Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Der Panda 4x4 - ein echter Allradzwerg

Fiat Panda 4x4Als erstes Kraftfahrzeug mit Allrad im A-Segment wurde auf dem Internationalen Pariser Automobilsalon der neue Fiat Panda 4x4 dem interessierten Publikum vorgestellt.
Er ist und bleibt ein kleines Verkaufswunder, auch wenn es den Panda nun schon in der dritten Generation gibt. Seit 30 Jahren ist er auf dem Markt und natürlich muss auch FIAT mit der Zeit gehen. Daher gibt es den Panda nun eben mit Allradantrieb.
Offroader gibt es ja eigentlich genug, aber keiner ist so klein wie der neue Panda 4x4. Trotzdem sollte er keinesfalls unterschätzt werden. Er sieht modern und gleichzeitig auch kompakt aus.
Durch seine Größe und seine Allradeigenschaften ist er bestens für den Stadtverkehr, aber eben auch für das Gelände geeignet. Damit dürfte er einen breiten Kundenstamm ansprechen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil der 4x4 eine über das Normalmaß hinausgehende Serienausstattung mitbringt. Auch die vielen technischen Verbesserungen sprechen für ihn.

Fiat möchte mit dem Panda 4x4 den teureren und größeren Offroadern Konkurrenz bieten.

 

 

Design und Ausstattung

Hier haben sich die Designer von Centro Stile Fiat einiges einfallen lassen. So wurden viele Einzelheiten beim Design hinzugefügt, die den multifunktionalen Charakter dieses kleinen Offroaders noch unterstreichen. Auch wurde Wert darauf gelegt, das Aussehen und die Funktionalität des Mini-SUVs in Einklang zu bringen.
So wurden die Stoßfänger vorn und hinten mit sehr markanten Linien versehen, wodurch auch der metallene Unterbodenschutz betont wird. Auch wurden bei diesem kleinen SUV die Endrohre des Auspuffs mit in die Karosserielinie eingebracht.
Der Kunde kann aus zwei neuen Farben für die Karosserie seines neuen Fiat Panda 4x4 wählen. Neben der bestehenden Farbpalette gibt es auch noch die Pastellfarbe Silicia Orange und in metallic das Toscana Grün.

Innenansicht des Fiat Panda 4x4Im Innenraum wurden viele Merkmale des frontangetriebenen Vorgängers mit übernommen, es gibt allerdings auch einiges Neues. So wird der Rahmen, welcher die Instrumententafel und auch das Aufbewahrungsfach einfasst nun auch in einer grünen Version angeboten. Über dem Mitteltunnel befindet sich eine hohe Konsole, wodurch ein großzügiges, zusätzliches Aufbewahrungsfach entsteht. Zusammen mit den 14 anderen vorhandenen Fächern dürfte es nun also wirklich genug Aufbewahrungsmöglichkeiten geben.
Wählen kann der Kunde auch, ob er seine Sitzbezüge in beige, orange oder grün möchte. Zusätzlich sind einige Details an den Bezügen mit Öko-Leder versehen. Dieses Leder wurde auch an den Verkleidungen sämtlicher Türen mit verbaut.
Die Serienausstattung bei Fiat Panda 4x4 ist sehr umfangreich. Es gibt eine Klimaanlage, die manuell einstellbar ist. Eine Klimaautomatik wäre optional erhältlich. Ein MP3-fähiges CD-Radio sorgt für den richtigen Sound an Bord.
Die Reifen in den Dimensionen 175/65 R15 M+S werden von brünierten 15 Zoll-Leichtmetallfelgen hervorgehoben. Die Rückspiegel sind elektrisch verstellbar und die Fahrdynamikregelung gibt es mit elektronischem Sperrdifferenzial. Sehr praktisch auch die Zentralverriegelung, welche sich mit einer Fernbedienung steuern lässt.
Außerdem gibt es noch eine ganze Reihe von optional zubuchbaren Ausstattungen.

Der Fünftürer des 4x4 hat eine Länge von 3,68 Metern, ist 1,67 Meter breit sowie 1,60 Meter hoch. Bei einer Spurweite von 1,41 Metern vorn und 1,40 Metern hinten beträgt der Radstand 2,30 Meter.

Motor und Antrieb

Beide zur Verfügung stehenden Motorvarianten gibt es mit einer Start&Stopp-Automatik.
Einmal ist das der 0.9 TwinAir Turbo. Dieser hat 85 Pferdestärken und ein um 40 % höheres Drehmoment als das Vorgängermodell. Dadurch und durch das ganz spezielle 6-Gang-Getriebe mit niedertourigem Gang, gestaltet sich das Anfahren an einem Berg jetzt wird kinderleicht.
Die 2. angebotene Version ist ein Diesel. Der 1.3 Multijet II hat 75 PS und auch hier ist der Drehmoment deutlich höher als bei der vorherigen Generation, nämlich um 30 %.

Weitere Daten siehe Tabelle.

Fahrwerk und Sicherheit

Fiat Panda 4x4Bei einem Fahrzeug mit Allrad-Antrieb sind die Radaufhängungen natürlich besonders wichtig. Diese müssen zwei sehr wichtige Aufgaben erfüllen. Einerseits müssen sie dafür Sorge tragen, dass alle Eigenschaften betreffend des Komforts, der Lage auf der Straße, des Handlings und vor allem auch der Sicherheit erhalten bleiben.
Andererseits aber sollen sie auch dafür sorgen, dass die Geländetauglichkeit so gut ist, wie es sich für einen guten SUV gehört.
So haben sich die Fiat-Ingenieure bei dem kleinen Offroader für die Vorderachse eine McPherson-Einzelradaufhängung entschieden, während für die Hinterachse eine unabhängige Verbundlenkerachse gewählt wurde. Letztere wurde speziell für die Allradversion entwickelt. Diese besondere Achse hat zwar die gleichen guten Geländeeigenschaften, ist aber leichter und bietet beim Fahren einen besseren Komfort, als die Längslenkerachse.

 

 

 

 

Themenverwandte Links:
Den Panda 4x4 mit anderen Mini-SUVs vergleichen
Mehr Infos zum Fiat Panda 4x4 Wikipedia

Fiat Panda 4x4 Bilder und Video


Panda 4x4 Bilder

  • fiat-panda-4x4-2
  • fiat-panda-4x4-3
  • fiat-panda-4x4-5

  • fiat-panda-4x4-6
  • fiat-panda-4x4-7
  • fiat-panda-4x4-8

  • fiat-panda-4x4-galerie-2
  • fiat-panda-4x4-galerie-2.orig
  • fiat-panda-4x4-galerie

  • fiat-panda-4x4-galerie.orig
  • fiat-panda-4x4-galerie_lnd_thumb
  • fiat-panda-4x4-innen

Foto © Fiat


Fiat Panda 4x4 Video


Technische Daten: Fiat Panda 4x4 Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen
 
Ottomotor
0.9 8V TwinAir / R2 / 875 cm³ / 63 kW (85 PS) / 145 Nm 4,9 l / 100 km 114 g/km
     
Dieselmotor    
1.3 16V Multijet / R4 / 1248 cm³ / 55 kW (75 PS) / 190 Nm 4,7 l / 100 km 125 g/km

>> ausführliche technische Daten Fiat Panda 4x4

 

Was kostet der Fiat Panda 4x4?

Der Panda 4x4 kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 14.450 und 17.590 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

Vergleichstabellen:  BenzinerDiesel / Alternativ / CO² Emissionen / Preis

 

>> zum SUV - Vergleich

 

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.