Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

ISUZU D-Max - Ein nützliches Fahrzeug auch für die Familie

Isuzu D-MaxIm Jahr 2012 ist die zweite Generation des Isuzu Pickups D-MAX auf den deutschen Markt. Und obwohl es den Zweitonner nun nur noch mit 2,5-Liter-Turbodiesel-Einheitsmotor gibt, hat sich das kompakte Nutzfahrzeug dank edler Chromadaptionen an Kühlergrill, Türgriffen und Heckklappe, zweifarbiger Heckstoßstange sowie gewachsener Spurbreite zum sportlichen Kleinlaster mit dem Charme eines SUV weiterentwickelt.
Zwar ist die 136 PS und 100 kW starke 3,0-Liter-Turbodiesel-Variante aus dem Portfolio der SUV-Macher aus Fernost verschwunden; der im Vergleich zum Vorgängermodell leistungsstärkere 2,5-Liter-Motor mit Common-Rail-Dieseltechnologie und Turbolader stellt nun aber 163 PS und 120 kW für den Fahrer mit besonderen Ansprüchen bereit. 2.499 ccm Hubraum schlummern da unter der Motorhaube, die bis zu 400 Nm Drehmoment zur Verfügung stellen, wenn sie gebraucht werden.

 

 

Mit einer Nutzlast von 933 kg und einer ungebremsten Anhängerlast von bis zu drei Tonnen behält der  D-MAX damit trotz gewandeltem Design seine Präferenzen als leistungsstarkes Abschleppfahrzeug. Eine maximale Steigfähigkeit von 55° packt der SUV, der damit ein echter Klettermaxe ist. 1.100 Liter Laderaum stehen auf der 1,55 x 1,53 Meter großen Ladefläche zum Transport parat. Eine praktische Ladeflächenabdeckung und ein durch Klettverschlüsse leicht entfernbarer rutschminimierender Teppichboden sorgen dafür, dass die Isuzu D-Max im GeländeLadung  auch unter extremen Bedingungen nicht wild im Laderaum hin- und her rutscht. Freilich hängt auch die Laderaumabdeckung nun an der Zentralverriegelung, was die Bedienbarkeit mit Remote Kontroll-Fernbedienung angenehm erleichtert.

Geländegängigkeit

Serienmäßiges ABS, elektronische Bremskraftverteilung, ein Bremsassistent sowie ein elektronisches Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP) unterstützen bei der Fahrt, so dass der Wagen auch in anspruchsvollem Gelände händelbar bleibt. Die innenbelüfteten Scheibenbremsen an den Vorderrädern und Trommelbremsen bauen den nötigen  Bremsdruck auf für den Fall der Fälle. Im Kollisionsfall hält das Sicherheitspaket sechs Airbags neben den Seitenairbags zuzüglich Knautschzonen und einer stabilen Karosserie bereit. Ein echtes Crossroad-Talent also, das maximale Wattiefen von bis zu 400 mm überqueren kann, wenn da nicht die zu geringe Bodenfreiheit zwischen den Achsen von nur 255-265 Millimeter wäre. Der Böschungswinkel von 21,3°- 26,2 ° hinten und 28,1° - 34,6° vorne tun ihr Übriges, um Schweller und Unterboden bei unebenen Untergrund der Gefahr von Beschädigungen auszusetzen.

Ausstattung

Der Isuzu D-MAX lässt dem Käufer bei Antriebstechnik und Sitzplatzzahl weiter die Wahl: Bei der Single-Cab-Variante mit zwei Sitzplätzen kann zwischen Hinterrad- und Allradantrieb gewählt werden, die ihre Kraft aus dem manuellen Sechsgang-Getriebe bekommen. In der Space-Cab mit fünf und der Double-Cab-Version mit sechs Sitzen ist der Allradantrieb serienmäßig enthalten. Es kann in den letzten beiden Heckansicht des Isuzu D-MaxVarianten aber weiter zwischen Allrad- und Hinterradantrieb gewählt werden. Soweit die fortgeschrittene Technik des Pickup, der je nach Ausstattungsvariante und Kabinenzahl zwischen ca. 20.000 Euro und 28.000 Euro kosten soll. Da selbst beim Basismodell Fensterheber, Zentralverriegelung und Klimaanlage zur Grundausstattung gehören, bleibt der Pickup aus dem Hause Isuzu eine interessante Variante auch für den schmaleren Geldbeutel. Dass dabei gratis eine Drei-Jahres-Garantie bis 100.000 km und eine Sechsjahresgarantie gegen Durchrosten von innen nach außen im Preis mitenthalten ist, soll dabei nicht unerwähnt bleiben. Den Japaner gibt es in viele ansprechenden Farben, u.a. in Alpine White, Black Sapphire mica, Tornado Red mica und Zenith Blue met. In der Top-Ausstattung Premium können u.a. neben lederbezogenen Sitzen mit elektronischer Sitzeinstellung, ein Multifunktionsdisplay mit automatischer Helligkeitsanpassung und eine Klimaautomatik optional dazu gebucht werden.

