist ein Crossover SUV (Kreuzung zwischen Coupe und SUV) das von 2014 bis 2018 gebaut wurde. Produziert wurde das X4 SUV in den USA (BMW Werk in Spartanburg) und auch in Brasilien (BMW Werk Araquari)! Seit 2018 läuft dort die Produktion der zweiten Generation des SUV Coupes!

Der erstmals auf der New Yorker Autoshow 2014 präsentierte BMW X4 Coupe, ist mit dem BMW X6 das zweite Coupe das der Hersteller auf den Markt brachte. Der X4 sollte an dem Erfolg seines größeren Bruders anknüpfen, der im Jahr 2013 rund 40.000 mal vom Band gelaufen ist. Typische Erkennungsmerkmale der X-Baureihe sind beispielsweise der lange Radstand, die recht lange Motorhaube und das zurückversetzte Greenhaus die natürlich auch beim X4 zu finden ist.

Aber zudem bekam das Sport Activity Coupé (SAC) neben der erwarteten coupéhaften Dachlinie einen Art Hüftschwung über dem hinteren Radhaus, was ihm ein sportlicheres Aussehen verlieh.

 

 

Das Serien X4 F26 Coupe hat die Gene von der im Jahr 2013 in Shanghai vorgestellten BMW X4 Concept-Studie: Die Voll-LED-Scheinwerfer wurden bis an die Niere verlängert und strahlen vorne im sechseckigen Designformat. Die zweigeteilte Sicke an den Flanken verstärkte den dynamischen Eindruck. Der Wagen mit seiner Karosserielänge von 4,64 Metern und seiner Breite von 1,92 Metern wirkte nach den Berichten von Beobachtern aufgrund dieser Gestaltungskomponenten breiter als er tatsächlich war.

BMW X4 F26

Der Luxus-Offroader hatte ein sportliches Erscheinungsbild erhalten, was entferntere Züge der X3-er Reihe trägt, wobei die BMW-Doppelniere dem Modell ein massiv wirkendes Frontdesign gab. Innerhalb der Niere saßen horizontal geformte Nierenstäbe. Die Verbindung der Niere mit den Scheinwerfern akzentuierte so die breite Spur des Fahrzeugs, das mit seinen 21-Zoll großen Bi-Color-Leichtmetallfelgen imposant dastand.

Die Motorhaube wurde zudem kräftiger konturiert und auch die Frontschürze hatte deutlich an Dreidimensionalität gewonnen. Die Motorabwärme geht hinter den vorderen Radläufen vorbei an der durch die beiden - in die Heckenschürze mit Diffusoroptik - integrierten Auspuffblenden. Durch all diese Designeffekte wurde der Allradantrieb des Fahrzeugs geschickt betont.

BMW X4 Innenraum

Bei den Abmessungen blieb der SAC mit 4,64 Metern Länge und seiner Breite von 1,92 Metern weitgehend bei Bewährtem der BMW-SUV-Familie.  Jedoch wurde das Fahrzeug, bei einem Radstand von 2810 mm, leicht abgesenkt. Die Schürze wurde zudem mit einem Unterfahrschutzelement aufgerüstet, das auch in den Seitenschwellern und der Frontschürze vorkam. Exklusiver gestaltet wurde auch der Innenraum, der ein gesteigertes Geräumigkeitsgefühl vermittelte. Die Rückbank war erstmals verschiebbar und ermöglichte sogar den Einbau einer dritten Sitzreihe, was bis zu sieben Personen Sitzplätze bot. Das Ladevolumen betrug maximal 1.400 Liter.

 

BMW X4 Motorvarianten

Der BMW X4 bot mit vier Otto- und drei Dieselmotoren eine große Wahlmöglichkeiten für den Käufer. Alle sechs Varianten stammten aus der BMW EfficientDynamics Motorenfamilie und erfüllten die Abgasnorm Euro 6. Der serienmäßige x-Drive-Allradantrieb sorgte für höchste Fahrdynamik und bestmögliche Traktion.

Den Coupé-SUV gab es mit einem 190 PS und 400 Newtonmeter starkem Dieselmotor als xDrive20d, der in Kombination mit einem Automatikgetriebe gerade mal 5,2 Liter auf 100 Kilometer verbraucht. Mit diesem Wert setzte die neue Generation des Zweiliter-Dieselmotors Bestmarken bei Verbrauch und CO2-Emissonen.

Rund 22 km/h schneller in der Spitze war der bis zu 234 km/h fahrende xDrive 30d, der über 258 PS und ein maximales Drehmoment von 560 Nm verfügte.

Mit 313 PS und 630 Nm hatte sein Bruder, der X4 xDrive 35d den leistungsstärksten Dieselmotor unter der Motorhaube. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h schaffte dieser Kraftprotz in gerade mal 5,2 Sekunden.

Auf der Benzinerseite begann die Motorenpalette bei dem zwei Liter großen xDrive20i mit 184 PS und 270 Nm. Gefolgt vom 135 kW (184 PS) starken xDrive28i, der ebenso wie der kleinere Benziner nur in Verbindung mit einem Automatikgetriebe erhältlich war.
Als sechste Motorvariante stand der Benziner xDrive35i mit satten 306 PS zur Wahl. Er stellte ein maximales Drehmoment von 400 Nm zur Verfügung und sprintete in 5,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 8,3 Litern war er allerdings auch - abgesehen vom M-Modell - der größte Spritfresser in der X4-Familie.

