SUV-Letter
Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Porsche Cayenne 3. Generation - Modellbeschreibung

Ist der neue Porsche Cayenne wirklich der sportlichste SUV aller Zeiten?

Porsche Cayenne 3. Generation 

Bei seiner Einführung im Jahr 2002 glaubten nur die wenigsten daran, dass sich der Porsche Cayenne zu einem massentauglichen Erfolgsmodell entwickeln würde. Heute, nach mehr als 800.000 verkauften Fahrzeugen, steht der Luxus-SUV jedoch in der dritten Generation bei den Händlern und verspricht dank überragender Dynamik, Agilität und Konnektivität vom Feinsten zu einem wahren Kassenschlager zu werden. Doch ist der neue Porsche Cayenne wirklich der sportlichste SUV aller Zeiten und wie sieht es mit der Alltagstauglichkeit aus?

 

Inhalt:
Beschreibung
Bilder und Videos
Technische Daten
Preis

 

Agiler Alltagsbegleiter oder Sportwagen?

Der neue Porsche SUV punktet besonders durch sein verändertes Fahrverhalten. Die Mischbereifung, mit den breiteren Hinterreifen, ist ein optisches Highlight und lässt die Verwandtschaft zum legendären 911 erkennen. Dabei beschleunigt die Turboversion in beeindruckenden 3,9 Sekunden von 0 auf 100. Die optionale Hinterachslenkung reduziert zudem den Wendekreis des wuchtigen Zugpferds und hält den Wagen auch bei hohen Geschwindigkeiten in Kurven sicher auf Schiene.

 

Außen bleibt fast alles beim Alten

Porsche Cayenne 3. Generation

Von außen hat sich der markante SUV aus dem Hause Porsche besonders in der Front nur wenig verändert. Dank behutsamen Designs wirkt der Schwabe nun etwas weniger protzig und gewann zudem satte sechs Zentimeter an Länge dazu. Der Radstand von 2,89 Metern und die imposante Breite von 1,98 Metern blieben jedoch unverändert. Alles in allem wirkt der Luxus-SUV nun wesentlich eleganter und akzentuierter als sein Vorgänger. Im Innenraum und beim Gleiten auf der Autobahn spielt der neue Porsche SUV jedoch seine Trümpfe voll aus. So hebt sich der sportliche Luxuswagen gekonnte vom Audi Q7 und vom Bentley Bentayga, dessen MLB-Plattform er benutzt, ab. Aufgrund des höheren Anteils an Aluminium und Kohlefaser wurde der Bolide auch um satte 65 Kilogramm leichter, was nicht nur zu mehr Fahrspaß, sondern auch zu einem geringeren Verbrauch führt.

 

Konnektivität auf höchstem Niveau

Porsche Cayenne 3. Generation

Beim Modellwechsel wurde der Innenraum des Porsche Cayenne komplett überarbeitet, wobei das neue Interieur selbst direkte Konkurrenten wie den Audi Q7 und den BMW X5 alt aussehen lässt. Dabei dominiert das übersichtlich angeordnete Infotainmentsystem das Cockpit des Luxusgefährts. Gegen Aufpreis gibt es nun, gleich wie beim Panamera, einen 12,3-Zoll-Touchscreen mit überragender Grafik und auch einen analogen Drehzahlmesser. Zudem überzeugt der Porsche SUV nun durch Konnektivität der Extraklasse. So ist er serienmäßig online, bietet Navigation in Echtzeit und Sprachbedienung. Einen Minuspunkt gibt es jedoch. Der Touchscreen reagiert zwar überaus schnell und auch das Lenkrad wurde dankenswerterweise nicht mit Tasten überfrachtet, aber das Navigationssystem benötigt nach der Zündung beinahe 10 Sekunden, bis es einsatzbereit ist.

 

Raumgefühl und Kofferraum

Porsche Cayenne 3. Generation

Der neue Porsche Cayenne bietet seinen Passagieren im Innenraum nun wesentlich mehr Platz. So können sich selbst Insassen über 1,90 Meter nicht über mangelnde Kopf- und Beinfreiheit beschweren und die zahlreichen Ablageflächen ermöglichen zudem auch mit Kindern eine angenehme Reise. Der großzügige Kofferraum fasst nun 770 bis 1710 Liter. Das sind satte 100 Liter mehr als beim Vorgänger, wobei sich die Rücksitzbank um 16 Zentimeter nach vorne verschieben lässt. Für mehr Licht im Innenraum sorgt das optionale Glaspanoramadach und auch Privacy-Verglasung ist gegen Aufpreis verfügbar. Die Neigung der Lehnen lässt sich in 11 Stufen verstellen und dank der Memoryfunktion finden auch unterschiedliche Fahrer auf Knopfdruck ihre Wohlfühlsitzposition.

 

Sicherheit und Assistenzsysteme

Zur Serienausstattung zählen neben LED-Scheinwerfern und Klimaautomatik auch ein Tempomat, Ledersitze, Start-Stopp-Automatik, acht Airbags und ein Parkassistent. Gegen Aufpreis steht Kunden die gesamte Palette an Assistenz- und Sicherheitssystemen, die derzeit am Markt verfügbar sind, zur Auswahl. So gibt es gegen Aufpreis beispielsweise einen Abstandsregeltempostat, einen Spurwechselassistenten, eine Spurverlassenswarnung, Soft-Close-Türen und einen Parkassistenten mit Surround View. Zudem sind auch adaptive Sportsitze, Komfort-Memory-Pakete, eine Standheizung, eine Lenkradheizung und eine Sitzbelüftung für die vorderen und hinteren Sitzreihen bestellbar. Schlussendlich sorgen die Geräusch- und Wärmeschutzverglasung sowie das optionale BOSE® Surround Sound-System für maximalen Komfort und Luxus.

