Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Zweite Generation des ix35 kommt als Hyundai Tucson nach Europa

Hyundai TucsonNoch im Herbst 2015 ist es soweit: Der neue Hyundai Tucson feiert seine Markteinführung in Europa. Die für den europäischen Markt bestimmten Modelle laufen dann im tschechischen Nosovice vom Band. Obwohl sich der koreanische Automobilhersteller bei einigen Details seines neuen Fünftürers Tucson noch bedeckt hält, dürfte klar sein, dass der Kompakt-SUV dem VW Tiguan, Opel Mokka & Co. Konkurrenz machen wird. Die Wahl des Namens Tucson für den Nachfolger des Hyundai ix35 lässt schon ahnen, worum es dem Autobauer eigentlich ging: Der neue Hyundai-SUV trägt denselben Namen wie der Vorgänger des ix35. Die Bezeichnung "Hyundai Tucson" ist eingängiger als ein Name mit Buchstaben und Zahlen und passt mit dem Image von Freiheit und Abenteuer, das eine Millionenstadt im Südwesten der USA verheißt, besser zu einem Geländewagen. Mit diesem Namen positioniert er sich außerdem geschickt neben so beliebten Hyundai-Fahrzeugen wie dem Sante Fé, dessen Design er sich zum Vorbild genommen hat. Das Basismodell des stylischen Offroaders, der wegen seines großzügigen Platzangebots auch als Familien-Van genutzt werden kann, kostet 22.400,- Euro.
Anfang März konnte man auf dem Genfer Autosalon schon erste Blicke auf den neuen Tucson werfen.

 

 

Offroader mit Sportwagen-Design

Hyundai TucsonVon außen betrachtet, ähnelt der neue Hyundai Tucson einer Kombination von Offroader und Sportwagen: Die schwarze rundum angebrachte Kunststoff-Beplankung des Tucson, der robuste, riesige hexagonale Hyundai Kühlergrill, der durch die bis an den Kühler-Rand reichenden LED Scheinwerfer besonders breit wirkt, der Unterfahrschutz an Front und Heck und der Heckspoiler weisen ihn als Offroader aus. Wie beim aktuellen Hyundai Santa Fé verbauen die Koreaner hier eine neue sportlichere Variante des bekannten Hyundai Kühlergrills. Der sportliche Look wird von den mattsilbernen Tür-Schwellern wirkungsvoll unterstrichen. An einen Sportwagen erinnert die zum Heck hin schmaler werdende Reihe von Seitenfenstern, die ganz hinten in einem winzigen dreieckigen Fenster endet. Wie viele seiner Konkurrenten hat der neue Hyundai-SUV eine abfallende Dachlinie und einen Dach-Kanten Spoiler am Heckfenster. Mit seinen Maßen 4,48 x 1,85 x 1,65 m und einem Radstand von 2,67 Metern ist der Kompakt-SUV des südkoreanischen Herstellers größer als sein direkter Vorgänger ix35, allerdings auch etwas flacher - was nichts bedeutet, da das Fahrzeug innen geräumiger ist, als es von außen den Anschein hat. Sogar Sitzriesen müssen sich auf allen Plätzen nicht kleiner machen als sie sind und haben überall genug Beinfreiheit zum entspannten Sitzen. Auf den drei hinteren Plätzen sind Befestigungen für Kindersitze angebracht. Die beiden äußeren sind mit Isofix ausgestattet. Ob der ab Herbst 2015 erhältliche europäische Hyundai-SUV wie sein US-amerikanischer Bruder mit stylischen 18 Zoll-Rädern ausgestattet sein wird, ist noch nicht bekannt. Ebenso unklar ist bisher noch, ob der Kunde ihn optional mit einem Panorama Sonnendach bestellen kann, das von den Vordersitzen bis zum Heck reicht.

Fünf Motor-Varianten

Innenraum Hyundai TucsonWer sich den neuen Hyundai Kompakt-SUV kaufen möchte, hat die Wahl zwischen fünf Motor Varianten, wobei die neu entwickelten bereits die Euro-6-Norm erfüllen. Der Hyundai Tucson kommt als Vierzylinder Benziner entweder mit einem 1,6 Liter Motor mit 135 PS (99 kW) oder als neuer Turbo-Benziner mit 1,6 Liter T-GDI Motor und leistungsstarken 176 PS/130 kW, der den alten 166 PS Motor mit 2 Liter Hubraum ersetzt und schon im i30 Turbo verbaut wurde. Dieser Kraftprotz wird der erste Hyundai Motor sein, der mit einem Doppelkupplungsgetriebe kombiniert ist. Alternativ zu diesem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ist er mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe erhältlich. Kunden, die den neuen Tucson als Diesel-SUV haben möchten, haben die Wahl zwischen einem Modell mit 115 PS/85 kW starkem 1,7 Liter Diesel-Motor, der optional mit Front- oder Allradantrieb zu haben ist, und den beiden innovativen 2 Liter Selbstzündern mit 136 PS (100 kW) und 184 PS (135 kW). Diese sind mit einem 6-Gang-Automatikgetriebe verbaut, das ideale Unterstützung im Stadtverkehr bietet und sich mittels SHIFTRONIC sogar manuell bedienen lässt.
Welche der Motorvarianten außer dem 1,7 Liter Diesel mit Allrad-Antrieb ausgestattet sein wird, verrät der Hersteller noch nicht. Ob die europäischen Hyundai SUVs wie ihre US-amerikanischen Brüder Traction Control zum sichereren Fahren auf unwegsamem Gelände und zum Kraftstoff-Sparen nutzen werden, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Weitere Daten siehe Tabelle

