Anzeigen:

 

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

 Bevor man sich für ein Auto entscheidet, möchte man sich nicht nur über die technischen Daten informieren. Letztendlich entscheidet meist der Geldbeutel, welches neue Auto zukünftig in der Garage steht. Möchte man sich einen SUV leisten, muss man grundsätzlich davon ausgehen, bei den laufenden Kosten etwas tiefer in die Tasche greifen zu müssen. Der Audi Q5 zählt mittlerweile zu den beliebtesten SUV-Modellen. Hier ein Überblick über die jährlich anfallenden Unterhaltskosten.

Punkt eins in der Berechnung der laufenden Unterhaltskosten für den Q5 betrifft die Steuern. In die Berechnung der Kfz-Steuern fließen sowohl die Antriebsart des Fahrzeuges mit ein als auch die Hubraumgröße und seit 2009 auch die ausgewiesenen CO2-Emmissionen. Als Anhaltspunkt für die hier angestellten Berechnungen sollen ein Diesel und zwei Otto-Motor-Varianten gelten. Der 2,0 TDI verfügt über 170 PS, einen Hubraum von 1968 cm³ und ist mit 163 Gramm pro Kilometer CO2-Ausstößen ausgezeichnet. Varianten zwei und drei sind Benziner. Dieselfahrzeuge liegen in der Steuer immer höher als vergleichsweise Benziner. So auch bei den Q5. 276,00 Euro möchte der Fiskus jährlich für den TDI. Der 2,0 TFSI mit 180 PS kostet 176,00 Euro und der 3,2 FSI mit 270 PS 260,00 Euro.

Für die Spritberechnung kann man beim Diesel für den Stadtverkehr 7,3 Liter Verbrauch zugrunde legen. Bei Langstrecken begnügt sich der TDI mit 5,6 Litern, was zu einem errechneten Durchschnitt von 6,2 Litern pro 100 gefahrene Kilometer führt. Der vergleichbare Benziner kommt auf einen Durchschnittsverbrauch von 6,9 Litern. Etwas durstiger zeigt sich dagegen der stärker motorisierte Q5. Für den FSI gibt Audi 9,3 Liter als durchschnittlichen Verbrauchswert an. Je nach der jährlich gefahrenen Kilometerleistung kann man sich so seine Spritkosten überschlägig ausrechnen.

Eine günstige SUV Versicherung findet man am besten über einen Versicherungsvergleich im Internet. Der Q5 Diesel wird in der Haftpflichtversicherungsklasse 20 eingestuft. Die Versicherungsklassen für Voll- und Teilkasko betragen jeweils 22. In exakt die gleichen Versicherungskassen fällt auch der größte Q5. Der etwas kleinere Benziner hat die Haftpflichtversicherungsklasse 20, bei Vollkasko nur 19, bei Teilkasko dafür aber 25. Eine schwierige Berechnung, da noch viele andere Aspekte beachtet werden müssen. Mit einer Haftpflichtversicherung alleine liegt man bei 300,00 bis 600,00 Euro, Kaskoversicherungen beginnen bei 1.000,00 Euro.

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!