Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Der Qashqai geht in die zweite Runde

SUV Nissan Qashqai Modell 2014 FrontansichtEin erfrischend neues Design, sparsame Motoren und moderne Technologien gehören zu den Neuerungen. Nissans Philosophie, in Familienautos Premium-Features einzubauen, wurde auch hier beibehalten. Trotzdem ist der Preis ab 19.940 Euro als durchaus erschwinglich zu bezeichnen.

Der neue Nissan Qashqai wurde in und auch für Europa entwickelt. Dabei arbeiten das europäische Designstudio von Nissan in London und das Nissan Technologie-Center in Spanien, Barcelona und in Cranfield (Großbritannien) zusammen. Produziert wird der neue Qashqai auch wieder in Nordostengland im Werk Sunderland.
Zu Herzen genommen haben sich die Macher des überarbeiteten SUVs die Ideen und das Feedback der bisherigen Qashqai Käufer. Mehr Platz in der Kabine, hochwertigere Materialien und vor allem auch eine neue Motorenpalette sind das Ergebnis.
Ab Mitte Dezember kann der SUV bestellt werden. Mit der Auslieferung der ersten Fahrzeuge wird etwa ab Februar 2014 gerechnet.

 

 

Design und Ausstattung

SUV Nissan Qashqai 2014 Innenraum FondBeim neuen Nissan Qashqai gibt es immer noch die drei Ausstattungslinien Visia, Acenta sowie Tekna.
Serienmäßig gibt es schon ab dem Basismodell eine Berganfahrhilfe, eine Klimaanlage, die Bluetooth-Freisprecheinrichtung, das LED-Tagfahrlicht und auch einen farbigen, hochlauflösenden Fünf-Zoll-Infotainment-Bildschirm. Ebenfalls serienmäßig sind sechs Airbags, eine Anlage zur Regelung der Geschwindigkeit sowie ein Reifendruckkontrollsystem und eine Chassis Control Technology.
In den Ausstattungslinien Acenta und Tekna kommen dann natürlich noch einige Features hinzu.

So ist hier die Zwei-Zonen-Klimautomatik zu nennen aber auch die Sitzheizung vorn, vorn und hinten eine Einparkhilfe und auch das Lederlenkrad und der Lederschalthebel. Ebenfalls ab der Ausstattungslinie Acenta serienmäßig sind die 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und das hochmoderne Flexi-Board-Verstausystem. Bei Letzterem lässt sich mittels zweiter variabel einsetzbarer Bodenplatten das Gepäckabteil blitzschnell in einen oberen und unteren Bereich teilen. Es sind 16 unterschiedliche Konfigurationen möglich. Natürlich kann man so auch einen absolut ebenen Ladeboden herstellen oder einen für eine größtmögliche Beladung.
SUV Nissan Qashqai Modell 2014 mSerienmäßig aber nicht zuletzt auch die Fahrlichtautomatik, der Regensensor und die Nebelscheinwerfer.

Entscheidet sich der Käufer aber für beste Ausstattungslinie, die Ausstattung Tekna, so bekommt der Crossover keine 17-Zoll, sondern sogar 19-Zoll-Leichtmetallfelgen. Auch dabei sind LED-Scheinwerfer, ein großes Panoramadach und eine Dachreling. Sehr ansprechend dürften auch die Teilledersitze und das schlüssellose Startsystem Intelligent Key sein. In der höchsten Ausstattungslinie gibt es aber ein weiteres serienmäßiges Highlight, das neuste Nissan Connect mit sieben Zoll Touchscreen-Display, DAB Digitalradio, Around-View-Monitor für eine Rundumsicht von 360 Grad und Smartphoneeinbindung.

Auf Wunsch bestellbar ist das Safety Shield für 360 Grad Sicherheit sowie Lederausstattung oder eine Kombination auch Leder und Alcantara.

 

Motor und Getriebe

Den neuen Nissan Qashqai gibt es mit vier effizienten Triebwerken. Der Kunde kann aus zwei Benzinern und zwei hoch entwickelten Dieselmotoren wählen. SUV Nissan Qashqai 2014 Innenraum Cockpit ArmaturenDer 1.2.DIG-T, für Direct Inject Gasoline-Turbo, ist ganz neu entwickelt worden. Er bringt es auf 115PS/85 kW. Das maximale Drehmoment beträgt 190 Nm. Dieser Turbo Vierzylinder hat eine größere Elastizität und auch eine größere Durchzugsstärke als der 1,6 Liter Saugmotor des Vorgänger Qashqai.

Durch die Direkteinspritzung und das geringe Gewicht ist dieser neue Einstiegsmotor auch viel spritsparender und hat geringere Emissionswerte. Diese liegen bei 129 Gramm CO2 auf einen Kilometer, immerhin 15 Gramm weniger als bisher. Auch der Verbrauch an Kraftstoff ging um 0,6 Liter auf 100 Kilometer zurück. Er liegt jetzt bei 5,6 Liter je 100 Kilometer. Wie bei allen Nissan Qashqai üblich, so hat auch der 1.2 DIG-T eine Start-Stopp-Automatik sowie eine Sechsgang-Handschaltung.

