Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Range Rover Sport - ein Sportler mit echten Offroad-Fähigkeiten

Range Rover Sport 12Der Range Rover Sport ist ein SUV des englischen Automobilherstellers Land Rover. Es wird seit dem Jahr 2005 produziert und basiert auf der Plattform des Land Rover Discovery. Zum Modelljahr 2010 bekam der Range Rover Sport einiges Neues an Bord.

So wurde das gesamte Design verändert; Der Land Rover ist noch sportlicher und auch die Technik wurde deutlich verbessert. Das heißt, mehr Leistung, aber mit weniger Verbrauch. Auch der CO2 Ausstoß bei den Dieselmotoren wurde deutlich verringert. Ab 2011 werden ebenso alle Dieselversionen des Land Rover Sports mit einer modernsten ZF-Automatik mit 8 Gängen ausgestattet.

Insgesamt bleibt der Land Rover Sport aber dem treu, was man vom ihm erwartet. Er gilt nach wie vor als sportlich und dynamisch. Zugleich aber ist er eben auch als bequemer und kompromissloser SUV bekannt.

 

 

Design und Ausstattung

Innenraum des Land Rover Range Rover Sport 2012Auch hier wurde einiges modernisiert und aufgehübscht. Auffallend ist ganz klar die Frontansicht, hier spiegelt sich die Sportlichkeit des Land Rovers wieder, ohne dabei die gewohnte Form zu verlassen. Dafür sind die auffallenden LED-Scheinwerfer der Hingucker schlechthin an diesem Fahrzeug. Zwischen den Scheinwerfer thront quasi der Zwei-Lamellen-Grill. Hier gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Die S und SE Modelle haben einen „Dark Atlas Grill“, während der HSE den „Light Atlas Grill“ abbekommen hat. Schlicht aber aerodynamisch schön sind die Kotflügel und der Stoßfänger vorn.

Aber auch die Seitenoptik des Land Rovers ist schnittig modern gehalten. Zweistreifige LED-Blinkleuchten fallen sofort ins Auge. Am Heck findet man neue Akzente an der Kofferraumklappe. Die Leuchten scheinen wohl vom Land Rover abgeschaut. Je nach Modell gibt es zusätzliche Neuerungen, wie beispielsweise Farbakzente an Türgrillen, Grill oder auch Motorhauben Verzierungen.

 

Die Ausstattung im Inneren

Land Rover Range Rover SportIm Land Rover Sport Platz zu nehmen, bedeutet, sich zu fühlen, als säße man in einem Flugzeug ganz vorn beim Piloten. Hier wurden Wert auf höchste Qualität und ein sportliches Design gelegt. Alle sichtbaren Flächen sind mit Leder bezogen, die Farbe kann je nach Kundenwunsch gewählt werden. Den sportlichen Charakter gibt es dabei durch ein Spiel der Farben. Schmale Bereiche werden in einer helleren Farbnuance gefasst, während dunkle Töne für die Umrandung verantwortlich sind. Aber auch sehr edle Holzoberflächen kann man im Inneren des Land Rover bewundern.

Schauen wir uns das Armaturenbrett näher an, dann fällt zuerst einmal die Übersichtlichkeit auf. Auch wenn sich die Armaturentafel über die gesamte Innenraumbreite ausdehnt, so lenken doch nicht zu viele Schalter, Knöpfe und dergleichen den Fahrer ab. Alle Elemente sind mit einer feinen Chromschicht versehen. Eingefasst wird die Armaturentafel durch Säulen aus edlem Echtholz. Das Staufach bietet ausreichend Platz und wird mit einer Rollabdeckung in Metalloptik verschlossen.

Die Vorder-und Rücksitze sind bequem, tief und der menschlichen Körperform angepasst. Alternativ kann der Kunde aber auch einen Ledersitz bekommen, dessen Seitenpolster verstellbar sind. Beleuchtet wird der Innenraum mit weißen LED-Lichtern, die für eine dezente, warme Beleuchtung sorgen und auch speziell bestimmte Bereiche beleuchten, wie beispielsweise die Mittelkonsole oder auch die Türgriffe.

Die Modellvarianten „Limited Edition“ oder auch „Autobiography Sport“ wurden mit neuen Farbnuancen versehen und mit dem Dachhimmel „Ebony Morzine“ verschönt. Auch in Technik im Inneren gibt es einiges, was der Land Rover Sport seinem Kunden bietet. Aber alles ist einfach bedienbar, unauffällig und doch technisch auf neustem Stand.

Das Navigationssystem verfügt über eine Zielwahl per Sprachengabe, sehr praktisch für den Fahrer. Außerdem ist es sehr schnell und präzise in der Routenplanung. Am Lenkrad des Fahrzeuges befinden sich Schaltwippen zum Gangwechsel per Hand. Außerdem gibt es hier auch eine Schnittstelle, an welche verschiedene Audio-Geräte oder Speichermedien angeschlossen werden können. Ganz neu ist auch das Sieben-Zoll-Touch-Display mit „Dual View“ Technik. Dadurch kann man sowohl eine DVD schauen, bekommt aber gleichzeitig beispielsweise auch Navigationshinweise.

