Google Website Translater

Facebook Like Button

Hauptmenü

Bewertungen zu suv-cars.de

 

Wer Wie Was?

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Im Look des großen Bruders startete der Compass sein Comeback

Jeep CompassDer erste Jeep Compass wurde erstmals auf der Nordamerikanischen Internationalen Autoshow 2006 vorgestellt. Bereits im darauffolgenden Jahr wurde das Kompakt-SUV auch auf dem deutschen Markt eingeführt, knapp zwei Jahre später jedoch bereits wieder aus dem Programm genommen.
Im Mai 2011 brachte der amerikanische Automobilhersteller das Modell nun unter Fiat-Führung erneut auf den Markt. Der Jeep Compass zeigt sich einem völlig neuen Design. Auch wurde der Innenraum, um einiges hochwertiger ausgestattet. An diesen Styling Merkmalen erkennt man sofort einen Bezug zum Jeep Grand Cherokee wieder.
Erstmals gibt es den Jeep nicht nur mit dem Allradantriebssystem Freedom Drive I, sondern auch mit Vorderradantrieb. Erhältlich ist der Compass auch mit einem neuen 2,2 Turbodieselmotor in 2 Leistungsstufen.

 

 

So ist der Jeep Compass nicht nur gewohnt geländetauglich, sondern auch wirtschaftlich und schick.
Angeboten werden auch zwei Sondermodelle. Einerseits der Jeep Compass Laredo mit Vorderradantrieb. Dieser ist ab 25 000 Euro erhältlich. Andererseits die 70th Anniversary Edition, bei der die Ausstattung nochmals hochwertiger ist.
Die serienmäßigen Modelle mit Allrad gibt es ab 32.141 Euro.

Verbessert und dem europäischen Markt angepasst wurden auch das Antriebs-Drehmoment und Fahrwerkssysteme sowie der Fahrkomfort.
Wer also ein individuelles Fahrzeug mir Charakter sucht, der ist mit dem Jeep Compass bestens beraten. Er ist, je nach Modell, sowohl etwas für die Familie, also auch für den Fahrer, der Wert auf ein Luxus-SUV legt.

 

Design und Ausstattung

Jeep Compass Seitenansicht .. RäderAuch durch die neue Motorhaube, neue Kotflügel vorn und eine komplett neue Frontgestaltung erkennt man beim Compass sofort seine Verwandtschaft zum neuen Luxusjeeps Grand Cherokee.
Der Frontgrill ist chromverziert, neue Scheinwerfer wurden eingesetzt. Die Leistung der Rundscheinwerfer wurden durch vier Reflektoren verstärkt. Die Nebelscheinwerfer sind nun mit Projektionslampen ausgestattet. Die traditionellen sieben Lüftungsschlitze bleiben zwar erhalten, der Compass bekam um sie herum allerdings ein etwas kultivierteres Aussehen.
Hinten glänzt ein Spoiler in der Farbe des Wagens und es gibt nun LED-Heckleuchten. Wer die Ausstattungsversion Limited wählt, bekommt unterhalb der Ladekante eine breite Chromleiste und ein verchromtes Auspuff-Endrohr.
Die Reling auf dem Dach ist nun schlanker und mit hellen Akzenten versehen.
Die Sportmodelle haben 17-Zoll-Leichtmetallräder, bei den limitierten Modellen sind es 18-Zoll-Leichtmetallräder. Man sieht ihnen die Geländetauglichkeit und den Straßenkomfort schon an.

Wie ja schon erwähnt wurde der Innenraum deutlich aufgewertet. So wurden Oberflächen abgerundet, an den Türverkleidungen wurden weichere Materialien verwendet, genau wie auch an den Mittel-Armlehnen.
Im neuen Lenkrad sind jetzt die Bedienelemente für das Radio, die Freisprecheinrichtung sowie das Tempomat integriert.
Cockpit des Jeep CompassSehr bequem die neuen ergonomischen Sitze, in der Sportausführung übrigens mit Stoff bezogen. Der Compass Limited hat Lederbezügen und hier sind sowohl der Fahrer- als auch der Beifahrersitz beheizbar.

Serienmäßig an Bord sind die Klimaanlage, elektrische Fensterheber, die beheizbaren
Außenspiegel und auch eine Fernbedienung für die Zentralverriegelung. Dies ist aber noch nicht alles. Es gibt beleuchtete Becherhalter, ein Tempomat, rundum getönte Scheiben sowie Nebelleuchten.
Optional erhältlich das elektrische Glas-Schiebedach, ein Premium-Audiosystem mit neun Boston-Acounstics-Lautsprechern und einiges mehr.

 

Motoren und Antrieb

Für den Jeep Compass stehen ein Benzinmotor und zwei neue Turbodiesel zur Auswahl.
Den 2,4 l Benziner ist man von Jeep schon gewohnt. Er hat 170 PS/125 kW, mit einem maximalen Drehmoment von 220 Nm.
Der Vierzylinder hat eine doppelt variable Steuerung der Ein-und Auslassventile (VVT). Damit lässt sich der Drehmomentverlauf optimieren, egal bei welcher Geschwindigkeit.
Dies hat einen positiven Einfluss auf die Laufkultur und auch auf den Kraftstoffverbrauch.  Der Benziner hat ein stufenloses CVT-Getriebe, welches schon die zweite Generation ist. Dieses ist ausgelegt auf eine genauere Übersetzungssteuerung und eine gleichmäßige Beschleunigung.

