Anzeigen:

 

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Die regelmäßige Durchführung einer Inspektion stellt die einwandfreie Funktion Ihres Autos sicher und trägt wesentlich zum Werterhalt des Fahrzeugs bei. Klare Vorschriften gibt es jedoch nicht: Während eine gesetzliche Regelung fehlt, empfehlen die Hersteller unterschiedliche Intervalle zur Vornahme der Wartung - und richten sich dabei nach den gefahrenen Kilometern. Somit entscheidet in der Regel die Laufleistung darüber, wann Ihr Auto in der Werkstatt überprüft wird. Betriebsanleitung und Serviceheft geben genauere Auskünfte darüber, welche Maßnahmen zu welchem Zeitpunkt zu veranlassen sind.

 

Garantieverlust durch Überschreitung der Frist

Zur regelmäßigen Durchführung der Inspektion sind Sie nicht verpflichtet. Dennoch ist es sinnvoll, die Wartungsvorgaben Ihres Herstellers einzuhalten: Selbst kleine Überschreitungen der Fristen können zu einem Verlust der Herstellergarantie führen. Im Schadensfall müssen Sie dann auf Kulanz hoffen. Dies gilt zumindest dann, wenn der Schaden durch die rechtzeitige Vornahme der Wartung gar nicht erst entstanden wäre.

Arten der Inspektion

Im Bereich der Automobile wird zwischen zwei Arten der Inspektion unterschieden. Eine Kleine Inspektion sollten Sie grundsätzlich nach 10.000 - 25.000 gefahrenen Kilometern durchführen lassen. Manche Hersteller sehen jedoch jährliche Untersuchungen oder größere Abstände vor. Die Große Inspektion wiederum ist in der Regel dann fällig, wenn die doppelte Kilometerzahl der Kleinen Inspektion erreicht ist. Einige Hersteller sehen sie jedoch nach maximal 100.000 gefahrenen Kilometern vor. Welche Teile im Rahmen einer Inspektion kontrolliert werden, hängt nicht nur von der jeweiligen Werkstatt ab, sondern auch von den Vorgaben des Herstellers.

Kleine Inspektion

Im Rahmen der Kleinen Inspektion werden verschiedene Arbeiten durchgeführt, die einen optimalen Pflegezustand des Fahrzeugs versprechen. Sie umfasst in der Regel zumindest die folgenden Maßnahmen:

  • Überprüfung des Ölstands
  • Überprüfung und gegebenenfalls Austausch der Öl- und Luftfilter
  • Überprüfung von Scheibenwischer- und Bremsflüssigkeit
  • Kontrolle des Kühlmittels

Große Inspektion

Bei der Großen Inspektion handelt es sich um eine umfassende Wartung, in deren Rahmen alle sicherheitsrelevanten Bestandteile des Fahrzeugs gründlich überprüft werden. Sie umfasst die folgenden Maßnahmen:

  • Vornahme eines Ölwechsels
  • Austausch des Luft- und Innenraumfilters
  • Austausch der Filter der Heiz- und Klimaanlage
  • Austausch der Zündkerzen
  • Kontrolle sämtlicher Verschleißteile
  • Kontrolle des Ladestroms und des Kühlwasserstandes
  • Kontrolle der Reifen
  • Überprüfung von Lichtmaschine und Batterie
  • Überprüfung der Bremsflüssigkeit
  • Überprüfung der Achsen und des Lenkgetriebes
  • Überprüfung des Fahrzeugbodens
  • Überprüfung des Getriebes und des Antriebsaggregats
  • Überprüfung der Elektrik und der Kleinteile des Autos

Inspektion als wichtige Basis

Durch die regelmäßige Vornahme einer Wartung können etwaige Mängel bereits frühzeitig erkannt und beseitigt werden. Somit gewährleisten die wichtigen Untersuchungen die maximale Lebensdauer Ihres Autos und tragen wesentlich zur Vermeidung hoher Reparaturkosten bei. Bei der Suche nach einer nah gelegenen Werkstatt ist das Internet eine große Hilfe: Plattformen wie Autoservice.com bieten eine Übersicht über entsprechende Werkstätten. Hier lässt sich der passende Service schnell und einfach finden.


 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!