Anzeigen:

 

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Mazda CX-5 2.Generation

Mazda - ja, die gibt es. SUV von Mazda - die gibt es auch. Kaum jemand weiß Genaueres über die unauffälligen Mazda-SUV CX-3 und CX-5 zu sagen. Ähnlich wie bei Honda und Subaru blühen die Qualitäten eines Mazda im Verborgenen. Wenn es um japanische Autos geht, schaut die Welt auf Toyota, Nissan, die Premium-Interessierten vielleicht noch auf Infiniti und Lexus.

Die wahren Alltagshelden, die stillen Stars, sind jedoch Fahrzeuge wie das Mittelklasse-SUV Mazda CX-5.
Der Tiguan-Konkurrent, den kaum jemand als echte Konkurrenz wahrnimmt, ist weder teuer noch billig, weder technisch raffiniert noch einfach gestrickt - er ist einfach da, sehr zur Zufriedenheit der nicht allzu zahlreichen Besitzer.
Immerhin: 25 Prozent aller hierzulande verkauften Mazda sind SUV vom Typ CX-5. Und das muss seine Gründe haben.

 

CX-5 - mehr als solide

Den Mazda CX-5 nur als solide zu bezeichnen, wird diesem Japan-SUV nicht gerecht. Fahrzeuge von Mazda sind extrem robust gebaut, liegen von der Zuverlässigkeit her weit über dem Durchschnitt, besitzen außerdem eine hohe Langzeitqualität, die man sonst eher Volvo oder Mercedes zuschreibt. Qualitativ ist auch der CX-5 ohne jeden Fehl und Tadel. Liegt es am Aussehen, dass der solide CX-5 so wenig begehrt ist?

 

Design - Evolution, keine Revolution

Das Mazda-SUV CX-5 wurde vom Design her behutsam weiterentwickelt. Die treuen Mazda-Kunden sollten keineswegs verschreckt werden - das ist auch beim ganz neuen CX-5 (ab Juni) der Fall. Für einen Mazda ist der CX-5 ausgesprochen schick geraten. Optisch flach (obwohl die tatsächliche Höhe von 1,68 Meter eine ganz andere Sprache spricht), mit einer fließenden, fast coupéhaften Seitenlinie. Doch auch dieser Mazda wäre kein Mazda, wenn die praktischen Qualitäten nicht ausschlaggebend wären. Ja, der CX-5 ist ausgesprochen schick (zumindest für einen Mazda, würden Kritiker anmerken), aber er hat auch für ein modernes SUV große Fensterflächen und damit eine erstaunlich gute Übersicht.

 

Eigenwillige Technik

Entgegen dem Trend möchte Mazda keinen Dreizylinder-Motor im CX-5 sehen. Da, wo der Konkurrent BMW seinen 1,5 Liter-Drilling per Turbolader auf 136 PS aufplustert, geht Mazda einen gänzlich anderen Weg. 2 oder 2,2 Liter Hubraum, Vierzylinder natürlich, mobilisieren, extrem hoch verdichtet, bis zu 192 PS. Gute Fahrleistungen und ein wohltuend nah am Normverbrauch liegender Realverbrauch sind Lohn der Mühe.

Den umgekehrten Weg geht Mazda bei seinen Dieselmotoren. Extrem niedrig verdichtet, nämlich genau so "hoch" wie die Benziner, laufen die CX-5-Selbstzünder sehr ruhig und sparsam. Highlight ist der 175 PS starke 2,2 Liter-Diesel. Zwar reißt dieser zu wahren Begeisterungsstürmen hin, kratzt aber mit der reichhaltigen Ausstattung bereits an der 40.000 Euro-Marke. Und er kann natürlich auf einen Turbolader (tatsächlich sind es sogar zwei) nicht verzichten.

 

Unaufgeregter Praktiker

Die praktischen Talente des CX-5 sind unumstritten. 506 bis (umgeklappt) 1620 Liter Kofferraumvolumen sprechen eine deutliche Sprache. Das Leergewicht von "nur" 1,5 Tonnen erklärt die guten Fahrleistungen und den niedrigen Kraftstoffverbrauch.
Die Preise starten deutlich unter 30.000 Euro. Also alles gut beim neuen Mazda CX-5? Nicht ganz - der Wendekreis ist mit zwölf Metern viel zu groß. Aber damit befindet sich das neue Mazda-SUV in guter Gesellschaft.

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!