Motor des Jeep CompassDer bisherige Zweizylinder-Motor wird durch einen 2,2 Liter-Turbodiesel ersetzt. Er hat eine Leistung von 163 PS/ 120 kW und entspricht der Emissionsnorm Euro 5. Das maximale Drehmoment liegt bei 320 Nm. Gegenüber dem vorherigen Motor hat dieser und 16 % mehr Leistung und eine 12% verbesserte Beschleunigung.
Zusammen mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe sind nun eine bessere Beschleunigung und noch mehr Spaß am Fahren ganz sicher. Zudem ist er umweltfreundlich mit Emissionswerten von 172 Gramm pro Kilometer und einem Kraftstoffverbrauch von 6,6 Litern pro Kilometer.
Den 2, 2 CRD gibt es in Österreich auch als gedrosselte Version. Das maximale Drehmoment bleibt gleich, die Leistung beträgt 136 PS/100kW. Dafür ist diese Version aber auch sparsamer im Verbrauch und liegt hier bei 6,1 Litern auf 100 Kilometern.

Das Fahrwerk wurde beim Jeep Compass neu abgestimmt. Der Kunde kann aus zwei Antrieben auswählen. Zum einen ist das das Allradsystem Freedom Drive I und für die Modelle mit 2,2 Litern und 136 PS ist auch ein Vorderradantrieb erhältlich.
Der permanente Allradantrieb Freedom Drive I bietet beste Sicherheit auch bei schlechten Fahrbahnbedingungen.
Das wichtigste Steuerelement in diesem Fahrwerk ist die elektronisch gesteuerte Kupplung (EEC). Die lässt sich ganz genau ansteuern, ist variabel und ermöglicht so eine flexible Verteilung der Kraft.
Es werden dabei die Geschwindigkeit des Fahrzeuges, der Kurvenradius sowie der Schlupf an den reifen berücksichtigt. Sie Informationen werden dabei an die Steuerung der Fahrstabiltätskontrolle (ESC), an das ABS und die Traktionskontrolle weitergegeben.
Bei sehr geringer Traktion kann das mittlere Differenzial gesperrt werden. So wird dann die Kraft des Motors gleichmäßig auf Vorder- und Hinterachse verteilt. Das erleichtert das Fahren bei Schnee, Sand oder auch im Gelände. Diese sogenannten 4WD Lock kann der Fahrer über einen Hebel an der Mittelkonsole aktivieren.
Bei der Version mit manueller Schaltung gibt es serienmäßig eine Berganfahrhilfe. Dieser Hill Start Assist macht es möglich, dass auch an Steigungen sanft anfahren kann.
Beim Compass kommt das Fahrwerk mit McPherson-Federbeinen an der Vorderachse und einem Multilink hinten zum Einsatz.

Weitere Daten siehe Tabelle.

 

Sicherheit

Großer Wert wird beim Jeep Compass auf die Sicherheit gelegt. So gibt es mehrstufige Airbags für Fahrer und Beifahrer. Fenster Airbags für beide Sitzreihen. Seitenairbags sind in den vorderen Sitzen untergebracht.
Auch ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESC) mit Bremsassistent, die Traktionskontrolle, eine elektronische Überschlagsvermeidung (ERM) sind vorhanden. Das ABS-System hat eine Schlechtwege-Erkennung. Wie schon erwähnt, gibt es eine Berganfahrhilfe beim Schaltwagen. Eine Isofix Kindersitzverankerung schützt auch die Kleinen. Ein EVIC-Bordcomputer, ein Reifendruckkontrollsystem und die Wegfahrsperre sind serienmäßig.

Themenverwandte Links: Wikipedia

 

 

Jeep Compass Bilder und Video


Compass Bilder

  • Jeep-compass-galerie
  • Jeep-compass-galerie.orig
  • Jeep-compass-galerie_lnd_thumb

  • jeep-compass-10
  • jeep-compass-2
  • jeep-compass-2.orig

  • jeep-compass-3
  • jeep-compass-4
  • jeep-compass-5

  • jeep-compass-6
  • jeep-compass-7
  • jeep-compass-8

Foto © Jeep


Jeep Compass Video


 

Technische Daten: Jeep Compass Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen
 
Ottomotoren Schaltgetriebe (Automatik)
2.4 l / R4 / 2.360 cm³ / 125 kW (170 PS) / 220 Nm 8,1 (8,6)l / 100 km 187 (199) g/km
 
Dieselmotoren Schaltgetriebe
2.2 CRD / R4 / 2143 cm³ / 100 kW (136 PS) / 320 Nm 6,1 l/100 km 161 g/km
2.2 CRD / R4 / 2143 cm³ / 120 kW (163 PS) / 320 Nm 6,6 l/100 km 172 g/km

>> ausführliche technische Daten von Jeep Compass

Was kostet der Jeep Compass?

Der Compass kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 24.600 und 31.300 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Anzeigen:

suvCars.de auch in:

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]