Das Infotainment –und Audiosystem verfügt über eine ganz neue „Most Gen2.1“ Netzwerkarchitektur. Es werden DVD Formate unterstützt, ein Festplatten-Musikserver kann genutzt werden, genau wie die 2 USB-Anschlüsse und die drahtlosen Funkkopfhörer. Die elf Lautsprecher des „Hi-ICE“-System von Harman Kardon verfügen über eine Leistung von stolzen 380 Watt. Man kann allerdings auch das Premium –System „Logic7“ wählen, hier gibt es dann 17 Lautsprecher und beeindruckende 825 Watt.

Aber es gibt noch so viel mehr an hochwertiger Ausstattung im neuen Land Rover Sport. Wie zum Beispiel Hybrid-TV-Empfang oder auch die Geschwindigkeitsregelung ACC und der erweiterte Bremsassistent, das System hält automatisch den richtigen Abstand zum Vordermann ein. Je nach gewählter Modellversion gibt es weitere zusätzliche oder besondere Ausstattungsmerkmale. Wer den „Sport Tourer“ wählt der kann aus dem Ausstattungsversionen S, SE oder auch HSE oder auch Supercharged wählen. Bei der HSE Variante, gibt es eine Rückfahrkamera, eine vordere Einparkhilfe oder auch die Edelstahl-Einstiegsleisten dazu.

 

Motoren und Antrieb

Range Rover Sport 12Den „Sports Tourer“ von Land Rover gibt es in 3 verschiedenen Antriebsversionen. Alle zeichnen sich durch einen geringen Verbrauch und sehr niedrige Emissionswerte aus. Dabei verlieren sie aber nichts von ihrem sportlichen Charakter und ihrer Spritzigkeit.

 

Der 3,0-TD V6-Diesel in 2 Versionen

Eine gesteigerte Leistung weist das Modell 3,0-Twinturbodiesel auf. Zum einen gibt es im Angebot den 256 PS (188kW) bei 4000/min, er ist der stärkste Rang Rover Sport Diesel. Seine Kraft beweist er mit einem Drehmomentanstieg von 0 auf 500 Nm in 500 Millisekunden. Die 2.Version ist der 211 PS (155kW) starke Diesel mit einem maximalen Drehmoment von 520 NM bei 2000 Umdrehungen. Beide Versionen überzeugen mit Wirtschaftlichkeit und Schadstoffarmut. Der 3 Liter-Motor verbraucht um die 8-9 Liter auf 100 Kilometern. Besonderes Augenmerk aber sollte man auf das parallel-sequenzielles Turboladersystem legen. Denn dies ist einzigartig und ermöglicht die Leistungskraft des Fahrzeuges. Wieder mit an Bord, wie auch bei den 3 Vorgängermodellen ist das Common-Rail-System mit bis zu 2000 Bar Einspritzdruck. Neu dagegen das „Metering Mode“, es ermöglicht, dass die Kraftstoffpumpe nur genauso viel Diesel hergibt, wie gerade wirklich gebraucht wird.

Spezielle Ölwannen, besondere Ölspülsysteme für den Turbolader und die wasserdichten Kapselungen mancher Bauteile kennen wir schon von Land Rover und sie sind natürlich auch dieses Mal dabei.

 

Der 5,0-Liter-V8-Kompressor Benziner

Wer den Land Rover Sport lieber als Benziner mag, der bekommt ein richtiges Kraftpaket. Hier kommen 510 PS (375kW) an den Start. Das Triebwerk wurde in Leichtbauweise und teilweise aus Recyclingmaterial gebaut.

Der leistungsstarke Benziner überzeugt auf der einen Seite durch ein Drehmomentmaximum von 625Nm, zu anderen ist er aber extrem emissionsarm und hat eine für seine Klasse beeindruckend geringen Kraftstoffverbrauch. Diese Glanzleistung verdankt der V8 unter anderem vielen neuen Technologien, wie das strahlgefügte Mehrloch-Einspritzsystem. Durch dieses System wird den Zylindern Benzin mit einem Druck von bis zu 150 Bar direkt zugeführt. Das Kühlsystem ist so konzipiert, dass der Motor sehr schnell warm wird. Nun bereits in der 6. Generation gibt es im Land Rover Benziner den Twin-Vortex-Kompressor.

 

Das Getriebe

Die zwei Dieselvarianten haben das Achtstufen-Automatikgetriebe, welches ganz neu und hoch entwickelt ist an Bord. Dadurch ist eine enge Abstufung und weitere Gangspreizung möglich. Auch das sorgt für einen geringeren Kraftstoffverbrauch und einen geringen CO2 Ausstoß. Eine integrierte Leerlaufsteuerung namens “Transmission Idle Control“ reagiert, sobald der Wagen anhält und entkoppelt unmerklich die Antriebskraft. Die Schaltung selbst ist enorm schnell und dabei trotzdem sanft. Außerdem hat das Getriebe eine Driver Typ Detection. Auch braucht der Fahrer nicht mehr Gang für Gang zu schalten, sondern kann ganz leicht einfach mal bis zu 6 Stufen überspringen. In der Mittelkonsole des Land Rover befindet sich der Drehregler, zugleich hat das Fahrzeug aber auch noch Schaltwippen am Lenkrad, damit der Fahrer manuel schalten kann.

Beim V8-Kompressor gibt es eine sehr feine Sechstufenautomatik ZF HP28. Schnelles Schalten und rasches Reagieren sind hier selbstverständlich. Auch dieses Getriebe passt sich dem Fahrer an.

 

Fahreigenschaften und Sicherheit

Land Rover Range Rover Sport als ZugpferdWeltweit erstmals eingesetzt wird beim neuen Land Rover Sport die Fahrwerkssteuerung “Adaptive Dynamics“ wodurch Dämpfereinstellungen permanent optimiert werden. Zudem kommen Präzisionsdämpfer mit „Damp Tronic Valce“-Technologie zum Einsatz. Das erhöht nicht nur den Fahrkomfort, sondern optimiert auch das Karosserieverhalten.

Ein fast perfektes Lenkgefühl bekommt der Fahrer durch die besondere Abstimmung der Lenkradstange, denn dadurch bleibt das feste Lenkgefühl auch bei sehr hohen Geschwindigkeiten und reagiert trotzdem blitzschnell.

Natürlich ist auch das Bremssystem ausgeklügelt bis in letzte Detail. Entgegengesetzt wirkende Vierkolbensättel befinden sich beim Diesel an den Vorderrädern. Der Benziner hat dagegen sechs Kolben Brembo.Bremssättel aus Aluminium.

Ein höchstes Maß an Bodentraktion wird durch das von Land Rover entwickelte „Terrain-Response“-System erzielt. Dieses System ist mehrfach preisgekrönt und sorgt für eine Optimierung von Fahreigenschaften und Sicherheit. Wer sportlich unterwegs ist, der kann mit dem „Dynamik“ Programm des Terrain-Systems dafür sorgen, dass die Einstellung des Fahrwerkes so verändert wird, dass er sportlich unterwegs sein kann ohne einen Stabilitätsverlust des Wagens befürchten zu müssen.

Die Berganfahrhilfe “Hill Start Assist“ ist eine Erweiterung des „Terrain-Response“-System und verhindert ein Zurückrollen des Fahrzeugs an einem Berg, indem der zuvor vom Fahrer erzeugte Bremsdruck, aufrecht erhalten wird.

Weiterhin neu ist auch die Gefälle-Beschleunigungssteuerung „Gradient Acceleration Control“, diese baut in der Bremsanlage einen Unterdruck auf und bremst so das Fahrzeug bis zu einer Einstellung, welche durch die Gaspedalstellung bestimmt wird.

Themenverwandte Links: Wikipedia

 

 

Land Rover Range Rover Sport Bilder und Video


Range Rover Sport Bilder

  • Range-Rover-Sport-1
  • Range-Rover-Sport-10
  • Range-Rover-Sport-11

  • Range-Rover-Sport-12
  • Range-Rover-Sport-2.orig
  • Range-Rover-Sport-3

  • Range-Rover-Sport-4
  • Range-Rover-Sport-5
  • Range-Rover-Sport-6

  • Range-Rover-Sport-7.orig
  • Range-Rover-Sport-8.orig
  • Range-Rover-Sport-9

Foto © Land Rover


Land Rover Range Rover Sport Video


Technische Daten: Land Rover Range Rover Sport - Motoren bis 2012

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch
CO2-Emissionen
 
Ottomotor 
5.0 l V8 / 4999 cm³ / 375 kW (510 PS) / 625 Nm
14,9 l / 100 km 348 g/km
 
Dieselmotor
3.0 l TD V6 / 2993 cm³ / 155 kW  (211 PS) /  520 Nm
8,5 l/100 km 224 g/km
3.0 l TD V6 / 2993 cm³ / 288 kW  (256 PS) /  600 Nm
8,8 l/100 km 230 g/km

 Was kostete der Range Rover Sport der 1. Generation?

Der Range Rover Sport der 1. Generation kostete zwischen 52.100 und 90.100 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

Vergleichstabellen:  BenzinerDiesel / Alternativ / CO² Emissionen / Preis

 

>> zum SUV - Vergleich

 

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.