Assistenzsysteme sorgen für unbeschwertes Fahrvergnügen

Wie seine Konkurrenten im Segment der Kompakt SUVs ist auch der Hyundai Tucson mit diversen Fahrassistenten ausgestattet. Der elektronische Einparkassistent hilft beim Einfahren in Quer- und auch in Längslücken. Bei dem mit Fußgänger- und Hindernis-Erkennung ausgestatteten Notbremssystem AEB (Autonomous Emergency Braking) kann der Kunde zwischen den Modi "Fußgänger", "City" und "Überland" wählen. Um einen Aufprall von Passanten auf harte Motorteile zu verhindern, springt die Motorhaube des SUVs in Sekundenbruchteilen auf und verringert so das Verletzungsrisiko. Vor einer Kollision mit rückwärtigem Verkehr beim Ausparken warnt der Cross Traffic Assistent per RCTA Radar. Der Spurhalte-Assistent mit Lenkeingriff verhindert, dass das Fahrzeug aus Versehen auf den Nachbar-Fahrstreifen fährt. Außerdem ist der neue Hyundai SUV mit Tote-Winkel-Warner und Verkehrszeichen-Erkennung ausgestattet. Für schnelles Auffinden des Zielorts sorgt das neue TomTom Navi mit hochauflösendem Display, das auf Kundenwunsch sieben Jahre lang kostenlose Updates zur Verfügung stellt. Ein modernes Infotainment System mit vielen Funktionen bietet Anregung und Unterhaltung während der Fahrt.
Auch in puncto Innenausstattung wird beim neuen Hyundai SUV an nichts gespart: Cockpit und Türverkleidungen sind aus hochwertigem Kunststoff mit haptisch ansprechender Softtouch Oberfläche gefertigt. Die komfortablen Sitze, die optional sogar mit Lederbezug erhältlich sind, können beheizt und sogar belüftet werden. Eine elektrisch betriebene Heckklappe erleichtert das Beladen des Kofferraums, der mit seinen 513 Litern Fassungsvermögen sogar den Konkurrenten VW Tiguan übertrumpft.

Themenverwandte Links:
Tucson im Kompakt SUV Vergleich
Mehr Infos zum Hyundai Tucson in Wikipedia

 

 

 

 

Hyundai Tucson Bilder und Video


Tucson Bilder

  • Hyundai-Tucson-2
  • Hyundai-Tucson-3
  • Hyundai-Tucson-4

  • Hyundai-Tucson-5
  • Hyundai-Tucson-6
  • Hyundai-Tucson

Foto © Hyundai


Hyundai Tucson Video


Technische Daten: Hyundai Tucson Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW, Drehmoment Verbrauch io/ao/komb
CO2-Emissionen Effizienzklasse
 
Ottomotoren Schaltgetriebe [Automatik]
blue 1.6 GDI 4x2 / 97 kW (132 PS) 7,9 / 5,4 / 6,3 l / 100 km 147 g/km C
1.6 T-GDI 4x2 / 130 kW (177 PS) 9,8 [9,2] / 5,8 [6,5] / 7,3 [7,5] l / 100 km 177 [175] g/km D [D]
1.6 T-GDI 4x4 / 130 kW (177 PS)      
 
Dieselmotoren Schaltgetriebe [Automatik]
blue 1.7 CRDi 4x2 / 85 kW (115 PS) 5,4 / 4,2 / 4,6 l / 100 km 119 g/km A
2.0 CRDi 4x4 / 100 kW (136 PS) 5,6 [7,4] / 4,4 [5,4] / 4,8 [6,1] l / 100 km 127 [160] g/km A [B]
2.0 CRDi / 136 kW (185 PS) 7,1 [8,0] / 5,2 [5,6] / 5,9 [6,5] l / 100 km 154 [170] g/km B [C]

>> ausführliche technische Daten des Hyundai Tucson

Was kostet der Hyundai Tucson?

Der Tucson kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 22.400,- und 34.850,- Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!