Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Der Sorento - ein echtes Familien-SUV

Kia SorentoDer erste Kia Sorento wurde 2002 auf dem deutschen Markt eingeführt. Das fünftürige SUV erhielt 2006 eine Modellpflege und im April 2009 wurde die neue Generation des Sorento „Seoul Motor Show“ präsentiert. Dieses neue Modell wird im Kia-Werk Hwasung (Korea) gefertigt und seit 2010 auf dem deutschen Markt angeboten. Neben dem koreanischen Werk kommt das US-Werk in West Point (Georgia) als weitere Produktionsstätte hinzu.

Zu den gravierendsten Erneuerungen zählt die nun selbsttragende Karosserie, die den bisherigen Leiterrahmen-Aufbau ersetzt. Dadurch reduzierte sich das Gewicht des Offroaders, je nach Ausführung, bis zu 215 kg. Durch Formveränderungen wurde das Fahrzeug gut 10 cm länger und bietet mit einer Gesamtlänge von 4,69 m einen großzügigen und variablen Innenraum, der bis zu sieben Insassen Platz bietet.

 

 

Der neue SUV Kia Sorento verabschiedet sich von dem reinen Offroader-Image und bietet neben hoher Geländetauglichkeit auch eine optimal auf Straßenfahrkomfort ausgelegte Fahrdynamik und Handling.

Im Segment der Kompakt-SUV soll er gegen Fahrzeugkonkurrenten wie den Audi Q5 und den Mazda CX-7 antreten. Den ersten Erfolg konnte der neue Sorento bereits kurz nach seiner Markteinführung verbuchen. Von der Zeitschrift „AutoBild Allrad“ wurde er im April 2010 zum besten Import-SUV seiner Klasse gekürt.
Er ist in drei Ausführungen erhältlich: ATTRACT, VISION und SPIRIT.

Design und Ausstattung

Cockpit des Kia SorentoBeim neuen Sorento ist, wie auch beim Kia Sportage, die neue Designsprache von Kia deutlich zu erkennen. An den Kia-typischen Kühlergrill schließen sich nahtlos die schwarz eingefassten Scheinwerfereinheiten an. Die gestreckte, relativ flache und sehr windschnittige Karosserie geben dem SUV ein sportliches Erscheinungsbild. Der ausgeprägte Frontüberhang, das keilförmige Profil, die scharf konturierte Fenstergrafik und die betont voluminösen Radhäuser unterstreichen die moderne Optik.
Im Innenraum sorgt eine klar gegliederte, leicht ablesbare Instrumenteneinheit für den nötigen Überblick. Der  integrierte Bordcomputer informiert unter anderem über Verbrauch, Durchschnittsgeschwindigkeit und Motortemperatur.

Geländetauglichkeit

Bodenfreiheit: 184 mm
Böschungswinkel vorn: 25,1 Grad
Böschungswinkel hinten: 23,1 Grad
Rampenwinkel: 17,1 Grad

Motor und Antrieb

Motor des Kia SorentoFür den neuen SUV stehen zwei kompakte, hocheffiziente Vierzylinder zur Verfügung.

Der 2,4-Liter-Benziner bringt es mit einer Leistung von 129 kW/174 PS und einem maximalen Drehmoment von 225 Nm bei 3.750 U/min auf eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h. Den Spurt von 0 auf 100 km/h schafft der Sorento in 10,5 sec.

Der 2,2-Liter-Turbodiesel mobilisiert 145 kW/197 PS und bringt ebenfalls eine  Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h auf die Straßen. Sein maximales Drehmoment liegt bei 421 Nm (Automatik 437 Nm) bei 1.850 bis 2.500 U/min. Als frontgetriebene Schaltversion liegt der Durchschnittsverbrauch bei 6,5 l (CO2-Emission: 171 g/km).
Beide Motoren entsprechen den Anforderungen der EURO 5-Norm.
Sowohl der Benziner, als auch der Diesel, kann mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer Sechsstufen-Automatik kombiniert werden und wird serienmäßig mit einem elektronisch geregeltem Allradantrieb oder mit Frontantrieb (Version ATTRACT) geliefert.
Weitere Daten siehe Tabelle.

Sicherheit

Der neue Sorento bietet höchsten Standard an Sicherheit. Serienmäßig sind zu den Fahrer-   und  Beifahrerairbags auch Seitenairbags vorn, sowie Kopfairbags vorn und hinten mit an Bord, die durch Aufprall- und Überschlagsensoren ausgelöst werden. Standard im dem neuen SUV ist auch die elektronische Stabilitätskontrolle ESC, ein ABS-Bremssystem und eine elektronische Bremskraftverteilung EBD.
Bei schwierigen Straßenverhältnissen steht die Berganfahr- und Bergabfahrhilfe dem Fahrer zur Seite, während Parksensoren am Heck das Rückwärtsfahren erleichtern.
Ausschlaggebend für die passive Sicherheit des neuen Sorento ist vor allem die zum größten Teil aus hochfestem Stahl gebaute Karosserie.  Durch Verstärkungsmaßnahmen erreicht sie eine enorme Festigkeit, sodass der Innenraum des Sorento selbst in Unfallsituationen geschützt bleibt.
Kein Wunder also, dass das SUV im europäischen Crashtest Euro NCAP die Bestnote erhielt und somit zu den sichersten Fahrzeugen seiner Klasse zählt. Mit dem Sorento erreichte Kia nun, nach dem Kompaktwagen cee´d  und dem Crossover-Modell Soul, bereits zum dritten mal die Höchstbewertung im Sicherheitstest.

Themenverwandte Links:

Der KIA Sorento mit sieben Sitzen
Wikipedia

 

 

 

 

Kia Sorento Bilder und Video


Sorento Bilder

  • Kia-Sorento-0
  • Kia-Sorento-02.jpg
  • Kia-Sorento-04.jpg

  • Kia-Sorento-05.jpg
  • Kia-Sorento-06.jpg
  • Kia-Sorento-08.jpg

  • Kia-Sorento-1
  • Kia-Sorento-15.jpg
  • Kia-Sorento-16.jpg

  • Kia-Sorento-17.jpg
  • Kia-Sorento-20
  • Kia-Sorento-23.jpg

Foto © Kia


Kia Sorento Video


Technische Daten: Kia Sorento Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen
 
Ottomotor [Automatik]
2.4 CVVT / R4 / 2359 cm³ / 129 kW (174 PS) / 225 Nm 8,7 [8,8] l / 100 km 208 [209] g/km
 
Dieselmotor [Automatik]
2.2 CRDI / R4 / 2199 cm³ / 145 kW (197 PS) / 421 [437] Nm 6,6 [7,4] l / 100 km 174 [194] g/km

Was kostet der Kia Sorento?

Der Sorento kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 29.495 und 47.990 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

Alle SUVs im Vergleich

SUV-Vergleich-transp-mAktuell gibt es rund 100 Modelle (SUVs, Crossover & Co) von rund 30 verschiedenen Marken!

Wer auf der Suche nach einen SUV ist, kann sich hier einfach und schnell einen Überblick über sämtliche Modelle und Daten verschaffen. Alle Modelle sind nach Klassen sortiert um einen Vergleich noch einfacher zu ermöglichen.

 

Vergleiche: Oberklasse / MittelklasseKompaktklasse / Mini-SUVs / SUV-Coupé's / Geländewagen / Pickups / alternative SUVs

 

Vergleichstabellen:  BenzinerDiesel / Alternativ / CO² Emissionen / Preis

 

>> zum SUV - Vergleich

 

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.