 

Kraftvolle Motoren und dynamisches Fahrgefühl

Der V8-Motor ist das unangefochtene Flaggschiff der Baureihe, wobei sich das Fahrgefühl spätestens beim Switch in den Sportmodus ganz von selbst einstellt. Die Turboversion des neuen Porsche Cayenne beeindruckt dabei mit 4,8 l Hubraum, 570 PS und einem maximalen Drehmoment von 800 Newtonmeter. Die Beschleunigung von 0 auf 100 lässt sich dank der butterweichen Automatik innerhalb von nur 3,9 Sekunden bewerkstelligen. Zudem sorgt das perfekt abgestimmte Fahrwerk dafür, dass sich auch Geschwindigkeiten jenseits der 250 km/h noch immer komfortabel anfühlen und man als Fahrer sehr leicht vergisst, dass das Gefährt mehr als 2 Tonnen wiegt. Der Verbrauch ist leider weniger erfreulich. So benötigt selbst das Basismodell laut Herstellerangaben 9,0 Liter auf 100 Kilometer. Der durstige Turbo verschlingt mindestens 11,7 Liter, wobei sich in dieser Variante der Aufpreis für den 100-Liter-Tank wohl eindeutig lohnt. Dass der Verbrauch für einen ökonomischen Betrieb grenzwertig ist, haben jedoch auch die Ingenieure von Porsche erkannt. Daher wird der neue Porsche Cayenne in Zukunft auch als Hybrid und Plug-in-Hybrid verfügbar sein.

 

Fahrgefühl

Der kleine Kraftbolzen ist wesentlich straffer abgestimmt als der Vorgänger, jedoch längst nicht so nervös wie bei der Konkurrenz von Mercedes. Dank zahlreicher Assistenzsysteme und unterschiedlicher Abstimmungsmodi lässt sich der sportliche SUV sicher durch kurvige Bergstraßen und durch das Gelände bewegen und auch schlechte Witterungsverhältnisse bringen den Schwaben nicht aus der Fassung. Sportliche Fahrer sollten dabei eindeutig zur Turboversion greifen. Einen sportlicheren SUV gibt es derzeit ganz einfach nicht am Markt.

 

Der Porsche SUV als Zugpferd

Bei den Offroadfähigkeiten liefert die Neuauflage des Luxuswagens die gleichen Benchmarks wie sein Vorgänger. So sorgen 240 Millimeter Bodenfreiheit und eine Wattiefe von bis zu 525 Millimetern für komfortables Fahren auf unterschiedlichen Terrains. Zudem kommen Fahrer auch in den Genuss unterschiedlicher Offroad-Modi, die über ein eigenes Menü ausgewählt werden können. Der Porsche SUV eignet sich jedoch nicht nur für das Fahren im Gelände, sondern gibt auch ein passables Zugpferd ab. So verfügt der kraftvolle Schwabe über eine maximale Zuglast von 3.500 Kilogramm, wobei weitere 100 Kilo Dachlast mit dem Porsche Dachtransport möglich sind. So steht auch einem ausgiebigen Campingurlaub mit der gesamten Familie nichts mehr im Wege.

 

Werbung:

 

Bilder und Videos


Porsche Cayenne Bilder

  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Frontperspektive-Black-2
  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Frontperspektive-Black
  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Frontperspektive-White-2

  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Frontperspektive-White-3
  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Frontperspektive-White
  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Frontperspektive-in-Fahrt

  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Frontperspektive
  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Heckansicht-
  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Heckleuchte

  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Heckperspektive-Black-2
  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Heckperspektive-Black
  • Porsche-Cayenne-3-Gen-Exterieur-Heckperspektive-White-3

Fotos © : Porsche


Porsche Cayenne Video


 

Technische Daten: Porsche Cayenne

Typ: Daten Leistung: Verbrauch Emission
Ottomotor:
Cayenne 6 Zylinder V Motor, 2995 cm³, 250 kW (340 PS) bei 5300-6400/min, 450 Nm bei 1340-5300/min 9,0-9,2 l 205-209 g/km
Cayenne S 6 Zylinder V Motor, 2894 cm³, 324 kW (440 PS) bei 5700-6600/min, 550 Nm bei 1800-5500/min 9,2-9,4 l 209-213 g/km
Cayenne Turbo 8 Zylinder V Motor, 3996 cm³, 404 kW (550 PS) bei 5750-6000/min, 770 Nm bei 1960-4500/min 11,7-11,9 l 267-272 g/km

 

Was kostet der Porsche Cayenne?

In der dritten Generation kehrt der Porsche Cayenne endlich zurück zu seinen sportlichen Wurzeln. Das Fahrzeug beeindruckt dabei mit Agilität, üppiger Ausstattung und einem Infotainmentsystem, welches seiner Zeit voraus ist. Die Preise starten bei 74.828 Euro für die Basisversion. All jene, die den dynamischen Turbo bevorzugen, müssen jedoch mindestens 138.850 Euro auf den Tisch legen. Dafür kommt man als Kunde dann auch in den Genuss, mit dem sportlichstens und luxuriösesten SUV, der derzeit am Markt erhältlich ist, durch die Landschaft zu gleiten.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

Tags: Porsche, Porsche Cayenne, Oberklasse SUV, Land - Deutsche Fahrzeuge, Bj 2017

0
0
0
s2sdefault
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz