Anzeigen:

 

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

SEAT SUVs

Mit dem Ateca hat die spanische VW-Tochter Seat - zuletzt nicht gerade von Verkaufserfolgen verwöhnt - endlich wieder ein Zugpferd im Programm. Hier stimmt alles: Größe, Qualität, Preis. Das spanische SUV mit VW-Technik verkauft sich ausgezeichnet. Wenn es gut läuft - so lehrt es der Markt - soll man nicht nachlassen, sondern richtig Gas geben. Neue Konzepte entwickeln, nach Marktlücken suchen, schneller sein als die Konkurrenz....

 

Mikro-SUV Mii

Seat hat ein Herz für die Kleinen. Das zeigt sich auch beim kleinsten SUV der Marke, dem Mii. Die zweite Generation der Konzernbrüder VW Up, Skoda Citigo und Seat Mii lässt Platz für ein Mikro-SUV - im wahrsten Sinn des Wortes. Denn um die bei SUV beliebten großen Räder unterbringen zu können, werden die Kleinstwagen auf den neuen MQB (Modularer Querbaukasten) umgestellt. Seat spricht von einem Einstandspreis von 13.500 Euro. Das scheint äußerst knapp kalkuliert zu sein, kann aber schon den Verkaufserfolg gegenüber dem traditionell etwas teureren VW ausmachen.

 

Seat Arona - attraktiver Mokka-Gegner

Zwei Klassen höher tritt ab 2018 der sehr ansprechend gestylte Seat Arona gegen die harte Konkurrenz an. In erster Linie wird es das neue Seat-SUV mit dem Opel Mokka zu tun bekommen - oder eben eher der Mokka mit dem Arona. Das, was dem braven Opel an schickem Äußeren fehlt, bringt der Seat Arona mit, ohne jedoch auf solide (VW-)Technik verzichten zu müssen. Technisch verwandt ist der Arona mit dem nächsten VW Polo, keine Überraschung, denn ohne konsequente Gleichteilestrategie lässt sich die Flut an neuen Modellen nicht beherrschen. Vom Polo wird es übrigens das Gegenstück zum Arona geben, den Polo T-Cross. Der kommt allerdings deutlich nüchterner und weniger aufregend daher als der rassige Seat. Das ist gewollt. Mit der neuen modernen Designsprache bei Seat kehrte der lang ersehnte Verkaufserfolg zurück. Gebaut wird der Arona im spanischen Martorell - also tatsächlich ein echter Spanier, was die Fans der Marke freuen wird.
Seat avanciert immer mehr zur Designer-Marke innerhalb des VW-Konzerns - umfangreiche Ausstattungspakete und Zweifarblackierungen sollen nicht mehr nur den teuren Audi-Modellen vorbehalten bleiben. Der Seat Arona ist keine Studie mehr - Ende 2017 soll er tatsächlich bei den Händlern stehen.

 

Luft nach oben

In die Klasse oberhalb des Ateca wagt sich Seat noch nicht. zu groß ist der Druck, den VW Tiguan und Skoda Kodiaq dort ausüben. Trotz gibt es für zwei hochinteressante Neuerungen.

Zum einen bietet Seat wie auch für Ibiza und Leon eine "Cupra"-Version des Ateca an. Cupra steht bei Seat traditionell für das sportliche Aushängeschild einer Modellreihe. Der Seat Ateca Cupra ist bereits äußerlich (rote Außenspiegel, zweifarbige Felgen) als Sportsmann erkennbar. Das ist so gewollt - dezent sprich langweilig geht anders. 300 PS versprechen eine runde Sache zu werden.
Von ganz anderem Kaliber ist der Seat Alora, der auf dem Skoda Kodiaq (also doch!) basiert. Diesem soll er mit seiner ausgeprägten Coupé-Form jedoch keine Konkurrenz machen, sondern eher....Ja, wem? In erster Linie natürlich dem Konzernbruder VW Tiguan Coupé. Aber es ist nicht vermessen, den ansprechenden Alora als Alternative für diejenigen zu betrachten, denen ein Mercedes GLC Coupé oder BMW X4 zu teuer ist. (Foto: Seat)

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!