Ab Ende 2014 wird die Motorenpalette um den 1.6 DIG-T Benziner mit 110kW/150 PS ergänzt. Eine hohe Elastizität in allen Gängen im unteren und mittleren Drehzahlbereich wird bei diesem Ottomotor durch das maximale Drehmoment von 240 Nm erreicht. Aber keine Angst, er ist auch sparsam. Der Durchschnittsverbrauch ist mit 5,6 Litern auf 100 Kilometern angegeben. Der CO2-Ausstoß liegt bei 132 Gramm pro Kilometer.

Kunden, die sich für einen Diesel interessieren bekommen die effizienteste Motorisierung mit dem 1.5 dCi  Diesel-Direkteinspritzer. Er hat 81 kW/ 110 PS und einen CO2-Ausstoß von gerade einmal 99 Gramm je Kilometer. Der 1.5 dCi verbraucht, für einen SUV sehr beachtlich, nur 3,8 Liter auf 100 Kilometer. Es ist die sechste Generation dieses Motors. Der Selbstzünder ist nun noch laufruhiger und eben auch sparsamer als das Vorgängermodell. Das Drehmoment konnte noch mal um 20 Nm erhöht werden, welches sich positiv auf die Elastizität auswirkt.
Der kraftvollste Diesel ist aber der 1.6 dCi mit 130 PS/ 96 kW. Er kann wahlweise mit Vorderradantrieb oder Allrad gefahren werden. Es gelang den Verbrauch und auch die Emissionswerte zu senken, indem einige Neuerungen zutrage, kamen. Dazu gehört auch der Niedrigdruck-Kaltwasserkreislauf für die AGR, also die elektronische Abgasrückführung. Damit ist dieser Dieselmotor einer der modernsten im Segment der Crossover.

Nutzer der Fahrer den Standard Vorderradantrieb so beträgt die Emission nur 115 Gramm CO2 auf einen Kilometer. Der Verbrauch liegt hier bei 4,4 Litern auf 100 Kilometer. Wird die Kombination mit der Xtronic-Automatik genutzt, so steigen die Emissionswerte geringfügig auf 119g/km und der Verbrauch auf 4,6 Liter/100 km. Als Allrader verbraucht der Qashqai 4,9 Liter bei einem CO2-Ausstoß vom 129 je Kilometer.

Weitere Daten siehe Tabelle.

 

Sicherheit

SUV Nissan Qashqai 2014 Heck Beim neuen Modell des Crossover Nissan Qashqai gibt es einige Sicherheitsfeatures serienmäßig. Das sind sechs Airbags, das Reifendruckkontrollsystem und eine Geschwindigkeitsregelanlage. Auch die neuen Fahrwerkskontroll-Features (Chassis Control Technology) und die Berganfahrhilfe gehören dazu.

Entscheidet sich der Käufer für die Ausstattungsversion Acenta so gibt es dazu serienmäßig ein Fahrassistenz Paket. Dieses enthält einen autonomen Notbrems-Assistenten, einen Spurhalte-Assistenten und die Verkehrszeichenerkennung. Auch ein Fernlichtassistent gehört zum Paket, dieser wechselt automatisch zwischen Abblend- und Fernlicht.

In der Ausstattungslinie Tekna, der Höchsten beim Qashqai, gibt es das Safety Shield für 360 Grad Sicherheit. Dieses enthält nicht nur Einparkassistenten für vorn und hinten, sondern auch einen Totwinkel-Assistenten sowie eine Bewegungserkennung und eine Müdigkeitserkennung.

Themenverwandte Links: Wikipedia

 

 

 

 

Nissan Qashqai 2014 Bilder und Video


Qashqai 2014 Bilder

  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Cockpit
  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Frontalansicht
  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Heck

  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Heckansicht-Kofferaumdeckel
  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Innenraum-Cockpit-Armaturen
  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Innenraum-Fond

  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Kofferraum
  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Perspektive-Front
  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Schaltung

  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Seite
  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Seitenansicht-
  • SUV-Nissan-Qashqai-2014-Seitenansicht-Heck

Foto © Nissan


Nissan Qashqai 2014 Video


Technische Daten: Nissan Qashqai 2014 Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch CO2-Emissionen
 
Ottomotoren Schaltgetriebe
1.2 DIG-T / 1.198 cm³ / 85 kW (115 PS) / 190 Nm 5,6 l / 100 km 129 g/km
1.6 DIG-T / cm³ / 110 kW (150 PS) / 240 Nm (folgt im Sommer 2014) 5,6 l / 100 km 132 g/km
 
Dieselmotoren Schaltgetriebe (Automatik)
1,5 l dCi / R4 / 1461 cm³ / 81 kW (110 PS) /  260 Nm 3,8 l/100 km 99 g/km
1.6 dCi 2WD / 1.598 cm³ / 96 kW (130 PS) / --- Nm 4,4 (4,6) l/100 km 115 (119) g/km
1.6 dCi 4WD / 1.598 cm³ / 96 kW (130 PS) / --- Nm 4,9 l/100 km 129 g/km

Was kostet der Nissan Qashqai?

Der Qashqai kostet neu in der Standardausführung, je nach Motorisierung und Ausstattung, zwischen 20.990 und 33.790 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!