Die Königsklasse der X4-Baureihe war die M-Performance-Variante M40i. Der drei Liter große Reihensechszylinder leistet satte 360 PS und sein maximales Drehmoment lag bei 465 Nm. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolvierte das Power-SUV-Coupé in 4,9 Sekunden.

Weitere Daten siehe Tabelle

 

Hochklassige Grundausstattung und zahlreiche Technik

Der X4 verfügte bereits von Haus aus über eine umfangreiche Serienausstattung zu der unter anderem 18“ Leichtmetallräder, Xenonlicht, LED Nebelscheinwerfer und ein Sportlederlenkrad mit Schaltpaddeln zählten.
Auch die Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion, der Intelligenter Notruf und eine Freisprecheinrichtung mit USB-Schnittstelle waren mit an Bord.

BMW X4 Innenraum

Freilich bot BMW auch wieder seine bereits aus dem X3 bekannten modernen Fahrassistenzsysteme an und gab Technikfreunden gegen Aufpreise nette Spielmöglichkeiten an die Hand: Etwa das Head-Up-Display mit erweitertem Anzeigeumfang für die Projizierung der Speed- Limit-Info inklusive Überholverbotsanzeige auf die Frontscheibe oder das NachtsichtsystemBMW Nightvision“ mit Wärmebildkamera, das auch Tiere erkennen kann. Ebenfalls optional gab es das „Dynamic Lights Spots“-System und einen Fernlichtassistent. Der Park-Assistent konnte das SUV vollautomatisch längs und quer einparken. Auch der Stauassistent „Driving Assistant Plus“, der im dichten Verkehrsgeschehen den Fahrer entlastete war auf Wunsch erhältlich. Dieser Assistent war kompatibel mit dem adaptiven Tempomat, der eine aktive Geschwindigkeitsregelung in der Stop&Go- sowie in der Staufolgefunktion vorhielt.

In Sachen Sonderausstattung liesen die Macher von BMW aus der Münchner Knorrstraße dem Kunden kaum einen Wunsch offen. Er konnte zwischen zahlreichen Ausstattungspaketen wählen: Das M-Sportpaket verlieh dem Fahrzeug einen dynamischen Charakter mit in Wagenfarbe lackierten Schwellern und Stoßfängern sowie die Einstiegsleiste mit M-Logo. Sportlich wirkten die vergrößerten Lufteinlässe an der Frontschürze. Rennfeeling vermittelten die Sportsitze in Alcantara-Leder. Edler kam das Design-Paket xLine daher, das dem X4 eine souveräne Präsenz gab.

 Themenverwandte Links:
X4 im Coupé-SUV-Vergleich
BMW X4 bei Wikipedia

 

 

 BMW X4 Bilder und Videos


X4 F26 Bilder

  • BMW-X4-
  • BMW-X4-10
  • BMW-X4-11

  • BMW-X4-12
  • BMW-X4-13
  • BMW-X4-14

  • BMW-X4-2
  • BMW-X4-3
  • BMW-X4-4

 Foto © BMW AG


X4 F26 Video


Technische Daten: BMW X4 F26 Modelle

BMW X4 (F26)

Typ Motor, Hubraum, Leistung, Drehmoment, Vmax
CO²-Emission Verbrauch komb.
Die hier angegebenen Werte (Verbrauch & Emissionen) können sich je nach Getriebeart leicht unterscheiden!
Benziner
xDrive20i
(7/2014-3/2018)
4 Zylinder Reihenmotor / 1.997 cm³ / 184 PS (135kW) / 270 Nm, 212 km/h 168-171 g/km

7,2-7,3 l
xDrive28i
(7/2014-3/2018)
4 Zylinder Reihenmotor / 1.997 cm³ / 245 PS (180 kW) / 350 Nm, 232 km/h 169-172 g/km

7,3-7,4 l
xDrive35i
(7/2014-3/2018)
6 Zylinder Reihenmotor / 2.979 cm³ / 306 PS (225 kW) / 400 Nm, 247 km/h 193 g/km

8,3 l
M40i
(12/2015-3/2018)
6 Zylinder Reihenmotor / 2.979 cm³ / 360 PS (265 kW) / 465 Nm, 250 km/h 199 g/km

8,6 l
 
Diesel
xDrive20d
(7/2014-3/2018)
6 Zylinder Reihenmotor / 1.995 cm³ / 190 PS (140 kW) / 400 Nm, 212 km/h 142-145 g/km

5,4-5,5 l
xDrive30d
(7/2014-3/2018)
6 Zylinder Reihenmotor / 2.993 cm³ / 258 PS (190 kW) / 560 Nm, 234 km/h 156 g/km

5,9-6,1 l
xDrive35d
(7/2014-3/2018)
6 Zylinder Reihenmotor / 2.993 cm³ / 313 PS (230 kW) / 630 Nm, 247 km/h 157 g/km

6,0 l

>> Technischen Daten, Preislisten & Kataloge aller BMW X4 zum downloaden!

 

Was kostet der BMW X4 F26?

Der X4 kostete neu im Jahr 2017 mit dem kleinsten Benzinaggregat "xDrive20i" mit 184 PS und 8-Gang Automatikgetriebe in der Standardausführung 49.850 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Pfad: