Modell-Verzeichnis

Anzeigen:

 

Anzeigen:

 

Wer Wie Was?

Google Website Translater

SUV-Letter

Tragen Sie sich in unserer Newsletter ein! Einmal im Monat erhalten Sie eine Mail mit den neuesten Infos über SUV, Geländewagen & Co.!

Der Pick Up Nissan NP300 - ein echtes Arbeitstier

Nissan NP300 PickUpDen ersten PickUp, die D/W21-Generation brachte Nissan bereits 1992 in Europa auf den Markt. Aufgrund nicht zufriedenstellender Absatzzahlen wurde bereits 1996 das Nachfolgemodell, der PickUp D22 vorgestellt, den es wahlweise in drei Karosserievarianten gab.
Im April 2008 brachte Nissan die dritte Generation seines PickUp´s, den NP300 auf den europäischen Markt. Die Bezeichnung NP300 steht dabei für Nissan PickUp und das zulässige Gesamtgewicht von drei Tonnen. Er ist eine technisch weiterentwickelte Version des Nissan D22.

 

 

Während der NP300 anfangs nur auf dem türkischen und britischen Markt erhältlich war, wurde er später in ganz Europa und erstmals auch in Südafrika angeboten und erfuhr somit seine bisher weiteste Verbreitung. Als Nutzfahrzeug mit einer langen Ladefläche von bis zu 2,26 m und einer Anhängelast von 2,86t soll dieser PickUp vor allem Kunden aus der Baubranche, der Landwirtschaft und der Forstwirtschaft ansprechen.
Den Nissan PickUp NP300 gibt es in drei Modellvarianten.

Die Single-Cab-Version bietet Platz für zwei Personen und mit einer Länge von 2,235m und einer Breite von 1,485m die größte Ladefläche.
Die King-Cab-Variante bietet ebenfalls Platz für zwei Personen, besitzt aber zudem noch viel Stauraum für Werkzeug und Arbeitsmaterialien.
Die Double-Cab-Ausführung bietet Platz für fünf Insassen.

 

Motor und Getriebe

Der kraftvoller 2,5-Liter-Turbodieselmotor bringt eine Leistung von 98 kW/133 PS auf die Straßen und entspricht der Abgasnorm Euro 4. Er erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Ein manuelles 5-Ganggetriebe und zuschaltbarer Allradantrieb ist nicht nur erschwerten Geländebedingungen sondern auch der hohen Anhängelast gewachsen. Ein Reduktionsgetriebe erleichtert schwierige Anfahrsituationen und schont dabei Kupplung und Reifen. Weitere Daten siehe Tabelle.

 

Nissan NP300 PickUp im GeländeGeländetauglichkeit

Mit einer Bodenfreiheit von mindestens 230 mm (je nach Version) und einem Böschungswinkel von 31 Grad vorn beziehungsweise 30 Grad hinten, weist der PickUp echte Offroad-Eigenschaften auf. Aufgrund seines kräftigen Antriebs und einer maximalen Seitenneigung von 48 Grad kann der NP300 bis zu 39 Grad steile Hügel erklimmen und ist auch bei schwersten Geländebedingungen einsatzfähig.

Der normalerweise heckangetriebene NP300 verfügt über einen zusätzlichen Allradantrieb, den man bei schlechten Geländebedingungen im Stand zuschalten kann. Hierdurch verteilt sich das Antriebsmoment zu jeweils 50:50 Prozent auf Vorder-und Hinterachse.
Eine automatische 60-Prozent-Sperre an der Hinterachse verhindert ein durchdrehendes Hinterrad.

Themenverwandte Links: Wikipedia

 

 

 

 

Nissan NP300 Pick Up Bilder und Video


NP300 Pick Up Bilder

  • Nissan-NP300-PickUp-
  • Nissan-NP300-PickUp-.orig
  • Nissan-NP300-PickUp-0

  • Nissan-NP300-PickUp-1
  • Nissan-NP300-PickUp-10
  • Nissan-NP300-PickUp-11

  • Nissan-NP300-PickUp-12
  • Nissan-NP300-PickUp-13
  • Nissan-NP300-PickUp-14

  • Nissan-NP300-PickUp-2
  • Nissan-NP300-PickUp-3
  • Nissan-NP300-PickUp-4

Foto © Nissan


Nissan NP300 Pick Up Video


 

Technische Daten: Nissan NP300 Pick Up Modelle

Leistung:  Hubraum, PS/KW,Drehmoment Verbrauch
CO2-Emissionen
 
Dieselmotor Single Cap / [Double Cap]
2.5 dCI / 4R / 2488 cm³ / 98 kW (133 PS) / 304 Nm 9,1 [9,2] l/100 km 241 [242] g/km

Was kostet der Nissan NP300 Pick Up?

Der NP300 kostet neu in der Standardausführung, je nach Variante und Ausstattung, zwischen 21.396 und 25.859 Euro.

Wollen Sie einen SUV Probe fahren?
>> SUV Probefahrten

Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer FInanzierung des Fahrzeuge?
zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet das Auto im Unterhalt?
zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!

 

7 Sitzer SUV

Nissan Pathfinder mit sieben Sitzen

Familientaugliche SUVs - Viele SUVs bieten eine besondere Ausstattungsvariante, wie sie bei kaum einem Kombi zu finden ist. Die häufig angebotene dritte Sitzreihe! Diese kann bei fast allen Modellen unsichtbar und platzsparend im Laderaum-Boden versenkt werden! Wir haben einige SUVs unter dem Aspekt Familientauglichkeit etwas näher unter die Lupe genommen. Das Hauptkriterien für die Einschätzung der jeweiligen Familienfreundlichkeit waren vor allem das Raumangebot und die sieben Sitze!

>> Sieben-Sitzer-SUVs

Top 10 der meistgekauften SUVs!

Als Grundlage dieser Topliste diente die Liste der Neuzulassungen die monatlich vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgegeben wird. Auswertungszeitraum Januar bis November 2016

 

Der VW Tiguan ist immer noch das beliebteste deutsche SUV, mit 58.988 verkauften Modelle führt er nach wie vor Souverän die Liste an. VW verkauft fast doppelt so viele SUVs wie der zweitplatzierte Ford Kuga mit 32.236 Einheiten. Der Ford Kuga verdrängt den Opel Mokka (29.035 Fahrzeuge)auf Platz 3. Sechs deutsche Hersteller in der Top Ten, die vier restlichen Plätze gehen an:  Nissan Qashqai (20.696 Fahrzeuge) Platz 4, Hyundai  Tucson (23.660 Fahrzeuge) Platz 9, Skoda Yeti (19.073 Fahrzeuge) Platz 10! Audi ist als einzige Marke gleich mit zwei Modellen in der Top 10 vertreten wurde allerdings vom BMW X1 überholt, dieser war im Vorjahr noch gar nicht in der Top 10 Liste vertreten!

 

Top 10 der meistgekauften SUVs:
Auswertungzeitraum: Januar-November 2016
(Gesamtzahl der  Fahrzeuge in der Top 10: 279108 Einheiten)

Insgesamt wurden von Januar bis November 2016  rund 654.943 SUV's (inkl. Geländewagen) verkauft!

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Alle Modellbeschreibungen auch über Pinterest!