Größer, länger, breiter ist das Motto: Auf 5,19 Meter Länge und 1,86 Meter Breite ist der D-MAX im aktuellen Modell gewachsen. Die Spurbreite beträgt nun 1.570 Millimeter. Die breit ausgestellten Radläufe und die mächtigen Seitenschweller geben dem Japaner eine imposante Erscheinung. Mit einem Durchschnittsverbrauch von ca. 8,4-Litern ist der Zweitonner zwar nicht als sparsam zu bezeichnen, sein Energiehunger hält sich aber noch im vertretbaren Rahmen. Der CO2-Ausstoß ist mit 220 g/km auch auf noch erträglichem Niveau.
Das Dickschiff beschleunigt in 10,8 s von null auf 100 km/h. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 181 km/h kann der Isuzu D-MAX damit natürlich nicht an seinen härtesten Konkurrenzen im SUV-Segment vorbeiziehen. Fahrfreude auf der Autobahn hat man mit dem bulligen Pickup aber allemal. Die Schraubenfederung unter der Vorderachse gibt dem Gefährt ein gutes Federungs- und Dämpfungsverhalten. Und die blattgefederte starre Hinterachse blendet so manches unangenehme Rumpeln aus. Die serienmäßig enthaltene Traktionskontrolle und der bis 100 km/h zuschaltbare Allradantrieb sorgen dafür, dass das Auto auch unter schwierigen Bedingungen seinen Halt findet.

Innenraum

Innenraum des Isuzu D-MaxDer Innenraum hat sich dem verbesserten Äußeren des D-MAX angepasst. Ansprechend gestaltete Aluapplikationen an der Mittelkonsole, in orangerotes Licht getauchte Tasten und ein einheitliches Radiosystem geben dem Gefährt eine Wohlfühlatmosphäre. Die Vordersitze sind straff gepolstert und zweistufig beheizt. Die hohe Sitzposition für den Fahrer, der seinen Sitz im Premiummodell zudem noch elektronisch verstellen kann, gibt ihm im 1,79 Meter messenden Dickschiffs zudem das SUV-typische erhabene Gefühl, auf seine PKW-Konkurrenten auf der Straße hinabblicken zu dürfen. Das Rückwärtseinparken wird nun durch eine Heckkamera erleichtert. Außerordentlich geschickt wurden bei der Fertigung in Thailand durch Thai Rung Union Car lärmdämmende Materialien benutzt, so dass selbst bei der Höchstgeschwindigkeit noch Gespräche in Zimmerlautstärke möglich sind. (chr)

 

 

 

 

ISUZU D-Max Bilder und Videos


D-Max Bilder

  • Isuzu-D-Max-
  • Isuzu-D-Max-10
  • Isuzu-D-Max-11

  • Isuzu-D-Max-12
  • Isuzu-D-Max-13
  • Isuzu-D-Max-14

  • Isuzu-D-Max-15
  • Isuzu-D-Max-16
  • Isuzu-D-Max-2

  • Isuzu-D-Max-3
  • Isuzu-D-Max-4
  • Isuzu-D-Max-5

Fotos © ISUZU


D-Max Video


Technische Daten: Isuzu D-Max

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen
 
Dieselmotoren Automatik[Schaltgetriebe]
4 Zylinder Reihenmotor / 2499 cm³ / 120 kW (163 PS) / 400 Nm
8,4 l / 100 km 220 g/km

>> ausführliche technischen Daten des Isuzu D-Max

 Was kostet der ISUZU D-Max?

Der D-Max kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, 20.000 Euro und 28.000 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Verwandte Beiträge

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

Vergleichstabellen:  BenzinerDiesel / Alternativ / CO² Emissionen / Preis

 

>> zum SUV - Vergleich

 

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.